Magazin
RegistrierenPasswort vergessen?...

Suchergebnis im Tourenarchiv

Ihre Suche ergab 1303 Treffer!

Suchergebnisse neu sortieren nach

Im Tourenarchiv suchen

vonbisvonbis

Galtjoch (2109 m)

Skitour | Lechtaler Alpen | Berwang
1050 Hm | Aufstieg 02:45 Std. | Schwierigkeit (1 von 6)

Die Gegend um das Galtjoch ist oft mit reichlich Schnee gesegnet - schon im Frühwinter gibt es hier manchmal massenweise davon. Wegen der geringen Lawinengefahr eignet sich die Tour auch bei Neuschnee. Sie ist leicht, kurz und zudem von hohem landschaftlichen Reiz.

Wertacher Hörnle (1684 m)

Skitour | Allgäuer Alpen | Wertach
650 Hm | Aufstieg 01:45 Std. | Schwierigkeit (1 von 6)

Das Wertacher Hörnle ist ein beliebter Skiberg für Anfänger, Genießer und auch bei unsicheren Verhältnissen - eine kurze Skitour auf einen kleinen Voralpengipfel. Doch auf Grund seiner breiten Waldschneise bietet das Hörnle schöne und freie Abfahrtsmöglichkeiten.

Wank (1780 m)

Skitour | Estergebirge | Garmisch-Partenkirchen
970 Hm | Aufstieg 03:00 Std. | Schwierigkeit (1 von 6)

Mit dem Einstellen des Pistenbetriebs im Jahr 2003 wurde der Wank zum kleinen Paradies für Skitourengeher: die finden nebst vielfältigen Landschafts-Impressionen einen relativ lawinensicheren Aufstieg, traumhaft pulvrige Nordhänge sowie zwei gemütliche Einkehrmöglichkeiten vor.

Großvenediger (3662 m) von Süden

Hochtour | Hohe Tauern | Prägraten
1480+700 Hm | insg. 13:00 Std. | Schwierigkeit (2 von 6)

Schöne Landschaft mit gewaltigen Gletscherflächen, ein relativ einfacher Anstieg, tolle Fernsicht und ein prominenter Gipfelname führen dazu, dass der Großvenediger als vierthöchster Berg Österreichs und einer der schönsten Dreitausender der Ostalpen regen Besuch erhält.

Aberg (1461 m)

Skitour | Chiemgauer Alpen | Frasdorf
850 Hm | Aufstieg 02:15 Std. | Schwierigkeit (1 von 6)

Diese wunderschöne, kleine und einfache Skitour muss oft bei eher ungünstigen Verhältnissen herhalten, denn sie ist wirklich relativ lawinensicher. Dabei zeigt auch sie erst bei Sonnenschein ihre ganze landschaftliche Schönheit; ganz zu schweigen vom Traumblick auf den Chiemsee.

Kienjoch (1953 m)

Bergtour | Ammergauer Alpen | Graswangtal
1250 Hm | insg. 05:50 Std. | Schwierigkeit (3 von 6)

Eine vergleichsweise wenig begangene Tour in den Ammergauer Bergen. Wildromantisch ist diese nicht ganz einfache Bergwanderung außerdem über weite Strecken. Die hier ebenfalls beschriebene Überschreitung ist besonders lohnend.

Geierköpfe (2143 m und 2161 m)

Bergtour | Ammergauer Alpen | Reutte
1200 Hm | insg. 06:00 Std. | Schwierigkeit (4 von 6)

Eine Tour in großartiger, ursprünglicher und wildromantischer Gebirgslandschaft, durchwegs auf Pfaden und Steigen, für trittsichere Bergsteiger. Fantastisch ist dabei der Ausblick auf den nahen Plansee.

Montscheinspitze (2106 m)

Bergtour | Karwendel | Pertisau am Achensee
1000 Hm | insg. 06:00 Std. | Schwierigkeit (4 von 6)

Eine tolle Überschreitung. Der hier beschriebene Anstiegsweg ist noch nicht überlaufen; er ist landschaftlich sehr reizvoll und abwechslungsreich. Die Route ist etwas für alpin Geübte, wie es so schön heißt, denn sie ist steil und erfordert absolute Trittsicherheit. Eine Einkehr auf der schönen Plumsjoch Hütte macht die Rundtour perfekt.

Partnachklamm - Eckbauer (1237 m)

Bergtour | Wetterstein | Garmisch-Partenkirchen
500 Hm | insg. 02:30 Std. | Schwierigkeit (1 von 6)

Ein Erlebnis für die ganze Familie! Die teilweise über 80 Meter tief eingeschnittene Partnachklamm ist auch für Kinder ein großartiges Naturspektakel. Licht- und Wasserspiele beeindrucken beim Durchstieg. Lieblich wirkt die Landschaft dann Höhe Graseck; und vom Eckbauer staunt man über den Einblick ins wilde Wettersteingebirge. Viele Varianten möglich.

Langkofel (3181 m)

Bergtour | Dolomiten | Grödnertal
750 Hm | insg. 06:00 Std. | Schwierigkeit (6 von 6)

Der Saslonch, wie der Langkofel auf Ladinisch genannt wird, ist ein Wahrzeichen Grödens und ein wirklich imposanter Dolomiten-Berg. Der Normalweg über das Fassaner Band ist eine anspruchsvolle Bergtour mit genussvoller Kletterei (bis 3+), eine klassisch anmutende Route. Leider ist die Orientierung ohne Ortskenntnis alles andere als einfach und so ist die Tour – obwohl ein Prestigeobjekt - auch nicht überlaufen.