Touren

Colodri (400 m) - Cima Colt (430 m) 

Eine äußerst abwechslungsreiche und genussvolle Rundwanderung in den Gardaseebergen hoch über Arco. Auf diesem Weg erlebt man die typischen Gegensätze dieser Landschaft. Einerseits die hohen, abweisenden Felswände anderseits die liebliche mediterrane Pflanzenwelt. Während der Gipfel des Colodri viel besucht wird, gestaltet sich der Weiterweg zum Croce di Ceniga zunehmend ruhiger und spannender.
bild
Schwierigkeit
Kondition
Gefahrenpotenzial
Landschaft
Frequentierung
Bergtour | Trentino-Alto Adige | Gardaseeberge | Arco

Tourensteckbrief Colodri - Cima Colt

Anfahrt: Auf der Brenner-Autobahn A 22 bis zur Ausfahrt Rovereto Süd. Dann auf der SS240 Richtung Riva del Garda bis Nago. Im Kreisverkehr rechtshaltend und hinab nach Arco.
Navi-Adresse: I-38062 Arco, Via Paolina Caproni Maini, 16

Ausgangspunkt: Großer Parkplatz am nördlichen Ausgang von Arco an der Brücke, die über die Sarce führt (Ausgangshöhe ca. 95 m). Koordinaten: N45°55.299‘ – E010°53.392‘

Route: Vom Parkplatz aus schlendert man durch die mittelalterliche Altstadt von Arco bis zum großen Hauptplatz mit der Kirche Collegiata. Gegenüber der Kirche folgt man dem Schild zur Burg (Castello di Arco). Über eine steile Treppe, die von hohen Steinmauern eingerahmt ist, geht es hinauf bis zu einem bequemen Weg. Dieser führt nun unterhalb der Burg Richtung Norden zu einer schmalen Asphaltstraße hin. Auf dieser marschiert man weiter durch Olivenhaine nach Laghel hinauf. An der Wallfahrtskirche „Santa Maria di Laghel“ (220 m) angekommen, beginnt der bezeichnete und rotweiß markierte „Sentiero Dei Lecci“ zum Colodri. Diesen folgt man bergauf, an Hinweistafeln vorbei, welche über die hiesige Fauna und Flora informieren. Kurz unterhalb des Gipfels steigt man über eine kurze unschwierige Felsstufe empor. Nachdem man die atemberaubende Aussicht auf den Gardasee und die umliegenden Berge genossen hat, geht es auf dem Anstiegsweg kurz bis zu einer Wegverzweigung zurück. Hier (Ww: Monte Colt, Coroce di Ceniga, Ceniga) zweigt man nach rechts vom Hauptweg ab und folgt den rotweißen Markierungen über Geröll und Karstblöcken nach Norden. Plötzlich steht man vor einem Abbruch und hat einen schwindelerregenden Tiefblick ins Sarcatal. Nach einer kurzen Passage direkt am Grat geht es anschließend entlang eines Drahtseils und mit Hilfe von Eisenklammern steil durch den Wald hinab. Sobald es flacher wird, teilt sich der Weg. Hier nimmt man die rechte Abzweigung und traversiert unterhalb des Kammes durch Büsche den Hang. Bei einer weiteren Verzweigung hält man sich wieder rechts und kurz danach stößt man bei einem Olivenhain auf einen Karrenweg (Ww: Monte Colt, Fontane, Ceniga). Nachdem man eine mächtige Agave passiert hat, geht es auf einem schmalen Weg weiter bergan und danach im leichten Bergauf-bergab weiter nach Norden bis zum unscheinbaren höchsten Punkt des Cima Colt hinauf (weiße Aufschrift auf der karstigen Felsoberfläche).

