Touren

Plankenstein (1768 m) 

Der krönende Abschluss oder das Salz in der Suppe dieser abwechslungsreichen Bergtour ist der kurze und interessante, aber nicht ganz einfache Schlussanstieg durch die kaminartige Westrinne zum Gipfel. Hier ist immerhin Kletterei im Schwierigkeitsgrad II+ zu bewältigen. Wer Lust auf mehr hat, findet am Plankenstein (auch Blankenstein) Kletterrouten für Anfänger und für absolute Könner; so viele, dass man sie an einem Tag nicht alle klettern kann.
bild
Schwierigkeit
Kondition
Gefahrenpotenzial
Landschaft
Frequentierung
Bergtour | Bayern | Bayerische Voralpen | Tegernsee

Tourensteckbrief Plankenstein

Anfahrt: Von Norden auf der B318 zum Tegernsee und hier weiter nach Rottach Egern. Im Ort biegt man ab in die Ludwig Thoma-Straße (Sutten Skigebiet) und fährt über die Valepper Straße nach Enterrottach. Über die Mautstraße (2 Euro – Stand 2018) bis kurz vor die Monialm. Hier gibt es Höhe der Bushaltestelle Hufnagelstube auf der rechten Seite einen Wanderparkplatz (ist nicht zu übersehen).
Navi-Adresse: D-83700 Rottach-Egern, Sutten 42 (Adresse der Moni-Alm)

Ausgangspunkt: Parkplatz Hufnagelstube (ca. 960 m), an der Mautstraße von Enterrochtach zur Monialm im Suttengebiet

Route: Auf der Straße gut 10 Meter Richtung Moni-Alm, dann zweigt rechts (gut ausgeschildert) ein asphaltierter Forstweg ab. Ihm folgt man etwa 10 Minuten. Dann zweigt ein ebenfalls asphaltierter Weg halblinks (Schranke und Wegweiser „617 – Risserkogel-Blankenstein“) zur Siebli-Alm ab. Direkt vor der Alm (Ww.) geht es nach rechts auf einen markierten Steig. Er führt zuerst noch über die feuchte Almwiese, dann durch den Wald, über Stock und Stein, durch den urwaldähnlichen Siebligraben nach oben und ist immer recht batzig. Kurz unterhalb der Riedereckalm (1470 m) verlässt man den Wald. Die Riedereckalm betrachtet man nur im Vorbeigehen, das heißt, man lässt die Hütte links liegen und folgt dem roten Pfeil und damit dem Steig zum Gedenkstein am Riedereck. (Siehe Wissenswertes.) Jetzt folgt man dem Steig durch eine Baumgruppe und quert - in einem Bogen nach Westen eindrehend - die sog. Schneeböden und anschließend unter dem Risserkogel hindurch bis in den Plankensteinsattel (1692 m). Hier wendet man sich auf Kammhöhe! nach rechts (nicht zum Weg absteigen – nicht Richtung Bergwachthütte!) und stiegt über Schrofen (nur Steigspuren, keine Markierungen – keine Beschilderung) an der Plankenstein-Nadel links vorbei und quert etwas Höhe gewinnend auf die Westseite zu einer markanten, kaminartigen Felsrinne. Durch diese geht es steil empor (UIAA II) – wobei man im oberen Teil auch immer wieder auf die rechte Seite der Rinne ausweicht. Oben angekommen, klettert man auf die linke Seite hinüber und kann sich auf einem Steig (Gehgelände) zunächst etwas erholen. Etwas ausgesetzt geht es um ein Geländeeck herum, wobei man sich prima an einer Schuppe festhalten kann. Dann folgt ein kurzer Abstieg und dahinter der steile Kamin (UIAA II+) zum Gipfel.

Abstieg: Vom Gipfel klettert man ab, zurück zum Sattel.
1. Dann entweder wie Aufstieg oder
2. Rechts, Richtung Westen abwärts, über eine meist batzige Wiese und durch Wald zur Röthensteinalm (1385 m). Hier beginnt bereits wieder der asphaltierte Weg, den man im Aufstieg wesentlich weiter unter verlassen hat. Auf ihm zurück zum Ausgangspunkt.

Bike: Wenn man die Tour über die Röthensteinalm angeht, kann man sie sehr gut als Bike & Hike-Tour machen. Asphaltstraße bis zur Röthensteinalm gut fahrbar.

