Touren

Plattkofel (2964m) - Oscar Schuster Steig 

Eine fantastische Tour! Keine klassische Via Ferrata (Eisenweg), wie man sie in den Dolomiten häufig trifft. Das Wort Klettersteig trifft es schon eher, denn die gut markierte Route verzichtet auf Eisenstifte und meist auch auf Drahtseile. Und genau das macht den Reiz dieser wunderschönen und für den Geübten nicht schweren Kletterei aus. Eine Bergtour mit großem Dolomitenszenario!
bild
Schwierigkeit
Kondition
Gefahrenpotenzial
Landschaft
Frequentierung
Bergtour | Trentino-Alto Adige | Dolomiten | Grödnertal

Tourensteckbrief Plattkofel - Oscar Schuster Steig

Anfahrt: Brennerautobahn (oder Landstraße) bis Klausen. Hier (ausgeschildert) ins Grödnertal und über St. Ulrich, St. Christina, Wolkenstein zum Sella Joch. Man parkt bereits etwas unterhalb der Passhöhe. Gebührenpflichtige Parkplätze beim Resort Hotel Sellajoch, bzw. der Langkofel-Seilbahn.

Ausgangspunkt: Parkplätze beim Resort Hotel Sellajoch, bzw. der Langkofel-Seilbahn (2183 m) am Sella Joch (Passo di Sella).

Route: Links hinterm Hotel befindet sich die Seilbahn zur Langkofelscharte. Auffahrt zur Langkofelscharte (2679 m), in der die Demetz Hütte steht. Zu Fuß geht es über einen sehr steilen Steig in 1,5 Std. hinauf zur Scharte. Nun auf der anderen Seite durch das beeindruckende Langkofelkar auf einem markierten Steig hinunter zur Langkofelhütte (Rifugio Vicenza, 2252 m). Direkt oberhalb der Hütte führt der Weg vorbei und quert nach links ins Plattkofelkar. Man traversiert es auf Schuttbändern nach rechts bis unter die Felsen. Hier – rote Markierung am Fels beachten – geht es über Geröll nach rechts oben! (Dies sei extra betont, da auch Spuren nach links sichtbar sind.) Im Frühsommer können hier große Schneefelder den Zustieg zum Steig erschweren. Ein kurzes Drahtseil markiert den Einstieg zum Steig. Man quert so in eine Schlucht und steigt hier entlang roter Markierungen ungesichert über Felsstufen (teilweise II. UIAA), sowie schottrige Absätze empor. Es folgt eine Querung auf einem Band, dann klettert man über eine Steilstufe (II.) links hinauf, wiederum ungesichert. Eine weitere kleine Felsschlucht leitet einen nun empor zu einem kleinen Sattel mit großartigem Ausblick (schöner Rastplatz). Kurz davor beginnen die ersten Seilsicherungen. Nun quert man an Drahtseilen nach links hinaus zur nächsten breiten Felsrinne, die einen ungesichert in wunderschöner, leichter Kletterei zum Ausstieg leitet – ein super Finale. Hier nach rechts und in wenigen Schritten zum Mittelgipfel (2955 m) mit Kreuz.

Abstieg: Über den Plattkofel-Normalweg geht es durch die riesige Südwestflanke, über Geröll, in vielen Serpentinen hinunter zur Plattkofelhütte (2256 m). Hier nach links und über den Friedrich August Weg, in Auf und Ab, zurück zum Ausgangpunkt.

Charakter / Schwierigkeit: Der Oscar Schuster Steig ist sicher keine klassische Ferrata, sondern vielmehr eine mittelschwere Bergtour mit nur einigen, wenigen Seilsicherungen. Gerade das macht die Route so reizvoll. Die wunderschöne und für Geübte einfache Kletterroute führt durch kleine Felsschluchten, über Absätze und schotterige Bänder. Die Schwierigkeiten bewegen sich dabei meist im I. bis II., an einigen Stellen auch im II. Schwierigkeitsgrad (UIAA) – und zwar ohne Seilsicherung! Die Rinnen und Schluchten verringern das Gefühl der Ausgesetztheit. Auch wenn die Route für Geübte ein echter Genuss ist, für Anfänger empfehlen wir eher eine durchwegs gesicherte Route (also einen echten Eisenweg). Die Route ist wegen kleinsplittrigen Gerölls ziemlich steinschlaggefährdet. Sie ist durchwegs sehr gut markiert. Grandiose Felskulisse schon beim Anstieg, grandioses Panorama!

