Magazin
RegistrierenPasswort vergessen?...

Bergtouren

Ihre Auswahl ergab 607 Treffer!

Auswahl neu sortieren nach

Im Tourenarchiv suchen

vonbisvonbis

Rossberg (2096 m)

Bergtour | Wetterstein | Leutasch
900 Hm | insg. 05:00 Std. | Schwierigkeit (1 von 6)

Der unscheinbare lange Rücken des Rossbergs ist dem Kletterdorado Wetterstein Süd vorgelagert. Auf dem Gipfel bilden die schroffen Felsriesen den Hintergrund und im Vordergrund tut sich ein atemberaubendes Bergpanorama auf. Insgesamt eine Rundtour für Genießer.

Rotbachlspitze (2897 m)

Bergtour | Zillertaler Alpen | Zillertal
1100 Hm | insg. 06:00 Std. | Schwierigkeit (3 von 6)

Fast vom ersten Meter an verläuft diese Tour oberhalb der Baumgrenze vor der Kulisse mächtiger Dreitausender. Vom Gipfel auf der österreichisch-italienischen Grenze reicht der Blick von den benachbarten Eisriesen (z.B. Hochfeiler) bis weit nach Italien zur Ortlergruppe.

Rote Flüh (2111 m)

Bergtour | Tannheimer Berge | Tannheimer Tal
1000 Hm | insg. 05:00 Std. | Schwierigkeit (3 von 6)

Ein ziemlich exponierter Gipfel, ein kurzer, unschwieriger, aber dennoch interessanter Anstieg, ein toller Ausblick und zudem zwei schöne Einkehrmöglichkeiten so lautet die Kurzbeschreibung der Roten Flüh. Bei so vielen Vorzügen versteht sich beinahe von selbst, dass die Tour nichts für Einsamkeitsfanatiker ist.

Rötelstein (1394 m)

Bergtour | Bayerische Voralpen | Schlehdorf
760 Hm | insg. 05:30 Std. | Schwierigkeit (3 von 6)

Die Überraschung kommt am Schluss: Mit so einem schönen Gipfelblick hat man wirklich nicht gerechnet. Wie aus bunten Mosaiksteinchen leuchten der Staffelsee, der Riegsee und das Kochelseemoor in der Tiefe. Sogar der Herzogstand und der Heimgarten sind jetzt greifbar nahe. Man erkennt bereits die vielen Wanderer auf den beliebten Gipfeln. Wie schön, dass der Rötelstein nicht zu den Modebergen gehört. Die Route von Schlehdorf zum Rötelstein ist etwas lang und daher ganz besonders als Bike & Hike-Tour zu empfehlen.

Roter Kogel (2832 m)

Bergtour | Stubaier Alpen | Sellrain
1230 Hm | insg. 05:00 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Hier kann auch der Bergwanderer ein wenig Hochgebirgsluft schnuppern. Die Route auf den Roten Kogel führt hoch hinauf, bietet einen fantastischen Blick auf den Lüsenser Fernerkogel mit seinem imposanten Gletscher und ist dennoch ganz einfach. Abwechslungsreich führt sie durch Zirbenwald, bald über Weideflächen und schließlich in die karge Gipfelregion. Bei frühem Aufbruch ist die Route wegen ihrer westseitigen Exposition und der Höhe auch eine ideale, frische Sommertour.

Roter Stein (2366 m)

Bergtour | Lechtaler Alpen | Bichlbach
1200 Hm | insg. 05:30 Std. | Schwierigkeit (4 von 6)

Von drei Seiten kann man auf den Roten Stein steigen. Die interessanteste Variante führt von Bichlbächle über das gleichnamige Jöchle zum exponierten Gipfel. Beim steilen Finale der Tour geht es über anspruchsvolles Gehgelände und in ganz leichter und kurzer Kletterei über bröseliges Felsgelände zum großen Metallkreuz mit beeindruckendem Ausblick.

Rotwand (1884 m)

Bergtour | Bayerische Voralpen | Spitzingsee
800 Hm | insg. 04:45 Std. | Schwierigkeit (1 von 6)

Einer der bekanntesten und beliebtesten Münchner Hausberge. Viel besucht, aber auch wirklich sehr schön! Alle echten Münchner Kindl müssen hier einmal oben gewesen sein, das gehört sich einfach so! Auch die Aussicht von der Rotwand ist berühmt und das zurecht! Die Anstiegsmöglichkeiten sind vielfältig - es gibt auch eine lockere Variante mit Seilbahnunterstützung - und allesamt technisch nicht schwer, allerdings teilweise etwas lang und daher für Ungeübte etwas anstrengend. Weil es mehrere Routen gibt, kann man auch eine schöne Rundtour machen. Mit dem Rotwandhaus findet man kurz unterm Gipfel eine sehr schöne Einkehrmöglichkeit.

Rotwand (1884 m) - via Pfanngraben

Bergtour | Bayerische Voralpen | Spitzingsee
1020 Hm | insg. 05:00 Std. | Schwierigkeit (1 von 6)

Durch den Pfanngraben führt die vielleicht schönste, aber etwas mühsamere Route auf die Rotwand. Dieser Gipfel gilt als DER Münchner Hausberg und entsprechend überlaufen sind auch die Direktanstiege vom Spitzingsee. Weil aber der Ausgangspunkt zur Route durch den Pfanngraben mit seinen wunderschönen Gumpen nicht mit dem eigenen KFZ erreichbar ist, geht es auf der Rückseite der Rotwand deutlich ruhiger zu. Freilich, in Gipfelnähe trifft man dann auf die Wanderer von der anderen Seite und darf mit ihnen zusammen das schon fast legendäre Panorama genießen oder beim gut bewirtschafteten Rotwandhaus einkehren.

Rudersburg (1434 m) - Wetterfahne

Bergtour | Chiemgauer Alpen | Kössen
900 Hm | insg. 05:00 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Diese Rundtour mittlerer Länge führt ungeheuer aussichtsreich auf zwei kleine Gipfel; beinahe während der gesamten Tour hat man das imposante Kaisergebirge im Blick. Die Kammwanderung von der Wetterfahne zur Felsbastion der Rudersburg verläuft wunderschön auf gut markierten Pfadspuren und teilweise sogar weglos. Beim Gipfelanstieg zur Rudersburg geht’s durch wilde Vegetation und am Ende ist ein Minimum an Trittsicherheit gefragt. Im Sommer kann man nach der Tour im nahe gelegenen Walchsee baden.

Sa Bruta (280 m)

Bergtour | Serra de Tramuntana | Peguera
300 Hm | insg. 01:45 Std. | Schwierigkeit (3 von 6)

Die Serra de Tramuntana, das Gebirge im Westen von Mallorca bietet eine riesige Auswahl an schönen Bergtouren. Wer sich einfach nur einmal einen Einblick verschaffen, bzw. eine kleine Eingehtour nach einem Badetag machen möchte, der ist hier genau richtig. Direkt aus dem Zentrum des Urlaubsortes Peguera führt diese Route zunächst durch ein Villenviertel, dann aber über kleine, teilweise steile Pfade zum felsigen Gipfelplateau. Von dort oben hat man dann ein fantastisches Panorama.