Touren

Inntaler Heuberg (1338 m), Wasserwand 

Von Nußdorf auf den Heuberg - die ruhige und interessantere Variante. Die Gipfelhöhe sagt oft gar nichts über die Qualität einer Tour aus. Bestes Beispiel dafür ist die lediglich 1338 Meter hohe Wald- und Wiesenkuppe des Heubergs. Doch durch die Lage am Westrand der Chiemgauer Alpen und damit direkt über dem breiten Inntal kann das beliebte Wanderziel bei der Aussicht problemlos mit den großen, also hohen Gipfeln mithalten. Und mit den beiden Einkehrmöglichkeiten auf der Daffnerwaldalm gibt es zwei weitere gute Argumente für eine Tour auf den Heuberg.
bild
Schwierigkeit
Kondition
Gefahrenpotenzial
Landschaft
Frequentierung
Bergtour | Bayern | Chiemgauer Alpen | Nußdorf am Inn

Tourensteckbrief Heuberg, Inntaler

Anfahrt: Über die A8 München-Salzburg und die Inntalautobahn zur Ausfahrt Nußdorf, über den Inn nach Nußdorf a. Inn.
Öffentliche Verkehrsmittel: Mit der Bahn nach Rosenheim, mit dem Bus nach Nußdorf a. Inn.
Navi-Adresse: D-83131 Nußdorf am Inn, Neubeuerer Straße 2

Ausgangspunkt: Nußdorf am Inn, Parkplatz Steinbach an der Neubeuerer Straße, nördlich der Brücke über den Steinbach (ca. 480 m)

Route: Vom Parkplatz entlang des Steinbachs bachaufwärts bis zur zweiten Holzbrücke. Über den Bach (Richtung Waldpark) und nach der Brücke links hinauf zum Heubergweg. Links und nach wenigen Metern wieder rechts Richtung Heuberg, wobei man bei einer Wegverzweigung am Orts- bzw. Waldrand dem Wegweiser „Fußweg Überfilzen“ folgt. Ein schöner Wanderweg führt im leichten Auf und Ab zu einer Straße, die den Heuberg umrundend direkt zur Daffnerwaldalm führt, der man aber nur ein paar Meter bergauf folgt bis zum Wegweiser „Römerweg Forststraße, 520 m“. Mit dem Schild „Wasserwand über Bichleralm“ zweigt man rechts ab auf einen Steig, der in Serpentinen durch den Wald bergauf leitet. Eine Kehre der zu einem Steinbruch führenden Straße kann noch abgekürzt werden, dann muss man ein paar Meter auf dieser unter der Woche von Lastwagen befahrenen Straße laufen. Am Eingang zum Steinbruch hält man sich links und muss kurz die Augen offen halten, um die Abzweigung des Steigs nicht zu verpassen. Schon nach wenigen Metern lässt man Staub und Lärm unter sich und genießt ein stilles Bergauf. Schon hier zeigen im Wald versteckte Felsen und kleine Abbrüche, dass der Heuberg alles andere als ein langweiliger Hügel ist. Kurz vor der Bichleralm (1024 m) öffnen sich die ersten Ausblicke über das Inntal, dann taucht der Steig wieder in den Wald ein und erreicht nach einer ansteigenden Querung einen Sattel und eine Wegverzweigung oberhalb der Kindlwand. Entlang eines Waldrückens weiter, wobei zwischen den Bäumen erste Blicke auf den wuchtigen Felsklotz der Wasserwand möglich sind, dann folgt eine aussichtsreiche Querung einer Steilstufe und schließlich erreicht man über einen Wiesenrücken das Gipfelkreuz des Heubergs. Als Zugabe bietet sich noch ein kurzer Abstecher auf die Wasserwand (1367 m) an; der teils gesicherte Steig durch das steile Schrofengelände erfordert allerdings Trittsicherheit und Schwindelfreiheit.

