Alpinmagazin

Skiurlaub finanzieren – diese Kosten kommen auf Sie zu!

Ab in den Urlaub – und das auf Skiern! Leider ist der Spaß im Schnee mit einigen Kosten verbunden. Doch wer richtig plant, spart im Skiurlaub!

Günstig in den Skiurlaub: So wird die Abfahrt nicht zur Kostenfalle!

Ab geht die wilde Fahrt! Der Skiurlaub zählt zu den beliebtesten Reiseaktivitäten im deutschsprachigen Raum. Ob nun Deutschland, Österreich oder Schweiz, in jedem Land, das an die Alpen grenzt, wird gerne Ski gefahren. Doch Skifahren als Sport und Freizeitbeschäftigung oder das beliebte Après-Ski sind nicht gerade günstig. Trotzdem muss ein Skiurlaub nicht zur Kostenfalle werden.

Skifahrer fährt unter blauem Himmel die Piste hinunter

Bildquelle: Pixabay

Skiurlaub = Luxusurlaub?

Ischgl gehört zweifelsohne zu den beliebtesten Ski-Gebieten von Neulingen und erfahrenen Schneeabenteurern – und das sogar auf der gesamten Welt. Großartig wundern dürfte dies niemanden, denn Ischgl ist nicht nur traumhaft schön, sondern auch eine Destination für exklusive Unterhaltung, Spaß, neue Kontakte und interessante Touren. Zu den teuersten Ski-Gebieten zählt der Ort im Westen Österreichs aber trotzdem nicht. Auf der Luxus-Rangliste finden sich ganz andere Namen, ebenso wie in den Orten selbst, denn für gewöhnlich stehen die Chancen gut, in den etwas exklusiveren Ski-Gebieten auf namhafte und gutbetuchte Prominenz zu treffen.  Zu den teuersten Ski-Gebieten zählen:

  • Platz 1: Zermatt-Aostatal. Der 6-Tage-Pass für das Zermatt-Aostatal kostet für Erwachsene 260,50 Euro in der Hochsaison. Mit diesen Kosten kann kein anderes Ski-Gebiet mithalten – zum Glück.
  • Platz 2: La Plagne-Les Arcs. Der 6-Tage-Pass kostet hier für Erwachsene stolze 249,00 Euro in der Hochsaison.
  •  Platz 3: Chamonix. Urlauber müssen 240,00 Euro für sechs Tage zahlen.
  • Platz 4: Trois Vallées. Auch hier wird es teuer. Für einen 6-Tage-Pass werden 232,00 Euro fällig.
  • Platz 5: Silvretta Arena. Satte 231,50 Euro sind für einen 6-Tage-Pass im Paznaun zu bezahlen.

Günstig Skifahren und trotzdem Spaß haben – das geht! Was kostet nun eigentlich ein kompletter Skiurlaub von A bis Z? Natürlich gibt es viele verschiedene und individuelle Faktoren, welche die Gesamtkosten eines Skiurlaubs mehr oder minder beeinflussen. Trotzdem ist es möglich, zumindest annäherungsweise eine Kostenliste für den Skiurlaub zu erstellen. Dies erleichtert letztlich auch die Finanzierung! Denn wer bereits ein Jahr im Voraus weiß, welche Kosten circa auf einen zukommen, kann entweder rechtzeitig mit dem Sparen beginnen oder mit besseren Chancen rechnen, dass beispielsweise ein Kredit für den Skiurlaub bewilligt wird. Urlaubskredite sind nämlich nichts anderes als Ratenkredite, wie auch das Kreditportal Bon-Kredit.de erklärt. Und wer einen Skiurlaub finanzieren will, sollte der Bank alle Kosten aufschlüsseln können. Zu den größten Kostenpunkten zählen natürlich wie in jedem Urlaub Unterkunft und Verpflegung. Im Skiurlaub kommen jedoch weitere Kostenstellen hinzu, die leicht von Neulingen vergessen werden können – eine Übersicht:

