Touren

Monte Forcellina-Vorgipfel (2951 m) 

Auf dieser kleinen Durchquerung des Hinterlandes bewegt man sich komplett abseits des Skigebietes von Livigno, das sich entlang der Hänge links und rechts des Talbodens erstreckt. Möglichkeiten gibt es mehr als genug, so dass diese Traverse ohne Gipfel, aber mit grandiosen Abfahrten, nur eine von vielen Möglichkeiten darstellt, das Skitourenpotential von Livigno zu entdecken. Diese einsame Skitour ist technisch eher einfach, aber konditionell durchaus anspruchsvoll.
bild
Schwierigkeit
Kondition
Gefahrenpotenzial
Landschaft
Frequentierung
Skitour | Lombardia | Livigno Alpen | Livigno

Tourensteckbrief Monte Forcellina-Traverse

Anfahrt: Von Norden: Durch das Inntal nach Zernez, weiter Richtung Ofenpass, bis rechts der einspurige Munt La Schera-Tunnel abzweigt (durchgehend geöffnet, alternierender Einbahnverkehr, Tickets am besten online kaufen unter Livigno-Tunnel. Durch diesen nach Livigno und weiter nach Tresenda, kurz vor dem Ende der geräumten Straße.
Navi-Adresse: I-23030 Livigno SO, Via Dali Mina 190.

Ausgangspunkt: Tresenda, Bushaltestelle, Parkplatz oberhalb vom Ristorante La Tresenda (1892 m) – südlich von Livigno

Route: Vom Parkplatz über die beiden Loipen zu einem Ww. (Pónt da l’Al, 1915 m) und dort auf einen Weg, der in flachen Serpentinen ins Val delle Mine führt. Flach taleinwärts zur Alpe Mine (2141 m) und weiter zur nächsten Alm Baitel del Grasso degli Agnelli (2192 m). Hier noch ein Stück weiter, bis sich das Tal verengt und man links über die Hänge aufsteigt. Erst in östlicher, ab 2450 Meter Höhe südöstlicher Richtung – das Gelände gibt den Verlauf vor – bergauf. Auf rund 2550 Meter Höhe zieht man nach links und steigt über die weiten Hänge Richtung Nordost in einen flachen Sattel auf. Dahinter öffnet sich ein wunderbar kupiertes Gelände, über das man je nach Schneeverhältnissen beliebig abfahren kann und letztlich auf rund 2280 Meter Höhe den Boden des Vallaccia-Tales erreicht. Diesem folgt man am besten noch ein Stück talauswärts, bis man auf rund 2220 Meter Höhe rechts ins Val della Foppa abbiegen kann. Über die Hänge südlich des Baches aufwärts, bis man auf rund 2650 Meter Höhe sehr flaches Gelände erreicht und sich hier Richtung Ost orientiert. Durch einen flachen Boden zu P.2704 und ab hier auf einer Art Rampe Richtung Süd auf einen Gratrücken, den man wenige Meter unterhalb von P.2951 erreicht. Der Monte Forcellina (3087 m) ist zum Greifen nah und könnte mitgenommen werden, abfahrerisch bringt das aber nichts.

Abfahrt: 1. Von P. 2951 fährt man ostseitig steil in ein weites Kar ein. Über das wunderschön kupierte Gelände beliebig hinunter, bis man auf rund 2160 Meter Höhe die Straße Bormio – Livigno erreicht. Ab hier mit dem Taxi (z.B. www.livignotaxi.it/en) zurück nach Livigno (Preis: rund 20 €, Stand: Februar 2019). Tipp: Abfahrt nur bis auf 2260 Meter Höhe und ab hier flache Querung Richtung Nordwest zum Lago di Foscagno (Bushaltestelle, Fahrplan unter www.busperego.com, die Wartezeit kann mit einer Einkehr im Hotel Interalpen verkürzt werden).
2. Von P. 2951 auf der Anstiegsroute zurück ins Vallaccia-Tal und durch den flachen Talboden zur Straße Bormio – Livigno, die man bei der Brücke „Ponte del Rez“ (2023 m) erreicht. Entweder zu Fuß nach Trepalle, mit dem Lift ins Skigebiet Mottolino und auf der Piste nach Livigno oder man geht zur Bushaltestelle Trepalle – Da Lorenzo (hinter der Lawinengalerie, es führt eine Straße seitlich vorbei) und wartet dort auf den Linienbus (Fahrplan unter www.busperego.com), der einen zurück nach Livigno bringt. Alternativ auch mit dem Taxi (z.B. www.livignotaxi.it/en).
3. Von P. 2951 auf der Anstiegsroute zurück zu P.2704 und Anstieg Richtung Nordost in einen Sattel westlich von P.2892 im Kamm Monte Corno – Monte di Foscagno. Über die großzügigen Nordosthänge direkt hinunter zum Lago bzw. Passo di Foscagno (2291 m) und mit dem Bus zurück nach Livigno.

Charakter / Schwierigkeit: Konditionell anspruchsvolle Skitour mit Durchquerungscharakter; skitechnisch dagegen leicht mit überwiegend mäßig steilen Hängen (unter 30°), nur kurze Passagen sind steil (30-35°). Die kleine Traverse ist auch landschaftlich sehr reizvoll.

Lawinengefahr: Hoch. Bereits der Zustieg durch das Val delle Mine ist gefährdet (viele Lawinen aus den Flanken des Kammes Costa delle Mine), im Anschluss eher lokale Schneebrettgefahr.

