Touren

Kreuzspitze (3457 m) 

Ein echter 3000er ohne Gletscherberührung? Die Kreuzspitze in den Ötztaler Alpen macht es möglich. Ein leichter aber anstrengender Hochgebirgsweg führt auf diesen gigantischen Aussichtsberg. Am Gipfel genießt man einen fantastischen Rundblick auf majestätische Schneeburgen und endlose Gletscherzungen. Mit Hüttenübernachtung als Zweitagestour möglich.
bild
Schwierigkeit
Kondition
Gefahrenpotenzial
Landschaft
Frequentierung
Bergtour | Tirol | Ötztaler Alpen | Sölden

Tourensteckbrief Kreuzspitze

Anfahrt: Garmischer Autobahn A95 bis Autobahnende; Weiterfahrt Richtung Garmisch. Vor Garmisch rechts abbiegen in Richtung Fernpass. Über den Fernpass bis Imst. Dort ins Ötztal abbiegen und auf der B186 Richtung Sölden/Zwieselstein. Kurz nach Sölden rechts abbiegen (Schild: Vent) und auf dem großen Parkplatz am Ortseingang von Vent parken (Gebühr 4 € / Tag, Stand 2005).
Öffentliche Verkehrsmittel: Mit der Bahn bis Ötztal Bhf und weiter mit dem Bus bis Vent (umsteigen in Sölden).

Ausgangspunkt: Großer Parkplatz am Ortseingang von Vent (1.896 m)

Route: Hüttenanstieg: Vom Parkplatz aus führt eine asphaltierte Straße über eine Brücke (Venter Ache) in den kleinen Ort. Dort hält man sich rechts und gelangt wenig später zu einem Schilderbaum vor einem großen Haus mit der Aufschrift: „Appartement Bergwelt“. Man folgt der Beschilderung (Martin-Busch-Hütte) und zieht rechts an dem benannten Haus vorbei, überquert eine kleine Brücke und steht vor der Liftstation “Ochsenkopflift“. Nun steigt man auf einem kleinen Pfad über eine Wiese neben dem Lift empor. Der Pfad mündet in einen rauen Wirtschaftsweg, der durch Zirben und Latschen in das Niedertal hineinzieht. Auf diesem Weg wandert man später in immer karger werdender Vegetation an der kleinen Schäferhütte (2.230m) vorbei bis auf einmal die Martin-Busch-Hütte (siehe Bild 1) vor einem auftaucht.

Gipfelanstieg: Direkt vor der Hütte stößt man auf einen Wegweiser (Kreuzspitze), der die Aufstiegsrichtung (Nordwesten) anzeigt. Über steinige Bergwiesen schlängelt sich ein Weg hinauf. Nach kurzer Zeit wird der Weg zunehmend steiler und weiter oben auch steiniger. Schließlich flacht das Gelände ab; rechter Hand blickt man auf zwei kleine Bergseen und hat bereits einen tollen Blick auf die Schneegipfel der benachbarten Berge. Man erreicht eine Hochfläche „Auf den Sömen“ (2.900m) und passiert eine Ruine, die einstige Brizzi Hütte (siehe Bild 3). Links unterhalb erspäht man den wundervollen, leuchtenden Brizzi See (siehe Bild 4), der unbedingt einen Abstecher wert ist (am besten beim Abstieg). Im weiteren Verlauf des Anstieges nimmt der stets markierte Weg an Steilheit wieder zu. Mühsam geht’s über grobes Urgestein (siehe Bild 5) empor. Häufig kommt man an großen und kleinen skurrilen Steinmännern vorbei und gelangt über eine Stufe wieder in flacheres Gelände. Nach dieser kurzen Verschnaufpause zieht der Weg in nun schon gewohnter Steilheit auf einen Sattel (3.340m) hinauf (Bild 6). Hier blickt man direkt auf den Gipfelkamm und folgt den steilen, aber einfachen Weg, bis man auf dem etwas engen Gipfel plötzlich vor dem Gipfelkreuz steht.

Abstieg: Wie Aufstieg.

