Magazin
RegistrierenPasswort vergessen?...

Skitouren

Ihre Auswahl ergab 598 Treffer!

Auswahl neu sortieren nach

Im Tourenarchiv suchen

vonbisvonbis

Fockenstein (1564 m)

Skitour | Bayerische Voralpen | Bad Wiessee
900 Hm | Aufstieg 02:50 Std. | Schwierigkeit (1 von 6)

In den 80er Jahren gewannen hier Marc Girardelli und Ingemar Stenmark jeweils einen Weltcup-Slalom. Heute ist die Route über den Sonnenbichlhang und die bewirtschaftete Aueralm zum Fockenstein bei Skitourengehern recht beliebt. Und das obwohl es sich hier eher um eine Skiwanderung handelt, bei der die Höhepunkte weniger im skifahrerischen als im landschaftlichen Bereich liegen.

Fotscher Windegg (2577 m)

Skitour | Stubaier Alpen | Sellrain
1600 Hm | Aufstieg 04:00 Std. | Schwierigkeit (1 von 6)

Eine schöne, skitechnisch leichte, aber nicht gerade kurze Skitour. Die oberen 800 Meter über freies Gelände bieten wirklich lohnende Skihänge, nicht zu steil und nicht zu flach. Bei richtiger Spurwahl ist diese Skitour auch relativ lawinensicher.

Gabel (2037 m) - Punkt (1981 m)

Skitour | Niedere Tauern | Großarltal
1200 Hm | Aufstieg 03:00 Std. | Schwierigkeit (1 von 6)

Schöne Skitour mit einigen Variationsmöglichkeiten bezüglich Ausgangspunkt, Gipfelziel und Abfahrt. Je nach Können, Kondition und Schneeverhältnissen kann die Gabel oder der Punkt 1981m als Höhepunkt gewählt werden. Landschaftlich besticht vor allem der obere Teil der Tour.

Galtjoch (2109 m)

Skitour | Lechtaler Alpen | Berwang
1050 Hm | Aufstieg 02:45 Std. | Schwierigkeit (1 von 6)

Die Gegend um das Galtjoch ist oft mit reichlich Schnee gesegnet - schon im Frühwinter gibt es hier manchmal massenweise davon. Wegen der geringen Lawinengefahr eignet sich die Tour auch bei Neuschnee. Sie ist leicht, kurz und zudem von hohem landschaftlichen Reiz.

Geigelstein (1808 m) - Westroute

Skitour | Chiemgauer Alpen | Priental
1070 Hm | Aufstieg 03:30 Std. | Schwierigkeit (1 von 6)

Die einfache Westroute ist bei Skitourengehern, Winterwanderern und Schneeschuh-Fans gleichermaßen beliebt. Denn hier lockt nicht nur ein aussichtsreicher Gipfel, sondern auch eine ganzjährig geöffnete Hütte. Leider führt der Hüttenanstieg recht lang über den Forstweg. Jedoch kann man die Tour, bei entsprechender Kondition, mit der Variante via Mühlhornwand skifahrerisch lohnender gestalten.

Gensgitsch (2279 m)

Skitour | Niedere Tauern | Tamsweg Lungau
950 Hm | Aufstieg 02:30 Std. | Schwierigkeit (1 von 6)

Schöne, typische Lungauer Genuss-Skitour. Wie meist in dieser Gegend, geht es hier zuerst einmal durch einen hübschen Waldgürtel, wobei vor allem die wunderbaren Lärchen für Begeisterung sorgen. Oben warten dann sonnseitige, sehr breite ideale Skihänge mit ganz viel Platz für individuelle Schwünge. Wegen der südseitigen Exposition ist die Tour vor allem bei frischem, jedoch schnellem Neuschnee oder bei Firn zu empfehlen.

Glockturm (3355 m)

Skihochtour | Ötztaler Alpen | Kaunertal
1000 Hm | Aufstieg 03:00 Std. | Schwierigkeit (1 von 6)

In einer Tagestour und ohne lästige Geltscherausrüstung auf einen stattlichen Dreitausender zu gelangen, und dann noch eine herrliche Aussicht und eine abwechslungsreiche Abfahrt zu genießen  - was will man mehr? Der Glockturm bietet im Anstieg aus dem Kaunertal all das, und stellt dabei an den Skitouristen keine allzu hohen Ansprüche.

Gröbner Hals (1650 m)

Skitour | Karwendel | Achenkirch
710 Hm | Aufstieg 02:30 Std. | Schwierigkeit (1 von 6)

Der Gröbner Hals ist ein kleiner Gupf, der kartographisch nur ein Sattel ist. Dieser kleine Makel tut der Freude an seiner Besteigung aber keinen Abbruch. Im Gegenteil, die stille Einsteigerskitour im Schatten des hektischen und lauten Christlumer Pistenskizirkus ist ein richtiges Vergnügen für die ganze Familie.

Großer Gabler (2571 m) - Plose

Skitour | Dolomiten | Brixen
900 Hm | Aufstieg 02:50 Std. | Schwierigkeit (1 von 6)

Wenn der Schnee passt, eine absolute Genuss-Skitour! Der Große Gabler ist die höchste Erhebung der als Skiberg so bekannten Plose. Doch hinter dem Liftgebiet versteckt sich eine sonnseitige Skitour mit sanften, ewig weiten, freien Hängen. Dazu hat man die traumhafte Felskulisse von Peitlerkofel und Aferer Geisler gegenüber. Und wäre das Glück damit noch nicht vollkommen, wartet während der Hauptsaison eine bewirtschaftete Hütte mit Südtiroler Köstlichkeiten direkt an der Route. Man müsste also meinen, die Tour sei überlaufen – ist sie aber nicht.

Großhorn (2781 m)

Skitour | Oberhalbsteiner Alpen | Avers-Juf
950 Hm | Aufstieg 02:30 Std. | Schwierigkeit (1 von 6)

Wenn es so etwas wie Schweizer Plaisir Skitouren gibt, dann zählt das Grosshorn auf jeden Fall dazu. Ein stressfreier Aufstieg, freie und hindernislose Hänge zum unbeschwerten Carven, ein Gipfelblick der bis ins Wallis reicht und zum Schluss noch ein uriges Gasthaus zum Durst löschen.