Touren

Rabensteinhorn (1320 m) - Müllnerberg Runde 

Mit den Namen ist das manchmal gar nicht so einfach. Heißt jetzt das Bergmassiv zwischen Thumsee und Saalachsee Müllnerberg? Oder Müllnerhörndl, wie die Einheimischen oft sagen, da dieser Gipfel von Bad Reichenhall aus so markant ausschaut? Dabei ist er neben dem Rabensteinhorn – mit 1363 Metern der höchste Punkt des Bergstocks – und dem Pflasterbachhörndl (1270 m) der niedrigste der drei Gipfel. Und warum steht auf den Wegweisern Pflasterbachhörndl, wenn der Steig dort gar nicht endet, sondern auf einem kreuzgeschmückten Gipfel südwestlich davon? Der hat in der Landeskarte noch nicht einmal einen Namen und wird daher als Nordgipfel des Rabensteinhorns bezeichnet – das Ziel einer überaus lohnenden Runde.
bild
Schwierigkeit
Kondition
Gefahrenpotenzial
Landschaft
Frequentierung
Bergtour | Bayern | Chiemgauer Alpen | Bad Reichenhall

Tourensteckbrief Rabensteinhorn - Müllnerberg

Anfahrt: Auf der A 8 (München-Salzburg) bis Anschlussstelle Bad Reichenhall und auf der Umgehungsstraße (B 20, Grobrichtung Berchtesgaden/Lofer) bis Ausfahrt Karlstein. Oder auf der A 8 bis Anschlussstelle Traunstein/Siegsdorf und in Richtung Berchtesgaden über Inzell und Weißbach (B 305, Deutsche Alpenstraße) zur Abzweigung Richtung Bad Reichenhall. Man folgt ihr und fährt am Thumsee vorbei nach Karlstein.
Öffentliche Verkehrsmittel: Nächstgelegene Bahnstation ist Bad Reichenhall; von dort Busverbindung (Linie 2) zur Haltestelle Karlstein/Kaitl.
Navi-Adresse: 83435 Bad Reichenhall, Kugelbachweg.

Ausgangspunkt: Bad Reichenhall, Waldparkplatz im Kugelbachweg (500 m)

Route: Auf dem Kugelbachweg zur Amalienhöhe und rechts auf den Soleleitungsweg Richtung Thumsee (Mark. Salzalpensteig). Bei einer Wegkreuzung mit dem Wegweiser „Paul-Gruber-Haus“ links zum Westrand der Wiese des Kugelbachbauern (Gasthaus). Alternativ und etwas kürzer folgt man vom Parkplatz dem Kugelbachweg direkt zum Kugelbachbauern. Man trifft auf eine Straße und folgt ihr nach rechts zum Paul-Gruber-Haus. Gleich danach beginnt der Anstieg zum Müllnerberg (Wegweiser „Pflasterbachhörndl“). Der Weg verläuft abwechselnd breit und schmal, wird steinig und wechselt unter den Kletterfelsen des Rabensteinhorns in die steile Südwestflanke. Jetzt wird der Weg zum schmalen Pfad, der an ausgesetzten Stellen mit Drahtseilen gesichert die grasigen Hänge quert und schließlich die bewaldete Hochfläche des Müllnerberges erreicht. Mit dem Wegweiser „Pflasterbachhörndl“ durch den von Felsen durchsetzten Wald auf die Grathöhe zwischen Pflasterbachhörndl (rechts) und Rabensteinhorn (links), wo sich erstmals der Blick nach Norden öffnet. Weiter nach links und auf schönem Steig unterhalb der Kammhöhe auf den mit einem kleinen Kreuz geschmückten Nordgipfel (1320 m) des Rabensteinhorns.

