Rastkogel Tuxer Alpen Skitour

    • Rastkogel Tuxer Alpen Skitour

      Gipfel und Höhe:
      Rastkogel, 2762m
      Gebirge:
      Tuxer Alpen
      Art der Tour:
      Skitour
      Datum der Tour:
      12.01.20
      Ausgangspunkt:
      Mautstelle der Zillertaler Höhenstraße an der Sportalm, 1700m (Parken am Straßenrand - sehr eng und nur wenige Plätze oder für lumpige 3 Euro bei der Sportalm, Auffahrt von der Talstation der Mösl-Bahn, 1400m, nur mit Allrad oder Schneeketten, da Straße ab dort nicht geräumt und teilweise eisig! Mösl-Bahn auch möglicher Startpunkt, aber dann zur Zeit ca. 20 Minuten Tragestrecke(und in der Folge andere Route als wir sie heute gegangen sind).
      Tourenverhältnisse:
      Sehr gut! Aufstieg bis zur Rastkogelhütte über den gewalzten Ziehweg, danach kurze Abfahrt mit Fellen und anschließend lange Querung der Südhänge des Rosskopfs. Danach wird es schattig, da man über die Nordseite auf den Rastkogel steigt; die Spur ist hier wirklich genial angelegt und ganz toll zu gehen. Großes Kompliment an den Unbekannten, der sie gelegt hat! Da die letzten ca. 400 Hm schattseitig liegen, hat es hier auch eine hervorragende Schneequalität. Wir konnten unser Glück kaum fassen, hier etwa zwei Wochen nach dem letzten richtigen Schneefall noch feinsten Pulver anzutreffen! Offensichtlich wird der Rastkogel auf dieser Route nur selten begangen, denn es waren nur 5 oder 6 Abfahrtsspuren vorhanden. Wir haben den ganzen Tag bis zum Gipfel niemanden getroffen; dort aber ist es dann doch voll geworden, da viele vom Skigebiet aus aufgestiegen sind. Die steile Variante "direkte Nord" wurde auch gefahren, aber wir haben uns entschieden, auf dem Anstiegsweg abzufahren, da wir dem sicheren Pulververgnügen den Vorzug vor eVinem eventuell verblasenem Steilhang (haben wir vor zwei Wochen direkt nach den starken Schneefällen am Rosskopf erlebt) gaben.
      Gefahreneinschätzung:
      Gering; Gleitschneelawinen in der langen Querung sind aber ein Thema: Eine davon hat bereits (anhand der Spuren vermutlich am Freitag) die Aufstiegsspur überspült.
      Exposition der Route:
      Erst Süd, dann Nord
      Prognose:
      Oben wird es gut bleiben, unten schmilzt es so weg, dass die gewalzte Straße zur Rastkogelhütte die einzige Wahl werden wird
      Sonstiges:

      Bilder / GPS-Track: