Touren

Demeljoch Rundtour MTB 

Ein technisch relativ einfacher Mountainbike-Klassiker zwischen Sylventeinstausee und Achenpass. Bei dieser vierstündigen Mountainbike-Rundtour ums Demeljoch im östlichsten Teil vom Karwendel steht der Genuss im Vordergrund. Als höchster Punkt wird bei dieser Route die Rotwandhütte (1528 m) erreicht.
bild
Schwierigkeit
Kondition
Gefahrenpotenzial
Landschaft
Frequentierung
Mountainbiketour | Tirol | Karwendel | Achenkirch

Tourensteckbrief Demeljoch-Rundtour MTB

Anfahrt: Über Bad Tölz und den Sylvensteinstausee oder über den Tegernsee zur Staatsgrenze unterhalb (südlich) vom Achenpass. Weiter Richtung Achenkirch – knapp zwei Kilometer hinter der Grenze liegt, direkt an der B 181 (Achenseestraße), auf der linken Seite der Gasthof zum Hagen. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite, bei einer kleinen Kapelle, befindet sich ein kostenloser Wanderparkplatz.
Navi-Adresse: A-6215 Achenkirch, Achenkirch 646

Ausgangspunkt: Achenseestraße, Wanderparkplatz vis-a-vis vom Gasthof zum Hagen (840 m) – nordwestlich von Achenkirch

Route: Direkt am Parkplatz ist die Mountainbike-Rundtour offiziell ausgeschildert; und zwar als mittelschwierige Tour „466 Rotwandhütte – Bächental“. Die somit legal befahrbare Österreichische Bundesforststraße zieht direkt bei der kleinen Kapelle nach Südwesten empor zum Taschbach und verläuft zeitweise oberhalb von diesem. Die Orientierung bei Wegverzweigungen oder Kehren fällt leicht, da unzählige Radl-Verbotsschilder aufgestellt sind – diese Art der Lenkung bestimmt die Routenführung. Nach knapp drei Kilometern Bergauffahrt wird der Taschbach überquert, nun zieht die Forststraße für etwa 700 Meter nach Norden, ehe sie an einer scharfen Kehre wieder nach Südwesten abknickt. Schließlich, auf 1420 Metern Höhe, macht die Forststraße einen Linksbogen und führt nun direkt nach Süden, fortan etwas flacher, auf die Rotwandhütte (1528 m) zu, die ab einem Gatter auf Höhe der Pitzalm zu sehen ist. Das erste Etappenziel ist mit der Rotwandhütte, die auf einem Sattel am Fuß des Juifens liegt und schöne Blicke ins Karwendel bietet, erreicht. Nun beginnt eine längere Abfahrt nach Süden ins Bächental – vorbei am Niederleger der Rotwandhütte, der Baieralm und der Zotenalm (Mitterleger), stets unterhalb vom Demeljoch. Nach einer scharfen Kehre auf 1130 Metern Höhe verläuft die Abfahrt 1,3 Kilometer nach Osten, nach der Brücke über den Kesselbach geht es wieder nach Südwesten bis zur Dürrachsperre im Bächental. Rund sieben Kilometer, bis auf kurze Gegenanstiege durchweg bergab, rollt man nun auf der Bächentalstraße (auf bayerischer Seite asphaltiert) bis fast zum Sylvensteinstausee. Kurz vor der Brücke über die Dürrach, wo die Straße weiter nach Fall führt, zweigt die Route rechts nach Nordosten ab. Der Sylvensteinsee wird in einem stetigen Auf und Ab auf der Südseite umfahren, sein östlicher Zufluss nahe der Walchenklamm mittels einer überdachten Holzbrücke überquert. Der (ausgeschilderte) Radweg verläuft nun rechts (südlich) der Verbindungsstraße zwischen Staudamm und Achenpass. Nach einem Schlenker wird die Achenseestraße erreicht und überquert – auf ihrer linken (östlichen) Seite pedaliert man die letzten zwei Kilometer fast ebenerdig, zurück zum Ausgangspunkt.

Charakter / Schwierigkeit: Mit knapp 800 Höhenmetern und meist moderater Steigung ist die Tour konditionell mäßig fordernd und, da durchgehend auf Forststraßen verlaufend, technisch einfach. Die vielen Radlverbotsschilder machen die Wegfindung einfach – immer dort entlang, wo das Radeln erlaubt ist. Der landschaftlich schönste Part sind das Stück bergauf kurz vor der Rotwandhütte und die anschließende Abfahrt ins Bächental – hier bietet sich freie Sicht aufs Karwendel. Am Sylvensteinstausee kommt auf dessen Südseite an ein paar Stellen Kanada-Flair auf. Das Gros der Höhenmeter wird bei der Auffahrt zur Rotwandhütte absolviert, aber für die südliche Umfahrung des Sylvensteinstausees sollte man sich ein paar Reserven behalten, denn hier lauern ein paar durchaus ordentliche Gegenanstiege.

Fahrzeit: 4 Stunden

Tourdaten: Höhendiffeenz: 780 Höhenmeter; Distanz: 36,3 km

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober

Stützpunkt: Rotwandhütte unterhalb des Juifen (1528 m), im Sommer bewirtschaftet, Telefon +436767468400.

Hinweis: Seit dem Jahr 2019 ist das Radfahren auf der Österreichischen Bundesforststraße nur vom 1. April bis 31. Oktober erlaubt (vgl. Hinweisschild am Ausgangspunkt).

