Touren

Cima Tombea (1950 m)

Die Cima Tombea liegt im wilden Herzen der westlichen Gardaseeberge. Es gibt zwar einige Wege, aber über weite Teile ist diese Bergwelt touristisch nicht erschlossen. Ein kontrastreiches Panorama, seltene Pflanzen am Wegesrand und ursprüngliche Almen kennzeichnen die Rundwanderung in den Brescianer Voralpen westlich von Gargnano.
bild
Schwierigkeit
Kondition
Gefahrenpotenzial
Landschaft
Frequentierung
Bergtour | Lombardia | Gardaseeberge | Valvestino

Tourensteckbrief Cima Tombea

Anfahrt: Auf der Brenner-Autobahn A22 bis zur Ausfahrt Rovereto-Süd und dann über Mori nach Riva del Garda. In Riva fährt man auf der SS 45 am westl. Gardaseeufer entlang Richtung Brescia bis Gargnano. In Gargnano rechts abbiegen (Schild: Valvestino, Navazzo - SP 9). Nach dem großen Stausee (Lago di Valvestino) rechts abbiegen Richtung Magasa. Kurz vor dem Ort rechts abbiegen und auf einer schmalen Straße Richtung Cima Rest. Dort auf den großen Parkplatz beim Rifugio Cima Rest (die Anfahrt zum Ausgangspunkt ist sehr kurvenreich).

Ausgangspunkt: Parkplatz Rifugio Cima Rest (1200 m), nahe Magasa, westlich von Gargnano.

Route: Vom Parkplatz beim Rifugio geht man ein kurzes Stück auf der Straße zurück zu einer freistehenden Kapelle. Gegenüber beginnt ein befestigter Wirtschaftsweg. Auf diesem zieht man nordostwärts über Wiesen sanft bergan zu einer Almsiedlung hin (der Gipfel und der Verlauf der Wanderung ist bereits einsehbar). An der Verzweigung unterhalb der Almhütten „Malga Alvezza“ geht’s geradeaus und stramm bergauf. Nach der letzten Hütte leitet der Wirtschaftsweg kurz hinab durch einen schluchtartigen Buchenwald. Nur wenig später wandert man wieder über Weideland und an der nächsten Alm „Malga Casina“ vorbei. Man kommt an eine Wegverzweigung und hält sich rechts (der Wegweiser „Monte Tombea“ zeigt dem Wanderer nur seine Rückseite). Später beim Abstieg (Weg Nr. 67) wird man wieder auf diese Verzweigung treffen. Jetzt im Aufstieg also rechts, bis vor einem Wäldchen ein schmaler Wanderweg nach links abzweigt (Schild: C. Tombea). Der Wanderweg schlängelt sich entlang an steinigen Wiesenhängen, er führt durch lichte Baumgruppen und vorbei an einem kleinen Wasserfall. Oberhalb der Waldgrenze durchstreift man weitläufige Almwiesen. Je nach Jahreszeit kann der Weg kurz etwas undeutlich sein. Man bleibt immer rechts vom eingezäunten Wasserspeicher und steigt aussichtsreich bergan, bis man einen breiten, etwas schottrigen Weg (alter Kriegsweg) kreuzt. Diesem Schotterweg folgt man nach links. Bald taucht die Almhütte „Malga Tombea“ auf, die sich an den steilen, grasigen Gipfelaufschwung der Cima Tombea duckt. Etwa auf Höhe der Hütte leitet ein schmaler steiniger Steig auf den höchsten Punkt hinauf, wo eine prachtvolle Aussicht wartet. Einige der vielen Bergspitzen rund herum lassen sich im gemauerten Rondell auf dem Gipfel mittels Richtungslinien namentlich anpeilen.

Abstieg: Vom Gipfel geht’s zurück zum breiten Weg und zur Malga Tombea. Nun westwärts sanft bergab unterhalb eines langen Kammes. In angenehmer Neigung leitet der Weg zu einer Gabelung in einer Scharte (Schild: „Bocca di Cablone“ 1755 m). Wer mag, kann hier jenseitig der Scharte einen Blick auf den Idrosee einfangen. Der Abstiegsweg knickt jetzt nach links (Südosten). In vielen Serpentinen steigt man panoramareich hinab, vorbei an bizarren Felstürmchen. Nach einem lichten Wald kommt man vor eine Almsiedlung (Pilaster). Kurz vor der Almsiedlung (1300 m) folgt man einem Linksabzweig (Weg Nr. 67), der im 180 Grad-Bogen wie eine Haarnadelkurve brüsk abdreht. Dieser Karrenweg zieht über breite Wiesenflächen dahin und nach einem kurzen Gegenanstieg steht man vor der Verzweigung, die man schon vom Aufstieg her kennt. Auf bekanntem Weg geht’s dann zurück zum Parkplatz.

