Touren

Fuderheustein (1321 m) 

Die Rundtour über den Fuderheuberg ist schon fast ein Geheimtipp. Ganz wildromantisch schlängelt sich der schmale Steig durch den sehr steilen Bergwald. Der herrliche Mischwald bietet im Sommer nicht nur Schatten, sondern lässt an lichten Stellen auch immer wieder einen tollen Ausblick zu. Einzig der Verkehrslärm von Autobahn und Bundesstraße stören ein wenig die Idylle. Die Route ist technisch einfach, doch viele ausgesetzte Stellen erfordern wirklich Trittsicherheit. Auf den felsigen Fuderheustein geht es wenige Meter über einfache, drahtseilgesicherte Felsen. Der Abstieg ist dann weniger steil und somit ganz gemütlich.
bild
Schwierigkeit
Kondition
Gefahrenpotenzial
Landschaft
Frequentierung
Bergtour | Bayern | Chiemgauer Alpen | Piding

Tourensteckbrief Fuderheustein

Anfahrt: In Piding (an der A8 München-Salzburg) folgt man im Kreisverkehr (neben Burger King und Ortsinfo) der B20 nach Reichenhall. Nach ca. 1,5 km biegt man bei einer Kapelle rechts ab Richtung Staufenbrücke / Campingplatz in die Reichenhaller Straße. Gleich nach FEWO Ziemer findet man links der Straße eine Parkbucht und gegenüber den ausgeschilderten Wanderweg zum Hochstaufen.
Navi-Adresse: D-83451 Piding, Reichenhaller Str. 1

Ausgangspunkt: Piding, Wanderparkplatz (465 m) in der Reichenhallerstraße, nahe der Staufenbrücke

Route: Man folgt dem Wegweiser zum Hochstaufen und wandert auf dem Waldpfad über 3 Serpentinen hinauf zu einer beschilderten Verzweigung – hier mündet die Abstiegsroute am Ende der Rundtour von rechts her ein. Man wandert links weiter (folgt dem Ww. Fuderheuberg / Hochstaufen) und steigt über schier endlose Serpentinen die teilweise sehr steilen Waldhänge empor. Dabei sind auch ausgesetzte Passagen zu bewältigen; immer wieder geht es um das eine oder andere Felseneck recht luftig herum (nur teilweise Drahtseile). Doch gerade hier eröffnen sich die schönsten Ausblicke auf Piding und das Voralpenland. Nach knapp 1,5 Stunden, auf ca. 1000 m legt sich das Gelände zurück und man folgt zunächst gemütlich dem hier breiten Gratrücken. Mit ganz geringem Höhenverlust geht es zum nächsten Steilaufschwung. Erneut in Serpentinen, stellenweise drahtseilgesichert unter Felswänden hindurch, erreicht man wieder Kammhöhe. Eine wunderschöne, felsdurchsetzte und mit Kiefern bestandene Passage folgt. Dabei tritt schon bald der kecke Gipfel des Fuderheuberg, der sogenannte Fuderheustein ins Blickfeld. Der Steig quert auf der Nordseite unter dem Gipfel hindurch auf dessen Westseite. Ein schmaler, nicht markierter Steig zweigt nun nach links ab und leitet mit etwas Höhenverlust auf die Südseite des Felskopfs. Entlang von Drahtseilen steigt man wenige Höhenmeter über einfaches Felsgelände hinauf zum exponierten Gipfel mit seinem abgebrochen Kreuz (Stand 2018).

