Touren

Seinskopf (1961 m) - Signalkopf (1895 m) 

Eine Wanderung in der Soierngruppe ist immer faszinierend, denn tiefe Einblicke ins wilde Karwendel sind gewiss. Auf dieser sonnigen Rundwanderung genießt man besonders die abwechslungsreiche Aussicht. Und der Abschluss durch die kühle Hüttlebachklamm ist nochmals ein richtiges Highlight.
bild
Schwierigkeit
Kondition
Gefahrenpotenzial
Landschaft
Frequentierung
Bergtour | Bayern | Karwendel | Mittenwald

Tourensteckbrief Seinskopf - Signalkopf

Anfahrt: Von Garmisch-Partenkirchen auf der B2 Richtung Mittenwald. Etwa 2,5 km nach der Abzweigung nach Krün überquert man auf der B2 die Isar auf einer Brücke. Nach gut weiteren 300 m – bei der Bushaltestelle an der Seinsbachbrücke – biegt man nach links von der Bundesstraße ab. Bei der gleich folgenden Gabelung links (Schild: Aschauer Alm, Vereiner Alm, Krün) und kurz bergauf zum Wanderparkplatz Seinsalm.
Öffentliche Verkehrsmittel: Mit dem RVO-Bus 9618 vom Bahnhof Garmisch-Partenkirchen oder von BHF Mittenwald bis zur Haltestelle Isarhorn.
Navi-Adresse: D-82481 Mittenwald, Am Horn

Ausgangspunkt: Parkplatz Seinsalm (900 m) bei Mittenwald

Route: Beim Parkplatz zieht eine Forststraße in Richtung Osten in den Wald hinein (Schild: Vereiner Alm, Kriner Kofler Hütte über Fahrstraße). Auf dieser geht es gleich stramm bergauf, bis man nach ca. 40 Minuten eine große Lichtung erreicht. Hier zweigt bei der Ochsenalm nach links ein Wanderweg ab (Schild: Soiernspitze, Schöttelkarspitze). Nun diesem zunächst grasigen, dann aber deutlichen Weg folgend (rote Punkte) über einen licht bewaldeten Rücken steil empor. In der aussichtsreichen Latschenzone leitet der Wanderweg leicht fallend nach links und über den Kreuzgraben hinweg. Dann steigt man in einer steilen Schuttreise auf ein freies Joch hinauf und kommt an eine beschilderte Wegkreuzung (Schild: Seinskopf-Krün). Hier hält man sich links (Westen) und hat die Wahl zwischen zwei Wegen: Entweder direkt über den luftigen Höckerkamm oder außen herum durch die grünen Flanken auf den höchsten Punkt des Seinskopfs hinauf. Beide Wege führen zum Gipfel, der leider kein Gipfelkreuz hat. Entschädigung hierfür ist das herrliche Panorama bis zu den Stubaier Alpen. Wer auf ein Gipfelkreuz partout nicht verzichten will und zudem noch Kraxelambitionen hat, der kann einen kleinen Abstecher zum etwas tiefer liegenden Signalkopf (1895 m) machen. Dieser kleine Felskopf liegt südwestlich vom Seinskopf (nicht zu übersehen) und ist über einen schmalen Steig im leichten Bergab in ca. 15 Minuten vom Seinskopf aus zu erreichen.
Abstecher zum Signalkopf: Über den leicht abfallenden Steig an den Gipfel heran. Zuletzt über Fels und Eisenklammern zum Gipfelkreuz hinauf.

