Wanderungen - Bergtouren Mallorca

Bild

Wandern und Bergsteigen auf Mallorca

Die beliebte Ferieninsel Mallorca ist viel mehr als Strand, Meer und Partymeile. Mallorca ist bleibt bei Rennradfahrern, Mountainbikern und ganz besonders bei Wanderern. Neben herrlichen Küstenwanderungen ist vor allem der Gebirgszug im Westen der Insel, die Serra Tramuntana hervorzuheben. Einige der Gipfel der Tramuntana erreichen eine Höhe von über 1000 m über dem Meer und sind daher fantastische Aussichtspunkte. Der höchste Gipfel der Tramuntana ist der Puig Major mit 1445 m der höchste Berg Mallorcas. Leider liegt dieser Gipfel in einem militärischen Sperrgebiet und ist daher für die Allgemeinheit nicht zugänglich.

 
Doch es gibt genug andere Gipfel. Die Bergtouren und Wanderungen auf Mallorca sind trotz der vielen Urlauber auf der Insel noch nicht überlaufen. Teilweise kann man hier wirklich noch ganz wilde, ursprüngliche Natur genießen.
 
Einen sehr gut ausgeschilderten Fernwanderweg gibt es ebenfalls. Der GR 221 führt über 139 km von Port d’Andratx nach Pollença. Mindestens 6 bewirtschaftete Hütten dienen dabei als Stützpunkte.

Unsere Tourentipps

Im Tourenarchiv suchen

vonbisvonbis

Cap Andritxol (183 m)

Bergtour | Serra de Tramuntana | Peguera
230 Hm | insg. 01:30 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Kurze, traumhaft schöne Wanderung mit Meerblick und Bademöglichkeit in der südwestlichen Ecke Mallorcas. Von Cala Fornells bei Peguera geht es über einen Rücken zu einem alten Wachturm und weiter zu einem senkrecht abfallenden Aussichtspunkt hoch über dem Meer. Wer etwas Trittsicherheit mitbringt, kann eine Rundtour machen und dabei in einer kleinen verträumten Bucht baden.

Galatzó (1027 m)

Bergtour | Serra de Tramuntana | Puigpunyent
500 Hm | insg. 02:45 Std. | Schwierigkeit (3 von 6)

Wegen seiner auffallend schönen Form wird der Puig de Galatzó auch „das Matterhorn von Mallorca“ genannt. Die imposante Felspyramide zieht als höchster Gipfel der südlichen Serra de Tramuntana die Blicke auf sich. Die Besteigung über den Normalweg führt durchwegs auf schmalen Pfaden und Steigen durch wilde Vegetation und Winnetou-artige Felslandschaften. Die kurze, jedoch technisch etwas anspruchsvollere Bergwanderung bietet bei klarem Wetter einen atemberaubenden Blick auf das Meer, die Berge und die Inselhauptstadt Palma.

Puig de l‘Ofre (1093 m)

Bergtour | Serra de Tramuntana | Sóller
460 Hm | insg. 03:15 Std. | Schwierigkeit (3 von 6)

Am Ausgangspunkt beeindrucken die felsigen Nachbargipfel etwas mehr als der bewaldete Kegel des Puig de l’Ofre. Doch dieser erste Eindruck täuscht, der Ofre ist ein ausgezeichneter Aussichtsberg und die Route landschaftlich ungemein reizvoll. Während der erste Teil dieser Bergwanderung flach und wenig anstrengend auf breiten Wegen am smaragdgrünen Auge des Cúber-Stausees vorbei und durch ein Hochtal führt, sind Gipfelanstieg und Abstiegsroute wild und erfordern ein Minimum an Trittsicherheit. Toller Blick auf Sóller, das Meer und den höchsten Berg Mallorcas.

Sa Bruta (280 m)

Bergtour | Serra de Tramuntana | Peguera
300 Hm | insg. 01:45 Std. | Schwierigkeit (3 von 6)

Die Serra de Tramuntana, das Gebirge im Westen von Mallorca bietet eine riesige Auswahl an schönen Bergtouren. Wer sich einfach nur einmal einen Einblick verschaffen, bzw. eine kleine Eingehtour nach einem Badetag machen möchte, der ist hier genau richtig. Direkt aus dem Zentrum des Urlaubsortes Peguera führt diese Route zunächst durch ein Villenviertel, dann aber über kleine, teilweise steile Pfade zum felsigen Gipfelplateau. Von dort oben hat man dann ein fantastisches Panorama.