Abstieg: Um eine Rundtour zu machen, kehrt man zunächst bis zur Anstiegsroute, zum querführenden, markierten Weg auf der Nordseite zurück. Auf ihm links weiter, also nach Westen. Ca. 20 Minuten geht es leicht abwärts durch den Wald bis man an einer Lichtung auf einen Wegweiser trifft. Hier folgt man dem Schild nach Urwies und wandert über die Lichtung hinunter in den Wald. Der Pfad folgt bald einer alten Forstwegtrasse, die schon ziemlich eingewachsen ist, jedoch sehr angenehmes Gefälle aufweist. Der Pfad mündet in einen Forstweg. Dem Wegweiser nach Urwies folgend, wandert man an einem alten Skilift vorbei hinunter zu Moaralm. Auf der Forststraße an ihr vorbei, dann  passiert man ein großes Wegkreuz. Bei einer Verzweigung folgt man dem Schild nach Mauthausen (45 Min.) und quert somit weiter auf einem Forstweg Richtung Osten durch den Wald. Man erreicht erneut eine beschilderte Kreuzung (an dieser Stelle ist u.a. ein Aussichtspunkt ausgeschildert); einzig der Rückweg zum Ausgangspunkt unserer Tour ist eigenartigerweise nicht ausgeschildert. Hier geradeaus weiter auf einem Forstweg, der aber bald in einen Pfad mündet und über eine Lichtung sowie ein kurzes Waldstück zurück zur Einmündung in die Anstiegsroute führt. Auf bekanntem Weg in wenigen Minuten hinunter zum Ausgangspunkt.

Charakter / Schwierigkeit: Anspruchsvolle, noch nicht überlaufene Bergwanderung; im Anstieg auf durchwegs schalen Steigen, die sehr steile Waldhänge queren. Der Steig ist technisch nie schwierig, jedoch stellenweise ausgesetzt und daher nicht ungefährlich. Trittsicherheit und eine Portion Schwindelfreiheit sind also unabdingbar zumal nicht jede Engstelle mit Drahtseilen entschärft ist. Der Gipfelanstieg leitet einen auf ganz kurze Distanz über einfache Felsen und ist durchgehend mit Drahtseil gesichert. Für Kinder und bei Nässe ist die Tour ungeeignet. Die Route führt – abgesehen vom Gipfelanstieg – komplett durch mal mehr, mal weniger lichten Wald und bietet somit auch im Sommer etwas Schatten. Wald und Anstiegsroute sind wirklich wildromantisch und auch die kurzen Ausblicke sind ausgesprochen reizvoll. Am exponierten Gipfel hat man dann eh einen schönen Blick. Wegen des langen Rückweges ist die Tour konditionell nicht ganz so locker wie es die 900 Höhenmeter vermuten lassen.

Gehzeit: Aufstieg: 2 ¼ Stunden; Abstieg: 2 ¼ Stunden

Tourdaten: Höhendifferenz: 910 Höhenmeter (inkl. aller kleiner Gegenanstiege); Distanz: 12 km (gesamte Runde)

Beste Jahreszeit: Ende Mai bis zum Wintereinbruch

Stützpunkt: Auf Tour keine Einkehrmöglichkeit.

Ausrüstung: Im steilen Gelände sind Wanderstöcke ganz hilfreich.

Karte: Alpenvereinskarte BY19, Chiemgauer Alpen Ost, 1:25.000
Erhältlich in unserem AV-Karten-Shop.

Autor: Bernhard Ziegler

Wetter

Die aktuelle Wettervorhersage zur Tour von wetter.com für die nächsten 2 Tage. Sofern für das Zielgebiet keine Wetterdaten vorliegen, werden die Werte des nächstgelegenen Ortes ausgegeben.

Piding
Vorhersage für Wed, 08.04.2020
Wed, 08.04.2020 sonnig
7 / 16 oC
sonnig
Niederschl.: 0 % Wind: 6 km/h S
Piding
Vorhersage für Thu, 09.04.2020
Thu, 09.04.2020 leicht bewölkt
8 / 17 oC
leicht bewölkt
Niederschl.: 0 % Wind: 7 km/h SW
Zur 10-Tages Wettervorhersage von wetter.com
Wetterdaten powered by wetter.com

Karte

Auf dem Kartenausschnitt können Sie die Lage der Tour und die Anfahrt nachvollziehen. Soweit ein GPS-Track hinterlegt ist, dient die Karte auch als Routenskizze.

GPS Daten zum Download

Hier können Sie sich die Route als GPS-Track im GPX-Austausch-Format (GPX-Exchange) herunterladen. Die Nutzung der Daten ist nur für den privaten Gebrauch und auf eigene Gefahr erlaubt. Eine Weitergabe oder die Veröffentlichung der Daten ist nicht gestattet.

Video

Hier finden Sie kurze Video-Sequenzen wie zum Beispiel einen Panorama-Schwenk.

