Touren

Sass Rigais (3025 m) 

Der Sass Rigais - höchster Gipfel des mächtigen Geislermassivs er ist ein Wahrzeichen Südtirols. Viele wünschen sich einmal ganz oben zu stehen, dabei ist der Klettersteig über den Normalweg gar nicht so schwer. Schwindelfreiheit, Trittsicherheit, Kondition, Wetter und Ausrüstung müssen aber schon stimmen bei dieser Dolomiten-Tour.
bild
Schwierigkeit
Kondition
Gefahrenpotenzial
Landschaft
Frequentierung
Klettersteig | Trentino-Alto Adige | Dolomiten | Villnößtal

Tourensteckbrief Sass Rigais / Geislerspitzen

Anfahrt: Über den Brenner bis nach Klausen (Chiusa). Kommt man über die Autobahn, kann man direkt nach der Mautstelle rechts umkehren und ein kleine Parallelstraße (in entgegengesetzter Richtung) ins Villnösstal wählen. (Sie führt entlang der Autobahn bis zum Taleingang, dann geht es rechts unter der Autobahn durch. Wer über die Landstraße von Brixen her kommt, muß vor! Klausen bereits links ins Villnösstal abbiegen. Dann an St. Magdalena vorbei bis ins Talende und vor Ranui links (ist ausgeschildert) hinauf zur Zanseralm.

Ausgangspunkt: Gebührenpflichtiger (4 Euro / Stand 2010), großer Parkplatz unter der Zanseralm (1680 m). Man wählt am besten nicht den ersten Parklpatz bei der Information, sondern fährt rechts über eine Brücke auf den großen Parkplatz. Er ist der richtige Ausgangspunkt!

Route: Direkt vom Parkplatz aus wählt man den Weg Richtung Westen, also genau entgegengesetzt zur Zanser Alm !!! (Es ist der Weg Nr. 33, doch Achtung, auch der Weg zur Zanser Alm ist mit 33 ausgeschildert.) Schon nach wenigen Metern zweigt halblinks des Forstweges ein kleiner Pfad ab, dem man bis zur Jagdhütte folgt. Kurz nach der Jagdhütte (1670m) stößt man dann wieder auf den Forstweg (jetzt Nr. 34), der einen in mehreren Kehren hinauf zur Gschnagenhardtalm (1996m) bringt. Ca. 1 Stunde.
Über das paradiesisch anmutende Almgelände wandert man direkt auf die Geislerspitzen zu, bis man auf den „Adolf Munkel Weg“ (Nr. 35) trifft. Jetzt auf dem Weg Nr. 35 rechts, Richtung Broglesalm bis man auf die Abzweigung (1875m) am Fuße des Kars zur Mittagsscharte trifft. Ein Steig führt steil und in vielen Serpentinen hinauf zur Scharte (2597m). Vorsicht bei harten Altschneeresten unter der Scharte. (1,5 Stunden von der Gschnagenhardtalm). Nun wendet man sich nach links und steigt über die Südwestflanke über einen gut markierten und gesicherten Steig Richtung Sass Rigais. Dann über die Wandflucht zum Südgrat und über ihn Richtung Nord zum Gipfel.

Abstieg: Wie Aufstieg.

Alternative: Von St. Christina im Grödnertal mit dem Lift zum Col Raiser (2125 m) und über die Regensburger Hütte hinauf zur Mittagsscharte (Normalweg). Oder von der Regensburger Hütte durch das Val dla Salieres und den Ostgrat-Klettersteig (etwas schwieriger) zum Sass Rigais. Es bietet sich also bei diesen Alternativen auch eine Überschreitung von Ost nach West an.

Charakter / Schwierigkeit: Bei der hier beschriebenen Route von der Zanseralm aus handelt es sich um eine landschaftlich beeindruckende Bergtour mit Klettersteigpassagen in lieblicher und wilder Dolomitenlandschaft. Der manchmal ausgesetzte, aber nie wirklich schwierige Klettersteig ist gut gesichert und markiert, fordert also keine besonderen Anforderungen an die Orientierung. Kondition und gutes Wetter gehören allerdings zu den Voraussetzungen. Für geübte Bergsteiger kein Problem. Nie bei Gewitterneigung – der Sass Rigais zieht Blitze an!

Gehzeit: Aufstieg: 4,5 Stunden; Abstieg: 3 Stunden

Tourdaten: 1400 Höhenmeter

Beste Jahreszeit: Juli bis zum ersten Schneefall.

Stützpunkt: Gschnagenhardtalm (1996m) privat bewirtschaftet.
Bei Alternativen: Regensburger Hütte (2039m), CAI Florenz, 90 Plätze, bewirtschaftet von Anfang Juni bis Mitte Oktober.

Karte: Tabacco Wanderkarte „Brixen / Villnösstal“, Blatt 30, 1:25.000.

Autor: Bernhard Ziegler

Wetter

Die aktuelle Wettervorhersage zur Tour von wetter.com für die nächsten 2 Tage. Sofern für das Zielgebiet keine Wetterdaten vorliegen, werden die Werte des nächstgelegenen Ortes ausgegeben.

