Alpinmagazin

Skitour auf den Spuren von Girardelli und Stenmark

Kategorie: Historisches | Die Skitour auf den Fockenstein bei Bad Wiessee am Tegernsee führt über historisches Ski-Terrain. Und ganz nebenbei ist sie eine echte Genusstour.

60er Jahre

1958 - Nachttorlauf: Karl Schranz & Anderl Molterer Anfang der 80er Jahre traf sich die Weltelite des Skisports in Bad Wiessee am Sonnenbichlhang. Das erste Weltcuprennen gewann dort 1982 Ingemar Stenmark, das zweite und letzte an diesem Hang 1985 Marc Girardelli. Der schweigsame Schwede fühlte sich in Bad Wiessee und speziell an dem Hang so wohl, dass er hier Wettkampfvorbereitungen durchführte; die Piste wurde damals extra für sein Training präpariert. Noch früher – in den 50er und 60er Jahren - traf sich die Crème de la Crème des Skisports zum „Internationalen Nachttorlauf“ am Fuße des Fockenstein in Bad Wiessee.

Weltcup am Sonnenbichlzoom

Heute macht der Weltcup-Zirkus nicht mehr Station am Sonnenbichl, jetzt geht es eher beschaulich zu. Der Hang mit Schlepplift ist beliebt bei Familien und als Übungsterrain. Die jedoch überwiegende Zahl der Sportler packt den Berg aus eigener Kraft an: Winterwanderer, Schneeschuh- und Skitourengeher starten am Sonnenbichl und wandern hinauf zur Aueralm. Die Winterwanderer nehmen die Forststraße im hinteren Teil des Parkplatzes und haben in der Regel die Hütte als Ziel. Die Skibergsteiger peilen dagegen den Fockenstein an. Tourengeher, die diesen Gipfel bezwingen wollen, steigen zuerst einmal auf den Spuren von Girardelli und Stenmark über die Sonnenbichl-Piste hinauf. Den meisten dürfte dabei die historische Bedeutung dieses Hanges gar nicht bewusst sein. Schnell ins Bewusstsein rückt dagegen die Ruhe und Beschaulichkeit der Route. Bereits am Liftende, bevor es in den Wald hineingeht, hat man einen herrlichen Blick auf den Tegernsee.

Weltcup Bad Wiesseezoom

Dann wandert man ganz gemütlich auf der präparierten Trasse durch den Bergwald in Auf und Ab zur Aueralm. Wiesengelände erreicht man das erste Mal bei der Wachselmoosalm. Eine idyllische Stelle ist das, wenn man den Wald verlässt, mit einem alten, knorrigen Baum am Wiesenrand und einem traumhaften Blick auf den Fockenstein. Ganz so weit wie es von hier erscheint, ist er nicht mehr entfernt, doch eineinhalb bis zwei Stunden braucht man schon noch bis zum Gipfel. Das nächste Etappenziel ist die Aueralm. Sie liegt auf einem herrlichen Schneegupf, und so hat man von der Sonnenterrasse aus einen traumhaften Blick auf die Kampen, den Hirschberg, den Roß- und Buchstein, Wallberg, Bodenschneid und Unnütz im Rofan. Doch der Skitourengeher spurt beharrlich an der schönen Einkehrmöglichkeit vorbei, schenkt dabei schon wieder ein paar Höhenmeter her, und quert durch den Wald zur Neuhüttenalm. Was für ein fantastischer Almkessel sich hier unter der steilen Südostflanke des Fockenstein auftut! Jetzt peilt man den sanften Einschnitt im Rücken an und ist beeindruckt von den gigantischen Wechten. Im Sattel dreht die Route dann nach Norden ein. Entlang des Südrückens steigt man, den Steilstellen meist links herum ausweichend, hinauf zum höchsten Punkt.

Aufstieg zur Aueralm

Landschaftlich reizvolle Skiwanderung.
Auf den letzten Metern ist etwas Gespür für das Gelände gefragt; hier muss man den richtigen Durchschlupf zum Gipfel finden, den man von rechts her über eine steile Mulde erreicht. Beim kleinen Eisenkreuz hat man dann einen fantastischen Blick auf den Tegernsee. Herrschen wirklich sichere Verhältnissen, dann kann man auch die sehr steile Direktabfahrt probieren, ansonsten geht es entlang der Anstiegsspur zurück zur Aueralm. Jetzt endlich wird man dort in der Sonne seinen Durst löschen. Danach geht es in Auf und Ab auf der breiten Skitrasse zurück zur Sonnenbichl-Piste. Die flache Route ist also vom Charakter her eher eine ausgedehnte Skiwanderung als eine rassige Skitour. Wie ein Rennläufer fühlt man sich also höchsten, wenn man im Slalom den Sonnenbichlhang zum Parkplatz hinunterdüst – natürlich im eleganten Stenmark-Stil der 80er Jahre, als das Carven noch nicht erfunden war und das parallele Kurzschwingen groß in Mode.

