Touren

Selun (2205 m) - Frümsel (2267 m) 

Selun und Frümsel sind zwei Gipfel in der Gruppe der Churfirsten, die wie alle anderen dortigen Berge mit einem herrlichen Panorama aufwarten können. Doch während der Selun zu einer einfachen Tour einlädt, ist der Frümsel wegen seines steilen Wiesengeländes schon eine anspruchsvolle Wanderung. Konditionsstarke können die beiden Touren miteinander verbinden.
bild
Schwierigkeit
Kondition
Gefahrenpotenzial
Landschaft
Frequentierung
Bergtour | Sankt Gallen | Appenzeller Alpen | Walenstadt

Tourensteckbrief Selun - Frümsel (der Churfirsten)

Anfahrt: Von Lindau auf der Rheintalautobahn bis Haag, danach Landstraße weiter über Grabs, Wildhaus, Unterwasser und Alt St.Johann bis Starkenbach-Säss. Der Parkplatz liegt an der Talstation der Selunbahn.

Ausgangspunkt: Parkplatz (906m) an der Talstation der Selunbahn bei Starkenbach, Ortsteil Säss.

Route: Ständig gut markiert und beschildert, geht man immer den Wegweisern Richtung Selun nach. Teils über Wiesengelände, vorwiegend durch Wald immer dem Weg folgend, erreicht man nach etwa 90 Minuten einen großen Wegweiser, der die Vordere Selunalp (1577 m) markiert. Hier hat man die Wahl zwischen vielen verschiedenen Zielen; wir folgen den Markierungen Richtung Selun, Frümsel und Brisi. Schon kurze Zeit danach muß man sich entscheiden, welchen dieser drei Gipfel man besteigen möchte.

Um den Selun zu besteigen, wendet man sich nun südwärts. Man sieht den Gipfel des Selun ständig vor sich, es ist der Kulminationspunkt des Wiesenhanges, den man fortwährend hinaufläuft bis zum Gipfel. Ostseitig genau gegenüber erkennt man den Frümsel-Gipfel (mit riesigem Steinmann und Gipfelkreuz) sowie gerade noch erkennbar Brisi (2279 m) und ganz hinten Hinterrugg (2306 m). Aufstieg wie Abstieg.

Frümsel: Von der Vorderen Selunalpe (bei ca. 1620 m) auf dem Weg ostwärts Richtung Frümsel und auch Brisi. Vorbei an der sagenumwobenen Gegend des Wildemannlislochs und den Alphütten Hag (1650 m) und Torloch (1820 m) gelangt man auf gut befestigten Almstraßen zum Beginn des Frümsel-Schlußhanges. Schon die ganze Zeit über hat man die Zickzack-Serpentinen des Pfades gesehen, der nun 400m hoch sehr anstrengend zum Gipfel hinaufleitet. Eine leichte Kraxelstelle gleich zu Beginn, und dann geht es zielstrebig hinauf. Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Vertrautheit mit steilem Grasgelände (Hangneigung ca. 30 Grad) sind unabdingbar, obwohl der Pfad selber sehr gut, teilweise fast zu tief, ausgetreten ist. Im unmittelbaren Gipfelaufbau geht das Gras in Schrofen über, gleichzeitig läßt die Steigung etwas nach - und dann hat man es geschafft: knapp 90 Minuten nach der Stallung Torloch steht man auf dem aussichtsreichen Gipfel des Frümsel in 2267 m Höhe. Ein überdimensionaler Steinmann und eine Blechfahne etwas westlich unterhalb des allerhöchsten Punktes, ein Steinmann normaler Größe unmittelbar ganz oben und ein Holzkreuz über dem Abbruch der Südwand zieren den Gipfel, der zwar geräumig, aber in alle Richtungen recht exponiert ist. Aufstieg wie Abstieg.

Charakter / Schwierigkeit: Die Besteigung des Selun von Norden ist als einfache Bergwanderung einzustufen, die Kondition verlangt. Schwierigkeiten irgendwelcher Art sind nicht vorhanden. Wegen des zuletzt steilen Grasgeländes verlangt der Aufstieg zum Frümsel neben Kondition auch absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Diese Tour wird daher als anspruchsvolle Bergwanderung eingestuft. Es gibt auch hier einen guten Bergsteig, der aber bei erheblicher Nässe im Hinblick auf die Steilheit des Geländes problematisch einzustufen ist. Die Wege zu beiden Gipfeln sind bestens markiert und nicht zu verfehlen. Schöne Aussicht vom Gipfel: Im Süden liegen die Glarner Alpen mit Ruchen, Clariden, Tödi und - viel niedriger und näher - das Gebiet um den wenig auffälligen Spitzmeilen. Mit am imposantesten ist - wie auf allen Churfirsten - der Tiefblick zum Walensee.

Gehzeit: Aufstieg Selun: gut 3 Stunden; Aufstieg Frümsel: 3,5 Stunden.
Abstieg ins Tal: jeweils 2,5 Stunden; Abstieg bis zur Vorderen Selunalpe: etwa 1 1/4 Std.

Tourdaten: 1300 Höhenmeter pro Gipfel; bei Kombination etwa 2000 Hm.

Beste Jahreszeit: Ende Mai bis November, jedoch nicht nach herbstlichen Schneefällen!

Stützpunkt: Diverse Rasthütten auf der Vorderen Selunalp, im weiteren auch im gesamten Wandergebiet nordseitig der Churfirsten.