Exposition: Nordwest, Südwest, Ost, Nord, Südost, Nordost

Aufstiegszeit: 6 Stunden

Tourdaten: Höhendifferenz: 1610 Höhenmeter (Abfahrt 1310 Hm); Distanz: 13,7 km

Beste Jahreszeit: Januar bis Anfang Mai

Stützpunkt: -

Karte: Landeskarte der Schweiz, Blatt 1258/La Stretta, 1:25.000.
Erhältlich in unserem Karten-Shop-Schweiz.

Autor: Stefan Herbke

Wetter

Die aktuelle Wettervorhersage zur Tour von wetter.com für die nächsten 2 Tage. Sofern für das Zielgebiet keine Wetterdaten vorliegen, werden die Werte des nächstgelegenen Ortes ausgegeben.

Livigno
Vorhersage für Di, 18.06.2019
Di, 18.06.2019 sonnig
5 / 10 oC
sonnig
Niederschl.: 0 % Wind: 5 km/h SW
Livigno
Vorhersage für Mi, 19.06.2019
Mi, 19.06.2019 sonnig
5 / 10 oC
sonnig
Niederschl.: 15 % Wind: 5 km/h SW
Zur 10-Tages Wettervorhersage von wetter.com
Wetterdaten powered by wetter.com

Karte

Auf dem Kartenausschnitt können Sie die Lage der Tour und die Anfahrt nachvollziehen. Soweit ein GPS-Track hinterlegt ist, dient die Karte auch als Routenskizze.

GPS Daten zum Download

Hier können Sie sich die Route als GPS-Track im GPX-Austausch-Format (GPX-Exchange) herunterladen. Die Nutzung der Daten ist nur für den privaten Gebrauch und auf eigene Gefahr erlaubt. Eine Weitergabe oder die Veröffentlichung der Daten ist nicht gestattet.

Galerie

Damit Sie sich ein Bild von der Route machen können, gibt es hier die Fotos zur Tour. In manchen Fällen ist hier auch eine Routenskizze zu finden.

 
 

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • Extrem leichter und umweltfreundlicher Regenschutz

    Wir haben die Jacke Black Diamond Distance Wind Shell getestet und können hier eine Empfehlung aussprechen. Sie ist extrem leicht, hat extrem geringes Packmaß und ist zudem frei von PFC.

  • Die passende Ausrüstung zum Wandern

    Outdoor boomt auf allen Ebenen. Besonders beliebt ist das Wandern bei vielen Menschen ganz unterschiedlichen Alters. Und das natürlich zurecht, denn die ausgiebigen Touren durch Wälder und über Berge halten nicht nur fit, sondern sind auch beeindruckende, nachhaltige Naturerlebnisse. Damit die nächste Wandertour auch wirklich Spaß machen kann, muss nicht nur die Route gut geplant sein; auch das Equipment muss stimmen und den individuellen Anforderungen entsprechen.

  • Nikwax – Sweatproofing Range

    Es ist ein Dilemma! Gerade synthetische Funktionswäsche, die beim Outdoorsport die Feuchtigkeit schnell vom Körper wegtransportiert, beginnt schnell zu muffeln. Weil die Kleidung oft nur bei 30° gewaschen werden darf, bekommt man das auch gar nicht so leicht wieder raus. Hier findest du umweltfreundlich Wäschepflege-Produkte, die das verhindern.

  • Neues Outdoor Testival im Münchner Süden

    Produkte testen, an Workshops teilnehmen, Experten um Rat fragen, Outdoor in allen Facetten erleben! Das alles und noch viel mehr bietet das erste Bergzeit Outdoor Testival am Tegernsee.

  • Free Solo mit Film Trailer

    Der Film Free Solo über die freie und ungesicherte Begehung des El Capitan (Yosemite Nationalpark) von Alex Honnold wurde als Bester Dokumentarfilm 2019 mit einem Oscar ausgezeichnet. Der Kletterer stieg 2017 als erster Mensch seilfrei über die 1000-Meter-Route 'Freerider' (5.12d oder UIAA 9/9+) in einer Zeit von 3 Stunden und 56 Minuten.

  • Vollgas über die Alpen - Speed-Transalp auf Tourenski

    Benedikt Böhm hat es geschafft - in 28 Stunden und 45 Minuten hat er auf Tourenski die Alpen überquert. Eine unglaubliche Zeit - eine unglaubliche Leistung!

Bild des Monats

052019
8d160e811bab762cb8459016f84e5123.jpg
Endlich Frühling!

Benutzer: Schneefee

Beschreibung: Gefühlt war der Winter 18/19 so lange wie noch nie. Doch jetzt zeigt sich der Frühling auch in den Bergen mit seiner ganzen Flower-Power!
c254f5d22072a34eaac7c803fa10e0ca.jpg
Zwei Jahreszeiten an einem Tag!

Benutzer: Linus_Z

Beschreibung: Frühjahrsskitouren leben vom Kontrast der erwachenden Natur im Tal und der Winterwelt im Hochgebirge. Im Langtauferertal konnte man im April zwei Jahreszeiten an einem Tag genießen.
b9521644fdeefc21d40c70c574efaa92.jpg
Gratpassage vor der Hochplatte

Benutzer: mpröttel

Beschreibung: Am 13.3. fegte über die Ammergauer Alpen ein fotografisch fantastischer Märzsturm ;-)
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.com-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

salewa wildfire
 
 

tourentipp.com für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2019 tourentipp.com Alle Rechte vorbehalten

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen Schließen