Magazin
RegistrierenPasswort vergessen?...

Skitouren

Ihre Auswahl ergab 601 Treffer!

Auswahl neu sortieren nach

Im Tourenarchiv suchen

vonbisvonbis

Hochleitenspitze (2877 m)

Skitour | Villgratner Alpen | Defereggental
500 Hm | Aufstieg 01:30 Std. | Schwierigkeit (1 von 6)

Die wunderschöne Mulde zur Hochleitenspitze bietet ideales Skigelände. Die kurze und einfache Skitour aus dem Liftgebiet St. Jakob / Brunnalm bietet wesentlich mehr Abfahrtsfreuden als Aufstiegsmühen. Sie läßt sich außerdem mit einer Reihe anderer Touren gut kombinieren.

Hochkreuzspitze (2739 m)

Skitour | Villgratner Alpen | Defereggental
1300 Hm | Aufstieg 03:45 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Ideales Skigelände im oberen Bereich und eine urgemütliche Einkehrmöglichkeit machen diese Tour lohnend, auch wenn es im unteren Bereich zuerst über Wirtschaftswege geht. Und das Gipfelpanorama kann sich wirklich sehen lassen.

Innerrodelkunke (2729 m) - Feldscharte

Skitour | Villgratner Alpen | Defereggental
760 Hm | Aufstieg 02:30 Std. | Schwierigkeit (3 von 6)

Diese beiden Skitouren vom Staller Sattel aus sind ungeheuer lohnend. Denn sie bieten tolles Skigelände praktisch vom Gipfel bis zum Ausgangspunkt und lassen sich ideal miteinander kombinieren. Wegen der schattseitigen Lage bieten sie häufig guten Pulverschnee.

Baslersch Chopf - Sentisch Horn (2827 m)

Skitour | Albula Alpen | Davos Flüelapaß
863 Hm | Aufstieg 02:30 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Wegen des hohen Ausgangspunktes und der leichten Erreichbarkeit sind diese beiden Gipfel während der ganzen Tourensaison lohnend. Je nach Lust und Laune können beide Ziele einzeln oder in Kombination angegangen werden, da der erste Teil des Anstiegs identisch verläuft.

Zendleser Kofel (2422 m)

Skitour | Dolomiten | Villnößtal
750 Hm | Aufstieg 02:00 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Eine leichte Skitour inmitten großartiger Dolomitenlandschaft. Dabei ziehen die wuchtigen Zähne des Geislermassivs in nächster Nähe immer wieder den Blick auf sich. Die Tour im Nationalpark Puez-Geisler bietet schöne, mäßig steile Abfahrtsmöglichkeiten und ist wegen ihre Vorzüge recht beliebt.

Chummerhüreli (2600 m)

Skitour | Plessur Alpen | Davos
1050 Hm | Aufstieg 03:10 Std. | Schwierigkeit (3 von 6)

Das Chummerhüreli bereitet nur bei schlechtem Schnee Kummer. Ansonsten ist es eine stille, sonnige Skitour für Genießer gegenüber des Davoser Pistenzirkus. Der steile Gipfelaufbau fordert nochmals einige Schweißtropfen, denn der höchste Punkt wird zu Fuß entweder über den Südrücken oder über den schmalen Südostgrat erreicht.

Piz Cavradi (2612 m)

Skitour | Gotthardmassiv | Disentis
800 Hm | Aufstieg 02:45 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Der Piz Cavradi ist der gemütliche Hausberg der Maighelshütte, der über den Südwestrücken auch bei unsicheren Verhältnissen bestiegen werden kann. Die Nordabfahrt ist eine rassige Möglichkeit, das Gebiet der Maighelshütte zu verlassen. Außerdem hat man von seinem Gipfel die beste Übersicht über die Berge der Region.

Fotscher Windegg (2577 m)

Skitour | Stubaier Alpen | Sellrain
1600 Hm | Aufstieg 04:00 Std. | Schwierigkeit (1 von 6)

Eine schöne, skitechnisch leichte, aber nicht gerade kurze Skitour. Die oberen 800 Meter über freies Gelände bieten wirklich lohnende Skihänge, nicht zu steil und nicht zu flach. Bei richtiger Spurwahl ist diese Skitour auch relativ lawinensicher.

Langschneid (2688 m)

Skitour | Villgratner Alpen | Defereggental
850 Hm | Aufstieg 02:30 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Die Langschneid thront als markanter Berg über St. Jakob (im Defereggental). So hat man von diesem Gipfel auch einen tollen Talblick, von der restlichen Aussicht ganz zu schweigen. Doch was den Berg im Winter so attraktiv macht, sind seine fantastischen Hänge hinunter zur Jesachalm bei guten Bedingungen ein Traum!

Schatzberg - Hahnkopf (1902 m)

Skitour | Kitzbüheler Alpen | Alpbach
900 Hm | Aufstieg 02:00 Std. | Schwierigkeit (1 von 6)

Ein Berg für (fast) alle Fälle. Doch wer diese wunderschöne, kleine Skitour in den Kitzbüheler Alpen als reine Schlechtwettertour bezeichnet, tut ihr unrecht. Bietet der Berg doch ideales Skigelände vom Gipfel bis zum Parkplatz. Gerade bei Neuschnee wird der Weg durch die großzügigen Waldschneisen auch landschaftlich zum Erlebnis.