Villnößtal
Vorhersage für Mi, 19.02.2020
Mi, 19.02.2020 bedeckt
-4 / 4 oC
bedeckt
Niederschl.: 30 % Wind: 6 km/h O
Villnößtal
Vorhersage für Do, 20.02.2020
Do, 20.02.2020 leicht bewölkt
-6 / 3 oC
leicht bewölkt
Niederschl.: 0 % Wind: 4 km/h O
Zur 10-Tages Wettervorhersage von wetter.com
Wetterdaten powered by wetter.com

Karte

Auf dem Kartenausschnitt können Sie die Lage der Tour und die Anfahrt nachvollziehen. Soweit ein GPS-Track hinterlegt ist, dient die Karte auch als Routenskizze.

Galerie

Damit Sie sich ein Bild von der Route machen können, gibt es hier die Fotos zur Tour. In manchen Fällen ist hier auch eine Routenskizze zu finden.

 
 

Aktuelles aus dem Bergjournal

  • HARRY G über´s Skitourengehen

    Der echte, leidenschaftliche Skitourengeher wird sich wahrscheinlich in dieser Satire nicht wiederekennen. Aber wer von uns Skitourengehern hat nicht schon den einen oder anderen Typus getroffen, den Harry hier aufs Korn nimmt?

  • 09.02.2020  Hütten-Brand Maxlraineralm - 44 Personen gerettet!

    Auf der beliebten Oberen Maxlraineralm hat es heute Nacht ein verheerendes Feuer gegeben. Etwa 44 Personen waren auf der Hütte, konnten aber rechtzeitig evakuiert werden. Ein riesen Glück, dass niemand bei dem nächtlichen Brand ernsthaft zu Schaden kam. Der Schaden am Gebäude ist jedoch erheblich, vermutlich ist die Hütte ein wirtschaftlicher Totalschaden.

  • Skitourenführer Südtirol Band 1

    Der neue Panico Skiführer Südtirol Band 1 - Pustertal und Nördliche Dolomiten macht den Auftakt zu einer dreiteiligen Südtirol-Reihe. Jan Piepenstock, Peter Raffin und Florian Wenter geben einen umfangreichen Einblick - 165 Skitouren plus zahlreiche Varianten - in die vorhandenen Tourenmöglichkeiten.

  • Neue Insulated Lunch Box von Hydro Flask

    Etwas völlig anderes bringt Hydro Flask für Frühjahr/Sommer 2020 mit der Insulated Lunch Box auf den Markt. Die Box besticht mit maximaler Isolierung. So bleibt das Lieblingssandwich doppelt so lange frisch wie ohne isolierter Kühlbox.

  • #SALEWA3000 - 3 Dreitausender von Vittorio Messini

    Im Rahmen der Aktion #SALEWA3000 stellen wir euch Lieblings-Dreitausender in Österreich von namhaften Bergführern vor. Vittorio Messini von der Vereinigung Bergführer Kals macht den Anfang mit einer Auswahl von leicht bis schwer.

  • Tipps für Ihre perfekten Landschafts- und Bergfotos

    Wer Urlaub in einer malerischen Natur- oder Bergkulisse macht, der will seine Erinnerungen nicht nur im Herzen festhalten. Mit modernen Kameras oder hoch qualitativen Smartphones können Hobbyfotografen tolle Aufnahmen machen.

Meindl Shoes For Actives

Bild des Monats

012020
913cf8ef6357b2d43c4a706bdf716a18.jpg
Hochlagen im Nationalpark Bayerischer Wald

Benutzer: bayerwaldpfade

Beschreibung: Winter in den Hochlagen im Nationalpark Bayerischer Wald - www.bayerwaldpfade.de
8f07187961324f33bff12fcfc2c501fa.jpg
Novemberschnee

Benutzer: Bergindianer

Beschreibung: Selten gab es Anfang November schon so gute Schneeverhältnisse wie hier in Südtirol. Wenn man dann so einen Traumtag erwischt, ist das Glück perfekt.
248771560c98f1d0a0a713e97906d369.jpg
Blick in die Sella

Benutzer: wbehr

Beschreibung: Auf dem Weg zum Grödner Joch gelang dieser tiefe Blick mit einem 600er Tele in die Felsschluchten der Sellagruppe.
Zum Touren-Bild des Monats...
Bergsport- und Outdoorausrüstung sicher online kaufen im Outdoor-Shop bergzeit.de

tourentipp.com-Karten-Shop

Kartenshop

Wanderkarten sind ein unverzichtbarer Begleiter auf Tour. In unserem Kartenshop finden Sie eine komplette Liste aller Kompass Wanderkarten mit Bestellmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es auch eine Auswahl an Alpenvereinskarten, an Topographischen Wanderkarten vom Bayerischen Landesvermessungsamt sowie alle Digitalen Karten von MagicMaps und Schweizer Landeskarten.

salewa3000
 
 

tourentipp.com für Bergtouren, Skitouren, Klettersteige, Wandern und zum Bergsteigen

© 2020 tourentipp.com Alle Rechte vorbehalten

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen Schließen