Charakter / Schwierigkeit: Der Aufstieg verläuft bis zur Martin-Busch-Hütte auf einem rauen Wirtschaftsweg, und bietet von Anfang an eine schöne Sicht zum Similaun. Ab der Hütte zieht ein meist steiler aber einfacher Wanderweg zunächst über steinige Bergwiesen, später über plattiges Urgestein und Schotter bis zum Gipfel hinauf. Der Weg ist nicht ausgesetzt, nur recht mühsam und auch anstrengend angesichts der beachtlichen Höhe. Am Gipfelkamm ist etwas Trittsicherheit erforderlich. Die zuverlässig, gute Markierung ist rot-weiß und weiter oben finden sich viele Steinmänner an der Route. Dass dieser faszinierende Aussichtsberg sehr stark besucht wird, versteht sich von selbst. Auf dem Gipfel fühlt man sich fast wie auf einer Insel in einer Gletscherwelt. Hauslabkogel (siehe Bild 4), Fineilspitze, Similaun (siehe Bild 6), Wildspitze, Weißkugel, Hochjochferner, Schalfferner usw. bilden eine traumhafte Hochgebirgskulisse.

Gehzeit: Aufstieg: Vent– Martin-Busch-Hütte ca. 2,5 Std.; Martin-Busch-Hütte - Kreuzspitze ca. 3 Std.
Abstieg: Kreuzspitze – Martin-Busch-Hütte ca. 2 Std.; Martin-Busch-Hütte – Vent ca. 1 3/4 Std.

Tourdaten: 1.561 Höhenmeter; (Vent– Martin-Busch-Hütte 605 Hm, Martin-Busch-Hütte – Kreuzspitze 956 Hm)

Beste Jahreszeit: Juli bis September

Stützpunkt: Die DAV Martin-Busch-Hütte (2.501m) ist im Sommer vom 21. Juni – 30. September bewirtschaftet. Hüttenwirte: Johann und Michael Scheiber, Übernachtung in 49 Zimmerlagern, 72 Matratzenlagern, 40 Notlagern, Handy-Hütte: 0043 / 664 / 3 04 31 51, oder Tel. im Tal: 0043 / 52 54 / 81 30.

Ausrüstung: Während der Tour hat man keine Gletscherberührung. Steigeisen, Seil etc. können im Tal bleiben. Es genügt also eine wetterfeste Wanderausrüstung, vorausgesetzt die Tour wird nicht zu früh oder zu spät im Jahr unternommen (evtl. harte Schneefelder).

Karte: Kompass Blatt 042, Inneres Ötztal, 1:25.000. Oder Alpenvereinskarte Ötztaler Alpen, Gurgl Nr. 30/1, 1:25.000.

Autor: Doris & Thomas Neumayr

Wetter

Die aktuelle Wettervorhersage zur Tour von wetter.com für die nächsten 2 Tage. Sofern für das Zielgebiet keine Wetterdaten vorliegen, werden die Werte des nächstgelegenen Ortes ausgegeben.

Sölden
Vorhersage für Do, 17.10.2019
Do, 17.10.2019 leicht bewölkt
1 / 9 oC
leicht bewölkt
Niederschl.: 0 % Wind: 7 km/h SO
Sölden
Vorhersage für Fr, 18.10.2019
Fr, 18.10.2019 Nebel
1 / 9 oC
Nebel
Niederschl.: 0 % Wind: 3 km/h S
Zur 10-Tages Wettervorhersage von wetter.com
Wetterdaten powered by wetter.com

Karte

Auf dem Kartenausschnitt können Sie die Lage der Tour und die Anfahrt nachvollziehen. Soweit ein GPS-Track hinterlegt ist, dient die Karte auch als Routenskizze.

Galerie

Damit Sie sich ein Bild von der Route machen können, gibt es hier die Fotos zur Tour. In manchen Fällen ist hier auch eine Routenskizze zu finden.

 
 

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • Allgäuer Alpen - Rother Mountainbike Führer

    Eine gemütliche Fahrt im schattigen Bergwald, ein flowiger Trail über sattgrüne Wiesen, eine rasante Abfahrt ins Tal, zwischendurch eine Einkehr auf einer urigen Alpe und danach ein Sprung in einen blauen Allgäuer See: Der Rother Bike Guide »Allgäuer Alpen« stellt 40 Bike-Highlights vor, die jedem Moutainbiker das Herz höher schlagen lassen.

