Alpinmagazin

Skiurlaub finanzieren – diese Kosten kommen auf Sie zu!

Ab in den Urlaub – und das auf Skiern! Leider ist der Spaß im Schnee mit einigen Kosten verbunden. Doch wer richtig plant, spart im Skiurlaub!

Günstig in den Skiurlaub: So wird die Abfahrt nicht zur Kostenfalle!

Ab geht die wilde Fahrt! Der Skiurlaub zählt zu den beliebtesten Reiseaktivitäten im deutschsprachigen Raum. Ob nun Deutschland, Österreich oder Schweiz, in jedem Land, das an die Alpen grenzt, wird gerne Ski gefahren. Doch Skifahren als Sport und Freizeitbeschäftigung oder das beliebte Après-Ski sind nicht gerade günstig. Trotzdem muss ein Skiurlaub nicht zur Kostenfalle werden.

Skifahrer fährt unter blauem Himmel die Piste hinunter

Bildquelle: Pixabay

Skiurlaub = Luxusurlaub?

Ischgl gehört zweifelsohne zu den beliebtesten Ski-Gebieten von Neulingen und erfahrenen Schneeabenteurern – und das sogar auf der gesamten Welt. Großartig wundern dürfte dies niemanden, denn Ischgl ist nicht nur traumhaft schön, sondern auch eine Destination für exklusive Unterhaltung, Spaß, neue Kontakte und interessante Touren. Zu den teuersten Ski-Gebieten zählt der Ort im Westen Österreichs aber trotzdem nicht. Auf der Luxus-Rangliste finden sich ganz andere Namen, ebenso wie in den Orten selbst, denn für gewöhnlich stehen die Chancen gut, in den etwas exklusiveren Ski-Gebieten auf namhafte und gutbetuchte Prominenz zu treffen.  Zu den teuersten Ski-Gebieten zählen:

  • Platz 1: Zermatt-Aostatal. Der 6-Tage-Pass für das Zermatt-Aostatal kostet für Erwachsene 260,50 Euro in der Hochsaison. Mit diesen Kosten kann kein anderes Ski-Gebiet mithalten – zum Glück.
  • Platz 2: La Plagne-Les Arcs. Der 6-Tage-Pass kostet hier für Erwachsene stolze 249,00 Euro in der Hochsaison.
  •  Platz 3: Chamonix. Urlauber müssen 240,00 Euro für sechs Tage zahlen.
  • Platz 4: Trois Vallées. Auch hier wird es teuer. Für einen 6-Tage-Pass werden 232,00 Euro fällig.
  • Platz 5: Silvretta Arena. Satte 231,50 Euro sind für einen 6-Tage-Pass im Paznaun zu bezahlen.

Günstig Skifahren und trotzdem Spaß haben – das geht! Was kostet nun eigentlich ein kompletter Skiurlaub von A bis Z? Natürlich gibt es viele verschiedene und individuelle Faktoren, welche die Gesamtkosten eines Skiurlaubs mehr oder minder beeinflussen. Trotzdem ist es möglich, zumindest annäherungsweise eine Kostenliste für den Skiurlaub zu erstellen. Dies erleichtert letztlich auch die Finanzierung! Denn wer bereits ein Jahr im Voraus weiß, welche Kosten circa auf einen zukommen, kann entweder rechtzeitig mit dem Sparen beginnen oder mit besseren Chancen rechnen, dass beispielsweise ein Kredit für den Skiurlaub bewilligt wird. Urlaubskredite sind nämlich nichts anderes als Ratenkredite, wie auch das Kreditportal Bon-Kredit.de erklärt. Und wer einen Skiurlaub finanzieren will, sollte der Bank alle Kosten aufschlüsseln können. Zu den größten Kostenpunkten zählen natürlich wie in jedem Urlaub Unterkunft und Verpflegung. Im Skiurlaub kommen jedoch weitere Kostenstellen hinzu, die leicht von Neulingen vergessen werden können – eine Übersicht:

