Touren

Cima della Nara (1376 m) 

Das Trentino ist ein Synonym für Genuss, Erlebnis und Spannung. Genau in diese Kategorie passt die interessante Kammwanderung zwischen Wasser und Himmel hoch über dem Gardasee. Gleich mehrere Gipfel und viele faszinierende Fern- und Tiefblicke sind während dieser Rundtour garantiert.
bild
Schwierigkeit
Kondition
Gefahrenpotenzial
Landschaft
Frequentierung
Bergtour | Trentino-Alto Adige | Gardaseeberge | Riva del Garda

Tourensteckbrief Cima della Nara / Cima al Bal

Anfahrt: Auf der Brenner-Autobahn A 22 bis zur Ausfahrt Rovereto-Süd und dann auf der Landstraße über Mori nach Riva del Garda. In Riva folgt man der Ausschilderung zum Ledro See. 300 m nach dem Tunnelausgang biegt man links nach Pregàsina (beschildert) ab und fährt auf einer schmalen Straße zum Ort hinauf. Ein kleiner ausgeschilderter Parkplatz befindet sich unterhalb der schon von weitem sichtbaren Kirche.

Ausgangspunkt: Parkplatz unterhalb der Kirche in Pregàsina (532 m) - eine Ortschaft der Gemeinde Riva del Garda

Route: Vom Parkplatz steigt man ein paar Stufen zur Kirche hinauf und stößt sogleich zu Beginn einer Forststraße auf einen Wegweiser (Nr. 422b, Bocca Larici, Malga Palaer, Passo Rocchetta). Auf dieser marschiert man taleinwärts und kommt nach ein paar Minuten zu einer beschilderten Verzweigung. Von rechts oben mündet hier die Abstiegsroute wieder in die Aufstiegsroute. Jetzt wendet man sich nach links und erlebt im folgenden Abschnitt einen kleinen Vorgeschmack auf die spätere Panoramastrecke. Hoch über den steilen Abbrüchen zum See hinab wandert man in das Val Palaer hinein. Schließlich taucht man in einen Laubwald ein und kann dort immer wieder die Kehren der Forststraße auf einem Wanderweg abkürzen. Das erste Highlight der Tour lässt nicht lange auf sich warten. Eine kleine, freie Hochebene wird als Bocca Larici (908 m) bezeichnet und ist es wert, eine Zeitlang die Aussicht zu genießen. Danach schlendert man auf der Forststraße nach rechts (Westen) in lichten Wald hinein und steht nach ca. 10 Minuten vor der Hütte, Malga Palaer (946 m, nicht bewirtschaftet) inmitten lieblicher Bergwiesen. Hinter der Hütte entdeckt man schon den höchsten Punkt der Tour, den Gipfel Cima della Nara. Bei der Malga Palaer hält man sich links (Südwesten, Weg Nr. 422 b) und steigt auf einem steinigen, steilen Weg durch schütteren Wald empor. Plötzlich gelangt man auf einen schmalen Sattel (Passo Rocchetta, 1159 m), der auf der einen Seite von einem markanten, hohen Felsgebilde dominiert wird und auf der anderen Seite vom magischen Azurblau des Lagos, der aus der Tiefe herauflacht.
Jetzt wendet sich die Route bei einem Schilderbaum nach rechts und führt in einem Bogen zu den Wiesen, Prati di Guil (1240 m), hinauf. Dort erwartet einen schon der nächste Wegweiser und zugleich beginnt hier auch die spannende Überschreitung des zackigen Bergkammes. Man folgt dem Weg Nr. 430 und wandert nach rechts (Norden) auf einem leichten Pfad bergan. Vor dem Gipfel Cima della Nara (1376 m) verzweigt sich der Weg. Man wählt den linken Abzweiger, der direkt über den Gipfel führt. Im munteren Auf und Ab, immer der weiß-roten Markierung nach, überquert man den Gipfel Cima al Bal (1260 m). Auch im weiteren Verlauf schlängelt sich der Pfad zwischen Felstürmchen hindurch oder um sie herum. Die Route bleibt abwechslungsreich, sogar der Ledrosee lässt sich nun blicken. Schließlich steigt man über einen steilen, grünen Rücken zum nächsten großen Schilderbaum an der Bocca di Le (805 m) hinunter. Nun zieht man südwärts bergab. Der zunächst schotterige Weg geht nahtlos in einen betonierten Fahrweg über und mündet in die Aufstiegsroute. Auf dieser geht’s zurück zum Ausgangspunkt.

