Magazin
RegistrierenPasswort vergessen?...

Suchergebnis im Tourenarchiv

Ihre Suche ergab 1303 Treffer!

Suchergebnisse neu sortieren nach

Im Tourenarchiv suchen

vonbisvonbis

Fanellhorn (3123 m)

Skitour | Adula Alpen | Vals
1300 Hm | Aufstieg 03:45 Std. | Schwierigkeit (4 von 6)

Das Fanellhorn sticht als markante Pyramide ins Auge und gehört mit zu den besten Skitourenzielen, die man von Vals aus unternehmen kann. Steil, rassig und schnörkellos. Hat man sich mit dem Gipfel übernommen oder sind die Verhältnisse ungünstig, bietet das auf dem Weg liegende Wissgrätli eine sehr schöne Alternative.

Fanes-Rundtour

Bergtour | Dolomiten | San Vigilio in Enneberg
450 Hm | insg. 03:00 Std. | Schwierigkeit (1 von 6)

Die Gegend um die Fanes und Lavarella Hütte wartet mit einigen wunderschönen Gipfelmöglichkeiten auf. Doch auch wenn das Wetter schlecht, ist kann man eine herrliche kleine Runde machen. Wobei diese Bergwanderung ohne Gipfelbesteigung nicht nur für Schlechtwettertage zu empfehlen ist, sondern auch eine ideale, sehr abwechslungsreiche Familientour darstellt.

Fanezfurgga (2580 m)

Skitour | Albula Alpen | Davos
1050 Hm | insg. 02:50 Std. | Schwierigkeit (1 von 6)

Landschaftlich beeindruckende, gemütliche Skiwanderung über sanftes, meist flaches Skigelände. Orientierung einfach. Auch für Anfänger und als Schneeschuhwanderung geeignet. Im unteren Bereich wird der Anstieg großteils über den Almweg bewältigt. Am schönsten bei schnellem Pulver.

Farrenpoint (1273 m)

Skitour | Bayerische Voralpen | Brannenburg
600 Hm | Aufstieg 02:00 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Eine kleine Skitour, die vor allem von ihrem landschaftlichen Reiz in der oberen Hälfte lebt. Skifahrerisch hat die Route eher kleinteilige Abfahrten zu bieten, wobei einige recht schöne Varianten existieren. Die Route ist besonders bei Neuschnee zu empfehlen; gerade dann entfaltet sie auch landschaftlich ihre ganze winterliche Schönheit.

Farrenpoint (1273 m) aus dem Jenbachtal

Bergtour | Bayerische Voralpen | Bad Feilnbach
450 Hm | insg. 03:10 Std. | Schwierigkeit (1 von 6)

Von Mai bis Ende Oktober kann man vom Parkplatz Jenbachtal auf die Farrenpoint wandern. Eine schöne, kurze Spritztour! Ist die Straße gesperrt, kann man alternativ von Bad Feilnbach direkt aufsteigen. Diese Route ist allerdings etwas länger, und sie hat in der Mitte mit einem 30minütigen Forststraßen-Teil einen Schönheitsfehler.

Farrenpoint (1273 m) von Brannenburg

Bergtour | Bayerische Voralpen | Brannenburg
600 Hm | insg. 04:00 Std. | Schwierigkeit (1 von 6)

Diese landschaftlich schöne Rundtour hat eigentlich alles, was eine Familienwanderung bieten sollte: sie ist kurz, abwechslungsreich, führt an mehreren Einkehrmöglichkeiten vorbei und beim Abstieg gibt es auch noch einen kleinen Bach. Für einen so kleinen Gipfel präsentiert die Farrenpoint auch eine überraschend nette Aussicht.

Feichteck (1514 m)

Skitour | Chiemgauer Alpen | Samerberg
650 Hm | Aufstieg 02:00 Std. | Schwierigkeit (1 von 6)

Eine beliebte und einfache Route in den Chiemgauer Bergen, landschaftlich schön mit typischem Vorgebirgscharakter und sogar mit einer Einkehrmöglichkeit (nur am Wochenende!). Ein herrlicher Gipfelhang bildet das Finale dieser Skitour, es folgt noch ein weiterer, wirklich lohnender Hang, doch dann geht es großteils durch den Wald.

Feichteck (1514 m)

Bergtour | Chiemgauer Alpen | Samerberg
635 Hm | insg. 03:30 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Kurze, landschaftlich reizvolle und gemütliche Familienwanderung. Großteils geht es über schöne Pfade und Steige, über grüne Almwiesen, durch Wald und über einen aussichtsreichen Gipfelgrat. Langweilige Forststraßen benutzt man nur kurz.

Feigenkopf (1868 m)

Bergtour | Ammergauer Alpen | Graswangtal
900 Hm | insg. 04:30 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Auch an schönen Wochenenden trifft man hier nur wenig Leute, denn namhaftere Gipfelziele sind in unmittelbarer Nähe. Der Feigenkopf ist kartografisch nur eine Erhebung im langen Kamm, der von der Großen Klammspitz herüberzieht. Ab dem Bäckensattel wird die Aussicht mit jedem Höhenmeter reizvoller und an den sonnigen Gipfelhängen möchte man am liebsten ewig sitzen bleiben.

Feil (Pkt. 2442 m)

Skitour | Oberhalbsteiner Alpen | Tiefencastel
1070 Hm | Aufstieg 03:00 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Wenn man hoch über dem Ort Tiefencastel im Savognin aus der Ferne die weiten, weißen Flächen in der Sonne glänzen sieht, dann wünscht man sich nichts mehr, als dort eine Skispur hinein zu zeichnen. Der kleine Grathöcker am Feil bietet sich als Einsteigertour geradezu an. Dank seiner vorgeschobenen Lage genießt man dort oben einen eindrucksvollen Blick ins Albula Gebirge und zur Lenzer Heide.