Touren

Kesselkogel (3002 m) 

Nur knapp ragt der Kesselkogel über die 3000-Meter-Marke, doch damit ist der burgartige Felsklotz der höchste Gipfel der Rosengartengruppe. Ein weiterer Grund für die Beliebtheit: Der Klettersteig (B), der von der Grasleitenpasshütte auf den großartigen Aussichtsgipfel im Zentrum des Rosengartens führt. Wer es jedoch etwas einsamer liebt, der wählt für den Aufstieg besser die Ostseite – auch dort führt ein gesicherter, wenn auch deutlich einsamerer Steig (A) durch die Abstürze. Mit Abstieg in den Grasleitenpass ergibt das eine spannende Überschreitung des Gipfels. Am besten als Zweitagestour mit Hüttenübernachtung.
bild
Schwierigkeit
Kondition
Gefahrenpotenzial
Landschaft
Frequentierung
Klettersteig | Trentino-Alto Adige | Dolomiten | Fassatal

Tourensteckbrief Kesselkogel

Anfahrt: Von der Brenner-Autobahn entweder durch das Grödnertal und über das Sellajoch oder von der Ausfahrt Bozen Nord über den Karerpass nach Campitello im Val di Fassa.
Navi-Adresse: I-38031 Campitello di Fassa, Strèda de Salin

Ausgangspunkt: Campitello di Fassa, Parkmöglichkeiten am Eingang ins Val Duron (ca. 1460 m)

Route: Durch das Val Duron zum Rifugio Micheluzzi (auch Duron Hütte genannt) und auf dem beschilderten Steig zur Antermoiahütte (2497 m). Alternativ kann man sich das erste Stück auf einer sehr steilen Straße sparen und den Shuttleservice zum Rifugio Micheluzzi wählen, der zwischen Juni und Oktober angeboten wird (siehe Fahrplan). Von der Antermoiahütte flach taleinwärts zum nahen Antermoiasee und an einem im Geröll steckenden Wegweiser (Valon de Antermoa - 2530 m) vorbei Richtung Pas de Antermoa und „Via ferrata Est del Catinaccio d’Antermoia“ (Kesselkogel). Auf dem Steig durch das Tälchen bergauf Richtung Antermoiapass bis zu einem Stein mit verblasster Markierung und einem beschädigten Wegweiser zum Klettersteig. Hier rechts und den Trittspuren folgend zum Einstieg. Das Drahtseil quert anfangs unter den Abbrüchen des Kesselkogels zu einer vorgelagerten Felsrippe (teilweise mit Drahtseilen gesichert, teilweise Gehgelände). Über diese hinauf und kurze Querung auf einem Steig zurück zu den Abbrüchen des Kesselkogels, durch die das Drahtseil geschickt hinaufführt. Nach einer längeren Querung in die Ostwand (viele ungesicherte Passagen, die unbedingt Trittsicherheit erfordern) führt ein Drahtseil hinauf zum Grat, über den man unschwierig, aber luftig und ohne Sicherungen, das Gipfelkreuz erreicht.

Abstieg: Vom Gipfel Richtung Nordwest bis man das Drahtseil des Westanstiegs erreicht. Über Rampen und Bänder (häufig Gehgelände, allerdings immer wieder ohne Sicherungen!), zuletzt durch eine Rinne hinunter zum Grasleitenpass mit der gleichnamigen Hütte (2601 m - Rifugio Passo Principe). Auf einem viel begangenen Steig hinauf zum Pas de Antermoa (2770 m). Abstieg zum Antermoisasee und an der Antermoiahütte vorbei auf bereits bekanntem Weg ins Val Duron.

Alternative: 1. Selbstverständlich kann man die Tour auch in umgekehrter Richtung gehen und über die Westseite aufsteigen.
2. Außerdem ist ein alternativer Zustieg über das Tschamintal möglich. Von Weißlahnbad wandert man dazu an der Tschamin Schwaige vorbei zur Grasleitenhütte und weiter zur Grasleitenpasshütte. Dann Anstieg über die Westroute.
3. Zustieg von Fontanazzo oder Mazzin über das Val de Dona und die Dona Hütte (2100 m).

