Magazin
RegistrierenPasswort vergessen?...

Bergtouren

Ihre Auswahl ergab 611 Treffer!

Auswahl neu sortieren nach

Im Tourenarchiv suchen

vonbisvonbis

Schafreuter (2101 m) - via Oswaldhütte

Bergtour | Karwendel | Vorderriß
1320 Hm | insg. 06:30 Std. | Schwierigkeit (3 von 6)

Egal ob Schafreuter oder Schafreiter genannt, für Augenmenschen ist auf dieser Tour der Tisch reich gedeckt mit feinen Gebirgsansichten. Die Route über den schmalen Gipfelkamm hinunter zur Tölzer Hütte ist ein großartiges Bergerlebnis. Und wer Tiefblicke liebt, wird rund um den Gipfel reich belohnt. Nur alpine Fastfood-Konsumenten sind hier fehl am Platze, denn die Tour ist relativ lang.

Schafreuter (2101 m) - via Tölzer Hütte

Bergtour | Karwendel | Hinterriß
1200 Hm | insg. 05:30 Std. | Schwierigkeit (3 von 6)

Der Schafreuter (auch Schafreiter genannt) ist der höchste Gipfel im Vorkarwendel und bietet daher eine traumhaftes Panorama. Im Norden zeigen sich die Vorberge mit Walchensee und Sylvensteinspeicher, im Süden die hohen Karwendel-Felsgipfel und der Alpenhauptkamm. Hinzu kommt, dass man auf dem 1200 Hm Anstieg keinen Meter Forstweg benutzt. Der Schafreuter gehört also zu Recht zu den Klassikern unter den Wandergipfeln. Die sonnseitige Route ist landschaftlich sehr reizvoll - insbesondere im Herbst - und führt über den Delpshals zur Tölzer Hütte. Der Gipfelanstieg ist bei dieser Wanderung für Geübte unschwierig, leitet jedoch ein paar Meter über steile Schrofen, die Trittsicherheit verlangen.

Schellschlicht (2053 m)

Bergtour | Ammergauer Alpen | Garmisch-Partenkirchen
1250 Hm | insg. 06:30 Std. | Schwierigkeit (3 von 6)

Eine ruhige, wildromantische, wenn auch anspruchsvolle Bergwanderung. Diese abwechslungsreiche Rundtour führt fast ausschließlich über schmale Pfade und Steige, durch wilde Vegetation, über Bachläufe und im Gipfelbereich auch über Schrofen. Da diese reizvolle Bergtour nur etwas für trittsichere und schwindelfreie Wanderer ist, ist man relativ einsam am Schellschlicht. Die Aussicht vom Gipfel zur Zugspitze und Richtung Plansee ist wunderschön!

Schesaplana (2964 m)

Bergtour | Rätikon | Bludenz
1300 Hm | insg. 08:00 Std. | Schwierigkeit (3 von 6)

Der berühmteste, höchste und wohl meistbestiegene Gipfel des Rätikon. Weit schöner als der Normalweg vom Lüner See ist die Überschreitung mit Anstieg über den Schweizerweg. Vom Gipfel der Schesaplana genießt man bei klarem Wetter eine immense Rundschau, die fast alle Bergketten Graubündens umfasst und weit ins Tirolerische reicht. Übrigens eine grenzüberschreitende Rundtour von Österreich über die Schweiz und zurück! Die Runtour ist mit ca. 18 km sehr lang, kann aber mit Hüttenübernachtung gut als Zweitagestour gemacht werden.

Schlern - Petz (2564 m) - Rundtour von Völs

Bergtour | Dolomiten | Bozen
1700 Hm | insg. 10:00 Std. | Schwierigkeit (3 von 6)

Das gewaltige Schlern-Massiv im Westen der Dolomiten wird meist von der bekannten Seiser Alm aus begangen. Es gibt aber auch einen interessanten, sehr abwechslungsreichen und zudem viel einsameren Aufstieg von Westen her! Und wer etwas Zeit mitbringt, kann aus dieser Bergwanderung einen wirklich spannenden Rundweg machen. Zweitagestour mit Hüttenübernachtung.

Seebergspitze (2085 m) - Seekarspitze

Bergtour | Karwendel | Achenkirch
1450 Hm | insg. 07:30 Std. | Schwierigkeit (3 von 6)

Eine Traumtour! Eine fantastische Überschreitung zweier Gipfel direkt über dem Achensee. Der liegt einem zu Füßen wie ein Fjord. Doch auch das Panorama könnte schöner nicht sein: Vorberge, Rofan, Karwendel, Kaisergebirge, unten der Achensee und dahinter die hohen, weißen Gletscherberge. Allerdings sollte man für diese lange Bergtour schon eine gute Kondition und auch Trittsicherheit mitbringen.

Seekofel (2810 m)

Bergtour | Dolomiten | Cortina d'Ampezzo
1230 Hm | insg. 07:30 Std. | Schwierigkeit (3 von 6)

Den Seekofel kennt man vor allem als schroffen, über mächtige Felsfluchten abfallenden Kulissenberg des Pragser Wildsees; er wird auch gerne von Norden bestiegen. Weniger stark frequentiert, landschaftlich aber auch sehr reizvoll ist der hier vorgestellte Südanstieg, der aus dem Tal des Boite über das ausgedehnte Almgelände der Monte de Foses verläuft.

Seekofel (2810 m)

Bergtour | Dolomiten | Prags
1500 Hm | insg. 07:30 Std. | Schwierigkeit (3 von 6)

Die Nordroute vom Pragser Wildsee auf den Seekofel gehört mit Sicherheit zu den landschaftlich reizvollsten und abwechslungsreichsten Unternehmungen der Dolomiten. Allein wie das Tourenziel wild, steil und abweisend über dem lieblichen, türkisglänzenden See aufragt, ist schon eine Sensation. Zudem ist der Berg ein Aussichtsgipfel ersten Ranges. Die Tour ist lang, kann aber durch eine Hüttenübernachtung zweigeteilt werden. Sie ist im Rahmen einer Bergwanderung anspruchsvoll, für Geübte jedoch überhaupt kein Problem.

Seinskopf (1961 m) - Signalkopf (1895 m)

Bergtour | Karwendel | Mittenwald
1080 Hm | insg. 05:45 Std. | Schwierigkeit (3 von 6)

Eine Wanderung in der Soierngruppe ist immer faszinierend, denn tiefe Einblicke ins wilde Karwendel sind gewiss. Auf dieser sonnigen Rundwanderung genießt man besonders die abwechslungsreiche Aussicht. Und der Abschluss durch die kühle Hüttlebachklamm ist nochmals ein richtiges Highlight.

Selun (2205 m) - Frümsel (2267 m)

Bergtour | Appenzeller Alpen | Walenstadt
1300 Hm | insg. 05:30 Std. | Schwierigkeit (3 von 6)

Selun und Frümsel sind zwei Gipfel in der Gruppe der Churfirsten, die wie alle anderen dortigen Berge mit einem herrlichen Panorama aufwarten können. Doch während der Selun zu einer einfachen Tour einlädt, ist der Frümsel wegen seines steilen Wiesengeländes schon eine anspruchsvolle Wanderung. Konditionsstarke können die beiden Touren miteinander verbinden.