Karte: Kompass-Karte 26 (Karwendelgebirge), 1:50.000. Erhältlich in unserem Kompass-Wanderkarten-Shop.

Autor: Martin Becker

Wetter

Die aktuelle Wettervorhersage zur Tour von wetter.com für die nächsten 2 Tage. Sofern für das Zielgebiet keine Wetterdaten vorliegen, werden die Werte des nächstgelegenen Ortes ausgegeben.

Achenkirch
Vorhersage für Sat, 08.08.2020
Sat, 08.08.2020 sonnig
13 / 21 oC
sonnig
Niederschl.: 0 % Wind: 5 km/h S
Achenkirch
Vorhersage für Sun, 09.08.2020
Sun, 09.08.2020 sonnig
13 / 21 oC
sonnig
Niederschl.: 0 % Wind: 4 km/h S
Zur 10-Tages Wettervorhersage von wetter.com
Wetterdaten powered by wetter.com

Karte

Auf dem Kartenausschnitt können Sie die Lage der Tour und die Anfahrt nachvollziehen. Soweit ein GPS-Track hinterlegt ist, dient die Karte auch als Routenskizze.

GPS Daten zum Download

Hier können Sie sich die Route als GPS-Track im GPX-Austausch-Format (GPX-Exchange) herunterladen. Die Nutzung der Daten ist nur für den privaten Gebrauch und auf eigene Gefahr erlaubt. Eine Weitergabe oder die Veröffentlichung der Daten ist nicht gestattet.

Galerie

Damit Sie sich ein Bild von der Route machen können, gibt es hier die Fotos zur Tour. In manchen Fällen ist hier auch eine Routenskizze zu finden.

 
 

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • Tour de Landkreis - Radltour

    Die weltbekannte Tour de France ist heuer, im Juli 2020, wegen der Corona-Pandemie ausgefallen. Als „kleine Alternative“ für hiesige Radsportfreunde haben der Journalist Martin Becker und der Fotograf Thomas Rychly eine Radlrunde durch den Landkreis München ausgetüftelt - mit 141 Kilometern Länge, aufgeteilt in sechs Etappen mit familienfreundlicher Länge (je 20 bis 30 km).

  • Weißer Germer

    Bergsteiger und Wanderer gehen am Weißen Germer meist schnell vorbei. Zerrupft und zerfetzt ist er keine Pflanze, bei der man bewundernd verweilt. Die verlassenen Almen und nassen Wiesen, auf denen er bevorzugt wächst, laden nicht zum Verweilen ein.

  • 111 Almen und Hütten in Oberbayern, die man gesehen haben muss

    Der Tourentipp-Autorin Asrtrid Süßmuth ist hier ein ganz besonders schönes Buch gelungen. Man spürt ihre Liebe zu den Bayerischen Bergen und so finden sich in diesem eben auch liebevoll und gründlich recherchiert und gestalteten Ratgeber viele Tipps zu Almen und Hütten, die man einfach als Perlen bezeichnen muss.

  • Biwak am Berg

    Egal, ob nur mit Isomatte und Schlafsack oder mit einem Leichtzelt - ein Biwak in freier Natur ist ein großes Erlebnis, insbesondere auf einem Alpengipfel. Aber Achtung, nicht immer und überall ist das Biwakieren erlaubt. Hier ein paar Tipp und Hinweise zur rechtlichen Situation.

  • #SALEWA3000 - 3 Dreitausender von Mathias Leo

    Im Rahmen der Aktion #SALEWA3000 stellen wir euch Lieblings-Dreitausender in Österreich von namhaften Bergführern vor. Mathias Leo von der Bergsportschule „Kitzalps Guide“mit einer tollen Auswahl von leicht bis schwer.

  • #Salewa3000 - auf alle 3000er Österreichs

    Aktion verlängert - Mit SALEWA3000 startet die Südtiroler Bergsteigermarke ein außergewöhnliches Projekt, bei dem jeder Bergsportler mitmachen kann: 784 Dreitausender gibt es in den österreichischen Alpen – und der Bergsportausrüster möchte mit Athleten, Partnern, Kollegen und allen, die Lust sowie die Fähigkeit haben dabei zu sein, jeden einzelnen dieser Gipfel besteigen.

Meindl Shoes For Actives

Bild des Monats

072020
f487002bfc5df82c0acb6a83dd7dbada.jpg
Moon riding high

Benutzer: picorito

Beschreibung: Über dem Tonalepass quittiert der Mond für heute seinen Dienst und macht Platz für einen neuen Sommertag im Nationalpark Adamello-Brenta.
d039b9943a6fbb8a8d8c99c9b009c526.jpg
Sonnenuntergang in den Gardaseebergen

Benutzer: Schneefee

Beschreibung: Und immer wieder lockt der Süden. Und immer wieder hält er, was er verspricht. Auch im Süden des Gardasees findet man reizvolle Bergtouren in oft schon mediterran anmutender Natur.
9efeacc4498206be6a8da33fed9ffcf6.jpg
Verewigt im Herz und am Berg

Benutzer: Gipfelblume74

Beschreibung: Das Gipfelkreuz der Aiplspitz in den Bayerischen Voralpen bei einer ganz besonderen Wolkenstimmung.
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.com-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

ORTOVOX Westalpen
 
 

tourentipp.com für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2020 tourentipp.com Alle Rechte vorbehalten