Charakter / Schwierigkeit: Leichte alpine Bergtour (S4) mit leichten Klettersteigpassagen (A und B). Wegen der Länge der Tour empfiehlt es sich eine Zweitagestour mit Hüttenübernachtung daraus zu machen. Der Ostanstieg verläuft im Schwierigkeitsgrad A der Klettersteigbewertung, der Westanstieg B, meist jedoch leichter; es sind solide Sicherungen vorhanden. Allerdings ist das Drahtseil auf beiden Klettersteigen nicht durchgehend vorhanden, so dass man unbedingt Trittsicherheit und Schwindelfreiheit im steilen, absturzgefährdeten Felsgelände benötigt, daher bewerten wir die Tour insgesamt als alpine Bergtour (S4).

Gehzeit: Gesamtgehzeit: 11:30 Stunden; Aufstieg 6:45 Stunden. (Val di Fassa-Antermoiahütte 4:15 Std., Antermoiahütte-Kesselkogel 2:30 Std.); Abstieg 4:40 Stunden (Abstieg zur Antermoiahütte 1:30 Std., Abstieg ins Val di Fassa 3:10 Std.).

Tourdaten: Höhendifferenz: 1870 Höhenmeter, Distanz: 24,3 km (gesamte Runde)

Beste Jahreszeit: Ende Juni bis Mitte Oktober

Stützpunkt: 1. Antermoiahütte (2496 m), geöffnet von Anfang/Mitte Juni bis Anfang/Mitte Oktober. Kontakt: Martin Riz, Tel. +390462602272,  Internet: www.rifugioantermoia.com
2. Grasleitenpasshütte (2601 m - Rifugio Passo Principe), www.grasleitenpasshuette.com.

Hinweis: Die Klettersteige auf den Kesselkogel wurden vor einigen Jahren komplett saniert. Das Drahtseil und die Verankerungen sind neu, allerdings gibt es immer noch ungesicherte Passagen. So auch der komplette Gipfelbereich mit einigen recht luftigen Stellen, wegen Blitzschlag wurde hier bewusst auf Sicherungen verzichtet.

Ausrüstung: Klettersteigset, Helm, Klettersteighandschuhe

Karte: Tabacco, Val Gardena/Gröden – Alpe di Siusi/Seiseralm, Blatt 05, 1:25.000. Oder Kompass Wanderkarte Blatt 628, Rosengarten-Schlern, 1:25.000. Erhältlich in unserem Kompass-Karten-Shop.

Autor: Stefan Herbke

Wetter

Die aktuelle Wettervorhersage zur Tour von wetter.com für die nächsten 2 Tage. Sofern für das Zielgebiet keine Wetterdaten vorliegen, werden die Werte des nächstgelegenen Ortes ausgegeben.

Fassatal
Vorhersage für Fri, 02.10.2020
Fri, 02.10.2020 leichter Regen
4 / 9 oC
leichter Regen
Niederschl.: 90 % Wind: 6 km/h SO
Fassatal
Vorhersage für Sat, 03.10.2020
Sat, 03.10.2020 mäßiger Regen
8 / 11 oC
mäßiger Regen
Niederschl.: 90 % Wind: 10 km/h SO
Zur 10-Tages Wettervorhersage von wetter.com
Wetterdaten powered by wetter.com

Karte

Auf dem Kartenausschnitt können Sie die Lage der Tour und die Anfahrt nachvollziehen. Soweit ein GPS-Track hinterlegt ist, dient die Karte auch als Routenskizze.

GPS Daten zum Download

Hier können Sie sich die Route als GPS-Track im GPX-Austausch-Format (GPX-Exchange) herunterladen. Die Nutzung der Daten ist nur für den privaten Gebrauch und auf eigene Gefahr erlaubt. Eine Weitergabe oder die Veröffentlichung der Daten ist nicht gestattet.

