Hautes-Alpes - Pic de Bure (2709 m) und verlassene Dörfer der Haute-Provence

    • Hautes-Alpes - Pic de Bure (2709 m) und verlassene Dörfer der Haute-Provence

      In den vergangenen Wochen hatte ich die Gelegenheit, zwei Trekkingtouren in einer der einsamsten Gegenden Frankreichs zu führen, im Pays de Buech, einem Landstrich im Süden des Departements Hautes-Alpes. Nachdem mich sowohl die Tour als auch das Projekt "Retrouvence" sehr begeistert haben, möchte ich sie hier kurz vorstellen. Um was geht es dabei?

      Retrouvance (=Wiederfindung) ist ein Projekt der französischen Forstbehörde ONF. In verlassenen und verfallenen Alpendörfern hat der ONF ehemalige Wohnhäuser wiederaufgebaut und zu komfortablen Selbstversorgerhütten umfunktioniert, die durch ein gut ausgebautes Wandernetz miteinander verbunden sind. Dadurch werden Gegenden wiederaufbelebt, die man vergessen gegelaubt hat - und das mitten in Europa.

      Für mich ein Musterbeispiel für Nachhaltigen Tourismus. Selbstversorgerhütte oder -forsthaus heißt hier nämlich nicht, dass man die komplette Verpflegung für ein paar Tage selber schleppen muss. Das Essen wird in der Regel aus Gaststätten der näheren Umgebung angeliefert - dass die Franzosen das "savoir vivre" verstehen, haben wir auch an den täglichen kulinarischen Highlights gemerkt.

      In sieben verschiedenen französischen Regionen/Departements gibt es solche Retrouvance-Projekte. Ich war in der Gegend des Pic de Bure und der Montagne d'Arouze unterwegs - ein Panorama, vergleichbar vielleicht mit den Dolomiten, aber natürlich viel einsamer. Jetzt im Frühjahr unglaubliche Blumenwiesen. Gipfel-Highlight ist der 2706 m hohe Pic de Bure, der, wenn schneefrei, unschwierig zu besteigen ist.

      Gestartet sind wir in Veynes, das gut mit der Bahn zu errreichen ist. Von dort aus wandert man in 5-6 Tagen durch die Berge des Devouly, 800 - 1000 Höhenmeter am Tag bei 5-8 h Gehzeit - nicht besonders schwierig, ab und zu sind Bäche zu durchwaten. Unterstützt wurde ich dabei von einem in Frankreich lebenden deutschen Kollegen, der sich als "mobiler Hüttenwirt" bestens um die Unterkünfte und die Verpflegung gekümmert hat.

      Nähere Informationen zu dieser und den weiteren Retrouvance-Touren gibt es hier:
      onf.fr/retrouvance/sommaire/se…uech-devoluy/@@index.html - bisher leider nur französisch

      Ein zusätzliches kulturelles und bergsteigerisches Rahmenprogramm mit Aix-en-Provence/Mount St. Victoires und Marseilles/Calnaques (Felsküste) biete ich in meinem Programm an, das ich für den Veranstalter Wikinger-Reisen im September leite:

      wikinger-reisen.de/wandern/frankreich/6734T.php - vielleicht kann ich ja den einen oder anderen der Tourentipp-Gemeinde von diesem Projekt anstecken? Es ist auf jeden Fall einmal etwas anderes als das, was man sonst so kennt!
      Bilder
      • 100_4055.JPG

        2,9 MB, 640×480, 653 mal angesehen
      • 100_4099.JPG

        2,44 MB, 640×480, 597 mal angesehen
      • 100_4037.JPG

        2,9 MB, 640×480, 611 mal angesehen
      • 100_4140.JPG

        1,73 MB, 640×480, 529 mal angesehen
      • 100_4241.JPG

        2,47 MB, 640×480, 534 mal angesehen