Abstieg: Nördlich vom Seinskopf zieht ein steiler Wanderweg zunächst durch Latschen hinab. In lichtem Wald geht es dann um das Felsenköpfl herum bis zu einer Verzweigung. Hier folgt man dem Weg nach links (verblasstes Schild mit rotem Punkt: üb. Schwarzkopf nach Krün). Wenig später überquert man ein steiles Bachbett und kommt danach zu der Aussichtsbank beim Schwarzkopf (Schild: Am Schwarzkopf, 1100 m). Dort führt der Weg nach links (kl. Schild: Krün) und man steigt im lichten Wald bergab bis zu einer Verzweigung an einer Forststraße. Hier schwenkt man wieder nach links auf einen Waldweg (Schild: Krün). Und auch bei der nächsten Verzweigung geht’s nach links (Schild: Hüttlebachklamm-Krün). Nach einem kleinen Brückerl ganz kurz bergan und dann den Ausschilderungen folgend, erreicht man den Eingang der Hüttlebachklamm. Viele Treppen mit einem soliden Holzgeländer leiten durch die erfrischende Klamm. Schließlich wird die Klamm etwas breiter und am Schluss kommt man an eine Forststraßenkreuzung* (Schild: Isartaler Rundwanderweg). Hier dreht man nach links und bleibt auf dem Weg, bis die Forststraße, die man schon vom Aufstieg her kennt – kurz nach der Seins Alm – erreicht wird.
Tipp: Wer mit dem Bus zurück zum Ausgangspunkt möchte, der spaziert an o.g. Forststraßenkreuzung* nach rechts bis zu einer Verzweigung vor einer Brücke (Schild: Bushaltestellen Krün Ortsmitte 10 Min.). Nach der Brücke erreicht man den Ort Krün. In Krün wandert man geradeaus bis zur Hauptstraße (Walchenseestraße). Hier ein kurzes Stück nach rechts, vorbei am Gasthof Post, bis man gegenüber die Bushaltestelle erblickt (vor dem Cafe Kranzbach). Die Wegstrecke der Wanderung (ca. 11 km) kann um ca. 3 km verkürzt werden, wenn man von Krün aus mit dem RVO-Bus 9608 (Haltestelle:Gasthof Post/Cafe Kranzbach) zum Ausgangspunkt zurückfährt (Haltestelle: Isar-Seinsbrücke) Stundentakt, bzw. 1,5 Stunden-Takt.

Alternative: Der Signalkopf kann nicht nur im Rahmen dieser Überschreitung, sondern auch in einem sehr schönen Direktanstieg erreicht werden. Hier finden Sie die Südroute auf den Signalkopf.

Charakter / Schwierigkeit: Anspruchsvoller Bergwanderung, die Trittsicherheit erfordert, für geübte Bergwanderer aber kein Problem darstellt. Die Route ist durchgehend markiert und führt über schmale Wege, die teilweise durch Regen sehr ausgewaschen sind. Teleskopstöcke erweisen sich hier als besonders angenehm. Der Abstecher zum Signalkopf ist deutlich schwieriger und erfordert eine kurze Kletterei, die aber durch Eisenklammern entschärft wird (UIAA I-II). Durch die sehenswerte Hüttlebachklamm führt ein guter Weg, viele Treppen und ein stabiles Holzgeländer. Am Schluss weitet sich die Klamm und man kann im flachen Bach ein wenig plantschen, was im Hochsommer sehr angenehm ist.

Gehzeit: Aufstieg 3 bis 3,5 Stunden, Abstieg ca. 2,5 Stunden

Tourdaten: Höhendifferenz: 1080 Höhenmeter; Distanz: 14,5 km (gesamte Runde inkl. Signalkopf)

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober

Stützpunkt: Während der Tour hat man keine Einkehrmöglichkeit, aber in Krün bietet sich eine reiche Auswahl an Gaststätten. Empfehlenswert ist der Gasthof Post (Walchenseestraße 4, Tel. 08825/321) oder das Cafe Kranzbach. Beide haben einen Gastgarten.

Karte: Alpenvereinskarte BY10, Karwendelgebirge Nordwest, Soierngruppe, 1:25.000. Oder Kompass Blatt 26 Karwendel, 1:50.000 sowie Karwendelgebirge, Bayerisches Landesvermessungsamt 1:50.000. Alle Karten sind erhältlich in unserem Wanderkarten-Shop.

Autor: Doris & Thomas Neumayr

Wetter

Die aktuelle Wettervorhersage zur Tour von wetter.com für die nächsten 2 Tage. Sofern für das Zielgebiet keine Wetterdaten vorliegen, werden die Werte des nächstgelegenen Ortes ausgegeben.

Mittenwald
Vorhersage für Mon, 06.07.2020
Mon, 06.07.2020 wolkig
12 / 22 oC
wolkig
Niederschl.: 25 % Wind: 7 km/h N
Mittenwald
Vorhersage für Tue, 07.07.2020
Tue, 07.07.2020 leicht bewölkt
7 / 16 oC
leicht bewölkt
Niederschl.: 0 % Wind: 5 km/h NO
Zur 10-Tages Wettervorhersage von wetter.com
Wetterdaten powered by wetter.com

Karte

Auf dem Kartenausschnitt können Sie die Lage der Tour und die Anfahrt nachvollziehen. Soweit ein GPS-Track hinterlegt ist, dient die Karte auch als Routenskizze.