Charakter / Schwierigkeit: Anspruchsvolle, sehr interessante und abwechslungsreiche Bergtour mit Kletterstellen bis UIAA II+. Bis zum Sattel zwischen Risserkogel und Blankenstein handelt es sich um eine ganz normale, unschwierige Bergwanderung. Der Aufstieg über die Westrinne (der Normalweg auf den Blankenstein) ist nur erfahrenen, schwindelfreien, absolut trittsicheren und kletteraffinen Bergsteigern vorbehalten. Da der Fels an manchen Stellen schon etwas abgegriffen und die Rinne auch manchmal feucht ist, wird sie in manchen Führen schon mit UIAA III bewertet, was wir aber für übertrieben halten. Dennoch ist besondere Vorsicht geboten, wenn der Fels nass oder das Schuhwerk noch batzverschmiert ist. Wer sich unsicher fühlt, sollte lieber auf den benachbarten Risserkogel ausweichen. Beide Berge zeichnen sich durch ein großartiges Panorama aus.

Gehzeit: Aufstieg: 2,5 Stunden; Abstieg: 2 Stunden

Tourdaten: Höhendifferenz: 900 Höhenmeter; Distanz: 10 km (auf der gesamten Runde mit Abstieg über die Röthensteinalm

Beste Jahreszeit: Juni bis zum ersten Schneefall

Stützpunkt: Die Sieblialm bietet eine Besonderheit: Hier ist Selbstbedienung angesagt. Getränke, manchmal auch kleine Brotzeiten stehen bereit. Man darf sich selbst bedienen und selbst bezahlen. Ansonsten gibt es auf dieser Tour keine Einkehrmöglichkeit.

Ausrüstung: Beim Gipfelanstieg gibt es natürliche Sicherungsmöglichkeiten und auch einige ganz wenige Haken. Eventuell nimmt man also Seil und Material mit um Schwächere zumindest beim Rückzug zu sichern.

Wissenswertes: Der erwähnte Gedenkstein am Riedereck  wurde für zwei Kinder der Kaufhaus-Familie Hettlage und deren Freunde errichtet. Sie wurden an diesem Berg im Jahre 1954 Opfer einer Lawine. Infos dazu von der Bergwacht Bayern.

Info: Klettern: Der Blankenstein bietet beinahe alles: vom Normalanstieg im II. Schwierigkeitsgrad bis hin zum VIII. Grad hat er die ganze Palette im Angebot. Die Blankenstein-Nadel weist eine der schwierigsten Klettereien in den bayerischen Voralpen auf. Mehr Informationen im Topos-Kletterführer „Bayerische Voralpen“ von Eysell/Kollling/Ringmann, erschienen im Odysee-Verlag.

Karte: Karte Tegernsee / Schliersee des Bayerischen Landesvermessungsamtes, 1:25.000 oder Alpenvereinskarte BY15, Mangfallgebirge Mitte, 1:25.000.
Erhältlich in unserem Karten-Shop.

Autor: Bernhard Ziegler

Wetter

Die aktuelle Wettervorhersage zur Tour von wetter.com für die nächsten 2 Tage. Sofern für das Zielgebiet keine Wetterdaten vorliegen, werden die Werte des nächstgelegenen Ortes ausgegeben.

Tegernsee
Vorhersage für Di, 22.10.2019
Di, 22.10.2019 leicht bewölkt
9 / 16 oC
leicht bewölkt
Niederschl.: 0 % Wind: 6 km/h NW
Tegernsee
Vorhersage für Mi, 23.10.2019
Mi, 23.10.2019 leicht bewölkt
10 / 16 oC
leicht bewölkt
Niederschl.: 0 % Wind: 6 km/h S
Zur 10-Tages Wettervorhersage von wetter.com
Wetterdaten powered by wetter.com

Karte

Auf dem Kartenausschnitt können Sie die Lage der Tour und die Anfahrt nachvollziehen. Soweit ein GPS-Track hinterlegt ist, dient die Karte auch als Routenskizze.

GPS Daten zum Download

Hier können Sie sich die Route als GPS-Track im GPX-Austausch-Format (GPX-Exchange) herunterladen. Die Nutzung der Daten ist nur für den privaten Gebrauch und auf eigene Gefahr erlaubt. Eine Weitergabe oder die Veröffentlichung der Daten ist nicht gestattet.

Video

Hier finden Sie kurze Video-Sequenzen wie zum Beispiel einen Panorama-Schwenk.

Tourentipp-Globo-Vision

Panorama-Fotografie mit sensationeller 360x360-Grad-Technologie.
Aufgrund der Bildgröße kann es zu etwas längeren Ladezeiten der Panorama-Pictures kommen.

