Touren

Burgruine Werdenfels (780 m) – Pflegersee (850 m) 

Ein herrliches Gebirgspanorama, zwei traumhafte Seen, zwei Einkehrmöglichkeiten und eine spannende Historie. Das bietet die kleine Rundwanderung über die Burgruine Werdenfels, die dem Werdenfelser Land seinen Namen gab. Der malerisch gelegene Pflegersee sicherte einst die Wasserversorgung von Burg Werdenfels und ist der höchste Punkt der Wanderung.
bild
Schwierigkeit
Kondition
Gefahrenpotenzial
Landschaft
Frequentierung
Bergtour | Bayern | Ammergauer Alpen | Garmisch-Partenkirchen

Tourensteckbrief Burgruine Werdenfels - Pflegersee

Anfahrt: A95 München-Garmisch bis zum Autobahnende Eschenlohe. Weiterfahrt Richtung Garmisch-Partenkirchen. Auf B23 Richtung Fernpass / Garmisch. Nach dem Ortseingangsschild beim Hotel Sonnenbichl rechts in die „Thomas-Knorr-Straße“ (Schild: Pflegersee). Dann rechts der „Pflegerseestraße“ 500 m aufwärts folgen. Rechts zum Parkplatz vor einer für öffentlichen Verkehr gesperrten Forststraße.
Öffentliche Verkehrsmittel: Bahn bis Garmisch-Partenkirchen, weiter mit den Ortsbussen, Linie 3, 4 oder 5 bis „Haltestelle Hörmannstraße“. Die Straße entlang, dann rechts in die „Pflegerseestraße“.

Ausgangspunkt: Garmisch-Partenkirchen, Parkplatz an der Pflegerseestraße (750 m)

Route: Vom Parkplatz aus wandert man auf der Forststraße nordostwärts leicht bergab zum Schmölzersee (Ww. „Schmölzersee, Ruine Werdenfels“). Am Ende des Sees führt ein schöner Weg nach links am Seeufer entlang (Ww. „Ruine Werdenfels“). Der Weg zieht bald weg vom See durch einen Mischwald. Man trifft an einer Verzweigung auf einen kunstvollen Holzwegweiser, der nach rechts zeigt. Man kommt an eine Forststraße im Wald. Laut Wegweiser ginge es jetzt in beiden Richtungen zur Ruine, man hält sich aber rechts und folgt dem Wanderweg kurz bergab. Dann stößt man auf Tafel 7 des Burglehrpfades und wandert linkerhand auf gutem Weg bergauf. Kurz vor der Werdenfelser Hütte trifft man auf eine Gabelung mit Schilderbaum. Hier geht’s nach rechts zur Hütte und gleich nebenan zur schon sichtbaren Burgruine Werdenfels mit Tafel 6 des Burglehrpfades.
Nach der Rast geht man zurück an die letzte Gabelung und folgt nun dem Ww. „Kramerplateauweg, Pflegersee“. Der Weg zieht im Wald nochmals leicht bergauf, man passiert Tafel 5 des Burglehrpfades und erreicht eine Verzweigung. Dort wandert man nach links und gleich danach rechts aufwärts (Ww. „Pflegersee“). Man kommt an die Pflegersee-Fahrstraße. Hier hält man sich an den parallel zur Fahrstraße verlaufenden Fußweg, der bergan durch lichten Wald hinauf zum Pflegersee und zur Gaststätte führt. Nach der Rast oder Einkehr hält man sich wieder an den Fußweg, parallel zur Fahrstraße, und marschiert auf diesem bergab. Die letzten 5 Minuten zum Parkplatz geht man entweder am Rande der Fahrstraße oder man folgt einem beschilderten Abzweig, der nochmals um den Schmölzersee herumführt zum Parkplatz.

Charakter / Schwierigkeit: Die kleine, leichte Wanderung verläuft auf breiten Wegen und Forststraßen und ist gut ausgeschildert. Ein paar Mal kreuzt man einen Burglehrpfad mit informativen Schautafeln. Durch die Burgruine Werdenfels leiten schmale und steilere Wege, die zum Frühlingsbeginn oder im Spätherbst auch einmal vereist sein können. Es erwartet einen ein traumhaftes Bergpanorama mit Ausblicken zum Estergebirge, Karwendel- und Wettersteingebirge. Die ganzjährig durchführbare Runde führt auch zum romantischen Pflegersee, der aber in den Wintermonaten schnell im Schatten liegt.

Gehzeit: Insgesamt knapp 2 Stunden. Aufstieg zur Burgruine Werdenfels ca. 45 Minuten. Weiterweg zum Pflegersee ca. 30 Minuten. Abstieg vom Pflegersee zum Parkplatz ca. 40 Min..

Tourdaten: Höhendifferenz: 180 Höhenmeter, Distanz: 4,6 km (gesamte Runde)

Beste Jahreszeit: Ganzjährig machbar

Stützpunkt: 1. Die Werdenfelser Hütte (Privat) liegt mit einladender Sonnenterrasse am Fuße der Burgruine Werdenfels. Ganzjährig geöffnet, kein Ruhetag.
Telefon: +49/(0)8821/3333.
2. Der Berggasthof Pflegersee liegt direkt am See und hat eine schöne Terrasse. Die Fahrstraße zum Pflegersee (Parkplatz) wird im Winter geräumt. Kein Ruhetag, ganzjährig geöffnet. Telefon: +49/(0)8821/2771.

Tipp: Wer Genaueres über die Burg und deren Bewohner erfahren möchte, begibt sich auf den Burglehrpfad. Start: Parkplatz Pflegersee, 15 Schautafeln, Länge 3,5 km, Dauer ca. 1 Stunde.

