Touren

Hochvogel (2593 m) 

Der Hochvogel ist einer der bekanntesten Berge der Allgäuer Alpen. Er befindet sich im nordöstlichen Hauptkamm und besticht durch seine auffällige, trapezartige Gipfelform. Der Anstieg verlangt Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit und kann im Hochsommer zu einer kleinen Tortur in den aufgeheizten Felsen werden. (Die Route ist wegen Felssturzgefahr derzeit gesperrt! - Stand 2014)
bild
Schwierigkeit
Kondition
Gefahrenpotenzial
Landschaft
Frequentierung
Klettersteig | Tirol | Allgäuer Alpen | Lechtal

Tourensteckbrief Hochvogel

Anfahrt: Über Füssen und Reutte ins Lechtal bis Stanzach, von dort nach Hinterhornbach.

Ausgangspunkt: Hinterhornbach (1101 m) im Lechtal, Parkplatz beim Gasthof Adler bzw. beim Gasthof Hochvogel.

Route: Vom Gasthof Adler zunächst auf Pfad (Wegweiser) über einen steilen Wiesenhang bergan, dann rechts haltend durch Wald in einer Viertelstunde hinauf zu einer Bergwiese. Dort links, vorbei an einem Haus, zu einem Fahrweg. Links kurz weiter auf diesem, dann rechts (Markierungen) in den Wald. Nun relativ steil durch Nadelwald bergan. Man überquert dabei viermal einen Wirtschaftsweg (von links mündet auch bald der Zustiegsweg vom Gasthof Hochvogel ein) und gelangt zum Ende eines Forstweges. Weiter steil bergan, nun durch die Latschenregion, bis man die unbewirtschaftete Schwabeckhütte (1699 m) erreicht, die für eine erste Rast gut geeignet ist.

Auf gutem Steig nun weniger steil durch Latschen in Serpentinen hinauf zum Fuß des Gipfelaufbaus auf der Südostseite (1977 m). Links nun (Wegtafel) leicht ansteigend hinüber zum breiten Roßkar, das die Südostwand des Gipfels abschließt. Im leichten Anstieg durch dieses bis zum Südgrat. Dort nun rechts in steilen Serpentinen hoch zu einem ausgeprägten Felszahn. Dort beginnt der anstrengendere Teil der Tour. Ein Tafel erinnert dort an die Errichtung des Steiges, der um das Jahr 1900 angelegt wurde. Hier stößt man auch auf die erste Seilsicherung. Auf der Südostseite des zunächst noch breiten und schuttübersäten Grats (rote Markierungen) den Pfadspuren folgend höher. Allmählich wird erkennbar, wie gegliedert die Südostwand ist, obwohl sie aus dem unteren Teil wie eine unüberwindliche Wand erscheint. Man gelangt nun direkt auf den Grat (ein kurzer seilgesicherter Abschnitt), verlässt diesen dann jedoch bald wieder und steigt vor den steilen Felsaufschwüngen rechts kurz durch eine Geröllschlucht hinauf und wendet sich dann erneut rechts. Auf der rechten Begrenzung weiter - immer den roten Markierungspunkten folgend - zum oberen Ende der Schlucht. Dort rechts weiter zur nächsten Felsrippe, dann über gestuften Fels und durch Rinnen (eine Seilsicherung) zum obersten Gipfelaufsatz. Dort links (schöne Tiefblicke hinab in die geröllgefüllten Kare auf der Südwestseite) und ziemlich direkt über Felstufen ungesichert zum Gipfelkreuz.

Abstieg: Über den Anstiegsweg.

Charakter / Schwierigkeit: Die Route ist nur an vier Stellen mit fixen Seilen gesichert. Neben der Länge der Tour ist es vor allem der brüchige Fels, der Probleme bereiten kann. Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Ausdauer unbedingt erforderlich. Helm empfehlenswert.

Gehzeit: Anstieg zum Hochvogel über den Bäumenheimer Weg 5 Stunden; Abstieg nach Hinterhornbach 3 Stunden.

Tourdaten: 1492 Höhenmeter

Beste Jahreszeit: Juli bis zum ersten Schneefall. Bei hochsommerlichen Temperaturen sehr heiß!

Stützpunkt: Unterwegs keine. Gasthäuser in Hinterhornbach.

Hinweis: Achtung, derzeit (Stand 2014) ist die Route wegen Felssturzfgefahr offiziell gesperrt.Weitere Information dazu finden Sie hier.

Ausrüstung: Ein Steinschlaghelm ist hier durchaus empfehlenswert.

Karte: Kompass Blatt 4, Füssen Ausserfern, 1:50.000. Topographische Karte 1:50 000 „Allgäuer Alpen“, herausgegeben vom Bayerischen Landesvermessungsamt. Zum Karten-Shop...