Charakter / Schwierigkeit: Die leichte, ausreichend markierte Rundwanderung verläuft am Anfang und am Schluss auf Wirtschaftswegen. Dazwischen bewegt man sich auf herrlichen Bergsteigen und auf alten Kriegswegen. Größtenteils führen die Wege über aussichtsreiche, schattenlose Wiesenhänge und Almgelände. Für den Abstieg sollte man wegen seiner Länge etwas mehr Zeit einplanen und vor allem Getränke und Brotzeit gut bemessen. Je nach Wetterverhältnissen genießt man während der ganzen Tour weitreichende Ausblicke (Monte Baldo, Gardasee, Bergamasker Alpen usw.). Pflanzenliebhaber werden reich beschenkt (z. B. Grüne Nieswurz, Steinröschen, Prachtprimel, Dubys Veilchen, Schwarze Königskerzen, uralte Buchen).

Gehzeit: Aufstieg ca. 2 Stunden, Abstieg ca. 2:45 Stunden

Tourdaten: Ca. 900 Höhenmeter inkl. kleinerer Gegenanstiege; Distanz: ca. 15 km für die gesamte Runde.

Beste Jahreszeit: Mitte Mai bis Oktober; im Hochsommer jedoch wegen Schattenmangel sehr heiß.

Stützpunkt: Im bäuerlichen Gasthof „Rifugio Cima Rest“ gibt es während der Almzeit Spezialitäten der Region: Polenta mit verschiedenen Käsesorten, selbst hergestellte Wurst, den Bergkäse „Tombea“, den traditionellen Fleischspieß „Spiedo“. Montag ist Ruhetag, geöffnet von April bis November, Übernachtung nur auf Voranfrage, Tel. 0039/0365/74054.

Tipp: Romantiker übernachten vielleicht gerne in einem der „Fienili“ im Weiler Cima Rest. „Fienili“ sind ausgebaute Heustadel mit für die Region typischem Strohdach. Infos über Vermietung in der Snack Bar Tavagnú (Siedlung Cima Rest) Tel. 0039/0365/74067, www.borgocimarest.it

Wissenswertes: Das Valvestino Tal ist das wilde und ursprüngliche Herz des Brescianer Obergardaseeparks (bestehend aus 9 Gemeinden). In den kleinen, völlig abgelegenen Ortschaften und Weilern scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Trotz schwieriger Lebensumstände pflegt man alte Traditionen und Arbeitsweisen. Um den Menschen auch in den abgelegensten Siedlungen ein Überleben zu ermöglichen und das Bewusstsein der schützenswerten Natur zu wecken, wurde 1989 die Gebirgsgemeinschaft Brescianer Obergardaseepark gegründet. Eine üppige Flora und Fauna zieren das Parkgebiet. Sogar der scheue Braunbär ist zurückgekommen.
Sitten und Gebräuche werden in einem kleinen Volkskundemuseum im Weiler Cima Rest veranschaulicht (nur an bestimmten Tagen geöffnet, Tel. 0039/0365/745007). Das Museum befindet sich in einem der sog. „Fienili“ (Heustadel/Stall).

Karte: Kompass Blatt 102, Lago di Garda, Monte Baldo 1:50 000

Autor: Doris & Thomas Neumayr

Wetter

Die aktuelle Wettervorhersage zur Tour von wetter.com für die nächsten 2 Tage. Sofern für das Zielgebiet keine Wetterdaten vorliegen, werden die Werte des nächstgelegenen Ortes ausgegeben.

Valvestino
Vorhersage für Tue, 22.09.2020
Tue, 22.09.2020 bedeckt
17 / 19 oC
bedeckt
Niederschl.: 90 % Wind: 3 km/h NW
Valvestino
Vorhersage für Wed, 23.09.2020
Wed, 23.09.2020 leichter Regenschauer
16 / 18 oC
leichter Regenschauer
Niederschl.: 90 % Wind: 3 km/h N
Zur 10-Tages Wettervorhersage von wetter.com
Wetterdaten powered by wetter.com

Karte

Auf dem Kartenausschnitt können Sie die Lage der Tour und die Anfahrt nachvollziehen. Soweit ein GPS-Track hinterlegt ist, dient die Karte auch als Routenskizze.

