Alpinmagazin

Der legendäre Pleisen-Toni - 100 Jahre

Am 6. Januar 2020 wäre der 2007 verstorbene Pleisen-Toni 100 Jahre geworden – eine Bergsteigerpersönlichkeit aus Scharnitz, ein Urgestein aus dem Karwendelgebirge und nicht zuletzt Hüttenwirt und Bergführer. Durch seine wirklich bemerkenswerte Lebensgeschichte wurde Toni Gaugg zu einer weit über die Grenzen Tirols hinaus bekannten Persönlichkeit. 3 Jahre vor seinem Tod durfte ich den Toni für eine Zeitung interviewen. Und bei diesem gemütlichen Ratsch hat er mir viele Geschichten erzählt…

Auf der Terrasse der Pleisenhütte

Wenn ich über die Pleisen etwas erzählen soll, weiß ich gar nicht, wo anfangen. Bei der herrlichen Bergtour, beim legendären Toni mit seinen vielen Geschichten, beim Sonnenuntergang auf der Terrasse der Hütte, bei den Höhlen und dem Elch, beim Blockhaus, das seinesgleichen sucht, oder beim Pleisen-Sigi, der heute die Hütte führt und ein würdiger Nachfolger seines Vaters ist?

Anton Gaugg - genannt Pleisen-Tonizoom

5 Jahre war Toni Gaugg in russischer Kriegsgefangenschaft und lernte dort das Bauen von echten Blockhütten. Keine schöne Zeit und dennoch hatte er der Sache etwas Gutes abgerungen. „Think positive!“ (würde man heute sagen) und so hat sich der Toni geschworen: „Wenn ich aus diesem Schlamassel der Gefangenschaft jemals wieder herauskomme, dann nutze ich das, was ich in Russland gelernt habe und verwirkliche meinen Jugendtraum.” Der da wäre: eine Hütte oben an der Pleisenspitze, seinem Lieblingsberg im herrlich wilden Karwendel.

Toni Gaugg bei Arbeiten auf der Pleisenzoom

Gesagt – getan! Es war im Jahre 1953, da holte sich der Toni die Genehmigung am Pleisen eine Hütte zu errichten. Die wurde ihm gerne erteilt, denn kaum einer glaubte an die Verwirklichung seines Planes. Im Gegenteil: der Toni musste sich sogar einigen Spot anhören. Man muss wissen, dass es damals noch nicht einmal einen Weg hoch zum Bauplatz gab. Doch die positive Sturschädeligkeit des Toni Gaugg und seine unbändige Kraft halfen ihm sein Vorhaben umzusetzen. Alles – sämtliches Werkzeug und auch Baumaterialien - schleppte er selbst hinauf. Die Stämme für die Blockhütte wurden dann oben am Berg schlagen. Noch im selben Jahr stand die Hütte und als der erste Schnee kam, war das Dach bereits drauf. Wie mir der Toni die Geschichte vom Hüttenbau erzählte, da leuchteten seine Augen noch immer vor Stolz. Zu Recht!

Der Pleisen-Toni und das Elch-Skelettzoom

Berühmt ist der Toni aber nicht nur deshalb geworden. Das erste Mal in der Zeitung stand er nämlich wegen einer anderen Sache. Er entdeckte am Pleisen eine ganze Reihe von Höhlen, die er erforschte und dabei sogar ein Elch-Skelett fand. 8000 Jahre ist es etwa alt und steht heute zur Besichtigung im Tourismus-Büro von Scharnitz. Dort fand man den rüstigen Mann in den vergangenen Jahren häufiger als auf seiner Hütte; und ein Gespräch mit ihm war erstens gleich angebahnt und zweitens immer lohnend. Denn er hatte viel zu erzählen: Von seiner Zeit als Bergführer und Bergwachtchef beispielsweise - viele haben ihm sein Leben zu verdanken. Von seinen Bergen, dem Karwendelgebirge, das er so sehr liebte und dem er einen großartigen Lichtbildervortrag widmete. Von der Route von der Pleisenhütte zum Karwendelhaus - ein Weg, den er einst eröffnet hatte und der später von seinem Sohn Sigi markiert wurde. Heute heißt diese Route ganz offiziell Toni-Gaugg-Höhenweg und ist auch so in den Karten verzeichnet. Diese Traverse ist übrigens eine der schönsten Routen im Karwendel überhaupt.