Charakter / Schwierigkeit: Die mittelschwere Rund- und Gratwanderung hoch über dem Gardasee ist gespickt mit faszinierenden Fern- und Tiefblicken. Von Pregàsina bis zum Passo Rocchetta (630 Hm – 1,5 Std.) führt ein angenehmer Forst- und Wanderweg durch einen lichten Laubwald empor. Von Anfang an passiert man herrliche und großräumige Aussichtskanzeln. Diesen Streckenabschnitt muss man – vor allem am Wochenende – mit vielen Mountainbikern teilen. Es ist aber möglich, die Kehren der Forststraße durch einen Wanderweg abzukürzen. Auf der weiteren Runde wird es dann richtig ruhig und der Weg verschmälert sich, ist aber bis zum Gipfel Cima della Nara leichtund ohne Schwierigkeiten begehbar. Die folgende Gratüberschreitung zum Gipfel Cima al Bal hinüber (30 Min.) sieht von weitem schwieriger und länger aus als sie dann wirklich ist. Im ständigen Auf und Ab windet sich der Weg entweder direkt am Grat oder unterhalb davon entlang. Trittsicherheit und an einigen luftigen Stellen etwas Schwindelfreiheit ist erforderlich. An vereinzelten Passagen müssen auch die Hände ein wenig mithelfen. Der Abstieg vom Gipfel Cima al Bal, hinab nach Pregàsina ist teilweise steil und erdig. Ab und zu geht’s über kleine Felsstufen hinab (Drahtseil). Die Runde ist durchgehend sehr gut beschildert und rot-weiß markiert.

Gehzeit: Aufstieg: 2,5 bis 3 Stunden / Abstieg: ca. 2 Stunden. Gesamte Runde: 4,5 bis 5 Stunden

Tourdaten: Höhendifferenz: ca. 950 Höhenmeter inkl. kleinerer Gegenanstiege

Beste Jahreszeit: April bis November

Stützpunkt: In Pregàsina gibt es mehrere Einkehr- sowie Übernachtungsmöglichkeiten. So z.B. Albergo Rosalpina mit familiärer Atmosphäre und gepflegter italienischer Küche. 15 Zimmer mit Dusche – Bad und WC stehen zur Verfügung. Geöffnet von Ende März bis Ende Oktober, Tel. 0039/0464/554293.

Karte: Kompass 1:50.000, Blatt 101 „Rovereto- Monte Pasubio“ oder Lagir Alpina Wanderkarte 1:25000 „Alto Garda“ Nr.: 12. Erhältlich in unserem Kompass-Wanderkarten-Shop.

Autor: Doris & Thomas Neumayr

Wetter

Die aktuelle Wettervorhersage zur Tour von wetter.com für die nächsten 2 Tage. Sofern für das Zielgebiet keine Wetterdaten vorliegen, werden die Werte des nächstgelegenen Ortes ausgegeben.

Riva del Garda
Vorhersage für Do, 27.02.2020
Do, 27.02.2020 sonnig
-2 / 5 oC
sonnig
Niederschl.: 0 % Wind: 7 km/h NO
Riva del Garda
Vorhersage für Fr, 28.02.2020
Fr, 28.02.2020 sonnig
1 / 8 oC
sonnig
Niederschl.: 0 % Wind: 10 km/h NO
Zur 10-Tages Wettervorhersage von wetter.com
Wetterdaten powered by wetter.com

Karte

Auf dem Kartenausschnitt können Sie die Lage der Tour und die Anfahrt nachvollziehen. Soweit ein GPS-Track hinterlegt ist, dient die Karte auch als Routenskizze.