Galerie

Damit Sie sich ein Bild von der Route machen können, gibt es hier die Fotos zur Tour. In manchen Fällen ist hier auch eine Routenskizze zu finden.

 
 

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • LOCALLY PRODUCED: Nachhaltig gefertigt in den heimischen Alpen

    Ortovox setzt auf regionale Produktion in den heimischen Alpen. Die CLASSIC Produkte von Ortovox sind genau nach dieser Philosophie gefertigt: Die hochwertige Schweizer Wolle wird im Lechtal zu feinem Garn gesponnen und in der Steiermark verstrickt. Uralte Maschinen behandeln die Wolle so behutsam, dass funktionale und einzigartige Produkte entstehen.

  • Allgäuer Alpen - Rother Mountainbike Führer

    Eine gemütliche Fahrt im schattigen Bergwald, ein flowiger Trail über sattgrüne Wiesen, eine rasante Abfahrt ins Tal, zwischendurch eine Einkehr auf einer urigen Alpe und danach ein Sprung in einen blauen Allgäuer See: Der Rother Bike Guide »Allgäuer Alpen« stellt 40 Bike-Highlights vor, die jedem Moutainbiker das Herz höher schlagen lassen.

  • Verlosung - Drip Coffee Bags von emilo

    Zusammen mit der emilo SPEZIALITÄTENRÖSTEREI verlosen wir wöchentlich eine riesige Packung Kaffee für unterwegs (mit 96 Drip Coffe Bags). Der Wilde Filser von emilo zeigt euch wie einfach man sich outdoor (oder im Büro) einen frischen Kaffee aufbrühen kann und wie er Heimat und Genuss verbindet.

  • Skiurlaub finanzieren – diese Kosten kommen auf Sie zu!

    Ab in den Urlaub – und das auf Skiern! Leider ist der Spaß im Schnee mit einigen Kosten verbunden. Doch wer richtig plant, spart im Skiurlaub!

  • Wandern & Surfen in Cornwall

    Wer den vom Atlantik umtosten South West Cost-Path in ganzer Länge erwandert, benötigt gute fünf Wochen. Anstatt alle 38 Etappen am Stück zu meistern ist es für einen aktiven Cornwall-Urlaub am besten, sich die schönsten Teilstücke als Tageswanderungen heraus zu picken. Schließlich ergattert man so die spektakulärsten Blicke der Steilküste und kommt immer wieder an wunderbaren Buchten vorbei, was weitere Sportmöglichkeiten bietet: Auf traumhaften Stränden finden Anfänger gerade im September ideale Wellen, um das Surfen auszuprobieren. Sowohl die Kurse als auch die Leihgebühren sind erstaunlich günstig.

  • Antithese zu unromantischen Camping-Klischees

    Huttopia - Wer auf dem Campingplatz Urlaub macht, der braucht nach seinem Urlaub nochmal Urlaub – vermag der eine oder andere zu sagen. Anstrengendes Zelt Auf- und Abbauen, Gemeinschaftsduschen, schnarchende Zeltnachbarn, jeden Tag dieselben Nudeln im Camping Kocher. Doch mit diesen gängigen unromantischen Camping-Klischees räumt Huttopia in Frankreich auf und revolutioniert das Campen!

Meindl Shoes For Actives

Bild des Monats

092019
ff59e312bca345d294b1e19fca428a79.jpg
Vom Kleinen zum Großen

Benutzer: Schneefee

Beschreibung: Warum es in den Bayerischen Voralpen so schön ist? Weil der Blick von den kleinen Bergen zu den großen zielt. Weil man vom Gemütlich-Beschaulichen zum schwer Beeindruckenden blickt - wie hier zum Großvenediger...
f565c0bccd9717d1864cebf07bd17ae9.jpg
Großglockner Nordwand

Benutzer: blovest

Beschreibung: Abenddämmerung am Großglockner von der Oberwalderhütte aus gesehen, mit Blick auf die Nordwand und Pallavicinirinne.
6703b1089d0e2549b57e625c5dbf6212.jpg
See und Berge

Benutzer: Linus_Z

Beschreibung: So muss Sommer... Nach einer Bergtour im Wetterstein den Starnbergersee mit Blick auf die Alpenkette zu genießen, ist schon ein ganz besonderer Luxus!
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.com-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

ORTOVOX locally produced
 
 

tourentipp.com für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2019 tourentipp.com Alle Rechte vorbehalten

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen Schließen