Touren

Cengia Gabriella Klettersteig

Ein beliebter Klettersteig - aber einmal mit einem anderen Zustieg. Meistens wird das "Gabriella-Band" als Fortsetzung der "Via ferrata Roghel" begangen; spannend ist es aber auch, die Tour im Val d'Ansiei zu starten. Dabei lernt man eine unbekannte Seite der Sextener Dolomiten kennen, weit weg vom Rummel um das Fischleintal oder die Drei Zinnen: Bergeinsamkeit in den Dolomiten.
bild
Schwierigkeit
Kondition
Gefahrenpotenzial
Landschaft
Frequentierung
Klettersteig | Veneto | Dolomiten | Cortina d'Ampezzo

Tourensteckbrief Cengia Gabriella Klettersteig

Anfahrt: Ins Ansiei-Tal kommt man von Toblach über Misurina, aus dem Piavetal via Auronzo (864m).
Buslinie Auronzo - Cortina d'Ampezzo.

Ausgangspunkt: Giralba (935m), ein Weiler im Val d'Ansiei, 5 km von Auronzo. Parkmöglichkeit bei einigen Wochenendhäusern am Waldrand, knapp 1 km von der Talstraße.

Route: Zustieg: Man folgt zunächst dem Fahrweg in den Wald, nimmt dann die (aus dem Ersten Weltkrieg stammende) Mulattiera, die in dem tiefen Graben des Val Giralba bassa kräftig ansteigt. Nach etwa einer Dreiviertelstunde quert man den Bach nach links; über ein paar Kehren steigt der Weg an gegen den Pian de le Salere (1365m), wo sich das Tal gabelt. Rechts ins Geröllbett und in ihm - von ein paar Steinmännchen geleitet - aufwärts, bis man rechts die Fortsetzung des Steigs entdeckt. Er führt zunächst ein Stück weit ins Val Bastioi, quert dann ein ausgetrocknetes Bachbett und steigt über einen steilen Grashang an. Weiter hoch an der Ostflanke des Val Stalata taleinwärts; ein paar felsige Passagen sind durch Fixseile entschärft. Vorbei an einem Gumpen (Wasser!) und mit Drahtseilhilfe über eine Felsrampe zum Bivacco Battaglion Cadore (2219m).

Via ferrata Cengia Gabriella: Vom Biwak nur leicht steigend ins Stalatakar, wo man auf eine quer verlaufende, markierte Geröllspur trifft (Wegzeiger). Nach links in einen düsteren Felswinkel, dann über leichte Felsen (Drahtseile) auf das "Gabriella-Band", das die gesamte Ostflanke des Monte Giralba di sotto durchzieht, dabei allmählich an Höhe verlierend. Vom tiefsten Punkt, den man durch eine Rinne absteigend erreicht (ca. 2280 m), über einen grasigen Hang wieder empor und gut gesichert in eine wilde Klamm. Drahtseile leiten über den Felswinkel in eine gestufte Wand und über sie diagonal bergan gegen den Ansatzpunkt des westseitigen Bandes, zuletzt durch eine steile Rinne (ca. 2470m). Auf der komfortablen Terrasse hoch über dem Val Giralba alta taleinwärts, dann mit Drahtseilsicherungen über steile Felsen hinab auf eine Kanzel. Durch eine steile Geröllrinne (im Frühsommer Schnee) zum Ausstieg und auf einer deutlichen Spur weiter absteigend zum Hüttenweg, den man kurz unterhalb der Carduccihütte erreicht.

Abstieg: In vielen Kehren durch das romantische obere Giralbatal hinab zum Pian de le Salere und auf dem Anstiegsweg zurück nach Giralba.

Charakter / Schwierigkeit: Anspruchsvolle Tour, die eine gute Kondition und Bergerfahrung verlangt. Klettersteig nicht schwierig, doch muss der lange, kraftraubende (im Sommer auch heiße) Anstieg berücksichtigt werden. Kein bewirtschafteter Stützpunkt; in etwa einer Viertelstunde erreicht man im Val Giralba alta die Carduccihütte (2297m). Wer die Tour anderntags über den "Alpinisteig" fortsetzen möchte, wird hier übernachten.

Gehzeit: Gesamt 9,5 Stunden. (Aufstieg 3,5 Stunden, "Cengia Gabriella" 3,5 Stunden, Abstieg 2,5 Stunden)

Tourdaten: 1750 Höhenmeter

Beste Jahreszeit: Anfang Juli bis Anfang Oktober

Stützpunkt: Bivacco Battaglion Cadore (2219 m), Notunterkunft, stets zugänglich; Rifugio Giosuè Carducci (2297m), stark besucht, nur 25 Plätze, bewirtschaftet Ende Juni bis Ende September. Telefon: 0039 / 0435 / 400 485.

Ausrüstung: Komplette Klettersteigausrüstung (Set, Gurt), Helm; im Frühsommer können Grödel (Abstiegsrinne) nützlich sein.