GPS Daten zum Download

Hier können Sie sich die Route als GPS-Track im GPX-Austausch-Format (GPX-Exchange) herunterladen. Die Nutzung der Daten ist nur für den privaten Gebrauch und auf eigene Gefahr erlaubt. Eine Weitergabe oder die Veröffentlichung der Daten ist nicht gestattet.

Galerie

Damit Sie sich ein Bild von der Route machen können, gibt es hier die Fotos zur Tour. In manchen Fällen ist hier auch eine Routenskizze zu finden.

 
 

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • 18.02.2020  Der Bär ist wieder da!

    Am vergangenen Wochenende hat ein Braunbär im Grenzgebiet zwischen Bayern und Tirol sogenannte Trittsiegel (also Abdrücke von Tatzen) im Schnee hinterlassen. Die Spuren im südlichen Landkreis Garmisch-Partenkirchen wurden von einem Mitglied des Netzwerks Große Beutegreifer gemeldet.

  • DYNAFIT SNOW LEOPARD DAY

    Am 29. Februar ist es wieder soweit, DYNAFIT sammelt im Rahmen des Snow Leopard Days in St. Johann in Tirol gemeinsam mit dir Höhenmeter. Jeden zurückgelegten Höhenmeter der teilnehmenden Tourengeher wandelt DYNAFIT in eine Spende an den Snow Leopard Trust um.

  • HARRY G über´s Skitourengehen

    Der echte, leidenschaftliche Skitourengeher wird sich wahrscheinlich in dieser Satire nicht wiederekennen. Aber wer von uns Skitourengehern hat nicht schon den einen oder anderen Typus getroffen, den Harry hier aufs Korn nimmt?

  • 09.02.2020  Hütten-Brand Maxlraineralm - 44 Personen gerettet!

    Auf der beliebten Oberen Maxlraineralm hat es heute Nacht ein verheerendes Feuer gegeben. Etwa 44 Personen waren auf der Hütte, konnten aber rechtzeitig evakuiert werden. Ein riesen Glück, dass niemand bei dem nächtlichen Brand ernsthaft zu Schaden kam. Der Schaden am Gebäude ist jedoch erheblich, vermutlich ist die Hütte ein wirtschaftlicher Totalschaden.

  • Skitourenführer Südtirol Band 1

    Der neue Panico Skiführer Südtirol Band 1 - Pustertal und Nördliche Dolomiten macht den Auftakt zu einer dreiteiligen Südtirol-Reihe. Jan Piepenstock, Peter Raffin und Florian Wenter geben einen umfangreichen Einblick - 165 Skitouren plus zahlreiche Varianten - in die vorhandenen Tourenmöglichkeiten.

  • Neue Insulated Lunch Box von Hydro Flask

    Etwas völlig anderes bringt Hydro Flask für Frühjahr/Sommer 2020 mit der Insulated Lunch Box auf den Markt. Die Box besticht mit maximaler Isolierung. So bleibt das Lieblingssandwich doppelt so lange frisch wie ohne isolierter Kühlbox.

Meindl Shoes For Actives

Bild des Monats

012020
913cf8ef6357b2d43c4a706bdf716a18.jpg
Hochlagen im Nationalpark Bayerischer Wald

Benutzer: bayerwaldpfade

Beschreibung: Winter in den Hochlagen im Nationalpark Bayerischer Wald - www.bayerwaldpfade.de
8f07187961324f33bff12fcfc2c501fa.jpg
Novemberschnee

Benutzer: Bergindianer

Beschreibung: Selten gab es Anfang November schon so gute Schneeverhältnisse wie hier in Südtirol. Wenn man dann so einen Traumtag erwischt, ist das Glück perfekt.
248771560c98f1d0a0a713e97906d369.jpg
Blick in die Sella

Benutzer: wbehr

Beschreibung: Auf dem Weg zum Grödner Joch gelang dieser tiefe Blick mit einem 600er Tele in die Felsschluchten der Sellagruppe.
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.com-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

ORTOVOX locally produced
 
 

tourentipp.com für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2020 tourentipp.com Alle Rechte vorbehalten

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen Schließen