Touren

Aschauer Klamm 

Die Aschauer Klamm westlich von Bad Reichenhall hat zwar nicht so steile und enge Felswände, wie beispielsweise die Partnachklamm oder die Höllentalklamm zu bieten. Dafür kann man sie als ein vergleichsweise unbekanntes Kleinod bezeichnen, in dem man unter der Woche manchmal keine Menschenseele trifft. Dass man im Gegensatz zur viel bekannteren, nicht weit entfernten Wimbachklamm keinen Eintritt  bezahlen muss, ist ein weiterer Vorteil dieser sehr idyllischen Bachwanderung. Ideale Familientour!
bild
Schwierigkeit
Kondition
Gefahrenpotenzial
Landschaft
Frequentierung
Bergtour | Bayern | Berchtesgadener Alpen | Bad Reichenhall

Tourensteckbrief Aschauer Klamm

Anfahrt: Auf A8 (Salzburger Autobahn) bis zur Ausfahrt Bad Reichenhall und der Beschilderung folgend nach Bad Reichenhall. Hier weiter in Richtung Lofer.  Nun geht es ein gutes Stück am Saalach Stausee entlang. Kurz vor einer Brücke nach links in Richtung Ramsau und bald danach nach rechts abbiegen in Richtung Oberjettenberg. Man fährt auf eine Kaserne zu und - indem man sich an einer Gabelung halbrechts hält - rechts an dieser vorbei. Bei einem deutlichen Wendekreis kann man gut auf der rechten Seite parken.

Ausgangspunkt: Wendeplatz hinter der Kaserne Oberjettenberg (640 m)

Route: Direkt am Wendekreis macht ein altes Holzschild auf die Aschauer Klamm aufmerksam. Man folgt diesem und somit einer Teerstraße, die leicht bergan führt. Bei einer Kurve zweigt man von der Teerstraße nach links ab (abermals Holzschild Aschauer Klamm). Ein weiteres Schild zeigt an, dass man hier oben – da Privatgrund – nicht parken soll). Es geht an einer  Hütte vorbei und in den Wald hinein. An einem Holzplatz geht man einem weiteren Schild folgend geradeaus. Der schöne Fahrweg führt leicht bergan, bis man an einer Gabelung nach rechts von diesem abzweigt. Ein schmaler Fußweg führt in Serpentinen bergab und schon bald hört man das Wasser des Aschauer Baches. Indem man einen Abzweiger nach rechts ignoriert gelangt man direkt nach einem kurzen, ziemlich erodierten Wegabschnitt zum Bach und folgt dem dortigen etwas breiteren Fußweg nach links. Manchmal entfernt sich der Weg etwas vom Bach, um ihn kurze Zeit später wieder zu berühren. Auf einer Brücke wechselt man auf die andere Bachseite. Dahinter geht es ein Stück steiler bergauf.
Nun beginnt die eigentliche Klamm. Über Stufen wandert man an einem kleinen Wasserfall vorbei und zu einer weiteren Holzbrücke. Eine Folge von kleinen Kaskaden und Gumpen verdeutlicht, mit welcher Beharrlichkeit das Wasser sich hier seit Jahrmillionen in den Fels schneidet. Dann öffnet sich die Klamm wieder zu einem breiteren Wildbach und eine Holzbrücke führt wieder auf die andere Bachseite. Der Weg steigt nun ein Stück lang bergan und führt vom Aschauer Bach weg. Nachdem es wieder flach wird, erreicht man die Aschauer Klause, wo urige Holztische sich zum Auspacken der Brotzeit geradezu aufdrängen.

Abstieg: Nach der Pause geht es zunächst auf gleichem Weg bis zu der Stelle zurück, an der man am Anfang der Tour den Bach erreicht hat. Hier folgt man aber weiter dem schönen Weg, der den unteren Teil des Wildbaches begleitet. Ein Schild zeigt an, dass es keine halbe Stunde zum Haiderhof sind. Diese Zusatzschleife lohnt sich unbedingt, da der Weg weiterhin wunderschön ist. Nachdem man ein letztes Mal mit zwei Brücken die Bachseite gewechselt hat, steht man auch schon am Haiderhof, der früher eine alte Mühle war. Direkt vor dem Hof geht es nach rechts in Richtung  Oberjettenberg zurück. Erst steigt der Weg an, dann wandert man wo es flacher wird an eine Gabelung geradeaus. In lichtem Kiefernwald geht’s wieder bergan. Nachdem es wieder flacher wird, mündet die Route in einen Hohlweg, dem man nach rechts folgt. Bei einer letzten Gabelung hält man sich halblinks, kommt an einer Blockhütte vorbei und stößt kurz darauf auf die Teerstraße, der man nach rechts zum Ausgangspunkt folgt.

Charakter / Schwierigkeit: Leichte, dafür aber landschaftlich sehr reizvolle Bach- und Klammwanderung auf zumeist recht schmalen Wegen; ideal auch als Familientour. An kurzen Passagen ist Trittsicherheit erforderlich. Hier sollte man Kinder an die Hand nehmen.

Gehzeit: Gesamt: 2:50 Stunden.
Oberjettenberg – Aschauer Klamm 50 min., Aschauer Klamm – Aschauer Klause 30 min. Aschauer Klause  – Haiderhof 55 min., Haiderhof – Oberjettenberg 35 Min..

Tourdaten: 250 Höhenmeter; Distanz: 7 km Gesamtlänge.