Galerie

Damit Sie sich ein Bild von der Route machen können, gibt es hier die Fotos zur Tour. In manchen Fällen ist hier auch eine Routenskizze zu finden.

 
 

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • Fertig - das neue Glockner Biwak

    Noch vor dem Winter konnte das neue Glockner-Biwak fertiggestellt werden. Bilder vom Aufbau, der Fertigstellung und der Ausstattung sowie ein Video finden Sie hier.

  • Hermann Huber verrät an seinem 90. Geburtstag eine Lieblingstour

    Hermann Huber, ein Urgestein der Münchner Bergsteiger-Szene, wurde am 20. September 90 Jahre alt. Wir gratulieren ganz herzlich. Und ganz typisch für den Hermann ist, dass er uns zu seinem Jubiläum ein Geschenk machen möchte: Hermann Huber schenkt uns allen nämlich einen Tourentipp. Es geht dabei auf einen Münchner Hausberg...aber natürlich nicht über den Normalweg.

  • Die emilo Genusstour - Wandern und Baden am Wildbarren

    Genuss ist das, was uns verbindet. Unser Partner emilo Spezialitätenrösterei aus München stellt euch eine absolute Genusstour im Video vor. Eine Bergwanderung in den Bayerischen Voralpen mit einer herrlichen Bademöglichkeit in einem kleinen Bergsee mit wunderbar weichem, erquickendem Wasser. Eine typische Genusstour eben...

  • Auszeit zwischen Gipfeln & Stadt. Im MONDI Hotel Axams

    Sie planen eine Tour in die Innsbrucker Berge? Ins Stubai- oder Sellraintal? Zum Skifahren auf der Axamer Lizum, Tourengehen, Wandern, Biken oder Klettern? Wollen zwischendrin aber auch das inspirierende Flair von Innsbruck genießen? Durch die historischen Gässchen schlendern, auf Märkten einkaufen oder eine Ausstellung besichtigen?

  • Alpen-Süßklee

    Mit seinem locker-schopfigen Blütenstand gehört der Alpen-Süßklee zu den auffallendsten Blumen der Almwiesen. Sein Vorkommen ist jedoch auf die Zentralalpen beschränkt, da er kalkhaltigen Untergrund nicht verträgt. Er ist bis in große Höhen anzutreffen.

  • Tour de Landkreis - Radltour

    Die weltbekannte Tour de France ist heuer, im Juli 2020, wegen der Corona-Pandemie ausgefallen. Als „kleine Alternative“ für hiesige Radsportfreunde haben der Journalist Martin Becker und der Fotograf Thomas Rychly eine Radlrunde durch den Landkreis München ausgetüftelt - mit 141 Kilometern Länge, aufgeteilt in sechs Etappen mit familienfreundlicher Länge (je 20 bis 30 km).

Meindl Shoes For Actives

Bild des Monats

092020
a1a16d311e9083ddbd67459a88bb64c3.jpg
Spätsommer an der Medalgesalm

Benutzer: Bergindianer

Beschreibung: Auf der Medalges Alm kann man nicht nur sehr gut einkehren und rasten, sondern auch wunderschöne Eindrücke sammeln.
f487002bfc5df82c0acb6a83dd7dbada.jpg
Moon riding high

Benutzer: picorito

Beschreibung: Über dem Tonalepass quittiert der Mond für heute seinen Dienst und macht Platz für einen neuen Sommertag im Nationalpark Adamello-Brenta.
d039b9943a6fbb8a8d8c99c9b009c526.jpg
Sonnenuntergang in den Gardaseebergen

Benutzer: Schneefee

Beschreibung: Und immer wieder lockt der Süden. Und immer wieder hält er, was er verspricht. Auch im Süden des Gardasees findet man reizvolle Bergtouren in oft schon mediterran anmutender Natur.
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.com-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

ORTOVOX Skitouren
 
 

tourentipp.com für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2020 tourentipp.com Alle Rechte vorbehalten