Touren

Fletschhorn (3993 m) - Normalweg 

Auch wenn sich so mancher nur wegen der Viertausender ins Wallis begibt, so stellt das Fletschhorn doch eine sehr interessante und anspruchsvolle Unternehmung dar, die zudem aufgrund ihrer fehlenden Meter lange nicht so überlaufen ist wie Lagginhorn oder Weissmies.
bild
Schwierigkeit
Kondition
Gefahrenpotenzial
Landschaft
Frequentierung
Hochtour | Wallis | Walliser Alpen | Saastal

Tourensteckbrief Fletschhorn

Anfahrt: Von Deutschland aus über verschiedene Anfahrtswege ins Rhônetal nach Visp. Mit dem Auto von Visp über Stalden (bis hier auch mit der Bahn) ins Saastal nach Saas Grund (1559m; rund 20 km von Visp).

Ausgangspunkt: Saas Grund (1559 m) im Saastal.

Route: Hüttenanstieg: Der Zustieg erfolgt entweder mit der Gondelbahn Saas Grund – Hohsaas bis zur Station Kreuzboden (2397m) und von dort in einer knappen Stunde (350 Hm) auf gutem Weg Richtung Nordost zur Weissmieshütte (2728m). Wer sich gründlich akklimatisieren will und/oder die Seilbahnvariante ablehnt, kann auch von Saas Grund (Ortsteil „Unter dem Berg“) zu Fuß über die Triftalp zum Kreuzboden aufsteigen (850 Hm; 2,5 Stunden). Von hier wie oben zur Hütte.

Gipfelroute: Von der Hütte in nördlicher Richtung über den Bach und auf die mächtige (orographisch linke) Moräne des Tälligletschers. Auf dieser bis zu ihrem Ende und kurz hinunter auf den Gletscherboden. Wegen Eisschlaggefahr vom Fletschhorngletscher hält man sich eher am Westrand des Gletschers (Vorsicht vor einigen Spalten) und steigt in Nordnordost- Richtung an. Zum Teil über Geröll auf ein flacheres Gletscherbecken, zum Fuß eines steilen Schneefelds und über dieses hinauf (bei aperen Verhältnissen schwierig; evtl. mit Eisschrauben sichern). Zuletzt kann man nach links hinaus zu den Felsen queren (P. 3527; „Frühstücksplatz“). Vom P. 3527 ein kurzes Stück in nordöstlicher Richtung hinauf, oberhalb 3600m dann die steile und evtl. apere Flanke des Grüebugletschers nach Nordnordosten queren. Im nördlichen Teil Vorsicht vor großen Spalten parallel zur Gehrichtung! Schließlich zieht man zur Einsattelung im Nordwest-Grat des Fletschhorns hinauf (3840m; beeindruckender Tiefblick in die Nordwand) und folgt diesem mitunter recht ausgesetzt zum Gipfel.

Abstieg: wie Aufstieg

Charakter / Schwierigkeit: PD - also im Rahmen einer Hochtour wenig schwierig. Das Fletschhorn verlangt zwar keinerlei Kletterei, wartet jedoch in Firn und Eis je nach Verhältnissen mit einigen anspruchsvollen Passagen auf und sollte daher keinesfalls unterschätzt werden. Sauberes Steigeisengehen über einen längeren Zeitraum (vor allem auch im Abstieg) ist absolute Grundvoraussetzung. Zu beachten ist auch eine mit zunehmender tageszeitlicher Erwärmung ansteigende Steinschlaggefahr bei der Querung des Grüebugletschers. Insgesamt handelt es sich jedoch um eine nicht allzu schwere, schöne und abwechslungsreiche Tour, die vergleichsweise wenig besucht ist.

Gehzeit: Aufstieg von der Hütte aus: 4 Stunden; Abstieg zur Hütte: 3 Stunden.

Tourdaten: 1300 Hm (ab Hütte)

Stützpunkt: Weissmieshütte (2728m), SAC, 150 Lager, bewirtschaftet von Mitte Juli bis Ende September, Tel. 0041 / 27 / 9572554.

Karte: Landeskarte der Schweiz, Blatt 1309 Simplon, 1:25.000.

Autor: Dr. Johannes Landes

Wetter

Die aktuelle Wettervorhersage zur Tour von wetter.com für die nächsten 2 Tage. Sofern für das Zielgebiet keine Wetterdaten vorliegen, werden die Werte des nächstgelegenen Ortes ausgegeben.

