Magazin
RegistrierenPasswort vergessen?...

Skitouren

Ihre Auswahl ergab 617 Treffer!

Auswahl neu sortieren nach

Im Tourenarchiv suchen

vonbisvonbis

Kastenwendenkopf (2329 m)

Skitour | Kitzbüheler Alpen | Kelchsau
1200 Hm | Aufstieg 03:30 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Der Lange Grund, südlich von Kelchsau, ist ein etwas entlegenes und deshalb nicht überlaufenes Tourenrevier in den Kitzbüheler Alpen. Beim Kastenwendenkopf  lassen sich schöne Landschaftseindrücke, eine längere Tour und überschaubares Lawinenrisiko miteinander verbinden.

Kleiner Gilfert (ca. 2380 m)

Skitour | Tuxer Alpen | Schwaz
1100 Hm | Aufstieg 03:00 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Kaum einer kennt den Kleinen Gilfert, alle rennen auf den großen Bruder. Doch die Einheimischen wissen die schönen Hänge und die deutlich ruhigere Route zu schätzen. Dafür nehmen sie gerne den ca. einstündigen Anmarsch durchs Nurpenstal in Kauf. Seit einigen Jahren ist der Gipfel um eine Attraktion reicher: ein großes Kreuz und ein Friedenssymbol vereint dort die 9 Weltreligionen.

Knollkopf (2179 m)

Skitour | Dolomiten | Prags
230 Hm | Aufstieg 00:45 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Die meisten Skitourengeher lassen den Knollkopf links liegen. Viel zu kurz ist diese Mini-Skitour für eine tagesfüllende Unternehmung; außerdem locken rund herum die tollen größeren Ziele wie Dürrenstein, Helltaler Schlechten oder Pinscharte. Doch als Spritztour, als Dreingabe oder auch als Eingehtour am Anreisetag lohnt dieser Gipfel allemal. Er bietet einen kurzen, tollen schattseitigen Pulverhang und eine fantastische Aussicht auf Cristallo, Drei Zinnen und Hohe Gaisl.

Kranzhorn (1368 m)

Skitour | Chiemgauer Alpen | Erl
620 Hm | Aufstieg 01:50 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Eine kleine Tour abseits vom Skitouren-Mainstream. Landschaftlich hat diese ruhige und überwiegend einfache Route in den Chiemgauer Alpen einiges zu bieten, denn schon Höhe Bubenaualm eröffnet sich ein großartiges Panorama. Rein skifahrerisch sind die Höhepunkte auf die relativ kurzen Weideflächen der Bubenau- und Kranzhornalm beschränkt.

Kraxentrager (2423 m) – „Gipfel“ (2445 m)

Skitour | Tuxer Alpen | Hochfügen
950 Hm | Aufstieg 02:45 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Eine Skitour für Genießer mit vielen Abfahrtsmöglichkeiten über weitläufiges Gelände. Die sehr schönen Hänge werden mit einem nur halbstündigen Talanstieg erreicht. Oben hat man zwei Gipfel im Angebot, und bei der Abfahrt kann man immer wieder zwischen steileren und flacheren Passagen wählen.

Kreuzeck (2204 m)

Skitour | Niedere Tauern | Großarltal
900 Hm | Aufstieg 02:30 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Herrliche Skitour mit großzügigen Abfahrtsmöglichkeiten im Gipfelbereich. Freie, breite und ideal geneigte Hänge lassen hier das Skifahrerherz schon beim bloßen Anblick wedeln. Die Route ist durchwegs landschaftlich reizvoll, besonders beeindrucken ist der Gipfelblick.

Kreuzspitze (2624 m)

Skitour | Villgratner Alpen | Villgratental
990 Hm | Aufstieg 03:00 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Die Kreuzspitze ist die beherrschende Berggestalt von Innervillgraten und das große Gipfelkreuz ist bereits vom Tal aus zu sehen. Der Aufstieg beginnt im urigen Ort Kalkstein und zieht dann ins hinterste Rosstal hinein. Hier beginnen feine und weitläufige Skihänge zum Schwelgen im Pulver oder Firn.

Kreuzspitze (2746 m)

Skitour | Tuxer Alpen | Wipptal
700+1000 Hm | insg. 05:00 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Kupierte, mittelsteile Hänge und Mulde, die den Pulver konservieren so sieht der obere Bereich der Kreuzspitze im Viggartal aus. Die Route auf diesen Tuxer Skiberg ist lang, doch dafür gibt es ja mit dem Meißner Haus eine gemütliche Einkehr- oder sogar Übernachtungsmöglichkeit.

Krinnenspitze (2000 m)

Skitour | Allgäuer Alpen | Tannheimer Tal
900 Hm | Aufstieg 02:30 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Wer bei guten Verhältnissen auf die Krinnenspitze spurt, wird feststellen, dass sogar ein verschneiter Wanderweg reizvoll sein kann. Schon beim Zustieg kann man recht abwechslungsreiche landschaftliche Eindrücke sammeln. Und beim Gipfelanstieg wird die Aussicht dann noch viel besser. Rein skifahrerisch bietet diese Skitour nur kurze, aber dafür sehr schöne Abfahrtsmöglichkeiten – dies gilt insbesondere für die zusätzliche Osthang-Variante. Die hier beschriebene Runde führt von Haldensee zum Gipfel und über Tourengelände, jedoch auch über die Piste hinunter nach Nesselwängle, wo man für die Rückkehr am besten eine Rückfahrgelegenheit organisiert.

Kuhscheibe (3189 m)

Skihochtour | Stubaier Alpen | Ötztal
550+1050 Hm | insg. 05:15 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Die Kuhscheibe bietet super Skihänge. Nur kurz geht es über flache Böden, ansonsten ist die Abfahrt steil, aber nie zu steil. Der Gletscher ist harmlos und so kann man ohne Spaltengefahr mit Ski bis kurz unter den Gipfel aufsteigen. Die nordseitigen Hänge bieten häufig tolle Schneeverhältnisse. Fazit: eine lohnende, beliebte und eher einfache Skihochtour.