Magazin
RegistrierenPasswort vergessen?...

Bergtouren Ammergauer Alpen - Bayern

Auch Ammergebirge genannt

Bild

Das Bergtouren-Gebiet der Ammergauer Alpen

Die Gebirgsgruppe der Ammergauer Alpen gehört überwiegend zu den Bayerischen Bergen, erstreckt sich aber auch auf Tiroler Gebiet. Insgesamt ist es 30 Quadratkilometer groß und es zählt fast 200 Gipfel. Im Westen bildet der Lech die Grenze, im Osten und Süden ist es die Loisach; das Tal zwischen Heiterwang und Lermoos zieht im Südwesten die Linie. Und weil es ein Vorgebirge ist, liegt im Norden das Alpenvorland.

 
Ludwig II. war derart begeistert vom Ammergebirge, dass er hier gleich zwei Schlösser errichten ließ. Das Schloss Linderhof und das Schloss Neuschwanstein. Zu den kulturellen Sehenswürdigkeiten zählt aber auch das Kloster Ettal. Einer der beliebtesten Gipfel dieser Gebirgsgruppe ist die Scheinbergspitze im Graswangtal, welche eine sehr schöne, nicht allzu schwere Bergtour bietet. Sehr beliebt ist auch der Klettersteig auf das Ettaler Mandl. Doch auch die Bergsteiger, die die Einsamkeit lieben, finden eine Reihe von Wanderungen, Wege von leicht bis mittel und schwer in unserem Bergtouren-Archiv, wie zum Beispiel den Hasentalkopf. Zu den beliebtesten Gipfeln gehören Laber, Notkarspitze, Teufelstättkopf und Hochplatte. Die Kreuzspitze ist der höchste Berg dieser Gruppe auf bayerischer Seite des Gebirges.
Während das Hüttennetz in anderen Bayerischen Bergregionen oft recht dicht ist, finden sich in den Ammergauer Alpen nicht ganz so viele Stützpunkte. Eine allerdings sehr beliebte Hütte ist das Pürschlinghaus.

Unsere Tourentipps

Im Tourenarchiv suchen

vonbisvonbis

Steckenbergkreuz (1228 m) - Steckenberg

Bergtour | Ammergauer Alpen | Unterammergau
350 Hm | insg. 01:40 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Das Steckenbergkreuz ist eine ideale Spritztour. Reizvoll geht es zu Beginn durch die Schleifmühlenklamm, dann auf einem hübschen kleinen Steig durch den Wald zum Gipfelkreuz mit schöner Aussicht. Den höchsten Punkt erreicht man, wenn man die ebenfalls beschriebene Rundtour über den Steckenberg macht. Für Familien wartet nach dieser Halbtagestour noch das Freizeitprogramm an der Sommerrodelbahn von Unterammergau.

Teufelstättkopf (1758 m)

Bergtour | Ammergauer Alpen | Unterammergau
880 Hm | insg. 04:30 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Während man die bewaldeten Hügel der Region vom Tal aus betrachtet, würde man solch eine abwechslungsreiche Rundtour nicht unbedingt erwarten. Als Auftakt geht´s durch die kühle Klamm und im Finale über einen interessanten Grat und ein paar Kraxelmeter auf den felsigen Teufelstättkopf hinauf.