Abstieg: Auf dem Anstiegsweg zurück auf die Hochfläche und mit dem Ww. „Bad Reichenhall über Kibling/Saalachsee“ nach links. Auf einem schmalen Güterweg, dann breitem Forstweg bis zu einem Graben (Teufelsschlucht), wo ein Pfad nach links abzweigt. Mit dem Ww. „Bürgermeisterhöhe“ kurz bergauf auf die Kammhöhe, bei der dortigen Wegkreuzung rechts (geradeaus würde es auf direktem Weg zurück zum Ausgangspunkt gehen) und entlang des Rückens über die Bürgermeisterhöhe (770 m). Beim Abstieg passiert man die Felslandschaft der Teufelshöhle und erreicht schließlich das ehemalige Ghs. Schroffen. Links und mit kurzem Gegenanstieg auf den Salzalpensteig, der einen zurück zum Kugelbachweg und damit zum Parkplatz bringt.

Charakter / Schwierigkeit: Anspruchsvolle Bergwanderung (S3). Überaus abwechslungsreiche und lange Wanderung auf teils schmalen Steigen. Bei der Querung der steilen Westhänge des Rabensteinhorns ist Trittsicherheit erforderlich (kurze Stellen mit Drahtseil). Bei Nässe ist die Tour nicht zu empfehlen!

Gehzeit: Aufstieg 3.30 Stunden, Abstieg 2.45 Stunden

Tourdaten: Höhendifferenz: 1050 Höhenmeter, Distanz: 14,4 km (gesamte Runde)

Beste Jahreszeit: Mitte Mai bis Mitte November

Stützpunkt: Almgasthof Kugelbachbauer (645 m), geöffnet von Samstag bis Mittwoch, Telefon: +49/8651/64292, www.kugelbachbauer.de.

Ausrüstung: Normale Wanderausrüstung, gute Wanderschuhe

Wissenswertes: Ab der Amalienhöhe folgt man einem kurzen Stück der im Jahr 1619 eröffneten Soleleitung nach Traunstein. Gebaut wurde sie, nachdem die Wälder rund um Reichenhall abgeholzt waren. Der Brennholzbedarf war enorm: Für ein Kilogramm Salz mussten rund vier Liter Wasser verdampft werden – Anfang des 17. Jahrhunderts wurden so jedes Jahr 265.000 Kubikmeter Holz verbrannt. Mit dem Bau der Soleleitung und einer Saline in Traunstein konnte man die Wälder im Einzugsbereich von Roter und Weißer Traun nutzen, später wurde dann die Leitung nach Rosenheim verlängert, denn dort gab es neben großen Wäldern auch Torf zum Heizen.

Karte: Alpenvereinskarte Bayerische Alpen – Chiemgauer Alpen Ost/Sonntagshorn, Blatt BY19, 1:25.000. Erhältlich in unserem AV-Karten-Shop.

Autor: Stefan Herbke

Wetter

Die aktuelle Wettervorhersage zur Tour von wetter.com für die nächsten 2 Tage. Sofern für das Zielgebiet keine Wetterdaten vorliegen, werden die Werte des nächstgelegenen Ortes ausgegeben.

Bad Reichenhall
Vorhersage für Sat, 04.07.2020
Sat, 04.07.2020 sonnig
11 / 20 oC
sonnig
Niederschl.: 0 % Wind: 7 km/h NW
Bad Reichenhall
Vorhersage für Sun, 05.07.2020
Sun, 05.07.2020 leicht bewölkt
14 / 23 oC
leicht bewölkt
Niederschl.: 0 % Wind: 12 km/h S
Zur 10-Tages Wettervorhersage von wetter.com
Wetterdaten powered by wetter.com

Karte

Auf dem Kartenausschnitt können Sie die Lage der Tour und die Anfahrt nachvollziehen. Soweit ein GPS-Track hinterlegt ist, dient die Karte auch als Routenskizze.

GPS Daten zum Download

Hier können Sie sich die Route als GPS-Track im GPX-Austausch-Format (GPX-Exchange) herunterladen. Die Nutzung der Daten ist nur für den privaten Gebrauch und auf eigene Gefahr erlaubt. Eine Weitergabe oder die Veröffentlichung der Daten ist nicht gestattet.