  • Unterkunft: Sieben Tage im Hotel inklusive Frühstücks kosten im Schnitt 300 Euro pro Person.
  • Verpflegung: Mittag und Abendessen sind beim kraftraubenden Skifahren unabdingbar. Circa 150 Euro sollten pro Person für eine ganze Woche eingeplant werden.
  • Ski-Pass: Wie oben gesehen kann es hier besonders teuer werden. In den nicht ganz so luxuriösen Ski-Gebieten sollte mit Kosten zwischen 150 und 200 Euro für eine Woche gerechnet werden.
  • Ski-Ausrüstung: Nun kann es echt teuer werden. Wer regelmäßig Ski fährt, sollte sich eine eigene Ausrüstung zulegen. Diese ist zwar teuer, doch langfristig wird sich dies allemal rechnen. Personen hingegen, die nur alle ein bis zwei Jahren in den Skiurlaub fahren, sind besser beraten, sich die Ausrüstung zu leihen.
    Erwachsene sollten für Skier, Helm und Schuhe 100 bis 150 Euro einkalkulieren. Den Schneeanzug bzw. Skianzug sollte man sich aber auf alle Fälle selbst kaufen. Vernünftige Modelle sind bereits ab 80 Euro zu finden.

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • Tour de Landkreis - Radltour

    Die weltbekannte Tour de France ist heuer, im Juli 2020, wegen der Corona-Pandemie ausgefallen. Als „kleine Alternative“ für hiesige Radsportfreunde haben der Journalist Martin Becker und der Fotograf Thomas Rychly eine Radlrunde durch den Landkreis München ausgetüftelt - mit 141 Kilometern Länge, aufgeteilt in sechs Etappen mit familienfreundlicher Länge (je 20 bis 30 km).

  • Weißer Germer

    Bergsteiger und Wanderer gehen am Weißen Germer meist schnell vorbei. Zerrupft und zerfetzt ist er keine Pflanze, bei der man bewundernd verweilt. Die verlassenen Almen und nassen Wiesen, auf denen er bevorzugt wächst, laden nicht zum Verweilen ein.

  • 111 Almen und Hütten in Oberbayern, die man gesehen haben muss

    Der Tourentipp-Autorin Asrtrid Süßmuth ist hier ein ganz besonders schönes Buch gelungen. Man spürt ihre Liebe zu den Bayerischen Bergen und so finden sich in diesem eben auch liebevoll und gründlich recherchiert und gestalteten Ratgeber viele Tipps zu Almen und Hütten, die man einfach als Perlen bezeichnen muss.

  • Biwak am Berg

    Egal, ob nur mit Isomatte und Schlafsack oder mit einem Leichtzelt - ein Biwak in freier Natur ist ein großes Erlebnis, insbesondere auf einem Alpengipfel. Aber Achtung, nicht immer und überall ist das Biwakieren erlaubt. Hier ein paar Tipp und Hinweise zur rechtlichen Situation.

  • #SALEWA3000 - 3 Dreitausender von Mathias Leo

    Im Rahmen der Aktion #SALEWA3000 stellen wir euch Lieblings-Dreitausender in Österreich von namhaften Bergführern vor. Mathias Leo von der Bergsportschule „Kitzalps Guide“mit einer tollen Auswahl von leicht bis schwer.

  • #Salewa3000 - auf alle 3000er Österreichs

    Aktion verlängert - Mit SALEWA3000 startet die Südtiroler Bergsteigermarke ein außergewöhnliches Projekt, bei dem jeder Bergsportler mitmachen kann: 784 Dreitausender gibt es in den österreichischen Alpen – und der Bergsportausrüster möchte mit Athleten, Partnern, Kollegen und allen, die Lust sowie die Fähigkeit haben dabei zu sein, jeden einzelnen dieser Gipfel besteigen.

Meindl Shoes For Actives

Bild des Monats

072020
f487002bfc5df82c0acb6a83dd7dbada.jpg
Moon riding high

Benutzer: picorito

Beschreibung: Über dem Tonalepass quittiert der Mond für heute seinen Dienst und macht Platz für einen neuen Sommertag im Nationalpark Adamello-Brenta.
d039b9943a6fbb8a8d8c99c9b009c526.jpg
Sonnenuntergang in den Gardaseebergen

Benutzer: Schneefee

Beschreibung: Und immer wieder lockt der Süden. Und immer wieder hält er, was er verspricht. Auch im Süden des Gardasees findet man reizvolle Bergtouren in oft schon mediterran anmutender Natur.
9efeacc4498206be6a8da33fed9ffcf6.jpg
Verewigt im Herz und am Berg

Benutzer: Gipfelblume74

Beschreibung: Das Gipfelkreuz der Aiplspitz in den Bayerischen Voralpen bei einer ganz besonderen Wolkenstimmung.
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.com-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

ORTOVOX Westalpen
 
 

tourentipp.com für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2020 tourentipp.com Alle Rechte vorbehalten