  • Unterkunft: Sieben Tage im Hotel inklusive Frühstücks kosten im Schnitt 300 Euro pro Person.
  • Verpflegung: Mittag und Abendessen sind beim kraftraubenden Skifahren unabdingbar. Circa 150 Euro sollten pro Person für eine ganze Woche eingeplant werden.
  • Ski-Pass: Wie oben gesehen kann es hier besonders teuer werden. In den nicht ganz so luxuriösen Ski-Gebieten sollte mit Kosten zwischen 150 und 200 Euro für eine Woche gerechnet werden.
  • Ski-Ausrüstung: Nun kann es echt teuer werden. Wer regelmäßig Ski fährt, sollte sich eine eigene Ausrüstung zulegen. Diese ist zwar teuer, doch langfristig wird sich dies allemal rechnen. Personen hingegen, die nur alle ein bis zwei Jahren in den Skiurlaub fahren, sind besser beraten, sich die Ausrüstung zu leihen.
    Erwachsene sollten für Skier, Helm und Schuhe 100 bis 150 Euro einkalkulieren. Den Schneeanzug bzw. Skianzug sollte man sich aber auf alle Fälle selbst kaufen. Vernünftige Modelle sind bereits ab 80 Euro zu finden.

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • 18.02.2020  Der Bär ist wieder da!

    Am vergangenen Wochenende hat ein Braunbär im Grenzgebiet zwischen Bayern und Tirol sogenannte Trittsiegel (also Abdrücke von Tatzen) im Schnee hinterlassen. Die Spuren im südlichen Landkreis Garmisch-Partenkirchen wurden von einem Mitglied des Netzwerks Große Beutegreifer gemeldet.

  • DYNAFIT SNOW LEOPARD DAY

    Am 29. Februar ist es wieder soweit, DYNAFIT sammelt im Rahmen des Snow Leopard Days in St. Johann in Tirol gemeinsam mit dir Höhenmeter. Jeden zurückgelegten Höhenmeter der teilnehmenden Tourengeher wandelt DYNAFIT in eine Spende an den Snow Leopard Trust um.

  • HARRY G über´s Skitourengehen

    Der echte, leidenschaftliche Skitourengeher wird sich wahrscheinlich in dieser Satire nicht wiederekennen. Aber wer von uns Skitourengehern hat nicht schon den einen oder anderen Typus getroffen, den Harry hier aufs Korn nimmt?

  • 09.02.2020  Hütten-Brand Maxlraineralm - 44 Personen gerettet!

    Auf der beliebten Oberen Maxlraineralm hat es heute Nacht ein verheerendes Feuer gegeben. Etwa 44 Personen waren auf der Hütte, konnten aber rechtzeitig evakuiert werden. Ein riesen Glück, dass niemand bei dem nächtlichen Brand ernsthaft zu Schaden kam. Der Schaden am Gebäude ist jedoch erheblich, vermutlich ist die Hütte ein wirtschaftlicher Totalschaden.

  • Skitourenführer Südtirol Band 1

    Der neue Panico Skiführer Südtirol Band 1 - Pustertal und Nördliche Dolomiten macht den Auftakt zu einer dreiteiligen Südtirol-Reihe. Jan Piepenstock, Peter Raffin und Florian Wenter geben einen umfangreichen Einblick - 165 Skitouren plus zahlreiche Varianten - in die vorhandenen Tourenmöglichkeiten.

  • Neue Insulated Lunch Box von Hydro Flask

    Etwas völlig anderes bringt Hydro Flask für Frühjahr/Sommer 2020 mit der Insulated Lunch Box auf den Markt. Die Box besticht mit maximaler Isolierung. So bleibt das Lieblingssandwich doppelt so lange frisch wie ohne isolierter Kühlbox.

Meindl Shoes For Actives

Bild des Monats

012020
913cf8ef6357b2d43c4a706bdf716a18.jpg
Hochlagen im Nationalpark Bayerischer Wald

Benutzer: bayerwaldpfade

Beschreibung: Winter in den Hochlagen im Nationalpark Bayerischer Wald - www.bayerwaldpfade.de
8f07187961324f33bff12fcfc2c501fa.jpg
Novemberschnee

Benutzer: Bergindianer

Beschreibung: Selten gab es Anfang November schon so gute Schneeverhältnisse wie hier in Südtirol. Wenn man dann so einen Traumtag erwischt, ist das Glück perfekt.
248771560c98f1d0a0a713e97906d369.jpg
Blick in die Sella

Benutzer: wbehr

Beschreibung: Auf dem Weg zum Grödner Joch gelang dieser tiefe Blick mit einem 600er Tele in die Felsschluchten der Sellagruppe.
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.com-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

ORTOVOX locally produced
 
 

tourentipp.com für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2020 tourentipp.com Alle Rechte vorbehalten

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen Schließen