Touren

Hörnle (1548 m), Hinteres, Mittleres, Vorderes 

Gemütlicher Skiausflug mit dreimaligem Gipfelglück und dazwischen liegt eine Hütte mit Sonnenterrasse. Als Zuckerl noch die herrliche Fernsicht auf Zugspitze, Ammergauer Alpen und die umliegenden Seen sowie eine flotte Abfahrt obendrein.
bild
Schwierigkeit
Kondition
Gefahrenpotenzial
Landschaft
Frequentierung
Skitour | Bayern | Ammergauer Alpen | Unterammergau

Tourensteckbrief Hinteres Hörnle - Vorderes Hörnle - Mittleres Hörnle

Anfahrt: Auf der Autobahn A95 in Richtung Garmisch bis zur Ausfahrt Murnau-Kochel. Weiter auf der Staatsstraße Nr. 2062 bis Murnau. Hier in Richtung Bad Kohlgrub, Saulgrub fahren. In Saulgrub links abbiegen in Richtung Unterammergau. Ca. 4 km nach Saulgrub taucht links eine Kirche mit einem spitzem Turm auf (Weiler Kappel). Jetzt links einbiegen und vor der Kirche am Straßenrand parken. (Parkplatzgebühr; die Tageskarte kostet 3 Euro - Stand 2016).

Ausgangspunkt: Weiler Kappel (850m) bei Unterammergau

Route: Hinteres Hörnle: Je nach Schneeverhältnissen geht es auf oder neben der für den öffentlichen Verkehr gesperrten Fahrstraße in nordöstliche Richtung recht flach dahin. Vorbei an einzelnen Heustadeln marschiert man auf die von weitem sichtbaren Wiesenhänge zu (siehe Bild 2). Unmittelbar nach einem Gatter zieht man die Spur nach links den ersten Hang hinauf. Über reizvolles, winterliches Wiesengelände, jetzt immer mehr rechts aufsteigend, wird ein Weidezaun erreicht. Etwa in der Mitte des Hanges befindet sich ein offener Durchgang im Zaun. Danach steilt sich das Gelände etwas auf und im weiteren Routenverlauf stößt man auf einige knorrige alte Bäume. Dahinter beginnt schon bald ein Waldgürtel. Am leichtesten wird diese kleine Waldung auf einem schmalen Ziehweg überwunden, der im Linksbogen bequem um den Hang herumführt. Schon nach wenigen Höhenmetern befindet man sich auf einem freien Kamm, der beidseitig vom Wald begrenzt ist. Dieser baumlose Streifen schlängelt sich eine Zeitlang durch den Wald empor und wird zunehmend schmäler. Kurz bevor der freie Kamm am Waldrand endet, zweigt nach rechts (Osten) ein leicht fallender Karrenweg ab. Diesem folgt man und gelangt auf die Ostseite des Mittleren Hörnles. Nach wenigen Minuten taucht plötzlich die Hörnle Alm (1.431 m) auf und das große Gipfelkreuz des Hinteren Hörnle scheint in greifbare Nähe gerückt zu sein. Über den breiten Rücken ansteigend, wird der höchste Punkt leicht erreicht (siehe Bild 4).

Vorderes Hörnle: Vom Gipfel des Hinteren Hörnles lässt man die Skier zur Hörnle Alm hinuntersausen, bevor die Felle für den Aufstieg zum Vorderen Hörnle wieder aufgezogen werden müssen. Auf einem Weg quert man nun unterhalb des Mittleren Hörnle nach rechts in einen Wald hinein und erreicht kurze Zeit später wieder freies, flaches Gelände (siehe Bild 5). Sogleich wendet man sich nach rechts und steigt auf dem breiten Kamm höher. Schnell ist der Gipfel des Vorderen Hörnle erreicht. Nach kurzer oder längerer Rast führt die fröhliche „Reib’n“ wieder bergab und zwar in westliche Richtung direkt auf die Hörnle Hütte zu. Hier kann erst mal ein heißes Süppchen geschlürft werden, bevor es zum letzten „Gipfelsturm“ geht.