Beste Jahreszeit: April bis Oktober

Stützpunkt: Haiderhof, Tel. +49/(0)8651/770567, Internet: www.haiderhof.de

Karte: Bayerisches Landesvermessungsamt UK L4 „Berchtesgadener Alpen, 1:50.000

Autor: Michael Pröttel

Wetter

Die aktuelle Wettervorhersage zur Tour von wetter.com für die nächsten 2 Tage. Sofern für das Zielgebiet keine Wetterdaten vorliegen, werden die Werte des nächstgelegenen Ortes ausgegeben.

Bad Reichenhall
Vorhersage für Di, 21.05.2019
Di, 21.05.2019 mäßiger Regen
9 / 10 oC
mäßiger Regen
Niederschl.: 90 % Wind: 15 km/h SW
Bad Reichenhall
Vorhersage für Mi, 22.05.2019
Mi, 22.05.2019 leichter Regen
10 / 11 oC
leichter Regen
Niederschl.: 90 % Wind: 8 km/h SW
Zur 10-Tages Wettervorhersage von wetter.com
Wetterdaten powered by wetter.com

Karte

Auf dem Kartenausschnitt können Sie die Lage der Tour und die Anfahrt nachvollziehen. Soweit ein GPS-Track hinterlegt ist, dient die Karte auch als Routenskizze.

GPS Daten zum Download

Hier können Sie sich die Route als GPS-Track im GPX-Austausch-Format (GPX-Exchange) herunterladen. Die Nutzung der Daten ist nur für den privaten Gebrauch und auf eigene Gefahr erlaubt. Eine Weitergabe oder die Veröffentlichung der Daten ist nicht gestattet.

Galerie

Damit Sie sich ein Bild von der Route machen können, gibt es hier die Fotos zur Tour. In manchen Fällen ist hier auch eine Routenskizze zu finden.

 
 

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • Die passende Ausrüstung zum Wandern

    Outdoor boomt auf allen Ebenen. Besonders beliebt ist das Wandern bei vielen Menschen ganz unterschiedlichen Alters. Und das natürlich zurecht, denn die ausgiebigen Touren durch Wälder und über Berge halten nicht nur fit, sondern sind auch beeindruckende, nachhaltige Naturerlebnisse. Damit die nächste Wandertour auch wirklich Spaß machen kann, muss nicht nur die Route gut geplant sein; auch das Equipment muss stimmen und den individuellen Anforderungen entsprechen.

  • Nikwax – Sweatproofing Range

    Es ist ein Dilemma! Gerade synthetische Funktionswäsche, die beim Outdoorsport die Feuchtigkeit schnell vom Körper wegtransportiert, beginnt schnell zu muffeln. Weil die Kleidung oft nur bei 30° gewaschen werden darf, bekommt man das auch gar nicht so leicht wieder raus. Hier findest du umweltfreundlich Wäschepflege-Produkte, die das verhindern.

  • Neues Outdoor Testival im Münchner Süden

    Produkte testen, an Workshops teilnehmen, Experten um Rat fragen, Outdoor in allen Facetten erleben! Das alles und noch viel mehr bietet das erste Bergzeit Outdoor Testival am Tegernsee.

  • Free Solo mit Film Trailer

    Der Film Free Solo über die freie und ungesicherte Begehung des El Capitan (Yosemite Nationalpark) von Alex Honnold wurde als Bester Dokumentarfilm 2019 mit einem Oscar ausgezeichnet. Der Kletterer stieg 2017 als erster Mensch seilfrei über die 1000-Meter-Route 'Freerider' (5.12d oder UIAA 9/9+) in einer Zeit von 3 Stunden und 56 Minuten.

  • Vollgas über die Alpen - Speed-Transalp auf Tourenski

    Benedikt Böhm hat es geschafft - in 28 Stunden und 45 Minuten hat er auf Tourenski die Alpen überquert. Eine unglaubliche Zeit - eine unglaubliche Leistung!

  • Vom Dachboden in die Welt

    Seit nunmehr 20 Jahren feiert Bergzeit eine Erfolgsgeschichte. Aus einer guten Idee, großer Leidenschaft und einem Lager auf dem Dachboden wurde ein großes renommiertes Unternehmen. Die Bergzeit-Story....

Bild des Monats

042019
c254f5d22072a34eaac7c803fa10e0ca.jpg
Zwei Jahreszeiten an einem Tag!

Benutzer: Linus_Z

Beschreibung: Frühjahrsskitouren leben vom Kontrast der erwachenden Natur im Tal und der Winterwelt im Hochgebirge. Im Langtauferertal konnte man im April zwei Jahreszeiten an einem Tag genießen.
b9521644fdeefc21d40c70c574efaa92.jpg
Gratpassage vor der Hochplatte

Benutzer: mpröttel

Beschreibung: Am 13.3. fegte über die Ammergauer Alpen ein fotografisch fantastischer Märzsturm ;-)
89975ef15e0ccd1b19a864b11b69588f.jpg
Aufstieg zum Toblermannskopf im Bregenzer Wald

Benutzer: BergFex54

Beschreibung: Ein Skitourentag, wie er nicht besser sein könnte - Tolle Landschaft, Sonne, etwas Neuschnee, kaum Wind und eine angenehme Aufstiegsspur.
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.com-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

salewa wildfire
 
 

tourentipp.com für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2019 tourentipp.com Alle Rechte vorbehalten

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen Schließen