Magazin
RegistrierenPasswort vergessen?...

Skitouren

Ihre Auswahl ergab 598 Treffer!

Auswahl neu sortieren nach

Im Tourenarchiv suchen

vonbisvonbis

Kleine Berchtesgadener Reibn

Skitour | Berchtesgadener Alpen | Berchtesgaden
1400 Hm | Aufstieg 06:30 Std. | Schwierigkeit (3 von 6)

Große landschaftliche Eindrücke hinterlässt die Kleine Reibn im Berchtesgadener Hagengebirge. Außerdem bietet diese insgesamt mittelschwere Rundtour, bei eher einfachen Aufstiegen, steile Abfahrtsmöglichkeiten. Sie ist nur bei guten Verhältnissen machbar und erfordert Orientierungssinn und etwas alpines Gespür. Sie ist ungeheuer abwechslungsreich und daher sehr beliebt.

Wildalpjoch (1720 m)

Skitour | Bayerische Voralpen | Bayrischzell
700 Hm | Aufstieg 02:00 Std. | Schwierigkeit (3 von 6)

Das Wildalpjoch bietet eine der schönsten Skitouren-Abfahrten in den Bayerischen Voralpen. Die kurze, spritzige und stellenweise durchaus steile Tour über dem Sudelfeld präsentiert sich mit baumfreien Hänge und das in einer Länge von über 700 Höhenmetern. Sichere Verhältnisse und am besten schönen Firn sollte man dafür jedoch abwarten können.

Hoher Dachstein (2995 m)

Skihochtour | Dachsteingebirge | Hallstatt
2600 Hm | Aufstieg 07:00 Std. | Schwierigkeit (5 von 6)

Die 25 Kilometer lange Abfahrt vom Hohen Dachstein nach Obertraun gilt als Österreichs National-Skitour ein grandioser Genuss! Wer den Gipfel an der Grenze zwischen Steiermark und Oberösterreich erklimmen möchte, muss sich allerdings auf den letzten 100 Höhenmetern auf ein hochalpines Finale einstellen.

Kuhlochspitze (2293 m)

Skitour | Karwendel | Scharnitz
1300 Hm | Aufstieg 03:40 Std. | Schwierigkeit (4 von 6)

Die Gipfel und Scharten im schattigen, hufeisenförmigen Kessel rund um die Eppzirler Alm sind im späten Frühjahr ein ideales Terrain für Ski- und Firngleitertouren. Den langen Zustieg zur Alm kann man um diese Jahreszeit gut mit dem Mountainbike verkürzen.

Auf Sömen (2798 m)

Skitour | Stubaier Alpen | Sellrain
1400 Hm | Aufstieg 04:00 Std. | Schwierigkeit (3 von 6)

Auf Sömen nie gehört? Dieser Gipfel gehört auch eher zu den ruhigeren Skitourenzielen im Sellrain. Einen super Nordhang bietet der Berg, doch diesen muss man sich durch einen relativ langen Waldanstieg erst verdienen.

Preber (2740 m)

Skitour | Niedere Tauern | Lungau
1250 Hm | Aufstieg 03:15 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Der Preber im Lungau gilt nicht umsonst als schönster und beliebtester Skiberg der Niederen Tauern. Wo sonst findet man einen 800 Höhenmeter-Hang mit durchgehend idealer Neigung. Eine Genuss-Skitour vom Allerfeinsten in schöner Landschaft. Die südseitige Route ist am lohnendsten bei frischem Pulver oder bei Firnverhältnissen.

Flatschspitze (2566 m)

Skitour | Brennerberge | Brenner
1150 Hm | Aufstieg 03:00 Std. | Schwierigkeit (1 von 6)

Bei deutschen Skitouristen wenig bekannte, bei Tirolern aber beliebte Tour mit herrlicher Einkehrmöglichkeit auf der Enzianhütte. Einfach, auch für Anfänger geeignet. Wer sich nicht an den alten Liftanlagen stört, italienische Pasta, sowie Rotwein liebt und daneben noch eine kleine Tour gehen will, ist hier richtig.

Breiter Grießkogel (3284 m) von Norden

Skihochtour | Stubaier Alpen | Ötztal
500+1350 Hm | insg. 06:30 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Über die Guben-Schweinfurter-Hütte führt der wohl leichteste Anstieg auf diesen hoch über dem Ötztal aufragenden Aussichtsberg. Die Aufstiegroute geht zwar über einen kleinen Gletscher, jedoch kann man bei gewissenhafter Spurwahl die Gletscherausrüstung zu Hause liegen lassen, da die Spaltengefahr überwiegend gering ist.

Torhelm (2452 m) - Seespitze (2365 m)

Skitour | Zillertaler Alpen | Gerlos
1250 Hm | Aufstieg 03:15 Std. | Schwierigkeit (3 von 6)

Torhelm und Seespitze sind lohnende Ziele mit skifahrerisch schönen, mittelsteilen Hängen. Beim Torhelm ist das Gipfelgefühl ausgeprägter, die Seespitze bietet die schönere Abfahrt.

Breitenberg (1838 m)

Skitour | Allgäuer Alpen | Pfronten
800 Hm | Aufstieg 02:30 Std. | Schwierigkeit (1 von 6)

Der Breitenberg oberhalb von Pfronten ist ein perfekter Aussichtsberg und bietet von Süden her eine leichte Einsteigerskitour. Zudem wartet auf dem Gipfel die gastliche Ostlerhütte. Sind die Schneebedingungen gerade nicht ideal, kann man von der Ostlerhütte aus auch komplett über eine gewalzte Forststraße zum Ausgangspunkt hinunter schwingen.