Galerie

Damit Sie sich ein Bild von der Route machen können, gibt es hier die Fotos zur Tour. In manchen Fällen ist hier auch eine Routenskizze zu finden.

 
 

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • Biwak am Berg

    Egal, ob nur mit Isomatte und Schlafsack oder mit einem Leichtzelt - ein Biwak in freier Natur ist ein großes Erlebnis, insbesondere auf einem Alpengipfel. Aber Achtung, nicht immer und überall ist das Biwakieren erlaubt. Hier ein paar Tipp und Hinweise zur rechtlichen Situation.

  • #SALEWA3000 - 3 Dreitausender von Mathias Leo

    Im Rahmen der Aktion #SALEWA3000 stellen wir euch Lieblings-Dreitausender in Österreich von namhaften Bergführern vor. Mathias Leo von der Bergsportschule „Kitzalps Guide“mit einer tollen Auswahl von leicht bis schwer.

  • #Salewa3000 - auf alle 3000er Österreichs

    Aktion verlängert - Mit SALEWA3000 startet die Südtiroler Bergsteigermarke ein außergewöhnliches Projekt, bei dem jeder Bergsportler mitmachen kann: 784 Dreitausender gibt es in den österreichischen Alpen – und der Bergsportausrüster möchte mit Athleten, Partnern, Kollegen und allen, die Lust sowie die Fähigkeit haben dabei zu sein, jeden einzelnen dieser Gipfel besteigen.

  • Alpen-Waldrebe (Clematis alpina)

    Während sie die meiste Zeit des Jahres über unauffällig an Büschen und Bäumen emporrankt, zieht die Alpen-Waldrebe zu ihrer Blütezeit mit ihren leuchtendvioletten Blütensternen viele bewundernde Blicke auf sich.

  • Wandern mit Kindern - Bergtouren mit Familie

    Urlaub im Inland wird großgeschrieben und das nicht nur in Corona-Zeiten. Das heißt aber auch, dass viele den klassischen Badeurlaub gegen einen Wanderurlaub tauschen. Wandern also mit der Familie, auf Tour mit Kindern – damit das gelingt, haben wir ein paar Tipps und Tourenempfehlungen für Sie zusammengestellt.

  • Kreuzblümchen

    Trotz seines Namens hat das Kreuzblümchen weder kreuzförmige Blüten noch kreuzgegenständige Laubblätter. Sein Name bezieht sich auf seine Blütezeit, die zuverlässig Jahr für Jahr in der Kreuzwoche vor Christi Himmelfahrt einsetzt.

Meindl Shoes For Actives

Bild des Monats

052020
9efeacc4498206be6a8da33fed9ffcf6.jpg
Verewigt im Herz und am Berg

Benutzer: Gipfelblume74

Beschreibung: Das Gipfelkreuz der Aiplspitz in den Bayerischen Voralpen bei einer ganz besonderen Wolkenstimmung.
6f28954ef372432fc4aab7e67cc86854.jpg
Sehnsuchtsorte

Benutzer: Bergindianer

Beschreibung: Wer hätte gedacht, dass unsere Berge, unsere Sehnsuchtsorte nicht mehr erreichbar sind. Die Corona-Krise lässt uns im Augenblick nur von ihnen träumen. Hier Frühling im Defereggental.
95cd39fbdb7464d3c59bc428602130ea.jpg
Sundowner-Skitour

Benutzer: Schneefee

Beschreibung: Eine Sundowner-Skitour ist immer ein besonderes Erlebnis für Momenten-Sammler. Hier Rauhkopf am Spitzing im Abendlicht.
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.com-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

ORTOVOX Westalpen
 
 

tourentipp.com für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2020 tourentipp.com Alle Rechte vorbehalten