Karte: Komass Blatt 58, Sextner Dolomiten, 1:50.000. Oder Tabacco 1:25.000, Blatt 017 "Dolomiti di Auronzo e del Comelico"

Autor: Eugen E. Hüsler

Wetter

Die aktuelle Wettervorhersage zur Tour von wetter.com für die nächsten 2 Tage. Sofern für das Zielgebiet keine Wetterdaten vorliegen, werden die Werte des nächstgelegenen Ortes ausgegeben.

Cortina d'Ampezzo
Vorhersage für Di, 21.05.2019
Di, 21.05.2019 leichter Regen
2 / 8 oC
leichter Regen
Niederschl.: 90 % Wind: 5 km/h N
Cortina d'Ampezzo
Vorhersage für Mi, 22.05.2019
Mi, 22.05.2019 leicht bewölkt
4 / 11 oC
leicht bewölkt
Niederschl.: 0 % Wind: 5 km/h SO
Zur 10-Tages Wettervorhersage von wetter.com
Wetterdaten powered by wetter.com

Karte

Auf dem Kartenausschnitt können Sie die Lage der Tour und die Anfahrt nachvollziehen. Soweit ein GPS-Track hinterlegt ist, dient die Karte auch als Routenskizze.

Galerie

Damit Sie sich ein Bild von der Route machen können, gibt es hier die Fotos zur Tour. In manchen Fällen ist hier auch eine Routenskizze zu finden.

 
 

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • Die passende Ausrüstung zum Wandern

    Outdoor boomt auf allen Ebenen. Besonders beliebt ist das Wandern bei vielen Menschen ganz unterschiedlichen Alters. Und das natürlich zurecht, denn die ausgiebigen Touren durch Wälder und über Berge halten nicht nur fit, sondern sind auch beeindruckende, nachhaltige Naturerlebnisse. Damit die nächste Wandertour auch wirklich Spaß machen kann, muss nicht nur die Route gut geplant sein; auch das Equipment muss stimmen und den individuellen Anforderungen entsprechen.

  • Nikwax – Sweatproofing Range

    Es ist ein Dilemma! Gerade synthetische Funktionswäsche, die beim Outdoorsport die Feuchtigkeit schnell vom Körper wegtransportiert, beginnt schnell zu muffeln. Weil die Kleidung oft nur bei 30° gewaschen werden darf, bekommt man das auch gar nicht so leicht wieder raus. Hier findest du umweltfreundlich Wäschepflege-Produkte, die das verhindern.

  • Neues Outdoor Testival im Münchner Süden

    Produkte testen, an Workshops teilnehmen, Experten um Rat fragen, Outdoor in allen Facetten erleben! Das alles und noch viel mehr bietet das erste Bergzeit Outdoor Testival am Tegernsee.

  • Free Solo mit Film Trailer

    Der Film Free Solo über die freie und ungesicherte Begehung des El Capitan (Yosemite Nationalpark) von Alex Honnold wurde als Bester Dokumentarfilm 2019 mit einem Oscar ausgezeichnet. Der Kletterer stieg 2017 als erster Mensch seilfrei über die 1000-Meter-Route 'Freerider' (5.12d oder UIAA 9/9+) in einer Zeit von 3 Stunden und 56 Minuten.

  • Vollgas über die Alpen - Speed-Transalp auf Tourenski

    Benedikt Böhm hat es geschafft - in 28 Stunden und 45 Minuten hat er auf Tourenski die Alpen überquert. Eine unglaubliche Zeit - eine unglaubliche Leistung!

  • Vom Dachboden in die Welt

    Seit nunmehr 20 Jahren feiert Bergzeit eine Erfolgsgeschichte. Aus einer guten Idee, großer Leidenschaft und einem Lager auf dem Dachboden wurde ein großes renommiertes Unternehmen. Die Bergzeit-Story....

Bild des Monats

042019
c254f5d22072a34eaac7c803fa10e0ca.jpg
Zwei Jahreszeiten an einem Tag!

Benutzer: Linus_Z

Beschreibung: Frühjahrsskitouren leben vom Kontrast der erwachenden Natur im Tal und der Winterwelt im Hochgebirge. Im Langtauferertal konnte man im April zwei Jahreszeiten an einem Tag genießen.
b9521644fdeefc21d40c70c574efaa92.jpg
Gratpassage vor der Hochplatte

Benutzer: mpröttel

Beschreibung: Am 13.3. fegte über die Ammergauer Alpen ein fotografisch fantastischer Märzsturm ;-)
89975ef15e0ccd1b19a864b11b69588f.jpg
Aufstieg zum Toblermannskopf im Bregenzer Wald

Benutzer: BergFex54

Beschreibung: Ein Skitourentag, wie er nicht besser sein könnte - Tolle Landschaft, Sonne, etwas Neuschnee, kaum Wind und eine angenehme Aufstiegsspur.
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.com-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

salewa wildfire
 
 

tourentipp.com für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2019 tourentipp.com Alle Rechte vorbehalten

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen Schließen