Gehzeit: Aufstieg: 3 Stunden (von der Langkofelscharte aus); Abstieg: gut 2,5 Stunden. Für den Oscar Schuster Steig selbst sollte man ca. 1,5 Std. reine Gehzeit einplanen.)

Tourdaten: 400 Höhenmeter Abstieg (Langkofelscharte – Langkofelhütte), dazu ca. 700 Höhenmeter im Aufstieg zum Gipfel. Dann 800 Hm im Abstieg (über den Friedrich August Weg)

Beste Jahreszeit: Mitte Juli bis September (Achtung, Schneereste oder Eis können die Tour deutlich schwieriger und gefährlicher machen!)

Stützpunkt: 1. Demetzhütte (2679m), geöffnet bei Bergbahnbetrieb, Übernachtungsmöglichkeiten nur zur Hochsaison. Telefon: 0039 / 0471 / 795050
2. Langkofelhütte (2252m) des CAI Vicenza, geöffnet von etwa Ende Mai bis Mitte Oktober, 65 Übernachtungsplätze (Lager und Zimmer), Telefon: 0039 / 0471 / 79 23 23.
3. Plattkofelhütte (2256m) privat, von Anfang Juni (meist Pfingsten) bis Mitte Oktober geöffnet; 60 Übernachtungsplätze (Zimmer und Lager); Telefon: 0039 / 0462 / 601 721.
4. Rifugio Sandro Pertini (2300m), privat, nur während der Hauptsaison bewirtschaftet; 18 Übernachtungsplätze; Telefon: 0039 / 0462 / 750045.
5. Friedrich August Hütte (ganz am Ende dieser Rundtour).
6. Die Sellajochhütte (2183m) des CAI Bozen direkt am Ausgangpunkt eignet sich sehr gut zur Übernachtung vor oder nach der Tour. Geöffnet von Mitte Juni bis Mitte Oktober. 80 Übernachtungsplätze (Gasthauszimmer und Lager). Telefon: 0039 / 0471 / 795 136 oder 795 583.

Ausrüstung: Klettersteig-Set und unbedingt Steinschlaghelm. Teleskopstöcke sind sowohl im Abstieg als auch auf den oben erwähnten Schneefeldern angenehm. Da sich diese Schneefelder oft lange halten, können manchmal auch Leichtsteigeisen dienen.

Bergbahn: Betriebszeit von 08.15 Uhr bis 17.00 Uhr, geöffnet von Mitte Juni bis ca. Mitte Oktober. Bergfahrt: 12 Euro (Stand 2010).

Karte: Kompass Blatt 59, Sellagruppe, 1:50.000.

Autor: Bernhard Ziegler

Wetter

Die aktuelle Wettervorhersage zur Tour von wetter.com für die nächsten 2 Tage. Sofern für das Zielgebiet keine Wetterdaten vorliegen, werden die Werte des nächstgelegenen Ortes ausgegeben.

Grödnertal
Vorhersage für Sa, 29.02.2020
Sa, 29.02.2020 bedeckt
-8 / -5 oC
bedeckt
Niederschl.: 5 % Wind: 4 km/h SO
Grödnertal
Vorhersage für So, 01.03.2020
So, 01.03.2020 leichter Schneefall
-4 / -2 oC
leichter Schneefall
Niederschl.: 90 % Wind: 3 km/h NW
Zur 10-Tages Wettervorhersage von wetter.com
Wetterdaten powered by wetter.com

Karte

Auf dem Kartenausschnitt können Sie die Lage der Tour und die Anfahrt nachvollziehen. Soweit ein GPS-Track hinterlegt ist, dient die Karte auch als Routenskizze.

