Magazin
RegistrierenPasswort vergessen?...

Skitouren

Ihre Auswahl ergab 607 Treffer!

Auswahl neu sortieren nach

Im Tourenarchiv suchen

vonbisvonbis

Schnippenkopf (1833 m)

Skitour | Allgäuer Alpen | Oberstdorf
1000 Hm | Aufstieg 02:30 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Die Tour zum Schnippenkopf wird idealer Weise bei frischem Neuschnee begangen. Dabei sind zahlreiche Varianten möglich. Der Berg liegt genau im Übergang zwischen den sanften Vorbergen und dem felsstarrenden Hochgebirge. Er bietet eine abwechslungsreiche Route über Wald- und Wiesen-Passagen. Eine Einkehrmöglichkeit rundet die Skitour ab.

Feichteck (1514 m)

Skitour | Chiemgauer Alpen | Samerberg
650 Hm | Aufstieg 02:00 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Eine beliebte, landschaftlich sehr hübsche Skitouren-Runde in den Chiemgauer Bergen mit typischem Vorgebirgscharakter und sogar mit einer Einkehrmöglichkeit (allerdings nur am Wochenende!). Ein herrlicher Gipfelhang bildet das Finale dieser Skitour, es folgt noch ein weiterer, wirklich lohnender Hang, doch dann geht es großteils durch den Wald. Bei guten Verhältnissen ist die Aufstiegsroute durch den Wald einfach, bei harschiger oder eisiger Spur kann die steile Waldpassage technisch durchaus anspruchsvoll sein.

Fellhorn (2518 m)

Skitour | Villgratner Alpen | Gsiesertal
1100 Hm | Aufstieg 03:00 Std. | Schwierigkeit (3 von 6)

Das herrliche, kupierte Gelände von der Pfinnalm hinauf zur Scharte charakterisiert diese Skitour und macht sie beliebt. Außerdem findet man eine wirklich nette und urige Einkehrmöglichkeit unweit der Spur.

Sonntraten (1096 m)

Skitour | Bayerische Voralpen | Bad Tölz
320 Hm | Aufstieg 01:10 Std. | Schwierigkeit (1 von 6)

Die Einheimischen aus Bad Tölz, Gaißach oder Lenggries schätzen die Sonntraten schon lange: Schöne Ausblicke auf Benediktenwand und Karwendel, nette und oft unverspurte Hänge, sowie ein minimales Lawinenrisiko sind die Vorzüge dieser Kurz-Skitour. Sie lässt sich auch schnell mal vor oder nach dem Pisteln am Brauneck machen.

Brechhorn (2032 m)

Skitour | Kitzbüheler Alpen | Spertental
1000 Hm | Aufstieg 02:45 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Das Brechhorn ist ein super Skiberg! Einsam ist man hier allerdings nicht, denn es hat sich herumgesprochen, dass diese nicht allzu schwere Skitour im Spertental ideale Hänge von oben bis unten bietet. Außerdem ist es gleich der erste Gipfel hinter der Oberlandhütte und so erspart man sich jeglichen Talhatscher. Eine tolle Aussicht hat man zudem vom Gipfel.

Leiterspitze (2750 m)

Skitour | Lechtaler Alpen | Lechtal
1350 Hm | Aufstieg 04:00 Std. | Schwierigkeit (5 von 6)

Der formschöne Doppelgipfel bietet eine anspruchsvolle, aber auch fantastische Skitour. Die stellenweise sehr steile Route erfordert also nicht nur wirklich sicheren Schnee, sondern auch einen sicheren Skibergsteiger.

Chörbsch Horn (2650 m)

Skitour | Plessur Alpen | Davos
1150 Hm | Aufstieg 03:10 Std. | Schwierigkeit (1 von 6)

Noch vor ein paar Jahren war das Chörbsch Horn eine Art Schnell-Imbiß für Variantenfahrer, die von dem zur Zeit stillgelegten Strela-Lift herüberzogen. Jetzt muss man wieder aus eigener Kraft jeden Höhenmeter bewältigen. Die breiten, nicht enden wollenden Skihänge bieten viel Platz zum Zöpfchen flechten.

Pfuitjöchle (2133 m / 2196 m)

Skitour | Ammergauer Alpen | Lermoos
1000 Hm | Aufstieg 03:00 Std. | Schwierigkeit (3 von 6)

Wer das Pfuitjöchle bei wirklich guten Verhältnissen erwischt, wird diesen Tag so schnell nicht vergessen. Oben ideale, mittelsteile bis steile Skihänge und unten meist breite Waldschneisen, kein Forstweg, kein lästiges Queren. Nur in der Mitte geht es über mittlerweile schon ganz schön enge (weil eingewachsene) Passagen durch den Wald. Die Tour bietet also eine zügige Abfahrt. Die sonnseitigen Hänge eignen sich am besten für einen Firntag, apern aber unten schnell aus.

Kuhkaser (2054 m)

Skitour | Kitzbüheler Alpen | Kitzbühel
1100 Hm | Aufstieg 03:00 Std. | Schwierigkeit (3 von 6)

Warum gehört der Kuhkaser zu den Kitzbühler Gala-Skitouren? Der Gründe sind sicher viele, aber wahrscheinlich besonders deshalb: Weil er ... a) keinen Talhatscher abverlangt, b) nahezu hindernislose Hänge in ideal geneigtem Skigelände bietet, c) auf dem Gipfel einen fulminanten Ausblick schenkt und nicht nur der Großglockner scheint zum Anfassen nahe gerückt zu sein.

Scheinbergspitze (1926 m)

Skitour | Ammergauer Alpen | Graswangtal
1000 Hm | Aufstieg 03:00 Std. | Schwierigkeit (3 von 6)

Keine Skitour für Einsamkeitsfanatiker oder Liebhaber von weiten, freien Hängen. Doch gerade der tiefverschneite, lange Waldanstieg kann die Route reizvoll machen. Einen schönen Gipfelhang bietet die Tour dennoch und auch die nordseitige Abfahrt durch den stellenweise lichten Wald ist bei entsprechender Schneelage lohnend. Für den Gipfelgrat sollte man dann trittsicher und schwindelfrei sein.