Magazin
RegistrierenPasswort vergessen?...

Trollblume

12. Dez 2019

Die Trollblume kommt auf Feuchtwiesen und feuchten Hochstaudenfluren bis in eine Höhen von 3.000 m vor. Stammt der Name "Trollblume vom lateinischen trulleus, rundes Gefäß - oder daher, dass kleine Trolle die kugelrunden Blütenköpfe besiedeln wie es verschiedene Sagen erzählen?

Trollblume - Bild: Adobe Stock / Marion Neuhauß #238649
Trollblume - Bild: Adobe Stock / Marion Neuhauß #238649

Früher war die kugelrunde Trollblume in ganz Mitteleuropa beheimatet. Durch die Trockenlegung extensiv genutzter Frisch- und Feuchtwiesen ist sie heute nur noch im Bergland verbreitet zu finden und steht unter Naturschutz. Für Kinder ist es die größte Freude, gaaaanz vorsichtig kleine Käferchen, die in Trollblumenblüten sitzen, in die Becherlupe zu schütteln.

Die Trollblume im Überblick

Botanischer Name / Familie

Trollius europaeus / Hahnenfußgewächse

Blütenfarbe

gelb

Blütezeit

Mai bis Juni

Größe

20 bis 60 cm

Giftigkeit

leicht giftig

Vorkommen / Standort

Auf Feuchtwiesen und feuchten Hochstaudenfluren bis in Höhen von 3.000 m. Die Trollblume ist eine geschützte Pflanze!

Autorin: Astrid Süßmuth (Heilpraktikerin) - Bild: Marion Neuhauß #238649 (Adobe Stock)