Auch vom Yeti hat mir der Toni erzählt. Es handelt sich hierbei aber nicht um eine Sagengestalt, sondern um einen Münchner, der so groß war, dass er im Winter Fußabdrücke wie ein Yeti hinterlassen hatte und der so zu seinem Spitznamen gekommen ist. Nebenbei hat dieser Yeti einst der Pleisenhütte das erste Funktelefon spendiert für damals etwa 3500 Mark. Er war wohl nicht nur ein großer, sondern auch ein großherziger Mensch.

In der alten Stube sitzt man noch heute im Schein der Petroleumlampen.zoom

So kann man mit etwas Glück interessante Persönlichkeiten treffen auf der Pleisenhütte. Allen voran natürlich den Pleisen-Sigi, der vom Vater die Hütte übernommen hat und der dem Senior zum 80. Geburtstag eine Antoniuskapelle neben der Hütte errichtet hat. Der Sigi ist ein wirklich würdiger Nachfolger und erhält das Blockhaus im besten Sinne einer echten Bergsteigerunterkunft. Auch wenn die Hütte mehrfach erweitert wurde; hier stimmt die Atmosphäre einfach immer noch. Leicht kommt man hier also mit anderen ins Gespräch, etwa auf der Sonnenterrasse, wenn der Hohe Gleirsch zu leuchten beginnt, oder nachher in der urigen Stube der Blockhütte, wenn die Petroleumlampen angezündet werden und man sich bei einem Glaserl richtig verratscht. Dann werden Geschichten aus dem Karwendel erzählt, vom besten Lawinenhund aller Zeiten etwa. Oder es wird sogar manchmal Musik gemacht, wenn die richtigen Leut’ beieinander sitzen und die Stimmung eben danach ist.

Will man auf die Pleisenspitze, dann kommt man an der Hütte nicht vorbei. Nicht, weil man mit entsprechender Kondition den Berg als Tagesunternehmung nicht packen könnte. Nein, weil deren Ausstrahlung einfach keinen kalt lässt. Und, weil der Sommerweg auf den Gipfel nicht nur an der Hütte vorbeiführt, sondern sogar direkt über die Hüttenterrasse geht. Und wer kann dann schon nein sagen zu einem Erfrischungsgetränk mit traumhaftem Karwendelblick? Dennoch sei hier erwähnt, dass auch der Gipfelbesuch absolut lohnt. 2 Stunden braucht man von der Hütte noch auf den 2569 Meter hohen Spitz. Gewaltig ist von dort oben der Rundblick; bis in die befirnten Zentralalpen reicht die Schau inmitten dieser Karwendel-Ewigkeit.

Wer oben auf der Pleisen war, darf also für ein paar Stunden in eine andere Zeit reisen. Es ist die Zeitrechnung der Familie Gaugg, die sich ihren eigenen Rhythmus bewahrt hat - es die gute alte Zeit des Pleisen-Toni.

Bergtour Pleisenspitze

Schöne, einfache, aber als Tagestour sehr lange Karwendeltour, die vor allem mit einer Übernachtung in der Pleisenhütte zu einem ganz besonderen Erlebnis werden kann.
Hier finden Sie alle Infos, Tourdaten & Bilder.

Skitour Pleisenspitze

Eine wunderschöne Skitour, die man sich jedoch mit einem langen Zustieg verdienen muss. Ab der Pleisenhütte wartet die Route mit sehr schönem Skigelände in großartiger Landschaft auf. 
Hier finden Sie alle Infos, Tourdaten & Bilder.

Typisch Toni - Wie der Weg auf die Pleisenhütte entstand...

