Touren

Becca della Traversière (3337 m) 

Eine der vielen, herrlichen und nicht allzu schwierigen Skitouren in dieser grandiosen, südalpinen Landschaft. Nicht nur, daß die Becca della Traversière mit einem tollen Gipfelhang aufwarten kann, man wird zudem noch mit einem super Blick auf Mont Blanc und Gran Paradiso belohnt.
bild
Schwierigkeit
Kondition
Gefahrenpotenzial
Landschaft
Frequentierung
Skihochtour | Valle d'Aosta | Grajische Alpen | Val di Rhêmes

Tourensteckbrief Becca della Traversière

Anfahrt: Von München oder Stuttgart nach Lindau. Durch den Pfendertunnel, an Chur vorbei und über Bellinzona nach Mailand. Hier wendet man sich Richtung Turin, zweigt jedoch hinter Santhià ab ins Aostatal, also Richtung Courmayeur (Monte Bianco). 11 km hinter dem Ort Aosta, bei Villeneuve, verläßt man das Aostatal und zweigt zu den beiden Tälern Val di Rhêmes und Val Savarenche ab. Sie haben eine gemeinsame Zufahrt aus dem Aostatal. Dort wo sich das Tal trennt, fährt man ins Val di Rhêmes bis Rhêmes Notre Dame.

Ausgangspunkt: Rhêmes Notre Dame (1723m) im Val di Rhêmes, einem Seitental von Aosta.

Route: Hüttenaufstieg: Von Rhêmes Notre Dame auf der Straße weiter ins Tal hinein und flach bis zum Weiler Thumel (1879m). Nun wandert man auf der rechten Bachseite (im Aufstiegssinn) bis zu einer Brücke (ca. 2000m) an der Abzweigung zum Gran Vaudalaz-Tal (dieses läßt man aber links liegen). Über die Brücke auf die andere Bachseite und hier weiter in südwestlicher Richtung ins Tal hinein. Über einen steilen Hang hinauf, dann wieder flacher zur Benevolo Hütte (2285m). Ca. 2,5 Stunden.
Gipfelanstieg: Über die kleine Brücke nahe der Hütte und in südwestlicher Richtung auf die steilen Osthänge zu. Sie sind bei Aufstieg und Abfahrt die Schlüsselstelle der Tour (siehe auch unter Charakter und Schwierigkeit). Über besagte Osthänge genau Richtung Westen hinauf bis man auf etwa 2800 Meter den Gratrücken erreicht. Es ist der Grat-Ausläufer der Granta Parei. Nun leicht abfallend zum Gletscherbecken des Ghiacciaio di Golettaz (auch Ghiacciaio Golette) und in südwestlicher Richtung auf die Becca della Traversière zu. (Siehe auch Bild 3.) Über den rückenartigen, sich nach oben verjüngenden und immer steiler werdenden Gipfelhang hinauf. Soweit wie eben möglich steigt man mit Ski an, den Rest stapft man zu Fuß hinauf.
Übergangsmöglichkeit: Nahe der Becca della Traversière eine gibt es eine Übergangsmöglichkeit zur Bezzi Hütte ins Val Grisenche. Dazu muß man vom Gipfel ein Stück Richtung Norden zum Col Bassac Dere Sud. Dieser Übergang ist auf vielen Karten nicht benannt und nur als Punkt 3158m markiert.

Abfahrt: wie Anstieg.

Charakter / Schwierigkeit: Bis auf den steilen Osthang handelt es sich hier um eine einfache Skihochtour. Der Osthang kann aber bei ungünstigen Verhältnissen nicht ganz einfach sein: am Morgen ist er oft harschig (und zerfahren), bei der Abfahrt dann weich und durchfurcht. Früher Aufbruch ist also angesagt und auch Harscheisen erweisen sich oft als sehr hilfreich. Nicht zu unterschätzen ist bei ungünstigen Schneeverhältnissen die Lawinengefahr in diesem Bereich. Die Gletscher sind bei dieser Tour eher als harmlos einzustufen. Die Becca della Traversière bietet dem Tourengeher eine genußvolle Abfahrt über einen sehr schönen Gipfelhang und einen traumhaften Blick auf den Mont Blanc und den Gran Paradiso.

Lawinengefahr: mittel. Zu beachten ist vor allem der steile Osthang, ansonsten ist die Gefährdung eher gering.

Exposition: Nordost und Ost

Aufstiegszeit: 2,5 bis 3 Stunden (Hüttenanstieg); 3 Stunden (Hütte-Gipfel). Die Tour wird in der Regel als Zweitagestour in Verbindung mit einem Hüttenaufenthalt unternommen.

Tourdaten: 600 Höhenmeter (Hüttenanstieg); 1050 Höhenmeter (Hütte-Gipfel)

Beste Jahreszeit: März bis Mai. Die Gegend bekommt häufig erst sehr spät durch ein Adriatief schönen Schnee. Dann aber meist reichlich. Die beste Zeit ist nach Auskunft des Hüttenwirtes oft erst nach Ostern.

Stützpunkt: Rifugio Gian Federico Benevolo (2285m) des CAI Turin (segreteria@caitorino.it), 60 Plätze. Telefon Hütte: 0039 / 0165 / 936143, Telefon des Hüttenwirts im Tal: 0039 / 0166 / 43375. Geöffnet: Von März bis September (Ende Juni und September nur an den Wochenenden bewirtschaftet). Winterraum vorhanden. Die Hütte ist sehr gut besucht. Man sollte also unbedingt reservieren! Email: benevolo@jumpy.it

Tipp: Die Becca della Traversière läßt sich gut mit der Besteigung des wirklich anspruchsvollen Tsanteleina (auch Punta Tsanteleynaz) verbinden. Dazu überschreitet man nach der Abfahrt über den Gipfelhang die Grenze Richtung Südwesten über den Col di Golettaz und erreicht so den Glacier de Rhêmes Golette und damit den Hangfuß des Tsanteleina.