Abstieg: Man folgt dem Wegweiser nach Ceniga über das anfangs karstige Gelände bergab. Danach zieht der schmale Weg durch einen Krummholzwald. Hier muss man dann ganz genau aufpassen, denn der Weiterweg zweigt plötzlich scharf (90°) nach links ab (roter Pfeil auf einem Felsen gepinselt). Über eine kurze Felsstufe steigt man hinauf und anschließend zieht der Weg hinunter zum Croce di Ceniga mit Gipfelkreuz. Nun folgt eine leichte Klettereinlage an einer griffigen Felsplatte. Danach geht es auf einem Weg anhaltend steil durch einen Wald bergab bis man auf einen Karrenweg trifft (Naroncolo - 193 m). Diesen folgt man bergab und bei der nächsten Verzweigung hält man sich rechts (Garda Trek, La Corona del Garda Trentino). Man gelangt zur Brücke „Ponte Romano“ unweit von Ceniga. Von dort aus geht man auf der schmalen Asphaltstraße „Via Prabi“ zurück zum Ausgangspunkt.

Charakter / Schwierigkeit: Abwechslungsreiche und landschaftlich schöne Bergwanderung (Rundtour) auf durchwegs guten Pfaden, Karrenwegen und schmalen asphaltierten Straßen. Der Aufstieg zum Colodri ist leicht (S1) und wird viel besucht. Der weitere Wegverlauf vom Colodri zum Cima Colt und der Abstieg vom Croce di Ceniga hinab nach Ceniga erfordert an einzelnen, kurzen Passagen Trittsicherheit und Schwindelfreiheit (S3) und etwas Aufmerksamkeit bei der Wegfindung. Eine Passage in einem steilen Wald ist mit einem Drahtseilgeländer und Eisenklammern entschärft. Die Tour ist durchgängig markiert und beschildert. Der Croce di Ceniga wird in manchen Karten auch als Croce di Colt bezeichnet.

Gehzeit: Parkplatz - Colodri ca. 1,25 Stunden; Colodri– Cima Colt ca. 1,25 Stunden; Cima Colt – Parkplatz ca. 1,75 Stunden; für die gesamte Runde müssen gut 4 Stunden eingeplant werden. (ohne Besichtigung der Burg)

Tourdaten: Aufstieg ca. 450 Höhenmeter inkl. diverser kleinerer Gegenanstiege, Distanz: ca. 10 km gesamte Runde

Beste Jahreszeit: Ganzjährig begehbar. Im Sommer kann es aufgrund der niedrigen Höhe sehr heiß sein.

Stützpunkt: Unterwegs keine Verpflegungsmöglichkeit. Beim Rückweg zum Parkplatz bietet sich das Restaurant La Lanterna an. Hier kann man ganz entspannt die Kletterer in den Felswänden bei Ihrem tun bestaunen.

Info: Besichtigung der Burgruine möglich. Öffnungszeiten von April bis September: von 10-19 Uhr; von Oktober bis März: 10-16 Uhr

Karte: Kompass Blatt 101, Rovereto / Monte Pasubio, 1:5000 oder LagirAlpin Wanderkarte und Mountainbike Nr. 15 „ Valle del Sarca“, 1:25.000.

Autor: Doris und Thomas Neumayr

Wetter

Die aktuelle Wettervorhersage zur Tour von wetter.com für die nächsten 2 Tage. Sofern für das Zielgebiet keine Wetterdaten vorliegen, werden die Werte des nächstgelegenen Ortes ausgegeben.

Arco
Vorhersage für Tue, 22.09.2020
Tue, 22.09.2020 leicht bewölkt
12 / 19 oC
leicht bewölkt
Niederschl.: 30 % Wind: 6 km/h NW
Arco
Vorhersage für Wed, 23.09.2020
Wed, 23.09.2020 bedeckt
13 / 17 oC
bedeckt
Niederschl.: 35 % Wind: 4 km/h NW
Zur 10-Tages Wettervorhersage von wetter.com
Wetterdaten powered by wetter.com

Karte

Auf dem Kartenausschnitt können Sie die Lage der Tour und die Anfahrt nachvollziehen. Soweit ein GPS-Track hinterlegt ist, dient die Karte auch als Routenskizze.

GPS Daten zum Download

Hier können Sie sich die Route als GPS-Track im GPX-Austausch-Format (GPX-Exchange) herunterladen. Die Nutzung der Daten ist nur für den privaten Gebrauch und auf eigene Gefahr erlaubt. Eine Weitergabe oder die Veröffentlichung der Daten ist nicht gestattet.

