Magazin
RegistrierenPasswort vergessen?...

Skitouren Bayerische Voralpen - Bayern

Bild

Skitouren in den Bayerischen Voralpen

Sie sind die Münchner Hausberge, wenn es um Skitouren geht, denn sie liegen in direkter Linie südlich der Bayerischen Landeshauptstadt. Die Skitouren-Routen in diesem Gebiet sind von der Charakteristik überwiegend leicht bis mittelschwer, also bis auf einige Ausnahmen nicht besonders alpin. In dieser Region haben sowohl Einsteiger als auch Profis ihre Freude. Und es gibt hier auch Skitouren auf der Piste (auch Nachtskitouren auf der Skipiste).

 
Die Bayerischen Voralpen haben typischen Vorberge-Charakter, das heißt, dass man meist erst einen Waldgürtel auf Forststraßen überwinden muss, um ins freie Gelände zu kommen, welches sich dann bereits überwiegend im Gipfelbereich befindet. Dennoch sind die Skitouren in den Bayerischen Voralpen, gerade wegen ihrer leichten Erreichbarkeit von München aus, bei bayerischen Skitourengeher sehr beliebt. Besonders stark frequentiert ist die Gegend um den Spitzingsee. Hier begünstigt ein hoher Ausgangspunkt von ca. 1100 m die Schneesicherheit und erlaubt oft Skitouren von der Vorsaison bis ins Frühjahr. Eine Ausnahme bezüglich der Charakteristik ist die Tour auf den Schinder, denn hierbei geht es anspruchsvoll durch ein steiles Kar inmitten einer wilden Felsszenerie und am Ende muss man auch bisschen klettern. Breitenstein, Hirschberg und Rotwand (Spitzingsee) gelten als Skitouren-Klassiker in den Bayerischen Voralpen. Die sog. Rotwandreibn ist vielleicht sogar die Top Skitour. Unglaublich lohnend ist meist der Gipfelblick auf den höchsten Berg der Tauern.

Obwohl die Gebirgsgruppe einen bayerischen Namen trägt, steht ein geringer Teil der Gipfel auf österreichischem Territorium und nicht in Bayern. Ihre Ausdehnung: Die Bayerischen Voralpen erstrecken sich von der Loisach im Westen bis zum Inn im Osten und werden im Süden von der Isar (Karwendel) und den Brandenburger Alpen begrenzt. Das Estergebirge ganz im Westen dieser Gruppe zählt man also ebenfalls zu den Bayerischen Voralpen. Hier befindet sich auch der höchste Gipfel, der Krottenkopf mit 2086 m. Wertet man das Estergebirge als eigenständiges Gebirge wäre das Hintere Sonnwendjoch mit 1986 m der höchste Gipfel. Er befindet sich aber schon auf Tiroler Seite. Berühmt sind auch die beiden Seen, Tegernsee und Schliersee, welche bei Ausflüglern und Touristen sehr beliebt sind.
 
Zudem gibt es einige auch im Winter bewirtschaftete Skihütten für Outdoor Freunde wie die Albert-Link-Hütte und das Rotwandhaus (Alpenverein).

Unsere Tourentipps

Im Tourenarchiv suchen

vonbisvonbis

Wallberg (1722 m) - Setzberg (1706 m)

Skitour | Bayerische Voralpen | Tegernsee
750 Hm | Aufstieg 02:00 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Wallberg und Setzberg gehören zu den Wahrzeichen über dem Tegernsee. Weil von Norden die Seilbahn heraufführt, verschwenden viele gar keinen Gedanken daran, es dort einmal mit einer Skitour zu probieren. Dabei gibt es von Süden her eine sonnige, skifahrerisch lohnende Route. Und der Setzberg hat zudem noch einen tollen nordseitigen Gipfelhang.

Wasserspitz (1552 m)

Skitour | Bayerische Voralpen | Schliersee
700 Hm | Aufstieg 02:30 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Die Wasserspitz bietet unterm Gipfel tolles, freies Skigelände über ca. 200 Hm. Doch das Vergnügen muss man sich mit einem 400 Hm-Anstieg über Forststraßen erst verdienen. Also wird man sich die Hänge mehrmals gönnen, oder die Tour mit der zur Bodenschneid verbinden. Genießer wählen vielleicht auch nur den Einkehrschwung im Bodenschneidhaus.

Wendelstein (1838 m)

Skitour | Bayerische Voralpen | Bayrischzell
950 Hm | Aufstieg 02:30 Std. | Schwierigkeit (3 von 6)

Der wegen seiner markanten Form weithin erkennbare Wendelstein ist von zwei Seiten mit Bergbahnen und Skipisten erschlossen. Für Skitourengeher eignet sich besonders der südseitige Anstieg von Osterhofen aus. Die meist präparierten Hänge sind nicht immer für den Pistenbetrieb freigegeben, sodass die Skitourengeher oft unter sich sind.

Wildalpjoch (1720 m)

Skitour | Bayerische Voralpen | Bayrischzell
700 Hm | Aufstieg 02:00 Std. | Schwierigkeit (3 von 6)

Das Wildalpjoch bietet eine der schönsten Skitouren-Abfahrten in den Bayerischen Voralpen. Die kurze, spritzige und stellenweise durchaus steile Tour über dem Sudelfeld präsentiert sich mit baumfreien Hänge und das in einer Länge von über 700 Höhenmetern. Sichere Verhältnisse und am besten schönen Firn sollte man dafür jedoch abwarten können.

Zwieselberg (1348 m)

Skitour | Bayerische Voralpen | Bad Tölz
600 Hm | Aufstieg 01:45 Std. | Schwierigkeit (1 von 6)

Der Zwiesel ist eine von diesen versteckten, kleinen und urgemütlichen Skitouren im Isarwinkel. Zuerst einmal muss man durch den Wald; 2 km auf einer Forststraße und kurz über einen schmalen Steig. Doch dann kommen die überraschend schönen, mäßig steilen Schneisen und Almwiesen. Eine Tour für die Liebhaber der Vorberge oder für schlechtes Wetter.