Wissenswertes: Die einstige Burg Werdenfels blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Sie wurde vermutlich 1219 erbaut (andere Indizien sprechen von einem Baubeginn um 1230). Sie war Sitz der Gerichtsbarkeit mit Gefängnis. In den dunklen Kerkern siechten Mörder, Wilderer und Diebe dahin oder wurden sogar gehenkt. Der Hexerei überführte Menschen wurden auf dem Scheiterhaufen verbrannt.

Karte: AV-Karte, Ammergebirge Ost, 1:25.000.
Bestellmöglichkeit in unserem Karten-Shop.

Autor: Doris & Thomas Neumayr

Wetter

Die aktuelle Wettervorhersage zur Tour von wetter.com für die nächsten 2 Tage. Sofern für das Zielgebiet keine Wetterdaten vorliegen, werden die Werte des nächstgelegenen Ortes ausgegeben.

Garmisch-Partenkirchen
Vorhersage für Do, 23.01.2020
Do, 23.01.2020 sonnig
-4 / 7 oC
sonnig
Niederschl.: 0 % Wind: 8 km/h SW
Garmisch-Partenkirchen
Vorhersage für Fr, 24.01.2020
Fr, 24.01.2020 sonnig
-1 / 7 oC
sonnig
Niederschl.: 0 % Wind: 7 km/h W
Zur 10-Tages Wettervorhersage von wetter.com
Wetterdaten powered by wetter.com

Karte

Auf dem Kartenausschnitt können Sie die Lage der Tour und die Anfahrt nachvollziehen. Soweit ein GPS-Track hinterlegt ist, dient die Karte auch als Routenskizze.

GPS Daten zum Download

Hier können Sie sich die Route als GPS-Track im GPX-Austausch-Format (GPX-Exchange) herunterladen. Die Nutzung der Daten ist nur für den privaten Gebrauch und auf eigene Gefahr erlaubt. Eine Weitergabe oder die Veröffentlichung der Daten ist nicht gestattet.

Galerie

Damit Sie sich ein Bild von der Route machen können, gibt es hier die Fotos zur Tour. In manchen Fällen ist hier auch eine Routenskizze zu finden.

 
 

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • Skitouren-Ausrüstung & Checkliste

    Was macht Skitourengehen aus? Es ist die fantastische Kombination von oft unberührter winterlicher Natur und Sport. Das Sportgerät gehört freilich auch dazu und da hat sich in den letzten Jahren viel getan. Glück ist Leichtigkeit im Funktionieren – und das gilt auch für die Skitourenausrüstung.

  • High-Tech unterm Tourenski - POMOCA Skitourenfelle

    Der Schweizer Skitouren-Fell-Hersteller POMOCA ist mit seinen High-Tech-Produkten nicht mehr aus dem Wettkampfsport wegzudenken. Heute werden die meisten Skitouren-Rennen mit POMOCA-Fellen gewonnen, denn sie haben überragende Gleiteigenschaften. Doch POMOCA ist nicht nur auf den Wettkampf spezialisiert - POMOCA hat auch für Freerider und ganz normale Skibergsteiger genau das richtige Steigfell.

  • Salewa3000 - in 6 Monaten auf alle 3000er Österreichs

    Mit SALEWA3000 startet die Südtiroler Bergsteigermarke in der ersten Jahreshälfte 2020 ein außergewöhnliches Projekt, bei dem jeder Bergsportler mitmachen kann: 784 Dreitausender gibt es in den österreichischen Alpen – und der Bergsportausrüster möchte mit Athleten, Partnern, Kollegen und allen, die Lust sowie die Fähigkeit haben dabei zu sein, jeden einzelnen dieser Gipfel besteigen.

  • Die schönsten Skitouren für Anfänger

    Hier finden Sie die 10 schönsten Skitouren für Anfänger. Außerdem Tipps zu Kursen, Ausrüstung und Planung einer Skitour.

  • ORTOVOX SAFETY NIGHTS

    Im Schein der Stirnlampe funkeln Schneekristalle doch am allerschönsten. Bei den kostenlosen ORTOVOX SAFETY NIGHTS könnt ihr euch selbst davon überzeugen – und gleichzeitig euer Lawinenwissen im Umgang mit der Notfallausrüstung erweitern!

  • Auf geht's zur After-Work Pistenskitour

    Piste hoch statt Beine hoch: DYNAFIT organisiert auch in diesem Winter wieder die beliebte Veranstaltungsreihe „DYNAFIT Speedfit Nights“. An ausgewählten Terminen lädt der Skitourenspezialist in zahlreichen Skigebieten des Alpenraums zur Pistentour nach Feierabend.

Meindl Shoes For Actives

Bild des Monats

122019
8f07187961324f33bff12fcfc2c501fa.jpg
Novemberschnee

Benutzer: Bergindianer

Beschreibung: Selten gab es Anfang November schon so gute Schneeverhältnisse wie hier in Südtirol. Wenn man dann so einen Traumtag erwischt, ist das Glück perfekt.
248771560c98f1d0a0a713e97906d369.jpg
Blick in die Sella

Benutzer: wbehr

Beschreibung: Auf dem Weg zum Grödner Joch gelang dieser tiefe Blick mit einem 600er Tele in die Felsschluchten der Sellagruppe.
ff59e312bca345d294b1e19fca428a79.jpg
Vom Kleinen zum Großen

Benutzer: Schneefee

Beschreibung: Warum es in den Bayerischen Voralpen so schön ist? Weil der Blick von den kleinen Bergen zu den großen zielt. Weil man vom Gemütlich-Beschaulichen zum schwer Beeindruckenden blickt - wie hier zum Großvenediger...
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.com-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

ORTOVOX ski local gewinnspiel
 
 

tourentipp.com für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2019 tourentipp.com Alle Rechte vorbehalten

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen Schließen