Vogelsang und Kleiner Traithen

    • Vogelsang und Kleiner Traithen

      Gipfel/Höhe: 1563m bzw 1722m

      Region: Oberbayern

      Gebirge: Mangfallgebirge

      Ausgangspunkt: Talstation des Sessellifts am Unteren Sudelfeld

      Route: Nordroute

      Charakter der Tour: Pistentour bis knapp unter Gipfel des Vogelsang, ab hier Grattour

      Gehzeit / Höhenmeter: 560 m bzw. ca.700m

      Exposition der Tour: meist Nord

      Besondere Hinweise:
      leicht ( bis Vogelsang), der Weiterweg zum Kl. Traithen ist stark von den Verhältnissen abhängig und ob es eine durchgehende Aufstiegsspur gibt.

      Zufahrt
      :
      Über Autobahn Salzburg nach Bayrischzell und über Deutsche Alpenstr. 307 bis Sattelhöhe Sudelfeld und ein Stück weiter bis rechts eine scharfe Abzweigung kommt mit dem Hinweisschild Skilifte Unteres Sudelfeld. Rechts an einem großen Parkplatz vorbei bis unmittelbar vor die neu gebauteTalstation des Sessellifts "Waldkopfbahn".
      Pkw hier abstellen und hinter der Talstation beginnt unmittelbar die Aufstiegsroute schräg entlang des Hangs auf einem Almwirtschaftsweg nach Südwesten. Der Aufstieg folgt der Skipiste. Man stößt auf eine Art Kreuzung: vor einem sieht man oben jenseits eines kurzen Hanganstiegs zwei Gebäude. Man hält auf beide zu und gelangt zur Talstation des Sessellifts Katzlahner Kopf. Der weitere Anstieg erklärt sich von selbst. An der Bergstation muß in Verlängerung des Liftverlaufs ein Hang schräg an seiner Ostseite erstiegen werden. Am Grat sieht man einen Windsack zu dem man in geeigneter Weise aufsteigt. Nun sollte man auch das Gipfelkreuz des Vogelsangs sehen können, das etwas weiter oben noch etwas weiter westlich direkt am Grat steht. Grandioser Ausblick vom Kreuz Richtung Rotwandgebiet, Sonnwendjoch, Östereichischem und Bayr. Schinder etc.
      Von hier Weiterweg zum Kl. Traithen möglich. Will man nicht per Ski die Vogelsang-Abfahrt nach Osten hinunter zur Rosengasse wagen, so sollte man wohl jetzt an geeigneter Stelle ein Skidepot einrichten, den der Weiterweg am Grat ist recht schmal und führt auf und ab. Am sonnigen Grat hat man einen herrlichen Fernblick nach Osten Richtung Zahmen und Wilden Kaiser. Dann geht es in die schattige Westflanke des Gipfelaufbaus. In diesem Bereich muß man damit rechnen, daß die Aufstiegsspur endet, denn die Flanke ist steil und morgens nach einer Forstnacht hart gefroren. Will man hier hinauf sollte man auch an das Hinunter denken. Soll heißen, jetzt Steigeisen oder wenigstens Grödeln dabei zu haben ist keine übertriebene Vorsicht. (Diese techn.Hilfsmittel am besten noch am sonnigen, flachen Grat anziehen).

      Abstieg: wie Aufstieg oder Weiterweg in den Sattel zwischen KL. und Gr. Traithen. Von dort bei sicherer Lawinenlage Abfahrt hinunter zur Rosengasse möglich.
      Bilder zur Tour:

      GPS-Daten:
      Bilder
      • 1_Parkplatz mit Talstation.jpg

        2,32 MB, 2.592×1.944, 535 mal angesehen
      • 2_Aufstieg hinter Talstation.jpg

        1,3 MB, 2.592×1.944, 456 mal angesehen
      • 3_Umgehung des Waldkopfs.jpg

        1,12 MB, 2.592×1.944, 435 mal angesehen
      • 4_Bergstation des Kitzlahner Lifts.jpg

        593,02 kB, 1.944×1.980, 386 mal angesehen
      • 5_Aufstiegsroute zum Gipfelkreuz des Vogelsang.jpg

        747,74 kB, 1.944×2.592, 413 mal angesehen
      • 7_ Blick vom Gipfel nach Norden.jpg

        678,95 kB, 1.944×1.992, 371 mal angesehen
      • 17 Das Gipfelkreuz des Vogelsangs.jpg

        977,95 kB, 2.592×1.944, 385 mal angesehen
      • 13 Blick vom Grat hinüber zur Jägerwand.jpg

        1,15 MB, 2.592×1.944, 470 mal angesehen
      • 12 Am Grat zum Kl. Traithen.jpg

        1,12 MB, 1.944×2.592, 444 mal angesehen
      Dateien
      • Vogelsang.gpx

        (145,52 kB, 423 mal heruntergeladen, zuletzt: )