Galerie

Damit Sie sich ein Bild von der Route machen können, gibt es hier die Fotos zur Tour. In manchen Fällen ist hier auch eine Routenskizze zu finden.

 
 

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • 18.02.2020  Der Bär ist wieder da!

    Am vergangenen Wochenende hat ein Braunbär im Grenzgebiet zwischen Bayern und Tirol sogenannte Trittsiegel (also Abdrücke von Tatzen) im Schnee hinterlassen. Die Spuren im südlichen Landkreis Garmisch-Partenkirchen wurden von einem Mitglied des Netzwerks Große Beutegreifer gemeldet.

  • DYNAFIT SNOW LEOPARD DAY

    Am 29. Februar ist es wieder soweit, DYNAFIT sammelt im Rahmen des Snow Leopard Days in St. Johann in Tirol gemeinsam mit dir Höhenmeter. Jeden zurückgelegten Höhenmeter der teilnehmenden Tourengeher wandelt DYNAFIT in eine Spende an den Snow Leopard Trust um.

  • HARRY G über´s Skitourengehen

    Der echte, leidenschaftliche Skitourengeher wird sich wahrscheinlich in dieser Satire nicht wiederekennen. Aber wer von uns Skitourengehern hat nicht schon den einen oder anderen Typus getroffen, den Harry hier aufs Korn nimmt?

  • 09.02.2020  Hütten-Brand Maxlraineralm - 44 Personen gerettet!

    Auf der beliebten Oberen Maxlraineralm hat es heute Nacht ein verheerendes Feuer gegeben. Etwa 44 Personen waren auf der Hütte, konnten aber rechtzeitig evakuiert werden. Ein riesen Glück, dass niemand bei dem nächtlichen Brand ernsthaft zu Schaden kam. Der Schaden am Gebäude ist jedoch erheblich, vermutlich ist die Hütte ein wirtschaftlicher Totalschaden.

  • Skitourenführer Südtirol Band 1

    Der neue Panico Skiführer Südtirol Band 1 - Pustertal und Nördliche Dolomiten macht den Auftakt zu einer dreiteiligen Südtirol-Reihe. Jan Piepenstock, Peter Raffin und Florian Wenter geben einen umfangreichen Einblick - 165 Skitouren plus zahlreiche Varianten - in die vorhandenen Tourenmöglichkeiten.

  • Neue Insulated Lunch Box von Hydro Flask

    Etwas völlig anderes bringt Hydro Flask für Frühjahr/Sommer 2020 mit der Insulated Lunch Box auf den Markt. Die Box besticht mit maximaler Isolierung. So bleibt das Lieblingssandwich doppelt so lange frisch wie ohne isolierter Kühlbox.

Meindl Shoes For Actives

Bild des Monats

012020
913cf8ef6357b2d43c4a706bdf716a18.jpg
Hochlagen im Nationalpark Bayerischer Wald

Benutzer: bayerwaldpfade

Beschreibung: Winter in den Hochlagen im Nationalpark Bayerischer Wald - www.bayerwaldpfade.de
8f07187961324f33bff12fcfc2c501fa.jpg
Novemberschnee

Benutzer: Bergindianer

Beschreibung: Selten gab es Anfang November schon so gute Schneeverhältnisse wie hier in Südtirol. Wenn man dann so einen Traumtag erwischt, ist das Glück perfekt.
248771560c98f1d0a0a713e97906d369.jpg
Blick in die Sella

Benutzer: wbehr

Beschreibung: Auf dem Weg zum Grödner Joch gelang dieser tiefe Blick mit einem 600er Tele in die Felsschluchten der Sellagruppe.
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.com-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

ORTOVOX locally produced
 
 

tourentipp.com für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2020 tourentipp.com Alle Rechte vorbehalten

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen Schließen