Mittleres Hörnle: An der Hörnle Hütte wird wieder angefellt und man schiebt am Waldrand entlang mit geringem Höhengewinn, unterhalb des Vorderen Hörnle zurück in die Richtung, aus der man kam (siehe Bild 3). Bei einer kurzen, steilen Waldschneise, die vom Mittleren Hörnle herabzieht, wendet man sich nach rechts und erklimmt im „Handumdrehen“ den dritten und letzten Gipfel dieser amüsanten Tour.

Abfahrt: Vom Gipfel des Mittleren Hörnle wird in südliche Richtung ein kurzes Stück steil durch den Wald bergab gefahren bis zum Jägerstand, den man vom Aufstieg her bereits kennt. Von hier erfolgt die Abfahrt auf gleicher Route wie der Aufstieg zum Hinteren Hörnle.

Charakter / Schwierigkeit: Die „Hörner Runde“ ist ein leichte Reib’n mit einer zügigen Abfahrt über mäßig geneigte freie Wiesenhänge mit Ausnahme von einigen kurzen steileren Waldstücken. Leider apern die südwestseitigen Hänge sehr schnell aus und der richtige Zeitpunkt für diese Spritztour ist sicherlich der Früh- oder Hochwinter nach einem ergiebigen Neuschneefall. Zwischen den Gipfeln liegt die fast ganzjährig bewirtschaftete Hörnle Hütte, wo man auf der Sonnenterrasse die Winterlandschaft einsaugen kann. Bei der Querung des Mittleren Hörnles in Richtung Vorderes Hörnle bzw. Hörnle Hütte besteht bei sehr ungünstigen Verhältnissen Lawinengefahr.

Lawinengefahr: gering

Exposition: Süd, West, Nord

Aufstiegszeit: Hinteres Hörnle 700 Hm, 1 3/4 – 2 Stunden.
Vorderes Hörnle 50 Hm, 10 Min.
Mittleres Hörnle 100 Hm, 15 Min.
Komplette Runde ca. 2,5 Stunden.

Tourdaten: 850 Höhenmeter bei der gesamten Runde

Beste Jahreszeit: Frühwinter bis Mitte / Ende Februar.

Stützpunkt: Die Hörnle-Hütte (1390 m) der DAV- Sektion Starnberg ist durch den Pistenbetrieb auf der Nordseite oft sehr überfüllt. Trotzdem versüßt die Sonnenterrasse und die Fernsicht eine Brotzeitpause. (Warme Küche von 11.00 - 20.00 Uhr). Die Hütte bietet Übernachtungsmöglichkeiten für 21 Personen (Matratzenlager). Mitte März bis Mitte April ist geschlossen. Tel.: 0049/ (0)88 45 / 229.

Karte: Kompass Blatt 05, Oberammergau und Ammertal, 1:35.000. Oder Topographische Karte, Bayerisches Landesvermessungsamt L 8332, Murnau a. Staffelsee, 1:50.000

Autor: Doris & Thomas Neumayr

Wetter

Die aktuelle Wettervorhersage zur Tour von wetter.com für die nächsten 2 Tage. Sofern für das Zielgebiet keine Wetterdaten vorliegen, werden die Werte des nächstgelegenen Ortes ausgegeben.

Unterammergau
Vorhersage für Di, 21.05.2019
Di, 21.05.2019 mäßiger Regen
10 / 11 oC
mäßiger Regen
Niederschl.: 90 % Wind: 26 km/h W
Unterammergau
Vorhersage für Mi, 22.05.2019
Mi, 22.05.2019 leichter Regen
10 / 11 oC
leichter Regen
Niederschl.: 90 % Wind: 18 km/h W
Zur 10-Tages Wettervorhersage von wetter.com
Wetterdaten powered by wetter.com

Karte

Auf dem Kartenausschnitt können Sie die Lage der Tour und die Anfahrt nachvollziehen. Soweit ein GPS-Track hinterlegt ist, dient die Karte auch als Routenskizze.