GPS Daten zum Download

Hier können Sie sich die Route als GPS-Track im GPX-Austausch-Format (GPX-Exchange) herunterladen. Die Nutzung der Daten ist nur für den privaten Gebrauch und auf eigene Gefahr erlaubt. Eine Weitergabe oder die Veröffentlichung der Daten ist nicht gestattet.

Galerie

Damit Sie sich ein Bild von der Route machen können, gibt es hier die Fotos zur Tour. In manchen Fällen ist hier auch eine Routenskizze zu finden.

 
 

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • Die emilo Genusstour - Wandern und Baden am Wildbarren

    Genuss ist das, was uns verbindet. Unser Partner emilo Spezialitätenrösterei aus München stellt euch eine absolute Genusstour im Video vor. Eine Bergwanderung in den Bayerischen Voralpen mit einer herrlichen Bademöglichkeit in einem kleinen Bergsee mit wunderbar weichem, erquickendem Wasser. Eine typische Genusstour eben...

  • Auszeit zwischen Gipfeln & Stadt. Im MONDI Hotel Axams

    Sie planen eine Tour in die Innsbrucker Berge? Ins Stubai- oder Sellraintal? Zum Skifahren auf der Axamer Lizum, Tourengehen, Wandern, Biken oder Klettern? Wollen zwischendrin aber auch das inspirierende Flair von Innsbruck genießen? Durch die historischen Gässchen schlendern, auf Märkten einkaufen oder eine Ausstellung besichtigen?

  • Alpen-Süßklee

    Mit seinem locker-schopfigen Blütenstand gehört der Alpen-Süßklee zu den auffallendsten Blumen der Almwiesen. Sein Vorkommen ist jedoch auf die Zentralalpen beschränkt, da er kalkhaltigen Untergrund nicht verträgt. Er ist bis in große Höhen anzutreffen.

  • Tour de Landkreis - Radltour

    Die weltbekannte Tour de France ist heuer, im Juli 2020, wegen der Corona-Pandemie ausgefallen. Als „kleine Alternative“ für hiesige Radsportfreunde haben der Journalist Martin Becker und der Fotograf Thomas Rychly eine Radlrunde durch den Landkreis München ausgetüftelt - mit 141 Kilometern Länge, aufgeteilt in sechs Etappen mit familienfreundlicher Länge (je 20 bis 30 km).

  • Weißer Germer

    Bergsteiger und Wanderer gehen am Weißen Germer meist schnell vorbei. Zerrupft und zerfetzt ist er keine Pflanze, bei der man bewundernd verweilt. Die verlassenen Almen und nassen Wiesen, auf denen er bevorzugt wächst, laden nicht zum Verweilen ein.

  • 111 Almen und Hütten in Oberbayern, die man gesehen haben muss

    Der Tourentipp-Autorin Asrtrid Süßmuth ist hier ein ganz besonders schönes Buch gelungen. Man spürt ihre Liebe zu den Bayerischen Bergen und so finden sich in diesem eben auch liebevoll und gründlich recherchiert und gestalteten Ratgeber viele Tipps zu Almen und Hütten, die man einfach als Perlen bezeichnen muss.

Meindl Shoes For Actives

Bild des Monats

092020
a1a16d311e9083ddbd67459a88bb64c3.jpg
Spätsommer an der Medalgesalm

Benutzer: Bergindianer

Beschreibung: Auf der Medalges Alm kann man nicht nur sehr gut einkehren und rasten, sondern auch wunderschöne Eindrücke sammeln.
f487002bfc5df82c0acb6a83dd7dbada.jpg
Moon riding high

Benutzer: picorito

Beschreibung: Über dem Tonalepass quittiert der Mond für heute seinen Dienst und macht Platz für einen neuen Sommertag im Nationalpark Adamello-Brenta.
d039b9943a6fbb8a8d8c99c9b009c526.jpg
Sonnenuntergang in den Gardaseebergen

Benutzer: Schneefee

Beschreibung: Und immer wieder lockt der Süden. Und immer wieder hält er, was er verspricht. Auch im Süden des Gardasees findet man reizvolle Bergtouren in oft schon mediterran anmutender Natur.
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.com-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

ORTOVOX Skitouren
 
 

tourentipp.com für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2020 tourentipp.com Alle Rechte vorbehalten