Magazin
RegistrierenPasswort vergessen?...

Skitouren

Ihre Auswahl ergab 596 Treffer!

Auswahl neu sortieren nach

Im Tourenarchiv suchen

vonbisvonbis

Becca della Traversière (3337 m)

Skihochtour | Grajische Alpen | Val di Rhêmes
600+1050 Hm | insg. 05:30 Std. | Schwierigkeit (3 von 6)

Eine der vielen, herrlichen und nicht allzu schwierigen Skitouren in dieser grandiosen, südalpinen Landschaft. Nicht nur, daß die Becca della Traversière mit einem tollen Gipfelhang aufwarten kann, man wird zudem noch mit einem super Blick auf Mont Blanc und Gran Paradiso belohnt.

Benediktenwand (1800 m)

Skitour | Bayerische Voralpen | Lenggries
1200 Hm | insg. 06:30 Std. | Schwierigkeit (5 von 6)

Die markante Benediktenwand lässt sich auch vom Pistenskigebiet am Brauneck aus mit Tourenski besteigen. Trotz Bergbahn-Unterstützung kommen aber satte 1200 Höhenmeter zusammen; außerdem hat die Tour durchaus alpinen Touch. Nicht nur konditionell, auch technisch ist diese Route, die sich am Kamm orientiert, manchmal fordernd. Sie bietet im freien Gelände keine große durchgehende Abfahrt, ist dafür aber landschaftlich sehr reizvoll.

Bergköpfl (1480 m)

Skitour | Salzburger Voralpen | Hintersee
730 Hm | Aufstieg 02:00 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Eine kleine, nette Skitour, zur Hälfte über Forstwege, am Ende Almgelände, Wald und Schneisen. Wer nur wenig Zeit oder Kondition hat, sich erst eingehen oder einfach nur einmal die Gegend ein bisschen beschnuppern will, ist hier richtig. Neben ein paar netten Abfahrtsmetern bietet der Gipfel auch eine schöne Aussicht.

Bergüner Furgga (2741 m)

Skitour | Albula Alpen | Davos
880 Hm | Aufstieg 02:30 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Ein Gipfel wird bei dieser Tour nicht erreicht, dafür gibt es aber meist unverspurte Skihänge in einem versteckten Hochkar. Wegen der nordostseitigen Exposition und des hohen Ausgangspunktes im hintersten Sertigtal bei Davos ist die Furgga ein Ziel für die ganze Tourensaison.

Berlingersköpfle (1994 m)

Skitour | Allgäuer Alpen | Kleinwalsertal
730 Hm | Aufstieg 02:30 Std. | Schwierigkeit (1 von 6)

Steinmandl und Hählekopf kennt (fast) jeder Skitourenfreund, denn sie sind die Standardgipfel von der beliebten Schwarzwasserhütte aus. Eine stille Alternative dagegen ist das Berlingersköpfle, welches sich als weiße runde Kuppe im Kammverlauf zwischen Hählekopf und Hoher Ifen präsentiert.

Bleckwand (1541 m)

Skitour | Salzburger Voralpen | Wolfgangsee
1000 Hm | Aufstieg 02:30 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Typische, überwiegend einfache Voralpen-Skitour im Salzkammergut mit traumhaftem Ausblick auf den Wolfgangsee. Dabei darf man direkt am See starten, muss zunächst einen Waldgürtel überwinden, ehe man schöne, skifahrerisch lohnende Almflächen und Lichtungen gewinnt. Neben der schattseitigen Normalroute gibt es auch eine sonnseitige etwas steilere Variante.

Bleicherhorn – Höllritzereck (1669 m)

Skitour | Allgäuer Alpen | Gunzesried
800 Hm | Aufstieg 02:30 Std. | Schwierigkeit (1 von 6)

Die Zwillingsgipfel zwischen Gunzesrieder Säge und Ostertal bieten eine landschaftlich schöne, einfach, aber nicht gerade kurze Genuss-Skitour. Im Aufstieg hat sie den Charakter einer netten Skiwanderung, doch auch die Abfahrtsmöglichkeiten dieser Rundtour sind durchaus reizvoll. Es wartet nicht nur ein herrlicher Gipfelhang; auch die Varianten über die Birkachalpe sowie über den Tennenmooskopf sind durchaus lohnend.

Blinnenhorn (3374 m)

Skihochtour | Tessiner Alpen | Airolo
700+1100 Hm | insg. 07:00 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Die landschaftlich großartige Skihochtour zum Blinnenhorn (Corno Cieco) wird geprägt durch den großen und flachen Griesgletscher. Sie ist daher nicht schwierig, jedoch lang und etwas anstrengend. Weil die Tour recht flach ist, sollte sie am besten bei Pulver oder Firn unternommen werden. Dann macht die Abfahrt mehr Spaß, als man beim Aufstieg meinen möchte.

Blomberg Reibe

Skitour | Bayerische Voralpen | Bad Tölz
1140 Hm | Aufstieg 03:30 Std. | Schwierigkeit (1 von 6)

Für diese kleine Reib’n im Isarwinkel braucht es viel viel Schnee. Nur dann genießt man die leichten Abfahrten über Wiesen und Schneisen. Der Zickzack-Kurs der urigen Tour sorgt für Abwechslung und reizende Ausblicke. Je nach Wetter bieten sich auch einige Varianten. Und wer mag, kann gleich zweimal einkehren.

Bödengrat (2952 m)

Skitour | Oberhalbsteiner Alpen | Avers-Juf
970 Hm | Aufstieg 03:30 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Der Bödengrat im schönen Avers verdient es nicht, nur als Graterhebung bezeichnet zu werden. Seine steilen Flanken bieten rassige Abfahrtsmöglichkeiten und ganz nebenbei zeigen sich im Hintergrund die berühmten Berggrößen des Bergell und der Bernina. Einziger Wermutstropfen ist das lange Flachstück am Anfang.