Alpinmagazin

Im Portrait - SALEWA-Chef Heiner Oberrauch

Der Chef namhafter Outdoor-Marken wie SALEWA, DYNAFIT und Silvretta ist ein äußerst erfolgreicher Geschäftsmann, ein leidenschaftlicher Skitourengeher und einfach ein guter Typ!

Heiner Oberrauch

Vorbereitung gehört zum Geschäft, wenn man als Journalist einen Interview-Termin hat. Und wenn man den Chef von SALEWA trifft, dann erst recht. Über Heiner Oberrauch habe ich bei meinen Recherchen nur Positives, ja vielmehr Bewundernswertes gelesen. Lobhudelei von Kollegen oder einmal wirklich ein faszinierender Typ? Ich war sehr gespannt auf das Treffen mit Heiner Oberrauch. Kennengelernt habe ich einen klugen, intuitiv handelnden Unternehmer mit sozialem Bewusstsein und Visionen, einen einfühlsamen Menschen mit Familiensinn und unglaublicher Energie, einen Tausendsassa, der sich mit weit mehr als der Berg- und Geschäftswelt beschäftigt und einen begeisterten Bergsteiger und Skitourengeher.

Er ist ein Typ, den man irgendwie gerne zum Freund hätte. Nicht auf facebook, sondern im richtigen Leben. Obwohl ich nach meinem Interviewtermin definitiv auf „Gefällt mir“ gedrückt hätte. Heiner Oberrauch, der Chef von SALEWA, gefällt mir sowohl als Mensch als auch als Geschäftsmann. Denn das muss man neidlos anerkennen, was Heiner Oberrauch auf die Beine gestellt hat, ist mehr als faszinierend. Ganz jung, mit 25 Jahren, übernimmt er die SALEWA-Vertretung Italien und mit 32 kauft er den ganzen Laden. Was dann kommt, ist nicht nur von den Umsätzen her eine ganz besondere Erfolgsgeschichte. Silvretta, DYNAFIT, Fellhersteller Pomoca und Kletterausrüstungsspezialist Wild Country gehören mittlerweile zu seinem Portfolio. Werke in China, Indonesien und Rumänien entstehen. In Rumänien hilft er gleich noch mit ein Jugendzentrum aufzubauen und einen Bauernmarkt für lokale Produkte einzurichten. Und das macht den Unterschied aus: Oberrauch ist eben nicht nur ein erfolgreicher Unternehmer, sondern einer mit sozialer Kompetenz.

Auch Ehrlichkeit ist ihm wichtig. Angesprochen auf seinen frühen Erfolg, weist er darauf hin, dass sein Vater ihm den Frühstart ermöglicht hat. Der Besitzer eines Bozener Modegeschäfts hat seinen beiden Söhnen nämlich ein Sportgeschäft eröffnet. Heiner war damals 19 Jahre jung. „Der Vater hat uns Fehler machen lassen und da hab‘ ich ungeheuer viel gelernt.“ Deshalb dürfen in den Betrieben von Oberrauch erstens junge Leute Verantwortung übernehmen und zweitens Fehler machen. Aber jeden Fehler nur einmal, denn wer Fehler wiederholt, ist dumm. Sicher kein Fehler war es für Bozen, mit der SALEWA-Zentrale ein sehr modernes Bauwerk zu genehmigen. Der spacige Bau beinhaltet nicht nur die Firmenverwaltung und ein Forschungszentrum, sondern – und das ist wieder typisch Oberrauch – einen Park zum Relaxen, einen Kindergarten, ein Restaurant, in dem gekocht wird wie zuhause sowie Italiens größte Kletterhalle. Zudem erzeugt der futuristische Großbau mehr Energie als er verbraucht – ein Vorbild auch in dieser Hinsicht.

Ein ganz anderes Vorzeige-Projekt von Oberrauch ist die Lodenwelt. Der Südtiroler Unternehmer hat neben seinen Outdoor-Betrieben noch eine exklusive Loden-Manufaktur mit Geschäften in Bozen, Meran und Vintl eröffnet und dazu gleich noch ein Museum. Ein Buch hat Oberrauch auch schon geschrieben, einen Südtiroler Rodelführer und natürlich war auch der ein Erfolg. Der 3fache Familienvater ist also wirklich ein Hans Dampf in allen Gassen. Doch warum macht Heiner Oberrauch das alles und woher nimmt er die unglaubliche Energie? Weil es Freude macht, weil er ein Kreativer ist, weil er vor allem ein Mensch ist, der seine Ideen und Träume lebt. Und so hat Heiner Oberrauch mit 54 Jahren schon ganz konkrete Träume für seinen Unruhestand. Er möchte ein landestypisches Restaurant eröffnen mit eigener Landwirtschaft und Viehzucht. Mit Schweinen, die nicht im engen Stall aufwachsen, sondern frei herumlaufen dürfen. Im Restaurant wird nur mit dem gekocht, was der Hof gerade hergibt. Und wer steht in der Küche? Heiner Oberrauch – ganz genau. So 3 Mal in der Woche soll der Chef dann zum Chefkoch werden.

