Touren

Hochvogel (2593 m) 

Der Hochvogel ist einer der bekanntesten Berge der Allgäuer Alpen. Er befindet sich im nordöstlichen Hauptkamm und besticht durch seine auffällige, trapezartige Gipfelform. Der Anstieg verlangt Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit und kann im Hochsommer zu einer kleinen Tortur in den aufgeheizten Felsen werden. (Die Route ist wegen Felssturzgefahr derzeit gesperrt! - Stand 2014)
bild
Schwierigkeit
Kondition
Gefahrenpotenzial
Landschaft
Frequentierung
Klettersteig | Tirol | Allgäuer Alpen | Lechtal

Tourensteckbrief Hochvogel

Anfahrt: Über Füssen und Reutte ins Lechtal bis Stanzach, von dort nach Hinterhornbach.

Ausgangspunkt: Hinterhornbach (1101 m) im Lechtal, Parkplatz beim Gasthof Adler bzw. beim Gasthof Hochvogel.

Route: Vom Gasthof Adler zunächst auf Pfad (Wegweiser) über einen steilen Wiesenhang bergan, dann rechts haltend durch Wald in einer Viertelstunde hinauf zu einer Bergwiese. Dort links, vorbei an einem Haus, zu einem Fahrweg. Links kurz weiter auf diesem, dann rechts (Markierungen) in den Wald. Nun relativ steil durch Nadelwald bergan. Man überquert dabei viermal einen Wirtschaftsweg (von links mündet auch bald der Zustiegsweg vom Gasthof Hochvogel ein) und gelangt zum Ende eines Forstweges. Weiter steil bergan, nun durch die Latschenregion, bis man die unbewirtschaftete Schwabeckhütte (1699 m) erreicht, die für eine erste Rast gut geeignet ist.

Auf gutem Steig nun weniger steil durch Latschen in Serpentinen hinauf zum Fuß des Gipfelaufbaus auf der Südostseite (1977 m). Links nun (Wegtafel) leicht ansteigend hinüber zum breiten Roßkar, das die Südostwand des Gipfels abschließt. Im leichten Anstieg durch dieses bis zum Südgrat. Dort nun rechts in steilen Serpentinen hoch zu einem ausgeprägten Felszahn. Dort beginnt der anstrengendere Teil der Tour. Ein Tafel erinnert dort an die Errichtung des Steiges, der um das Jahr 1900 angelegt wurde. Hier stößt man auch auf die erste Seilsicherung. Auf der Südostseite des zunächst noch breiten und schuttübersäten Grats (rote Markierungen) den Pfadspuren folgend höher. Allmählich wird erkennbar, wie gegliedert die Südostwand ist, obwohl sie aus dem unteren Teil wie eine unüberwindliche Wand erscheint. Man gelangt nun direkt auf den Grat (ein kurzer seilgesicherter Abschnitt), verlässt diesen dann jedoch bald wieder und steigt vor den steilen Felsaufschwüngen rechts kurz durch eine Geröllschlucht hinauf und wendet sich dann erneut rechts. Auf der rechten Begrenzung weiter - immer den roten Markierungspunkten folgend - zum oberen Ende der Schlucht. Dort rechts weiter zur nächsten Felsrippe, dann über gestuften Fels und durch Rinnen (eine Seilsicherung) zum obersten Gipfelaufsatz. Dort links (schöne Tiefblicke hinab in die geröllgefüllten Kare auf der Südwestseite) und ziemlich direkt über Felstufen ungesichert zum Gipfelkreuz.

Abstieg: Über den Anstiegsweg.

Charakter / Schwierigkeit: Die Route ist nur an vier Stellen mit fixen Seilen gesichert. Neben der Länge der Tour ist es vor allem der brüchige Fels, der Probleme bereiten kann. Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Ausdauer unbedingt erforderlich. Helm empfehlenswert.

Gehzeit: Anstieg zum Hochvogel über den Bäumenheimer Weg 5 Stunden; Abstieg nach Hinterhornbach 3 Stunden.

Tourdaten: 1492 Höhenmeter

Beste Jahreszeit: Juli bis zum ersten Schneefall. Bei hochsommerlichen Temperaturen sehr heiß!

Stützpunkt: Unterwegs keine. Gasthäuser in Hinterhornbach.

Hinweis: Achtung, derzeit (Stand 2014) ist die Route wegen Felssturzfgefahr offiziell gesperrt.Weitere Information dazu finden Sie hier.

Ausrüstung: Ein Steinschlaghelm ist hier durchaus empfehlenswert.

Karte: Kompass Blatt 4, Füssen Ausserfern, 1:50.000. Topographische Karte 1:50 000 „Allgäuer Alpen“, herausgegeben vom Bayerischen Landesvermessungsamt. Zum Karten-Shop...