Abstieg: Vom Sattel zwischen Heuberg und Wasserwand mit dem Wegweiser „Daffnerwald-Almen“ geht’s auf dem Steig teils steil hinunter zur grünen Wiesenterrasse mit den beiden Einkehrmöglichkeiten. Weiter etwas eintönig auf einer betonierten Straße nach Norden (Wegweiser Nußdorf über Kirchwald), bis man nach zwei Kehren auf eine Wegkreuzung mit Wegweiser trifft („Standort Meilach, 976 m“). Viele folgen vielleicht aus Bequemlichkeit der Straße bis nach Nußdorf, doch schöner ist die Variante „Nußdorf über Mailach-Bichleralm“. Nach einem kurzen Gegenanstieg erreicht man Meilach, eine wunderschöne Lichtung mit großer Wiese und einigen Hütten. Nach der ersten Hütte rechts des Wiesenpfades zweigt man nach rechts ab und trifft nach wenigen Metern auf einen Steig, der in direkter Linie hinunter auf die bereits bekannte Betonstraße führt. Hier und da liegen zwar einige Bäume im Weg, doch abgesehen davon ein schöner, kaum begangener Weg und auf jeden Fall empfehlenswerter als die Straße. Ein kurzes Stück geht es auf dieser nun bergab, vorbei an der Wallfahrtskirche Mariä Heimsuchung, bis man - auf dem Kreuzweg abkürzend - direkt nach Nußdorf absteigen kann. Entlang des Steinbachs auf bereits bekanntem Weg zurück zum Ausgangspunkt.

Alternative: Deutlich kürzer, nicht ganz so abwechslungsreich und auch stärker frequentiert ist die Route vom Samerberg zum Heuberg.

Charakter / Schwierigkeit: Im Grunde einfache Vorgebirgswanderung auf überwiegend guten Wegen und Steigen, die nur auf wenigen Metern Trittsicherheit erfordern – hier ist der Steig technisch nicht schwierig, aber etwas ausgesetzt. Bei Nässe daher nicht zu empfehlen! Anspruchsvoller ist der kurze Abstecher auf die Wasserwand (schwer), wobei ein Drahtseil beim Anstieg durch die steile Schrofen- und Felsstufe hilft.

Gehzeit: Aufstieg 3 Stunden, Abstieg 2 Stunden

Tourdaten: Höhendifferenz: 860 Höhenmeter, Distanz: 10,7 km (gesamte Runde)

Beste Jahreszeit: Anfang Mai bis Anfang November

Stützpunkt: 1. Deindlalm (1059 m), Mai bis Oktober täglich geöffnet, ansonsten Montag Ruhetag (außer in den Ferien), www.deindlalm.de
2. Lagleralm (1059 m), Montag Ruhetag, Telefon: +49/8023/8737.

Ausrüstung: Normale Wanderausrüstung, gute Wanderschuhe

Wissenswertes: Von Nußdorf aus führt ein Kreuzweg zur Einsiedelei Kirchwald mit der Wallfahrtskirche Mariä Heimsuchung. Seit Mai 2018 wohnt Schwester Miriam Bauer als mittlerweile 39. Eremitin in der Einsiedelei in Kirchwald. Die viel besuchte Wallfahrtsstätte diente in früheren Jahrhunderten sogar als Schule für Nußdorf. Kaum zu glauben, aber die Kinder mussten damals täglich den steilen Weg zur Klause und damit zum Unterricht bewältigen.

Karte: Chiemsee und Umgebung des Bayerischen Landesvermessungsamtes, 1:50 000. Oder Alpenvereinskarte BY17, Chiemgauer Alpen West, 1:25.000.
Erhältlich in unserem Karten-Shop.

Autor: Stefan Herbke

Wetter

Die aktuelle Wettervorhersage zur Tour von wetter.com für die nächsten 2 Tage. Sofern für das Zielgebiet keine Wetterdaten vorliegen, werden die Werte des nächstgelegenen Ortes ausgegeben.

Nußdorf am Inn
Vorhersage für Sun, 07.06.2020
Sun, 07.06.2020 bedeckt
11 / 14 oC
bedeckt
Niederschl.: 25 % Wind: 9 km/h NW
Nußdorf am Inn
Vorhersage für Mon, 08.06.2020
Mon, 08.06.2020 Nebel
8 / 10 oC
Nebel
Niederschl.: 90 % Wind: 6 km/h NW
Zur 10-Tages Wettervorhersage von wetter.com
Wetterdaten powered by wetter.com

Karte

Auf dem Kartenausschnitt können Sie die Lage der Tour und die Anfahrt nachvollziehen. Soweit ein GPS-Track hinterlegt ist, dient die Karte auch als Routenskizze.

GPS Daten zum Download

Hier können Sie sich die Route als GPS-Track im GPX-Austausch-Format (GPX-Exchange) herunterladen. Die Nutzung der Daten ist nur für den privaten Gebrauch und auf eigene Gefahr erlaubt. Eine Weitergabe oder die Veröffentlichung der Daten ist nicht gestattet.