Hinweis: Die beiden Gipfel lassen sich entweder einzeln oder (von Konditionsstarken) auch in Kombination besteigen. Dazu muß man aber wieder bis zur Vorderen Selunalpe absteigen und bei ca. 1600m den Aufstieg erneut beginnen. Dadurch ergibt sich eine Anstiegsleistung von etwa 2000 Hm.

Karte: Landeskarte der Schweiz, Blatt 2514 "Wanderkarte Obertoggenburg - Appenzell" (1:25.000) und Landeskarte der Schweiz, Blatt 2512 "Wanderkarte Flumserberg - Walensee" (1:25.000)

Autor: Dr. Georg Rothe

Wetter

Die aktuelle Wettervorhersage zur Tour von wetter.com für die nächsten 2 Tage. Sofern für das Zielgebiet keine Wetterdaten vorliegen, werden die Werte des nächstgelegenen Ortes ausgegeben.

Walenstadt
Vorhersage für Tue, 22.09.2020
Tue, 22.09.2020 sonnig
12 / 20 oC
sonnig
Niederschl.: 0 % Wind: 4 km/h W
Walenstadt
Vorhersage für Wed, 23.09.2020
Wed, 23.09.2020 leichter Regen
12 / 16 oC
leichter Regen
Niederschl.: 90 % Wind: 2 km/h SO
Zur 10-Tages Wettervorhersage von wetter.com
Wetterdaten powered by wetter.com

Karte

Auf dem Kartenausschnitt können Sie die Lage der Tour und die Anfahrt nachvollziehen. Soweit ein GPS-Track hinterlegt ist, dient die Karte auch als Routenskizze.

Galerie

Damit Sie sich ein Bild von der Route machen können, gibt es hier die Fotos zur Tour. In manchen Fällen ist hier auch eine Routenskizze zu finden.

 
 

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • Die emilo Genusstour - Wandern und Baden am Wildbarren

    Genuss ist das, was uns verbindet. Unser Partner emilo Spezialitätenrösterei aus München stellt euch eine absolute Genusstour im Video vor. Eine Bergwanderung in den Bayerischen Voralpen mit einer herrlichen Bademöglichkeit in einem kleinen Bergsee mit wunderbar weichem, erquickendem Wasser. Eine typische Genusstour eben...

  • Auszeit zwischen Gipfeln & Stadt. Im MONDI Hotel Axams

    Sie planen eine Tour in die Innsbrucker Berge? Ins Stubai- oder Sellraintal? Zum Skifahren auf der Axamer Lizum, Tourengehen, Wandern, Biken oder Klettern? Wollen zwischendrin aber auch das inspirierende Flair von Innsbruck genießen? Durch die historischen Gässchen schlendern, auf Märkten einkaufen oder eine Ausstellung besichtigen?

  • Alpen-Süßklee

    Mit seinem locker-schopfigen Blütenstand gehört der Alpen-Süßklee zu den auffallendsten Blumen der Almwiesen. Sein Vorkommen ist jedoch auf die Zentralalpen beschränkt, da er kalkhaltigen Untergrund nicht verträgt. Er ist bis in große Höhen anzutreffen.

  • Tour de Landkreis - Radltour

    Die weltbekannte Tour de France ist heuer, im Juli 2020, wegen der Corona-Pandemie ausgefallen. Als „kleine Alternative“ für hiesige Radsportfreunde haben der Journalist Martin Becker und der Fotograf Thomas Rychly eine Radlrunde durch den Landkreis München ausgetüftelt - mit 141 Kilometern Länge, aufgeteilt in sechs Etappen mit familienfreundlicher Länge (je 20 bis 30 km).

  • Weißer Germer

    Bergsteiger und Wanderer gehen am Weißen Germer meist schnell vorbei. Zerrupft und zerfetzt ist er keine Pflanze, bei der man bewundernd verweilt. Die verlassenen Almen und nassen Wiesen, auf denen er bevorzugt wächst, laden nicht zum Verweilen ein.

  • 111 Almen und Hütten in Oberbayern, die man gesehen haben muss

    Der Tourentipp-Autorin Asrtrid Süßmuth ist hier ein ganz besonders schönes Buch gelungen. Man spürt ihre Liebe zu den Bayerischen Bergen und so finden sich in diesem eben auch liebevoll und gründlich recherchiert und gestalteten Ratgeber viele Tipps zu Almen und Hütten, die man einfach als Perlen bezeichnen muss.

Meindl Shoes For Actives

Bild des Monats

092020
a1a16d311e9083ddbd67459a88bb64c3.jpg
Spätsommer an der Medalgesalm

Benutzer: Bergindianer

Beschreibung: Auf der Medalges Alm kann man nicht nur sehr gut einkehren und rasten, sondern auch wunderschöne Eindrücke sammeln.
f487002bfc5df82c0acb6a83dd7dbada.jpg
Moon riding high

Benutzer: picorito

Beschreibung: Über dem Tonalepass quittiert der Mond für heute seinen Dienst und macht Platz für einen neuen Sommertag im Nationalpark Adamello-Brenta.
d039b9943a6fbb8a8d8c99c9b009c526.jpg
Sonnenuntergang in den Gardaseebergen

Benutzer: Schneefee

Beschreibung: Und immer wieder lockt der Süden. Und immer wieder hält er, was er verspricht. Auch im Süden des Gardasees findet man reizvolle Bergtouren in oft schon mediterran anmutender Natur.
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.com-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

ORTOVOX Skitouren
 
 

tourentipp.com für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2020 tourentipp.com Alle Rechte vorbehalten