Zillertaler Alpen - Richterspitze

    • Zillertaler Alpen - Richterspitze

      Gipfel und Höhe: Richterspitze (3054m), Rainbachköpfl (2656m)

      Gebirge: Zillertaler Alpen / Reichenspitzgruppe

      Art der Tour: Berg-/Klettersteigtour

      Datum der Tour: 24./25.08.

      Ausgangspunkt: Wirtshaus Bärenbad (geschlossen) (1450m) bzw. Plauener Hütte (2362m)

      Tourenverhältnisse:
      Am Samstag vom Parkplatz zu Fuß auf markiertem Steig zur Staumauer hoch (man kann auch mit dem Bus fahren), dann ein Stück am See entlang und hoch zur Plauener Hütte. Am Nachmittag auf markiertem Steig zum Rainbachköpfl.
      Am Sonntag auf markiertem Weg zur Gamsscharte (Übergang zur Richterhütte) und von dort kurz hoch zur Richterspitze. In den Felsen unterhalb der Scharte handelt es sich um einen Klettersteig (Schwierigkeit B/C), der zunächst über einige steile, glatte Platten hochführt, im weiteren Verlauf meist Gehgelände, teilweise mit Stahlseil. Kurz oberhalb der Scharte eine kurze, senkrechte oder vielleicht auch leicht überhängende Stelle, anschließend Blockgrat zum Gipfel. Da es in der Nacht einige Stunden geregnet hatte, waren die glatten Platten im Klettersteig nass, stört aber kaum.
      Abstieg wie Aufstieg.

      Gefahreneinschätzung: gering, evtl. Steinschlag unterhalb der Scharte

      Exposition der Route:West

      Prognose:gleichbleibend

      Sonstiges:
      Wir hatten eigentlich eine Besteigung der Reichenspitze geplant (und entsprechende Ausrüstung dabei), ließen dies aber auf Anraten des Hüttenwirtes bleiben, da der Übergang vom Block-/Schuttgelände auf den Gletscher von Steinschlag aus den darüber liegenden Felsflanken bestrichen wird. Der ganze Bereich ist mit vielen Steinen übersät. Laut Hüttenwirt soll diese Situation schon einige Wochen anhalten und sei eine Besteigung auf diesem Weg deshalb nicht mehr empfehlenswert. Aus der Ferne schaut es so aus, als könne man die steinschlaggefährdete Zone umgehen, indem man - weglos über Gletscherschliffe und Schutt - unterhalb des Gletschers nach links quert und später an geeigneter Stelle den Gletscher betritt. Wie gut oder schlecht das aber tatsächlich geht, müsste man probieren. Der Gletscher selbst war (soweit sichtbar) ganz überwiegend noch schneebedeckt.

      Bilder / GPS-Track:
      Bilder
      • 01 Plauener Hütte.JPG

        376,68 kB, 1.600×1.200, 236 mal angesehen
      • 02 Reichenspitzgruppe.JPG

        612,47 kB, 1.600×1.200, 162 mal angesehen
      • 03 Zustieg zum Klettersteig.JPG

        419,95 kB, 1.200×1.600, 174 mal angesehen
      • 04 plattiger Bereich zu Beginn.JPG

        415,24 kB, 1.200×1.600, 165 mal angesehen
      • 05 in den Platten.JPG

        484,22 kB, 1.200×1.600, 168 mal angesehen
      • 06 Quergang.JPG

        355,24 kB, 1.600×1.200, 172 mal angesehen
      • 07 später eher Gehgelände.JPG

        553,67 kB, 1.200×1.600, 171 mal angesehen
      • 08 am Schluss die Schlüsselstelle.JPG

        403,57 kB, 1.200×1.600, 171 mal angesehen
      • 09 Am Gipfelgrat.JPG

        308,6 kB, 1.200×1.600, 177 mal angesehen
    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen Schließen