Saastal
Vorhersage für Mo, 09.12.2019
Mo, 09.12.2019 leichter Schneefall
-6 / -1 oC
leichter Schneefall
Niederschl.: 90 % Wind: 17 km/h NW
Saastal
Vorhersage für Di, 10.12.2019
Di, 10.12.2019 sonnig
-10 / -5 oC
sonnig
Niederschl.: 10 % Wind: 28 km/h NW
Zur 10-Tages Wettervorhersage von wetter.com
Wetterdaten powered by wetter.com

Karte

Auf dem Kartenausschnitt können Sie die Lage der Tour und die Anfahrt nachvollziehen. Soweit ein GPS-Track hinterlegt ist, dient die Karte auch als Routenskizze.

Galerie

Damit Sie sich ein Bild von der Route machen können, gibt es hier die Fotos zur Tour. In manchen Fällen ist hier auch eine Routenskizze zu finden.

 
 

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • Die schönsten Skitouren für Anfänger

    Hier finden Sie die 10 schönsten Skitouren für Anfänger. Außerdem Tipps zu Kursen, Ausrüstung und Planung einer Skitour.

  • ORTOVOX SAFETY NIGHTS

    Im Schein der Stirnlampe funkeln Schneekristalle doch am allerschönsten. Bei den kostenlosen ORTOVOX SAFETY NIGHTS könnt ihr euch selbst davon überzeugen – und gleichzeitig euer Lawinenwissen im Umgang mit der Notfallausrüstung erweitern!

  • Auf geht's zur After-Work Pistenskitour

    Piste hoch statt Beine hoch: DYNAFIT organisiert auch in diesem Winter wieder die beliebte Veranstaltungsreihe „DYNAFIT Speedfit Nights“. An ausgewählten Terminen lädt der Skitourenspezialist in zahlreichen Skigebieten des Alpenraums zur Pistentour nach Feierabend.

  • Traumtouren

    Tourentipp-Autor Stefan Herbke hat ein außergewöhnliches und ganz außergewöhnlich schönes Skitourenbuch geschrieben. Aus unterschiedlichen Regionen der Alpen stellt er darin Skidurchquerungen vor.

  • Mit dem E-Bike auf den Berg

    Atemberaubende Aussicht über die Gipfel und rasante Bergabfahrten: Mit dem E-Bike steht dieses Abenteuer allen Altersklassen offen. Das elektronische Radeln am Berg macht aber noch mehr Spaß, wenn man einige grundlegende Regeln beherzigt. Mit den folgenden 10 Tipps sorgst du für maximales Fahrvergnügen und Sicherheit am Berg.

  • LOCALLY PRODUCED: Nachhaltig gefertigt in den heimischen Alpen

    Ortovox setzt auf regionale Produktion in den heimischen Alpen. Die CLASSIC Produkte von Ortovox sind genau nach dieser Philosophie gefertigt: Die hochwertige Schweizer Wolle wird im Lechtal zu feinem Garn gesponnen und in der Steiermark verstrickt. Uralte Maschinen behandeln die Wolle so behutsam, dass funktionale und einzigartige Produkte entstehen.

Meindl Shoes For Actives

Bild des Monats

122019
8f07187961324f33bff12fcfc2c501fa.jpg
Novemberschnee

Benutzer: Bergindianer

Beschreibung: Selten gab es Anfang November schon so gute Schneeverhältnisse wie hier in Südtirol. Wenn man dann so einen Traumtag erwischt, ist das Glück perfekt.
248771560c98f1d0a0a713e97906d369.jpg
Blick in die Sella

Benutzer: wbehr

Beschreibung: Auf dem Weg zum Grödner Joch gelang dieser tiefe Blick mit einem 600er Tele in die Felsschluchten der Sellagruppe.
ff59e312bca345d294b1e19fca428a79.jpg
Vom Kleinen zum Großen

Benutzer: Schneefee

Beschreibung: Warum es in den Bayerischen Voralpen so schön ist? Weil der Blick von den kleinen Bergen zu den großen zielt. Weil man vom Gemütlich-Beschaulichen zum schwer Beeindruckenden blickt - wie hier zum Großvenediger...
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.com-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

ORTOVOX locally produced
 
 

tourentipp.com für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2019 tourentipp.com Alle Rechte vorbehalten

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen Schließen