Wie oben erwähnt, gab es früher keinen Weg hinauf zur Pleisenhütte, den musste der Toni erst anlegen. Da der Zustieg zur Hütte aber durch ein riesiges Latchen-Dickicht führt, war das gar nicht so leicht. Um einen gleichmäßig ansteigenden Weg herauszuschneiden, hat der Toni während der Wintersaison die Spitzen der herausragenden Latschen mit Bändern markiert. So konnte er im Sommer eine sinnvolle, gleichmäßig ansteigende Wegtrasse roden.

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • Fertig - das neue Glockner Biwak

    Noch vor dem Winter konnte das neue Glockner-Biwak fertiggestellt werden. Bilder vom Aufbau, der Fertigstellung und der Ausstattung sowie ein Video finden Sie hier.

  • Hermann Huber verrät an seinem 90. Geburtstag eine Lieblingstour

    Hermann Huber, ein Urgestein der Münchner Bergsteiger-Szene, wurde am 20. September 90 Jahre alt. Wir gratulieren ganz herzlich. Und ganz typisch für den Hermann ist, dass er uns zu seinem Jubiläum ein Geschenk machen möchte: Hermann Huber schenkt uns allen nämlich einen Tourentipp. Es geht dabei auf einen Münchner Hausberg...aber natürlich nicht über den Normalweg.

  • Die emilo Genusstour - Wandern und Baden am Wildbarren

    Genuss ist das, was uns verbindet. Unser Partner emilo Spezialitätenrösterei aus München stellt euch eine absolute Genusstour im Video vor. Eine Bergwanderung in den Bayerischen Voralpen mit einer herrlichen Bademöglichkeit in einem kleinen Bergsee mit wunderbar weichem, erquickendem Wasser. Eine typische Genusstour eben...

  • Auszeit zwischen Gipfeln & Stadt. Im MONDI Hotel Axams

    Sie planen eine Tour in die Innsbrucker Berge? Ins Stubai- oder Sellraintal? Zum Skifahren auf der Axamer Lizum, Tourengehen, Wandern, Biken oder Klettern? Wollen zwischendrin aber auch das inspirierende Flair von Innsbruck genießen? Durch die historischen Gässchen schlendern, auf Märkten einkaufen oder eine Ausstellung besichtigen?

  • Alpen-Süßklee

    Mit seinem locker-schopfigen Blütenstand gehört der Alpen-Süßklee zu den auffallendsten Blumen der Almwiesen. Sein Vorkommen ist jedoch auf die Zentralalpen beschränkt, da er kalkhaltigen Untergrund nicht verträgt. Er ist bis in große Höhen anzutreffen.

  • Tour de Landkreis - Radltour

    Die weltbekannte Tour de France ist heuer, im Juli 2020, wegen der Corona-Pandemie ausgefallen. Als „kleine Alternative“ für hiesige Radsportfreunde haben der Journalist Martin Becker und der Fotograf Thomas Rychly eine Radlrunde durch den Landkreis München ausgetüftelt - mit 141 Kilometern Länge, aufgeteilt in sechs Etappen mit familienfreundlicher Länge (je 20 bis 30 km).

Meindl Shoes For Actives

Bild des Monats

102020
1e5108d82c83c92d7556757963459bd2.jpg
Morgenbrise | Sonnenaufgang auf dem Herzogstand

Benutzer: smileyioana

Beschreibung: Dies ist einer dieser seltenen Momente im Leben, in denen Sie einen einzigartigen Sonnenaufgang auf einem beliebten Berggipfel erleben können.
a1a16d311e9083ddbd67459a88bb64c3.jpg
Spätsommer an der Medalgesalm

Benutzer: Bergindianer

Beschreibung: Auf der Medalges Alm kann man nicht nur sehr gut einkehren und rasten, sondern auch wunderschöne Eindrücke sammeln.
f487002bfc5df82c0acb6a83dd7dbada.jpg
Moon riding high

Benutzer: picorito

Beschreibung: Über dem Tonalepass quittiert der Mond für heute seinen Dienst und macht Platz für einen neuen Sommertag im Nationalpark Adamello-Brenta.
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.com-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

ORTOVOX 40 Years
 
 

tourentipp.com für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2020 tourentipp.com Alle Rechte vorbehalten