Autor: Heinrich Bauregger

Wetter

Die aktuelle Wettervorhersage zur Tour von wetter.com für die nächsten 2 Tage. Sofern für das Zielgebiet keine Wetterdaten vorliegen, werden die Werte des nächstgelegenen Ortes ausgegeben.

Lechtal
Vorhersage für Sa, 14.12.2019
Sa, 14.12.2019 leichter Regen
0 / 5 oC
leichter Regen
Niederschl.: 90 % Wind: 39 km/h W
Lechtal
Vorhersage für So, 15.12.2019
So, 15.12.2019 wolkig
5 / 10 oC
wolkig
Niederschl.: 45 % Wind: 5 km/h S
Zur 10-Tages Wettervorhersage von wetter.com
Wetterdaten powered by wetter.com

Karte

Auf dem Kartenausschnitt können Sie die Lage der Tour und die Anfahrt nachvollziehen. Soweit ein GPS-Track hinterlegt ist, dient die Karte auch als Routenskizze.

Galerie

Damit Sie sich ein Bild von der Route machen können, gibt es hier die Fotos zur Tour. In manchen Fällen ist hier auch eine Routenskizze zu finden.

 
 

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • Salewa3000 - in 6 Monaten auf alle 3000er Österreichs

    Mit SALEWA3000 startet die Südtiroler Bergsteigermarke in der ersten Jahreshälfte 2020 ein außergewöhnliches Projekt, bei dem jeder Bergsportler mitmachen kann: 784 Dreitausender gibt es in den österreichischen Alpen – und der Bergsportausrüster möchte mit Athleten, Partnern, Kollegen und allen, die Lust sowie die Fähigkeit haben dabei zu sein, jeden einzelnen dieser Gipfel besteigen.

  • CAFÉ del MUNDO - Konzert-Karten gewinnen!

    Als Weihnachtsgeschenk für unsere aktiven Nutzer von Tourentipp gibt es Konzert-Karten von Café del Mundo am Irschenberg zu gewinnen. Jeder Forumsbeitrag nimmt automatisch an der Verlosung teil. Alles was ihr tun müsst, ist also über eure Touren in unserem Forum zu berichten.

  • Die schönsten Skitouren für Anfänger

    Hier finden Sie die 10 schönsten Skitouren für Anfänger. Außerdem Tipps zu Kursen, Ausrüstung und Planung einer Skitour.

  • ORTOVOX SAFETY NIGHTS

    Im Schein der Stirnlampe funkeln Schneekristalle doch am allerschönsten. Bei den kostenlosen ORTOVOX SAFETY NIGHTS könnt ihr euch selbst davon überzeugen – und gleichzeitig euer Lawinenwissen im Umgang mit der Notfallausrüstung erweitern!

  • Auf geht's zur After-Work Pistenskitour

    Piste hoch statt Beine hoch: DYNAFIT organisiert auch in diesem Winter wieder die beliebte Veranstaltungsreihe „DYNAFIT Speedfit Nights“. An ausgewählten Terminen lädt der Skitourenspezialist in zahlreichen Skigebieten des Alpenraums zur Pistentour nach Feierabend.

  • Traumtouren

    Tourentipp-Autor Stefan Herbke hat ein außergewöhnliches und ganz außergewöhnlich schönes Skitourenbuch geschrieben. Aus unterschiedlichen Regionen der Alpen stellt er darin Skidurchquerungen vor.

Meindl Shoes For Actives

Bild des Monats

122019
8f07187961324f33bff12fcfc2c501fa.jpg
Novemberschnee

Benutzer: Bergindianer

Beschreibung: Selten gab es Anfang November schon so gute Schneeverhältnisse wie hier in Südtirol. Wenn man dann so einen Traumtag erwischt, ist das Glück perfekt.
248771560c98f1d0a0a713e97906d369.jpg
Blick in die Sella

Benutzer: wbehr

Beschreibung: Auf dem Weg zum Grödner Joch gelang dieser tiefe Blick mit einem 600er Tele in die Felsschluchten der Sellagruppe.
ff59e312bca345d294b1e19fca428a79.jpg
Vom Kleinen zum Großen

Benutzer: Schneefee

Beschreibung: Warum es in den Bayerischen Voralpen so schön ist? Weil der Blick von den kleinen Bergen zu den großen zielt. Weil man vom Gemütlich-Beschaulichen zum schwer Beeindruckenden blickt - wie hier zum Großvenediger...
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.com-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

ORTOVOX locally produced
 
 

tourentipp.com für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2019 tourentipp.com Alle Rechte vorbehalten

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen Schließen