Karte: Kompass Blatt 86, "Gran Paradiso / Aosta", 1:50.000. „Val Savarenche, Rhêmes und Grisenche“ vom Istituto Geografico Centrale (Turin), Blatt Nr. 102, 1:25.000.

Autor: Bernhard Ziegler

Wetter

Die aktuelle Wettervorhersage zur Tour von wetter.com für die nächsten 2 Tage. Sofern für das Zielgebiet keine Wetterdaten vorliegen, werden die Werte des nächstgelegenen Ortes ausgegeben.

Val di Rhêmes
Vorhersage für Do, 20.02.2020
Do, 20.02.2020 leicht bewölkt
-8 / -6 oC
leicht bewölkt
Niederschl.: 0 % Wind: 4 km/h S
Val di Rhêmes
Vorhersage für Fr, 21.02.2020
Fr, 21.02.2020 sonnig
-8 / -6 oC
sonnig
Niederschl.: 0 % Wind: 10 km/h NW
Zur 10-Tages Wettervorhersage von wetter.com
Wetterdaten powered by wetter.com

Karte

Auf dem Kartenausschnitt können Sie die Lage der Tour und die Anfahrt nachvollziehen. Soweit ein GPS-Track hinterlegt ist, dient die Karte auch als Routenskizze.

Galerie

Damit Sie sich ein Bild von der Route machen können, gibt es hier die Fotos zur Tour. In manchen Fällen ist hier auch eine Routenskizze zu finden.

 
 

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • 18.02.2020  Der Bär ist wieder da!

    Am vergangenen Wochenende hat ein Braunbär im Grenzgebiet zwischen Bayern und Tirol sogenannte Trittsiegel (also Abdrücke von Tatzen) im Schnee hinterlassen. Die Spuren im südlichen Landkreis Garmisch-Partenkirchen wurden von einem Mitglied des Netzwerks Große Beutegreifer gemeldet.

  • DYNAFIT SNOW LEOPARD DAY

    Am 29. Februar ist es wieder soweit, DYNAFIT sammelt im Rahmen des Snow Leopard Days am Sudelfeld gemeinsam mit dir Höhenmeter. Jeden zurückgelegten Höhenmeter der teilnehmenden Tourengeher wandelt DYNAFIT in eine Spende an den Snow Leopard Trust um.

  • HARRY G über´s Skitourengehen

    Der echte, leidenschaftliche Skitourengeher wird sich wahrscheinlich in dieser Satire nicht wiederekennen. Aber wer von uns Skitourengehern hat nicht schon den einen oder anderen Typus getroffen, den Harry hier aufs Korn nimmt?

  • 09.02.2020  Hütten-Brand Maxlraineralm - 44 Personen gerettet!

    Auf der beliebten Oberen Maxlraineralm hat es heute Nacht ein verheerendes Feuer gegeben. Etwa 44 Personen waren auf der Hütte, konnten aber rechtzeitig evakuiert werden. Ein riesen Glück, dass niemand bei dem nächtlichen Brand ernsthaft zu Schaden kam. Der Schaden am Gebäude ist jedoch erheblich, vermutlich ist die Hütte ein wirtschaftlicher Totalschaden.

  • Skitourenführer Südtirol Band 1

    Der neue Panico Skiführer Südtirol Band 1 - Pustertal und Nördliche Dolomiten macht den Auftakt zu einer dreiteiligen Südtirol-Reihe. Jan Piepenstock, Peter Raffin und Florian Wenter geben einen umfangreichen Einblick - 165 Skitouren plus zahlreiche Varianten - in die vorhandenen Tourenmöglichkeiten.

  • Neue Insulated Lunch Box von Hydro Flask

    Etwas völlig anderes bringt Hydro Flask für Frühjahr/Sommer 2020 mit der Insulated Lunch Box auf den Markt. Die Box besticht mit maximaler Isolierung. So bleibt das Lieblingssandwich doppelt so lange frisch wie ohne isolierter Kühlbox.

Meindl Shoes For Actives

Bild des Monats

012020
913cf8ef6357b2d43c4a706bdf716a18.jpg
Hochlagen im Nationalpark Bayerischer Wald

Benutzer: bayerwaldpfade

Beschreibung: Winter in den Hochlagen im Nationalpark Bayerischer Wald - www.bayerwaldpfade.de
8f07187961324f33bff12fcfc2c501fa.jpg
Novemberschnee

Benutzer: Bergindianer

Beschreibung: Selten gab es Anfang November schon so gute Schneeverhältnisse wie hier in Südtirol. Wenn man dann so einen Traumtag erwischt, ist das Glück perfekt.
248771560c98f1d0a0a713e97906d369.jpg
Blick in die Sella

Benutzer: wbehr

Beschreibung: Auf dem Weg zum Grödner Joch gelang dieser tiefe Blick mit einem 600er Tele in die Felsschluchten der Sellagruppe.
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.com-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

ORTOVOX locally produced
 
 

tourentipp.com für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2020 tourentipp.com Alle Rechte vorbehalten

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen Schließen