Galerie

Damit Sie sich ein Bild von der Route machen können, gibt es hier die Fotos zur Tour. In manchen Fällen ist hier auch eine Routenskizze zu finden.

 
 

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • Wandern mit Kindern - Bergtouren mit Familie

    Urlaub im Inland wird großgeschrieben und das nicht nur in Corona-Zeiten. Das heißt aber auch, dass viele den klassischen Badeurlaub gegen einen Wanderurlaub tauschen. Wandern also mit der Familie, auf Tour mit Kindern – damit das gelingt, haben wir ein paar Tipps und Tourenempfehlungen für Sie zusammengestellt.

  • Kreuzblümchen

    Trotz seines Namens hat das Kreuzblümchen weder kreuzförmige Blüten noch kreuzgegenständige Laubblätter. Sein Name bezieht sich auf seine Blütezeit, die zuverlässig Jahr für Jahr in der Kreuzwoche vor Christi Himmelfahrt einsetzt.

  • DIGITAL AUF HOCHTOUREN

    Es ist eine der anspruchsvollsten, aber auch eine der faszinierendsten Bergsportdisziplinen: Hoch ist der Reiz, sich in der überwältigenden Landschaft der Drei- und Viertausender zu bewegen. Hoch sind jedoch auch die Anforderungen des kombinierten Geländes. Auf Hochtouren braucht es Wissen und Übung im Umgang mit dem Terrain, dem Material und den Sicherungs- und Rettungstechniken. Auf dieser Ausbildungsplattform kannst du online dazulernen...

  • Trailrunnig Podcast

    DYNAFIT, die Marke für Bergausdauersport, startet ihren eigenen Podcast zum Thema Trail Running. Im Podcast „Wie läuft‘s? – Der Trail Talk mit DYNAFIT“ stehen Menschen, deren Alltag vom Laufsport geprägt ist, Rede und Antwort. Moderator Michael Arend ist Trailrunning- Experte und befragt Athleten und Szene-Kenner eine knappe Stunde, um spannende Einblicke in den Trail Running-Sport und die Leidenschaft für den Berg zu bekommen. Ein kurzweiliger Talk über lange Strecken und hohe Ziele.

  • ALI BABA und die EVOLUTION der Anna Stöhr

    Spektakuläre Aufnahmen und tiefe Einblicke! Der ungemein packenden Film Evolution zeigt die Salewa-Ausnahme-Athletin Anna Stöhr bei ihrer Entwicklung vom Boulder-Wettkampf-Sport hin zu schwierigen Multipitch-Routen.

  • Der legendäre Pleisen-Toni - 100 Jahre

    Am 6. Januar 2020 wäre der 2007 verstorbene Pleisen-Toni 100 Jahre geworden – eine Bergsteigerpersönlichkeit aus Scharnitz, ein Urgestein aus dem Karwendelgebirge und nicht zuletzt Hüttenwirt und Bergführer. Durch seine wirklich bemerkenswerte Lebensgeschichte wurde Toni Gaugg zu einer weit über die Grenzen Tirols hinaus bekannten Persönlichkeit. 3 Jahre vor seinem Tod durfte ich den Toni für eine Zeitung interviewen. Und bei diesem gemütlichen Ratsch hat er mir viele Geschichten erzählt…

Meindl Shoes For Actives

Bild des Monats

052020
9efeacc4498206be6a8da33fed9ffcf6.jpg
Verewigt im Herz und am Berg

Benutzer: Gipfelblume74

Beschreibung: Das Gipfelkreuz der Aiplspitz in den Bayerischen Voralpen bei einer ganz besonderen Wolkenstimmung.
6f28954ef372432fc4aab7e67cc86854.jpg
Sehnsuchtsorte

Benutzer: Bergindianer

Beschreibung: Wer hätte gedacht, dass unsere Berge, unsere Sehnsuchtsorte nicht mehr erreichbar sind. Die Corona-Krise lässt uns im Augenblick nur von ihnen träumen. Hier Frühling im Defereggental.
95cd39fbdb7464d3c59bc428602130ea.jpg
Sundowner-Skitour

Benutzer: Schneefee

Beschreibung: Eine Sundowner-Skitour ist immer ein besonderes Erlebnis für Momenten-Sammler. Hier Rauhkopf am Spitzing im Abendlicht.
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.com-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

ORTOVOX Westalpen
 
 

tourentipp.com für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2020 tourentipp.com Alle Rechte vorbehalten