Galerie

Damit Sie sich ein Bild von der Route machen können, gibt es hier die Fotos zur Tour. In manchen Fällen ist hier auch eine Routenskizze zu finden.

 
 

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • Die emilo Genusstour - Wandern und Baden am Wildbarren

    Genuss ist das, was uns verbindet. Unser Partner emilo Spezialitätenrösterei aus München stellt euch eine absolute Genusstour im Video vor. Eine Bergwanderung in den Bayerischen Voralpen mit einer herrlichen Bademöglichkeit in einem kleinen Bergsee mit wunderbar weichem, erquickendem Wasser. Eine typische Genusstour eben...

  • Auszeit zwischen Gipfeln & Stadt. Im MONDI Hotel Axams

    Sie planen eine Tour in die Innsbrucker Berge? Ins Stubai- oder Sellraintal? Zum Skifahren auf der Axamer Lizum, Tourengehen, Wandern, Biken oder Klettern? Wollen zwischendrin aber auch das inspirierende Flair von Innsbruck genießen? Durch die historischen Gässchen schlendern, auf Märkten einkaufen oder eine Ausstellung besichtigen?

  • Alpen-Süßklee

    Mit seinem locker-schopfigen Blütenstand gehört der Alpen-Süßklee zu den auffallendsten Blumen der Almwiesen. Sein Vorkommen ist jedoch auf die Zentralalpen beschränkt, da er kalkhaltigen Untergrund nicht verträgt. Er ist bis in große Höhen anzutreffen.

  • Tour de Landkreis - Radltour

    Die weltbekannte Tour de France ist heuer, im Juli 2020, wegen der Corona-Pandemie ausgefallen. Als „kleine Alternative“ für hiesige Radsportfreunde haben der Journalist Martin Becker und der Fotograf Thomas Rychly eine Radlrunde durch den Landkreis München ausgetüftelt - mit 141 Kilometern Länge, aufgeteilt in sechs Etappen mit familienfreundlicher Länge (je 20 bis 30 km).

  • Weißer Germer

    Bergsteiger und Wanderer gehen am Weißen Germer meist schnell vorbei. Zerrupft und zerfetzt ist er keine Pflanze, bei der man bewundernd verweilt. Die verlassenen Almen und nassen Wiesen, auf denen er bevorzugt wächst, laden nicht zum Verweilen ein.

  • 111 Almen und Hütten in Oberbayern, die man gesehen haben muss

    Der Tourentipp-Autorin Asrtrid Süßmuth ist hier ein ganz besonders schönes Buch gelungen. Man spürt ihre Liebe zu den Bayerischen Bergen und so finden sich in diesem eben auch liebevoll und gründlich recherchiert und gestalteten Ratgeber viele Tipps zu Almen und Hütten, die man einfach als Perlen bezeichnen muss.

Meindl Shoes For Actives

Bild des Monats

092020
a1a16d311e9083ddbd67459a88bb64c3.jpg
Spätsommer an der Medalgesalm

Benutzer: Bergindianer

Beschreibung: Auf der Medalges Alm kann man nicht nur sehr gut einkehren und rasten, sondern auch wunderschöne Eindrücke sammeln.
f487002bfc5df82c0acb6a83dd7dbada.jpg
Moon riding high

Benutzer: picorito

Beschreibung: Über dem Tonalepass quittiert der Mond für heute seinen Dienst und macht Platz für einen neuen Sommertag im Nationalpark Adamello-Brenta.
d039b9943a6fbb8a8d8c99c9b009c526.jpg
Sonnenuntergang in den Gardaseebergen

Benutzer: Schneefee

Beschreibung: Und immer wieder lockt der Süden. Und immer wieder hält er, was er verspricht. Auch im Süden des Gardasees findet man reizvolle Bergtouren in oft schon mediterran anmutender Natur.
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.com-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

ORTOVOX Skitouren
 
 

tourentipp.com für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2020 tourentipp.com Alle Rechte vorbehalten