Touren

Cima Capi (909 m) 

Die kurze und leichte Klettersteigroute besticht vor allem durch herrliche Aus- und Tiefblicke auf den Gardasee. Doch auch der Zustieg zum Sentiero Fausto Susatti ist landschaftlich schön, denn er führt durch typisch südliche Gebirgsvegetation. Auch der Abstieg über den Sentiero Mario Foletti, wiederum ein leichter Klettersteig, ist landschaftlich reizvoll und einfach.
bild
Schwierigkeit
Kondition
Gefahrenpotenzial
Landschaft
Frequentierung
Klettersteig | Trentino-Alto Adige | Gardaseeberge | Riva del Garda

Tourensteckbrief Cima Capi über Sentiero Fausto Susatti

Anfahrt: Auf der A22 (Brennerautobahn) bis zur Ausfahrt Gardasee Nord / Rovereto und über die Landstraße nach Riva. In Riva folgt man den Schildern zum Lago di Ledro ins Ledro-Tal. Durch einen langen Tunnel fährt man ins Tal ein und bis zum kleinen Ort Biacesa. Geringe (offizielle) Parkmöglichkeiten findet man gleich bei der Bushaltestelle. Am Ortseingang und in der Nähe des Sportplatzes gibt es zusätzlich Parkmöglichkeiten.

Ausgangspunkt: Biacesa (418m) im Val di Ledro, an der Straße von Riva zum Lago di Ledro.

Route: Bei der Bushaltestelle von Biacesa beginnt die Via del Dazi (Schild Cima Capi). Durch die Via del Dazi bis zum Ende der Straße. Hier rechts an letzten Häusern vorbei zum Berg. Dabei trifft man auf einige Verzweigungen, an denen man immer den Schildern zur Cima Capi folgt. Zuletzt zweigt man rechts ab (Weg 470, „Sentiero Fausto Susatti“, Cima Capi) und quert auf einem schmalen Pfad durch südliche Vegetation nach Osten. An einem Geländeeck mit Blick auf den Gardasee wendet sich die Route nach Nordwesten und bald darauf erreicht den Beginn des Klettersteiges. Der Klettersteig selbst führt – durchwegs gut gesichert und ohne Orientierungsprobleme – über die Südkante in ca. 30 bis 40 Minuten zum Gipfel.
Der Abstieg erfolgt zuerst auf einem markierten Pfad (wieder Gehgelände) in nordwestliche Richtung hinunter in eine Einsattelung. An der beschilderten Abzweigung links. Über den „Sentiero Mario Foletti“ (erneut Klettersteigpassagen in ähnlicher Schwierigkeit wie beim Aufstieg) geht es durch eine alte Stellung und über eine gut gesicherte Plattenquerung zum Bivacco Arcioni (ca.870 m). Direkt an der Hütte vorbei wandert man zum Kirchlein S. Giovanni (858 m). Über den nun breiten, jedoch teilweise steilen Weg hinunter nach Biacesa.

Charakter / Schwierigkeit: Einfacher, kurzer und stellenweise luftiger Klettersteig mit fantastischem Tiefblick zum Gardasee. Auch für Klettersteig-Anfänger geeignet. Knapp 1,5 Stunden geht es über den Wanderweg zum Einstieg, geklettert wird dann etwa 30 bis 40 Minuten durch wirklich leichtes und gut gesichertes Felsgelände. Auch beim Abstieg über den „Sentiero Mario Foletti“ ist noch einmal eine Klettersteigpassage (in ähnlicher Schwierigkeit wie beim Anstieg) zu bewältigen.

Gehzeit: Aufstieg: 2 Stunden (davon nur etwa ein Viertel über den Klettersteig); Abstieg: 1,5 Stunden.

Tourdaten: 500 Höhenmeter

Beste Jahreszeit: Die Tour ist beinahe ganzjährig zu begehen. In harten Wintern, bei Schnee oder Vereisung, ist natürlich dringend von der Tour abzuraten.

Stützpunkt: Das Bivacco Arcioni (ca. 870m) steht immer offen und bietet eine Kochgelegenheit und Getränke (bezahlen nicht vergessen!). Die kleine Hütte wird von Einheimischen versorgt und gepflegt. An schönen Wochenenden ist sie sogar häufig bewirtschaftet und man kann auch etwas zum Essen kaufen.

Ausrüstung: Neben der normalen Bergtourenausrüstung ist ein Klettersteig-Set und vor allem ein Steinschlaghelm empfehlenswert.

Info: San Giovanni - Das alte Kirchlein wurde im Ersten Weltkrieg durch eine Bombe zerstört. Einheimische haben es in einer privaten Initiative etwas größer wieder aufgebaut. In der Nähe wurden auch Hinweise auf die Existenz der Langobarden gefunden.

Karte: Kompass Blatt 101, Rovereto / Monte Pasubio, oder Blatt 102, Lago di Garda. 1:50.000.