Eine detaillierte Routenbeschreibung mit GPS-Track finden Sie hier.

Autor: Bernhard Ziegler
Bilder: Archiv Skiclub Bad Wiessee und BZ

Vielen Dank für die Unterstützung bei der Recherche an Horst Möhwald und Wolfgang Sprenger!

 
 

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • Traumtouren

    Tourentipp-Autor Stefan Herbke hat ein außergewöhnliches und ganz außergewöhnlich schönes Skitourenbuch geschrieben. Aus unterschiedlichen Regionen der Alpen stellt er darin Skidurchquerungen vor.

  • Mit dem E-Bike auf den Berg

    Atemberaubende Aussicht über die Gipfel und rasante Bergabfahrten: Mit dem E-Bike steht dieses Abenteuer allen Altersklassen offen. Das elektronische Radeln am Berg macht aber noch mehr Spaß, wenn man einige grundlegende Regeln beherzigt. Mit den folgenden 10 Tipps sorgst du für maximales Fahrvergnügen und Sicherheit am Berg.

  • LOCALLY PRODUCED: Nachhaltig gefertigt in den heimischen Alpen

    Ortovox setzt auf regionale Produktion in den heimischen Alpen. Die CLASSIC Produkte von Ortovox sind genau nach dieser Philosophie gefertigt: Die hochwertige Schweizer Wolle wird im Lechtal zu feinem Garn gesponnen und in der Steiermark verstrickt. Uralte Maschinen behandeln die Wolle so behutsam, dass funktionale und einzigartige Produkte entstehen.

  • Allgäuer Alpen - Rother Mountainbike Führer

    Eine gemütliche Fahrt im schattigen Bergwald, ein flowiger Trail über sattgrüne Wiesen, eine rasante Abfahrt ins Tal, zwischendurch eine Einkehr auf einer urigen Alpe und danach ein Sprung in einen blauen Allgäuer See: Der Rother Bike Guide »Allgäuer Alpen« stellt 40 Bike-Highlights vor, die jedem Moutainbiker das Herz höher schlagen lassen.

  • Verlosung - Drip Coffee Bags von emilo

    Zusammen mit der emilo SPEZIALITÄTENRÖSTEREI verlosen wir wöchentlich eine riesige Packung Kaffee für unterwegs (mit 96 Drip Coffe Bags). Der Wilde Filser von emilo zeigt euch wie einfach man sich outdoor (oder im Büro) einen frischen Kaffee aufbrühen kann und wie er Heimat und Genuss verbindet.

  • Skiurlaub finanzieren – diese Kosten kommen auf Sie zu!

    Ab in den Urlaub – und das auf Skiern! Leider ist der Spaß im Schnee mit einigen Kosten verbunden. Doch wer richtig plant, spart im Skiurlaub!

Meindl Shoes For Actives

Bild des Monats

102019
248771560c98f1d0a0a713e97906d369.jpg
Blick in die Sella

Benutzer: wbehr

Beschreibung: Auf dem Weg zum Grödner Joch gelang dieser tiefe Blick mit einem 600er Tele in die Felsschluchten der Sellagruppe.
ff59e312bca345d294b1e19fca428a79.jpg
Vom Kleinen zum Großen

Benutzer: Schneefee

Beschreibung: Warum es in den Bayerischen Voralpen so schön ist? Weil der Blick von den kleinen Bergen zu den großen zielt. Weil man vom Gemütlich-Beschaulichen zum schwer Beeindruckenden blickt - wie hier zum Großvenediger...
f565c0bccd9717d1864cebf07bd17ae9.jpg
Großglockner Nordwand

Benutzer: blovest

Beschreibung: Abenddämmerung am Großglockner von der Oberwalderhütte aus gesehen, mit Blick auf die Nordwand und Pallavicinirinne.
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.com-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

salewa wildfire
 
 

tourentipp.com für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2019 tourentipp.com Alle Rechte vorbehalten

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen Schließen