Magazin
RegistrierenPasswort vergessen?...

Skitouren

Ihre Auswahl ergab 607 Treffer!

Auswahl neu sortieren nach

Im Tourenarchiv suchen

vonbisvonbis

Hanengretji (2542 m / 2528 m)

Skitour | Plessur Alpen | Davos
1030 Hm | Aufstieg 02:40 Std. | Schwierigkeit (1 von 6)

Die Landschaft Davos und ihre Zauberberge ziehen Powderfreaks geradezu magisch an. Das Hanengretji mit seinem blendend weißen Riesenhang ist für Brettlfreunde aller Art eine unwiderstehliche Einladung. Über breite Waldschneisen und herrliche, offene Hänge wird dieser kleine Doppelgipfel erreicht.

Hasenflüeli (2412 m)

Skitour | Rätikon | St. Antönien
900 Hm | Aufstieg 02:50 Std. | Schwierigkeit (4 von 6)

Schattseitige, mittelsteile Hänge sorgen häufig für hohes Abfahrtsvergnügen. Und wer will, kann einen kurzen, alpinen Gipfelanstieg der eigentlichen Skitour hinzufügen, oder die Tour verlängern und mit der auf den Eggberg verbinden.

Hauslabkogel (3403 m)

Skihochtour | Ötztaler Alpen | Sölden
600+1100 Hm | insg. 05:30 Std. | Schwierigkeit (3 von 6)

Schon von der Martin Busch Hütte aus kann man die Qualitäten dieses Berges gut erkennen: steile, breite und makellose Hänge laden zu einer Befahrung geradezu ein. Außerdem bietet der Hauslabkogel einen schönen Nahblick auf die benachbarte Fineilspitze und eine herrliche Aussicht auf den Similaun.

Heidelberger Spitze (2963 m)

Skitour | Silvretta | Ischgl
700 Hm | Aufstieg 02:00 Std. | Schwierigkeit (5 von 6)

Der Hausberg der Heidelberger Hütte (Silvretta-Gebiet) ist eine anspruchsvolle, kurze, rassige und schöne Skitour. Wer auf den Gipfel der Heidelberger Spitze will, muß entweder den II. Grad im Winter beherrschen, oder über 40 Grad steiles Gelände direkt ansteigen.

Heidenkopf (1685 m)

Skitour | Allgäuer Alpen | Balderschwang
630 Hm | Aufstieg 02:00 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Eine Skitour auf den Heidenkopf ist ein Heidenspaß, bei guten Bedingungen ein Hochgenuss! Der kleine Berg über Balderschwang bietet eine sonnseitige Normalroute und – wer Lust hat - eine schattseitige Zusatzabfahrt. Alles über richtig schönes Skigelände, in dem sich die Schwierigkeiten sehr in Grenzen halten.

Heiligkreuzkofel (2907 m)

Skitour | Dolomiten | San Vigilio in Enneberg
900 Hm | Aufstieg 03:00 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Unschwierige Skitour in großartiger Dolomitenlandschaft. Schöne Abfahrtsmöglichkeiten, sowie flache und damit skiläuferisch weniger lohnende Passagen wechseln sich hier ab.

Heimgarten (1790 m)

Skitour | Bayerische Voralpen | Großweil
1050 Hm | Aufstieg 03:00 Std. | Schwierigkeit (4 von 6)

Der Heimgarten ist eine sehr feine Aussichtsloge mit Blick auf Kochel- und Walchensee. Auf ihn führt von Norden her eine im oberen Teil, je nach Abfahrtsvariante, stellenweise rassige Skitour. Das tolle schattseitige Kar bietet oft guten Pulver, doch muss man sich das Vergnügen mit einem recht langen Forstwegshatscher erst einmal verdienen. Außerdem braucht es sichere Verhältnisse für diese Tour.

Helltaler Schlechten (2711 m)

Skitour | Dolomiten | Prags
700 Hm | Aufstieg 02:00 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Einfache und eher kurze, genuss-orierntierte Skitour mit tollem Panorama! An der Helltaler Schlechten hält sich der Pulver besser als am überwiegend südseitig exponierte, benachbarten Dürrenstein. Zudem ist es an der Helltaler Schlechten ein wenig ruhiger als am steilen und etwas höheren Nachbarn. Doch eines haben die beiden gemeinsam: eine fantastische Aussicht mit Großglockner im Norden und großer Dolomitenschau in unmittelbarer Umgebung.

Herrenstein (1850 m)

Skitour | Kaisergebirge | Going am Wilden Kaiser
1000 Hm | Aufstieg 02:40 Std. | Schwierigkeit (3 von 6)

Warum die Skitour zum Herrenstein weniger beliebt ist als das benachbarte Kübelkar, verstehe wer will. Die Herrenstein-Route bietet nämlich einen riesigen, breiten Idealhang über 500 Höhenmeter! Bei dieser nur wenig schwierigeren, südseitigen Kaisertour mit beeindruckender Felskulisse steuert man einen Felsklotz unter der Regalpspitze an. Da das Gelände zwar durchgehend steil, aber eben nicht sehr steil ist, halten sich die Schwierigkeiten in Grenzen und der Skigenuss ist bei Firn entsprechend hoch.

Herzogstand (1731 m)

Skitour | Estergebirge | Walchensee
870 Hm | Aufstieg 02:30 Std. | Schwierigkeit (1 von 6)

Erst ab Weihnachten herrscht Pisten-Skibetrieb am Herzogstand in den Wochen der Revisionszeit davor genießen fast ausschließlich Tourengeher die schöne Aussicht auf Walchensee, Karwendel und Wetterstein sowie die Abfahrt über teils durchaus steile Hänge.