Kurzski-Tour Schüsselkar & Scharnitzkar

    • Kurzski-Tour Schüsselkar & Scharnitzkar

      Neu

      Gipfel und Höhe: keine Gipfel, sondern Ziel ist im Normalfall jeweils das Karende - im Schüsselkar mit Skiern bis ca. 2.160 m und Scharnitzkar mit Skiern bis ca. 2.140 m

      Gebirge: Wetterstein

      Art der Tour: Kurzski-Tour

      Datum der Tour: 19.05.2020

      Ausgangspunkt: Garmisch-Partenkirchen Bhf.

      Tourenverhältnisse: Sommerschnee - so langsam werden die Abfahrtsverhältnisse nach dem vielen tiefen Schnee richtig gut

      Gefahreneinschätzung: Gefahr droht wohl jeweils v.a. aus den Flanken oberhalb der Kare (Steinschlag und Lawinen); Schnee liegt allerdings in den Flanken nur noch wenig, man sah auch keine frischen Rutsche

      Exposition der Route: Nord

      Prognose: noch ein paar Tage mit Kurzski oder ggf. Firngleitern

      Sonstiges: Angesichts der geschlossenen Grenze werden die Ziele werden immer exotischer - heute mal auf Erkundungstour im Oberreintalbereich. Hinter der Hütte muss man die Felsstufe ungefähr in der Mitte hochkraxeln (meistens I und leichter). Zunächst ging es ins etwas schneeärmere Schüsselkar bis unter die Felsen, dann nach guter Abfahrt - dank einer letzten Schneerinne ganz hinunter bis zur Karverzweigung - hoch ins Scharnitzkar. Hier kann man bis unter die Felsen in Falllinie steigen oder mit Rechtsschwenk noch weiter hoch Richtung Oberreintalschrofen, bald ist aber auch da mit Skiern Schluss. Die Scharte zum Unteren Schüsselkarturm lockt auch - habe aber keine Infos gefunden zur Schwierigkeit hoch auf dem Gipfel auf dem Normalweg. Auch hier konnte man auf einem letzten Schneeband noch bis ganz hinunter fahren.

      Andrang im Oberreintal keiner. Oberreintalkar ist von den Verhältnissen ähnlich (vielleicht etwas mehr Schnee). Eine alte Skispur fand ich im Schüsselkar auch vor, also offenbar sind schon andere auf die Idee gekommen, dort mit Skiern unterwegs zu sein. Normal ist das ja ein Revier der Kletterer.

      Bilder / GPS-Track:

      Erster Blick in die beiden Kare - zuvor muss die Felsstufe überwunden werden:



      Blick ins Oberreintalkar:



      Die (noch geschlossene) Oberreintalhütte liegt wirklich wunderschön:



      Nach der Felsstufe Blick in das Scharnitzkar - das Schneeband rechts geht es später bis ganz hinunter:



      Noch etwas weiter oben kann man auch im Schüsselkar die Skier für den Aufstieg anlegen:



      Nach oben hin wird es im Schüsselkar steil:



      Blick vom Umkehrpunkt im Schüsselkar hinab:



      Schönes Abfahrtsgelände im Schüsselkar:



      Jetzt geht es noch das Scharnitzkar hoch:



      Blick vom Endpunkt zum Unteren Schüsselkarturm - reizen würde er schon, aber wie schwer ist er?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Jonas ()