  • Verlosung - Drip Coffee Bags von emilo

    Zusammen mit der emilo SPEZIALITÄTENRÖSTEREI verlosen wir wöchentlich eine riesige Packung Kaffee für unterwegs (mit 96 Drip Coffe Bags). Der Wilde Filser von emilo zeigt euch wie einfach man sich outdoor (oder im Büro) einen frischen Kaffee aufbrühen kann und wie er Heimat und Genuss verbindet.

  • Skiurlaub finanzieren – diese Kosten kommen auf Sie zu!

    Ab in den Urlaub – und das auf Skiern! Leider ist der Spaß im Schnee mit einigen Kosten verbunden. Doch wer richtig plant, spart im Skiurlaub!

  • Wandern & Surfen in Cornwall

    Wer den vom Atlantik umtosten South West Cost-Path in ganzer Länge erwandert, benötigt gute fünf Wochen. Anstatt alle 38 Etappen am Stück zu meistern ist es für einen aktiven Cornwall-Urlaub am besten, sich die schönsten Teilstücke als Tageswanderungen heraus zu picken. Schließlich ergattert man so die spektakulärsten Blicke der Steilküste und kommt immer wieder an wunderbaren Buchten vorbei, was weitere Sportmöglichkeiten bietet: Auf traumhaften Stränden finden Anfänger gerade im September ideale Wellen, um das Surfen auszuprobieren. Sowohl die Kurse als auch die Leihgebühren sind erstaunlich günstig.

  • Antithese zu unromantischen Camping-Klischees

    Huttopia - Wer auf dem Campingplatz Urlaub macht, der braucht nach seinem Urlaub nochmal Urlaub – vermag der eine oder andere zu sagen. Anstrengendes Zelt Auf- und Abbauen, Gemeinschaftsduschen, schnarchende Zeltnachbarn, jeden Tag dieselben Nudeln im Camping Kocher. Doch mit diesen gängigen unromantischen Camping-Klischees räumt Huttopia in Frankreich auf und revolutioniert das Campen!

  • So verlängerst Du die Lebensdauer für Dein Lieblingszelt

    Das neue Tent & Gear SolarWash ist ein wasserbasierendes Reinigungsspray für Zelte und Outdoor-Ausrüstung aus Kunstfaser (i.e. auch Rucksäcke, Fahrradtaschen, Tarps etc.). Bereits eine einzige Reinigung mit dieser neuen Formel verbessert die Resistenz des Zeltmaterials gegen schädliche UV-Strahlen um fünfzig Prozent. Die vorhandene DWR-Imprägnierung wird dabei über bis zu drei Reinigungsvorgänge hinweg bewahrt.

Meindl Shoes For Actives

Bild des Monats

092019
ff59e312bca345d294b1e19fca428a79.jpg
Vom Kleinen zum Großen

Benutzer: Schneefee

Beschreibung: Warum es in den Bayerischen Voralpen so schön ist? Weil der Blick von den kleinen Bergen zu den großen zielt. Weil man vom Gemütlich-Beschaulichen zum schwer Beeindruckenden blickt - wie hier zum Großvenediger...
f565c0bccd9717d1864cebf07bd17ae9.jpg
Großglockner Nordwand

Benutzer: blovest

Beschreibung: Abenddämmerung am Großglockner von der Oberwalderhütte aus gesehen, mit Blick auf die Nordwand und Pallavicinirinne.
6703b1089d0e2549b57e625c5dbf6212.jpg
See und Berge

Benutzer: Linus_Z

Beschreibung: So muss Sommer... Nach einer Bergtour im Wetterstein den Starnbergersee mit Blick auf die Alpenkette zu genießen, ist schon ein ganz besonderer Luxus!
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.com-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

ORTOVOX locally produced
 
 

tourentipp.com für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2019 tourentipp.com Alle Rechte vorbehalten

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen Schließen