Heiner Oberrauch

Heiner Oberrauch hat zu all seinen Projekten und Unternehmen einen persönlichen Bezug. Für Oberrauch ist Outdoor viel mehr als ein Geschäft, denn der Südtiroler ist selbst ein leidenschaftlicher Bergsteiger und Skitourengeher. Spätestens alle zwei Jahre geht er auf Expedition, das hat er mit seiner Frau schon bei der Eheschließung vereinbart. Nicht selten macht er vor oder nach der Arbeit mit Stirnlampe eine kleine Skitour. Skitourengehen, das ist für die ganze Familie Oberrauch (3 erwachsene Kinder) ein Grundbedürfnis. Und so ist Heiner Oberrauch auch besonders stolz auf seine Skitouren-Marke DYNAFIT.

Die DYNAFIT-Bindung ist sein erklärtes Lieblingsprodukt: „Die ist einfach und einfach genial!“ Bei den Ski-Fellen prognostiziert Oberrauch auch ein paar geniale Überraschungen in den nächsten Jahren. Kein Wunder, denn er hat ja den Fellhersteller Pomoca gekauft. Und er wäre nicht Heiner Oberrauch, hätte er nicht eine Vision wie man auch Felle noch ein bisschen besser machen könnte als all die anderen.

Mit Heiner Oberrauch sprach Bernhard Ziegler, tourentipp.com

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • Fertig - das neue Glockner Biwak

    Noch vor dem Winter konnte das neue Glockner-Biwak fertiggestellt werden. Bilder vom Aufbau, der Fertigstellung und der Ausstattung sowie ein Video finden Sie hier.

  • Hermann Huber verrät an seinem 90. Geburtstag eine Lieblingstour

    Hermann Huber, ein Urgestein der Münchner Bergsteiger-Szene, wurde am 20. September 90 Jahre alt. Wir gratulieren ganz herzlich. Und ganz typisch für den Hermann ist, dass er uns zu seinem Jubiläum ein Geschenk machen möchte: Hermann Huber schenkt uns allen nämlich einen Tourentipp. Es geht dabei auf einen Münchner Hausberg...aber natürlich nicht über den Normalweg.

  • Die emilo Genusstour - Wandern und Baden am Wildbarren

    Genuss ist das, was uns verbindet. Unser Partner emilo Spezialitätenrösterei aus München stellt euch eine absolute Genusstour im Video vor. Eine Bergwanderung in den Bayerischen Voralpen mit einer herrlichen Bademöglichkeit in einem kleinen Bergsee mit wunderbar weichem, erquickendem Wasser. Eine typische Genusstour eben...

  • Auszeit zwischen Gipfeln & Stadt. Im MONDI Hotel Axams

    Sie planen eine Tour in die Innsbrucker Berge? Ins Stubai- oder Sellraintal? Zum Skifahren auf der Axamer Lizum, Tourengehen, Wandern, Biken oder Klettern? Wollen zwischendrin aber auch das inspirierende Flair von Innsbruck genießen? Durch die historischen Gässchen schlendern, auf Märkten einkaufen oder eine Ausstellung besichtigen?

  • Alpen-Süßklee

    Mit seinem locker-schopfigen Blütenstand gehört der Alpen-Süßklee zu den auffallendsten Blumen der Almwiesen. Sein Vorkommen ist jedoch auf die Zentralalpen beschränkt, da er kalkhaltigen Untergrund nicht verträgt. Er ist bis in große Höhen anzutreffen.

  • Tour de Landkreis - Radltour

    Die weltbekannte Tour de France ist heuer, im Juli 2020, wegen der Corona-Pandemie ausgefallen. Als „kleine Alternative“ für hiesige Radsportfreunde haben der Journalist Martin Becker und der Fotograf Thomas Rychly eine Radlrunde durch den Landkreis München ausgetüftelt - mit 141 Kilometern Länge, aufgeteilt in sechs Etappen mit familienfreundlicher Länge (je 20 bis 30 km).

Meindl Shoes For Actives

Bild des Monats

102020
1e5108d82c83c92d7556757963459bd2.jpg
Morgenbrise | Sonnenaufgang auf dem Herzogstand

Benutzer: smileyioana

Beschreibung: Dies ist einer dieser seltenen Momente im Leben, in denen Sie einen einzigartigen Sonnenaufgang auf einem beliebten Berggipfel erleben können.
a1a16d311e9083ddbd67459a88bb64c3.jpg
Spätsommer an der Medalgesalm

Benutzer: Bergindianer

Beschreibung: Auf der Medalges Alm kann man nicht nur sehr gut einkehren und rasten, sondern auch wunderschöne Eindrücke sammeln.
f487002bfc5df82c0acb6a83dd7dbada.jpg
Moon riding high

Benutzer: picorito

Beschreibung: Über dem Tonalepass quittiert der Mond für heute seinen Dienst und macht Platz für einen neuen Sommertag im Nationalpark Adamello-Brenta.
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.com-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

ORTOVOX 40 Years
 
 

tourentipp.com für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2020 tourentipp.com Alle Rechte vorbehalten