Magazin
RegistrierenPasswort vergessen?...

Skitouren

Ihre Auswahl ergab 607 Treffer!

Auswahl neu sortieren nach

Im Tourenarchiv suchen

vonbisvonbis

Gugel (1801 m)

Skitour | Berchtesgadener Alpen | Ramsau
1200 Hm | Aufstieg 03:00 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Die Watzmann-Gugel ist eine terrassenartige Erhebung unterm Hocheck, etwas westlich vom Watzmannhaus. Auch wenn ein richtiger Gipfel fehlt, die Skibergsteiger schätzen die Route sehr wegen der breiten Waldschneisen, der windgeschützten Lage und der relativ geringen Lawinengefahr. Zudem bietet die Gugel einen fantastischen Blick auf das Hochkaltermassiv und zum Göll.

Guggernüll (2886 m)

Skitour | Misoxer Alpen | Splügen
850 Hm | Aufstieg 02:30 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

In schneearmen Wintern ist es nicht immer einfach, gute Skitouren mit Schneegarantie zu finden. Der Guggernüll oberhalb von Splügen hat aber alles was man sich so wünscht: eine hohe Ausgangslage, freie hindernislose Hänge, eine tolle Fernsicht und im unteren Teil eine präparierte Skipiste, welche für die weiße Unterlage sorgt. Und auf den letzten Metern zum Gipfelsteinmann wird es sogar noch etwas alpinistisch.

Gumma (2316 m)

Skitour | Niedere Tauern | Tamsweg Lungau
1140 Hm | Aufstieg 02:50 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Ganz typisch für die Lungauer Gegend hat der Gumma einen herrlichen mittelsteilen, freien und breiten Rücken. Er ist nach Süden ausgerichtet und bietet bei Firn oder frischem Pulver höchstes Skivergnügen. Zudem ist die Tour in den Schladminger Tauern auch noch landschaftlich reizvoll, denn sie führt durch eine märchenhaft schöne Lärchenwaldzone. Und wer gerne einen gemütlichen Einkehrschwung pflegt, kommt hier (zumindest an Wochenenden) auch auf seine Kosten.

Guslarspitzen (3151 m) - Brandenburger Jöchl

Skitour | Ötztaler Alpen | Sölden
750+400 Hm | insg. 05:00 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Der Guslarkamm bietet 5 kleine Skigipfel mit herrlichen Abfahrtsmöglichkeiten und kurzen Zustiegen vom Stützpunkt aus. Außerdem kann man sich von hier einen guten Überblick über das Gebiet um die Vernagthütte verschaffen. Eine bärige Abfahrt bietet auch die hier vorgeschlagene Alternative, das Brandenburger Jöchl, mit super Hängen zum Wedeln.

Haaralmschneid (1595 m)

Skitour | Chiemgauer Alpen | Ruhpolding
830 Hm | Aufstieg 02:00 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Den traumhaften, sonnseitigen Gipfelhang muss man sich mit einem Anstieg über einen langen Waldweg verdienen. Dann aber wartet idyllisches Almgelände und ein aufsteilender, freier Hang vom Allerfeinsten. Die Haaralmschneid gehört zu den ruhigeren Skitouren im Chiemgau.

Hählekopf (2058 m)

Skitour | Allgäuer Alpen | Kleinwalsertal
800 Hm | Aufstieg 02:30 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Der Hählekopf ist sowohl auf direkter Route vom Tal, wie auch von der Schwarzwasserhütte aus eine lohnende, landschaftlich reizvolle Skitour im Banne des markanten Hohen Ifen. Die beiden Routen lassen sich auch zu einer schönen Runde verbinden.

Halslspitze (2574 m)

Skitour | Tuxer Alpen | Schwaz
600+700 Hm | insg. 03:45 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Nicht umsonst zählen die Tuxer Alpen neben den Kitzbühelern zu den schönsten Skibergen Tirols. Die Gegend um die Nafinghütte bietet gleich eine ganze Reihe von Genußskitouren. Die Halslspitze ist eine davon.

Heidenkopf (1685 m)

Skitour | Allgäuer Alpen | Balderschwang
630 Hm | Aufstieg 02:00 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Eine Skitour auf den Heidenkopf ist ein Heidenspaß, bei guten Bedingungen ein Hochgenuss! Der kleine Berg über Balderschwang bietet eine sonnseitige Normalroute und – wer Lust hat - eine schattseitige Zusatzabfahrt. Alles über richtig schönes Skigelände, in dem sich die Schwierigkeiten sehr in Grenzen halten.

Heiligkreuzkofel (2907 m)

Skitour | Dolomiten | San Vigilio in Enneberg
900 Hm | Aufstieg 03:00 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Unschwierige Skitour in großartiger Dolomitenlandschaft. Schöne Abfahrtsmöglichkeiten, sowie flache und damit skiläuferisch weniger lohnende Passagen wechseln sich hier ab.

Helltaler Schlechten (2711 m)

Skitour | Dolomiten | Prags
700 Hm | Aufstieg 02:00 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Einfache und eher kurze, genuss-orierntierte Skitour mit tollem Panorama! An der Helltaler Schlechten hält sich der Pulver besser als am überwiegend südseitig exponierte, benachbarten Dürrenstein. Zudem ist es an der Helltaler Schlechten ein wenig ruhiger als am steilen und etwas höheren Nachbarn. Doch eines haben die beiden gemeinsam: eine fantastische Aussicht mit Großglockner im Norden und großer Dolomitenschau in unmittelbarer Umgebung.