Tourentipp-Globo-Vision

Panorama-Fotografie mit sensationeller 360x360-Grad-Technologie.
Aufgrund der Bildgröße kann es zu etwas längeren Ladezeiten der Panorama-Pictures kommen.

Galerie

Damit Sie sich ein Bild von der Route machen können, gibt es hier die Fotos zur Tour. In manchen Fällen ist hier auch eine Routenskizze zu finden.

 
 

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • Der legendäre Pleisen-Toni - 100 Jahre

    Am 6. Januar 2020 wäre der 2007 verstorbene Pleisen-Toni 100 Jahre geworden – eine Bergsteigerpersönlichkeit aus Scharnitz, ein Urgestein aus dem Karwendelgebirge und nicht zuletzt Hüttenwirt und Bergführer. Durch seine wirklich bemerkenswerte Lebensgeschichte wurde Toni Gaugg zu einer weit über die Grenzen Tirols hinaus bekannten Persönlichkeit. 3 Jahre vor seinem Tod durfte ich den Toni für eine Zeitung interviewen. Und bei diesem gemütlichen Ratsch hat er mir viele Geschichten erzählt…

  • Dichternarzisse

    Sie ist eine der schönsten Alpenpflanzen überhaupt – und wie kaum eine andere Blume dazu geeignet, den Betrachter in die schönsten Träume vom Bergfrühling und wärmenden Sonnenstrahlen zu versetzen – auch, und vor allem besonders dann, wenn das verklärt betrachtete Vorkommen auf der eigenen Fensterbank ist!

  • Trailrunning

    Trailrunning ist die vielseitigste Art des Laufens und wird als Trendsport immer beliebter. Statt hartem Asphalt locken flowige Trails und knackiges alpines Terrain die Ausdauersportler hinaus in die Natur auf unbefestigte Wege.

  • Tipps für zuhause zur Pflege von Outdoorbekleidung und Schuhen - mit Nikwax

    Die nachhaltigste Jacke ist die, die bereits im Schrank hängt – sie hält ewig, wenn sie regelmäßig gepflegt wird! Das effektive Duo Tech Wash und TX.Direct bieten optimalen Nässeschutz für Jacken mit Membran oder PU-Beschichtung und bewahren gleichzeitig deren Atmungsaktivität. Und das seit jeher PFC- & treibgasfrei.

  • Alpine Satire - Bin ich eigentlich ein Schaf?

    Wer kennt das nicht? Die Frühjahrsskitour soll eigentlich das Highlight der Saison werden, bereits mitten in der Nacht geht es los, doch die Stunden davor liegt man schlaflos im Bett. Und nicht mal "Schafe zählen" hilft.

  • Christrose

    Nur noch selten ist die Christrose in der Natur anzutreffen, der Raubbau an der schönen Winterpflanze hat deutliche Spuren hinterlassen – dabei ist im Umgang mit der Christrose durchaus Vorsicht geboten, denn sie ist tödlich giftig!

Meindl Shoes For Actives

Bild des Monats

042020
6f28954ef372432fc4aab7e67cc86854.jpg
Sehnsuchtsorte

Benutzer: Bergindianer

Beschreibung: Wer hätte gedacht, dass unsere Berge, unsere Sehnsuchtsorte nicht mehr erreichbar sind. Die Corona-Krise lässt uns im Augenblick nur von ihnen träumen. Hier Frühling im Defereggental.
95cd39fbdb7464d3c59bc428602130ea.jpg
Sundowner-Skitour

Benutzer: Schneefee

Beschreibung: Eine Sundowner-Skitour ist immer ein besonderes Erlebnis für Momenten-Sammler. Hier Rauhkopf am Spitzing im Abendlicht.
913cf8ef6357b2d43c4a706bdf716a18.jpg
Hochlagen im Nationalpark Bayerischer Wald

Benutzer: bayerwaldpfade

Beschreibung: Winter in den Hochlagen im Nationalpark Bayerischer Wald - www.bayerwaldpfade.de
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.com-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

ORTOVOX Westalpen
 
 

tourentipp.com für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2020 tourentipp.com Alle Rechte vorbehalten