GPS Daten zum Download

Hier können Sie sich die Route als GPS-Track im GPX-Austausch-Format (GPX-Exchange) herunterladen. Die Nutzung der Daten ist nur für den privaten Gebrauch und auf eigene Gefahr erlaubt. Eine Weitergabe oder die Veröffentlichung der Daten ist nicht gestattet.

Galerie

Damit Sie sich ein Bild von der Route machen können, gibt es hier die Fotos zur Tour. In manchen Fällen ist hier auch eine Routenskizze zu finden.

 
 

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • Die passende Ausrüstung zum Wandern

    Outdoor boomt auf allen Ebenen. Besonders beliebt ist das Wandern bei vielen Menschen ganz unterschiedlichen Alters. Und das natürlich zurecht, denn die ausgiebigen Touren durch Wälder und über Berge halten nicht nur fit, sondern sind auch beeindruckende, nachhaltige Naturerlebnisse. Damit die nächste Wandertour auch wirklich Spaß machen kann, muss nicht nur die Route gut geplant sein; auch das Equipment muss stimmen und den individuellen Anforderungen entsprechen.

  • Nikwax – Sweatproofing Range

    Es ist ein Dilemma! Gerade synthetische Funktionswäsche, die beim Outdoorsport die Feuchtigkeit schnell vom Körper wegtransportiert, beginnt schnell zu muffeln. Weil die Kleidung oft nur bei 30° gewaschen werden darf, bekommt man das auch gar nicht so leicht wieder raus. Hier findest du umweltfreundlich Wäschepflege-Produkte, die das verhindern.

  • Neues Outdoor Testival im Münchner Süden

    Produkte testen, an Workshops teilnehmen, Experten um Rat fragen, Outdoor in allen Facetten erleben! Das alles und noch viel mehr bietet das erste Bergzeit Outdoor Testival am Tegernsee.

  • Free Solo mit Film Trailer

    Der Film Free Solo über die freie und ungesicherte Begehung des El Capitan (Yosemite Nationalpark) von Alex Honnold wurde als Bester Dokumentarfilm 2019 mit einem Oscar ausgezeichnet. Der Kletterer stieg 2017 als erster Mensch seilfrei über die 1000-Meter-Route 'Freerider' (5.12d oder UIAA 9/9+) in einer Zeit von 3 Stunden und 56 Minuten.

  • Vollgas über die Alpen - Speed-Transalp auf Tourenski

    Benedikt Böhm hat es geschafft - in 28 Stunden und 45 Minuten hat er auf Tourenski die Alpen überquert. Eine unglaubliche Zeit - eine unglaubliche Leistung!

  • Vom Dachboden in die Welt

    Seit nunmehr 20 Jahren feiert Bergzeit eine Erfolgsgeschichte. Aus einer guten Idee, großer Leidenschaft und einem Lager auf dem Dachboden wurde ein großes renommiertes Unternehmen. Die Bergzeit-Story....

Bild des Monats

042019
c254f5d22072a34eaac7c803fa10e0ca.jpg
Zwei Jahreszeiten an einem Tag!

Benutzer: Linus_Z

Beschreibung: Frühjahrsskitouren leben vom Kontrast der erwachenden Natur im Tal und der Winterwelt im Hochgebirge. Im Langtauferertal konnte man im April zwei Jahreszeiten an einem Tag genießen.
b9521644fdeefc21d40c70c574efaa92.jpg
Gratpassage vor der Hochplatte

Benutzer: mpröttel

Beschreibung: Am 13.3. fegte über die Ammergauer Alpen ein fotografisch fantastischer Märzsturm ;-)
89975ef15e0ccd1b19a864b11b69588f.jpg
Aufstieg zum Toblermannskopf im Bregenzer Wald

Benutzer: BergFex54

Beschreibung: Ein Skitourentag, wie er nicht besser sein könnte - Tolle Landschaft, Sonne, etwas Neuschnee, kaum Wind und eine angenehme Aufstiegsspur.
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.com-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

salewa wildfire
 
 

tourentipp.com für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2019 tourentipp.com Alle Rechte vorbehalten

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen Schließen