Autor: Heinrich Bauregger

Wetter

Die aktuelle Wettervorhersage zur Tour von wetter.com für die nächsten 2 Tage. Sofern für das Zielgebiet keine Wetterdaten vorliegen, werden die Werte des nächstgelegenen Ortes ausgegeben.

Lechtal
Vorhersage für Sun, 12.07.2020
Sun, 12.07.2020 leicht bewölkt
8 / 16 oC
leicht bewölkt
Niederschl.: 0 % Wind: 9 km/h NW
Lechtal
Vorhersage für Mon, 13.07.2020
Mon, 13.07.2020 sonnig
8 / 18 oC
sonnig
Niederschl.: 0 % Wind: 7 km/h N
Zur 10-Tages Wettervorhersage von wetter.com
Wetterdaten powered by wetter.com

Karte

Auf dem Kartenausschnitt können Sie die Lage der Tour und die Anfahrt nachvollziehen. Soweit ein GPS-Track hinterlegt ist, dient die Karte auch als Routenskizze.

Galerie

Damit Sie sich ein Bild von der Route machen können, gibt es hier die Fotos zur Tour. In manchen Fällen ist hier auch eine Routenskizze zu finden.

 
 

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • 111 Almen und Hütten in Oberbayern, die man gesehen haben muss

    Der Tourentipp-Autorin Asrtrid Süßmuth ist hier ein ganz besonders schönes Buch gelungen. Man spürt ihre Liebe zu den Bayerischen Bergen und so finden sich in diesem eben auch liebevoll und gründlich recherchiert und gestalteten Ratgeber viele Tipps zu Almen und Hütten, die man einfach als Perlen bezeichnen muss.

  • Biwak am Berg

    Egal, ob nur mit Isomatte und Schlafsack oder mit einem Leichtzelt - ein Biwak in freier Natur ist ein großes Erlebnis, insbesondere auf einem Alpengipfel. Aber Achtung, nicht immer und überall ist das Biwakieren erlaubt. Hier ein paar Tipp und Hinweise zur rechtlichen Situation.

  • #SALEWA3000 - 3 Dreitausender von Mathias Leo

    Im Rahmen der Aktion #SALEWA3000 stellen wir euch Lieblings-Dreitausender in Österreich von namhaften Bergführern vor. Mathias Leo von der Bergsportschule „Kitzalps Guide“mit einer tollen Auswahl von leicht bis schwer.

  • #Salewa3000 - auf alle 3000er Österreichs

    Aktion verlängert - Mit SALEWA3000 startet die Südtiroler Bergsteigermarke ein außergewöhnliches Projekt, bei dem jeder Bergsportler mitmachen kann: 784 Dreitausender gibt es in den österreichischen Alpen – und der Bergsportausrüster möchte mit Athleten, Partnern, Kollegen und allen, die Lust sowie die Fähigkeit haben dabei zu sein, jeden einzelnen dieser Gipfel besteigen.

  • Alpen-Waldrebe (Clematis alpina)

    Während sie die meiste Zeit des Jahres über unauffällig an Büschen und Bäumen emporrankt, zieht die Alpen-Waldrebe zu ihrer Blütezeit mit ihren leuchtendvioletten Blütensternen viele bewundernde Blicke auf sich.

  • Wandern mit Kindern - Bergtouren mit Familie

    Urlaub im Inland wird großgeschrieben und das nicht nur in Corona-Zeiten. Das heißt aber auch, dass viele den klassischen Badeurlaub gegen einen Wanderurlaub tauschen. Wandern also mit der Familie, auf Tour mit Kindern – damit das gelingt, haben wir ein paar Tipps und Tourenempfehlungen für Sie zusammengestellt.

Meindl Shoes For Actives

Bild des Monats

052020
9efeacc4498206be6a8da33fed9ffcf6.jpg
Verewigt im Herz und am Berg

Benutzer: Gipfelblume74

Beschreibung: Das Gipfelkreuz der Aiplspitz in den Bayerischen Voralpen bei einer ganz besonderen Wolkenstimmung.
6f28954ef372432fc4aab7e67cc86854.jpg
Sehnsuchtsorte

Benutzer: Bergindianer

Beschreibung: Wer hätte gedacht, dass unsere Berge, unsere Sehnsuchtsorte nicht mehr erreichbar sind. Die Corona-Krise lässt uns im Augenblick nur von ihnen träumen. Hier Frühling im Defereggental.
95cd39fbdb7464d3c59bc428602130ea.jpg
Sundowner-Skitour

Benutzer: Schneefee

Beschreibung: Eine Sundowner-Skitour ist immer ein besonderes Erlebnis für Momenten-Sammler. Hier Rauhkopf am Spitzing im Abendlicht.
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.com-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

ORTOVOX Westalpen
 
 

tourentipp.com für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2020 tourentipp.com Alle Rechte vorbehalten