Skitour Hocheisspitze

      Skitour Hocheisspitze

      Gipfel und Höhe: Hocheisspitze (2.523 m)

      Gebirge: Berchtesgadener Alpen - Hochkaltergruppe

      Art der Tour: Skitour

      Datum der Tour: 25.05.2019

      Ausgangspunkt: Hinterthal

      Tourenverhältnisse: unten Sommerschnee, Mitte brechender Harschdeckel / weich, oben Firn (bei Abfahrt 11:45 Uhr)

      Gefahreneinschätzung: hoch - oben ist es durchwegs steil und außerdem drohen Lawinen aus den Flanken

      Exposition der Route: v.a. West

      Prognose: geht noch ein bißchen, ganz unten in der Abfahrtsrinne sowie bei der Mittereisalm dürfte es bald Lücken geben

      Sonstiges: Von Hinterthal (3 € Parkgebühr; Auffahrt zum Hirschbichl ist verboten, laut Internet wird auch kontrolliert - zur Zeit zudem temporäre Sperren wegen Holzarbeiten) ging es zu Fuß über Hirschbichl und das Almgelände der Bind-Alm zur Mittereisalm. Dort konnten die Skier angeschnallt werden auf dem Steig zur Hocheishütte, aber wegen zahlreicher Lücken und umgestürzter Bäume ist es wahrscheinlich besser, zumindest den unteren Teil des Anstiegs noch zu tragen. Der Rest ging heute relativ problemlos mit Skiern, oben sind Harscheisen dringend anzuraten. Vor der Steilstufe muss man leider recht nervig ca. 100 Hm durch Lawinenknollen aufsteigen - es sind wirklich beachtlich große Lawinen heruntergekommen (kann in der Abfahrt umfahren werden). Den Gipfelanstieg habe ich heute neu angespurt und hierzu Steigeisen und Pickel zum Einsatz gebracht, wären aber nicht nötig gewesen. Es liegt oben enorm viel Schnee, man hätte direkt ab dem Gipfelkreuz abfahren können.

      Landschaftlich ist die Tour wirklich sehr schön. Heute war ein überraschend großer Andrang an Tourengehern - die Hocheisspitze gilt halt als klassische Frühjahrs-/Frühsommerskitour. Leider zog es schon vor 11 Uhr zu, eigentlich war die Wetterprognose für die Gegend doch besser gewesen.

      Man kann auch von Hintersee aus starten.

      Bilder / GPS-Track:

      Die Nordrinne vom Kammerlinghorn:



      Schnee auch noch im Waldgelände und Almgelände (hier Litzl-Alm):



      Rückblick zur Hocheishütte:



      Im eigentlichen Kar, landschaftlich sehr beeindruckend:



      Große Lawinenablagerungen vor und in der Steilstufe:



      Blick über das Gipfelkreuz zu den Steinbergen:



      Der Gipfelhang bot firnige Verhältnisse:



      Im mittleren Teil bei der Abfahrt leider wechselnde Schneebeschaffenheit:



      Einfahrt in die Abfahrtsrinne:



      Bei der Mittereisalm bricht dann doch der Frühling aus, hinten die Abfahrtsrinne:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Jonas“ ()

    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen Schließen