GPS Daten zum Download

Hier können Sie sich die Route als GPS-Track im GPX-Austausch-Format (GPX-Exchange) herunterladen. Die Nutzung der Daten ist nur für den privaten Gebrauch und auf eigene Gefahr erlaubt. Eine Weitergabe oder die Veröffentlichung der Daten ist nicht gestattet.

Galerie

Damit Sie sich ein Bild von der Route machen können, gibt es hier die Fotos zur Tour. In manchen Fällen ist hier auch eine Routenskizze zu finden.

 
 

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • Biwak am Berg

    Egal, ob nur mit Isomatte und Schlafsack oder mit einem Leichtzelt - ein Biwak in freier Natur ist ein großes Erlebnis, insbesondere auf einem Alpengipfel. Aber Achtung, nicht immer und überall ist das Biwakieren erlaubt. Hier ein paar Tipp und Hinweise zur rechtlichen Situation.

  • #SALEWA3000 - 3 Dreitausender von Mathias Leo

    Im Rahmen der Aktion #SALEWA3000 stellen wir euch Lieblings-Dreitausender in Österreich von namhaften Bergführern vor. Mathias Leo von der Bergsportschule „Kitzalps Guide“mit einer tollen Auswahl von leicht bis schwer.

  • #Salewa3000 - auf alle 3000er Österreichs

    Aktion verlängert - Mit SALEWA3000 startet die Südtiroler Bergsteigermarke ein außergewöhnliches Projekt, bei dem jeder Bergsportler mitmachen kann: 784 Dreitausender gibt es in den österreichischen Alpen – und der Bergsportausrüster möchte mit Athleten, Partnern, Kollegen und allen, die Lust sowie die Fähigkeit haben dabei zu sein, jeden einzelnen dieser Gipfel besteigen.

  • Alpen-Waldrebe (Clematis alpina)

    Während sie die meiste Zeit des Jahres über unauffällig an Büschen und Bäumen emporrankt, zieht die Alpen-Waldrebe zu ihrer Blütezeit mit ihren leuchtendvioletten Blütensternen viele bewundernde Blicke auf sich.

  • Wandern mit Kindern - Bergtouren mit Familie

    Urlaub im Inland wird großgeschrieben und das nicht nur in Corona-Zeiten. Das heißt aber auch, dass viele den klassischen Badeurlaub gegen einen Wanderurlaub tauschen. Wandern also mit der Familie, auf Tour mit Kindern – damit das gelingt, haben wir ein paar Tipps und Tourenempfehlungen für Sie zusammengestellt.

  • Kreuzblümchen

    Trotz seines Namens hat das Kreuzblümchen weder kreuzförmige Blüten noch kreuzgegenständige Laubblätter. Sein Name bezieht sich auf seine Blütezeit, die zuverlässig Jahr für Jahr in der Kreuzwoche vor Christi Himmelfahrt einsetzt.

Meindl Shoes For Actives

Bild des Monats

052020
9efeacc4498206be6a8da33fed9ffcf6.jpg
Verewigt im Herz und am Berg

Benutzer: Gipfelblume74

Beschreibung: Das Gipfelkreuz der Aiplspitz in den Bayerischen Voralpen bei einer ganz besonderen Wolkenstimmung.
6f28954ef372432fc4aab7e67cc86854.jpg
Sehnsuchtsorte

Benutzer: Bergindianer

Beschreibung: Wer hätte gedacht, dass unsere Berge, unsere Sehnsuchtsorte nicht mehr erreichbar sind. Die Corona-Krise lässt uns im Augenblick nur von ihnen träumen. Hier Frühling im Defereggental.
95cd39fbdb7464d3c59bc428602130ea.jpg
Sundowner-Skitour

Benutzer: Schneefee

Beschreibung: Eine Sundowner-Skitour ist immer ein besonderes Erlebnis für Momenten-Sammler. Hier Rauhkopf am Spitzing im Abendlicht.
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.com-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

ORTOVOX Westalpen
 
 

tourentipp.com für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2020 tourentipp.com Alle Rechte vorbehalten