Autor: Bernhard Ziegler

Wetter

Die aktuelle Wettervorhersage zur Tour von wetter.com für die nächsten 2 Tage. Sofern für das Zielgebiet keine Wetterdaten vorliegen, werden die Werte des nächstgelegenen Ortes ausgegeben.

Riva del Garda
Vorhersage für Di, 21.05.2019
Di, 21.05.2019 bedeckt
9 / 13 oC
bedeckt
Niederschl.: 0 % Wind: 3 km/h NO
Riva del Garda
Vorhersage für Mi, 22.05.2019
Mi, 22.05.2019 bedeckt
12 / 16 oC
bedeckt
Niederschl.: 25 % Wind: 3 km/h S
Zur 10-Tages Wettervorhersage von wetter.com
Wetterdaten powered by wetter.com

Karte

Auf dem Kartenausschnitt können Sie die Lage der Tour und die Anfahrt nachvollziehen. Soweit ein GPS-Track hinterlegt ist, dient die Karte auch als Routenskizze.

GPS Daten zum Download

Hier können Sie sich die Route als GPS-Track im GPX-Austausch-Format (GPX-Exchange) herunterladen. Die Nutzung der Daten ist nur für den privaten Gebrauch und auf eigene Gefahr erlaubt. Eine Weitergabe oder die Veröffentlichung der Daten ist nicht gestattet.

Galerie

Damit Sie sich ein Bild von der Route machen können, gibt es hier die Fotos zur Tour. In manchen Fällen ist hier auch eine Routenskizze zu finden.

 
 

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • Die passende Ausrüstung zum Wandern

    Outdoor boomt auf allen Ebenen. Besonders beliebt ist das Wandern bei vielen Menschen ganz unterschiedlichen Alters. Und das natürlich zurecht, denn die ausgiebigen Touren durch Wälder und über Berge halten nicht nur fit, sondern sind auch beeindruckende, nachhaltige Naturerlebnisse. Damit die nächste Wandertour auch wirklich Spaß machen kann, muss nicht nur die Route gut geplant sein; auch das Equipment muss stimmen und den individuellen Anforderungen entsprechen.

  • Nikwax – Sweatproofing Range

    Es ist ein Dilemma! Gerade synthetische Funktionswäsche, die beim Outdoorsport die Feuchtigkeit schnell vom Körper wegtransportiert, beginnt schnell zu muffeln. Weil die Kleidung oft nur bei 30° gewaschen werden darf, bekommt man das auch gar nicht so leicht wieder raus. Hier findest du umweltfreundlich Wäschepflege-Produkte, die das verhindern.

  • Neues Outdoor Testival im Münchner Süden

    Produkte testen, an Workshops teilnehmen, Experten um Rat fragen, Outdoor in allen Facetten erleben! Das alles und noch viel mehr bietet das erste Bergzeit Outdoor Testival am Tegernsee.

  • Free Solo mit Film Trailer

    Der Film Free Solo über die freie und ungesicherte Begehung des El Capitan (Yosemite Nationalpark) von Alex Honnold wurde als Bester Dokumentarfilm 2019 mit einem Oscar ausgezeichnet. Der Kletterer stieg 2017 als erster Mensch seilfrei über die 1000-Meter-Route 'Freerider' (5.12d oder UIAA 9/9+) in einer Zeit von 3 Stunden und 56 Minuten.

  • Vollgas über die Alpen - Speed-Transalp auf Tourenski

    Benedikt Böhm hat es geschafft - in 28 Stunden und 45 Minuten hat er auf Tourenski die Alpen überquert. Eine unglaubliche Zeit - eine unglaubliche Leistung!

  • Vom Dachboden in die Welt

    Seit nunmehr 20 Jahren feiert Bergzeit eine Erfolgsgeschichte. Aus einer guten Idee, großer Leidenschaft und einem Lager auf dem Dachboden wurde ein großes renommiertes Unternehmen. Die Bergzeit-Story....

Bild des Monats

042019
c254f5d22072a34eaac7c803fa10e0ca.jpg
Zwei Jahreszeiten an einem Tag!

Benutzer: Linus_Z

Beschreibung: Frühjahrsskitouren leben vom Kontrast der erwachenden Natur im Tal und der Winterwelt im Hochgebirge. Im Langtauferertal konnte man im April zwei Jahreszeiten an einem Tag genießen.
b9521644fdeefc21d40c70c574efaa92.jpg
Gratpassage vor der Hochplatte

Benutzer: mpröttel

Beschreibung: Am 13.3. fegte über die Ammergauer Alpen ein fotografisch fantastischer Märzsturm ;-)
89975ef15e0ccd1b19a864b11b69588f.jpg
Aufstieg zum Toblermannskopf im Bregenzer Wald

Benutzer: BergFex54

Beschreibung: Ein Skitourentag, wie er nicht besser sein könnte - Tolle Landschaft, Sonne, etwas Neuschnee, kaum Wind und eine angenehme Aufstiegsspur.
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.com-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

salewa wildfire
 
 

tourentipp.com für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2019 tourentipp.com Alle Rechte vorbehalten

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen Schließen