Skitourenverhältnisse Schmirntal

    • Skitourenverhältnisse Schmirntal

      Gipfel und Höhe: Jochyrubenkopf, Rauher Kopf / Hoher Napf, Leiten / Ottenspitze / Gammerspitze

      Gebirge: Zillertaler Alpen (Berge südlich von Schmirn) / Tuxer Alpen (Berge nördlich von Schmirn)

      Art der Tour: Skitour

      Datum der Tour: 22./23.01.2020

      Ausgangspunkt: Schmirn (Toldern und Lorleswald)

      Tourenverhältnisse: In Schmirn hat es verhältnismäßig gut Schnee. Die Verhältnisse sind aber auch hier sehr schwankend, diese Woche gab es nordseitig oben noch Pulverschnee, aber auch schon viele zerfahrene Stellen und Harsch. Südseitig sehr wenig Schnee, diese Touren gehen m.E. nicht vernünftig. Am ehesten zu empfehlen sind wohl die stark eingefahrenen Bereiche (Skitourengeherschneisen beim Anstieg von Lorleswald).

      Gefahreneinschätzung: an sich mittel, aber schon stark eingefahren

      Exposition der Route: v.a. Nord

      Prognose: der angekündigte Neuschnee ist in Schmirn sehr gut, für die südseitigen Touren bräuchte es aber sehr kräftige Schneefälle

      Sonstiges: Einiges los in Schmirn, es wurden praktisch alle gängigen Skitouren angespurt. Für guten, noch nicht zerfahrenen Pulverschnee braucht es schon eher exotische Ziele im Tal.

      Bilder / GPS-Track:

      Der gigantische Gipfelhang des Jochgrubenkopfs:



      Gipfelkreuz Jochgrubenkopf:



      Die Abfahrtsschneise vom Jochgrubenkopf nach Kasern - unten wie eine Halfpipe (zerfahren):



      Gipfelkreuz Ottenspitze mit den weiteren Skizielen im Hintergrund:



      Gipfelkreuz Gammernspitze:



      Blick von der Gammernspitze in den oberen Teil der Jenneweinrinne:



      Etwas weiter unten in der landschaftlich schönen Jenneweinrinne - Schnee aber meistens kein Pulver mehr:

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Jonas ()

    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen Schließen